1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit 5 GBit/s durchs Wohnzimmer…
  6. Thema

Besser als die Mikrowelle!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Danke :) 26.02.08 - 17:45

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich behaupte ja, daß die Evolution eher gemäß dem
    > Prizip "Dumm stirbt schnell" funktioniert. *g*
    >

    Oh ja, genau das wünsche ich mir täglich! =)

  2. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Mettlog 26.02.08 - 17:45

    ... die sich insofern nicht stellt, weil unsere individuelle Überlebensfähigkeit längst zu großen Teilen von der Überlebensfähigkeit der gesamten Menschheit abhängig geworden ist.

    Das ist so ähnlich wie die Staatenintelligenz bei Insekten. Letztlich stellt sich "die Menschheit" gegenüber diesem Planeten eher als Ganzes dar, denn wir alle gemeinsam verändern das Klima und wir alle gemeinsam ändern auch so ziemlich jeden anderen Parameter unseres globalen Ökosystems.

    Mit dem kleinen Unterschied, dass unsere Individuen dummerweise nicht kooperieren und auch keinem "übergeordneten Plan" folgen. Das sieht nur von Außen so aus.

    Oder es gibt doch einen großen Plan, das ist dann aber ganz offensichtlich nicht unser eigener, und er lautet wahrscheinlich so ähnlich wie "reisst hier alles ab, bevor ihr geht".

    Ich liebe dieses Forum ;)

    knt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Intelligenz spielt bei der Evolution nur soweit
    > eine Rolle, wie sie die Überlebensfähigkeit des
    > Lebewesens erhöht. Ich bin mir nicht sicher, ob
    > das auch für den Menschen zutrifft. Ob "nicht
    > mehr" oder "noch nicht" ist da eine interessante
    > Frage...
    >
    >


  3. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Zuberhör: 26.02.08 - 20:40


    http://www.limited-movies.de/xtcommerce/images/product_images/info_images/343_0.jpg


  4. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: walnuss 26.02.08 - 21:01

    Ach wisst ihr was, wenn mann sich über etwas Sorgen macht, dann is das schädlicher wie das "etwas" selber. Also wie zb. gegen ein Aufstellung von einem neuen Mobilfunkmast zu protestieren. Pfeift man drauf und erfreut sich an den schönen Dingen der Natur, dann hat man mehr davon, wie von keinem Mobilfunkmast. Keep cool und enjoy your life, life is great!

  5. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: ischbins 26.02.08 - 21:38

    Hund in der Pfanne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mikrodelle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein! Die Resonanzfrequenz von flüssigem
    > Wasser
    > liegt erst bei 22,3GHz.
    >
    > In
    > den USA werden Mikrowellen auch mit
    > Frequenzen
    > um die 900MHz verkauft und
    > funktionieren
    > trotzdem.
    >
    > Hab mal nachgeschaut. Das Wasser in den Speisen
    > wird wohl prinzipiell "warmgeschüttelt".
    > de.wikipedia.org

    Mal was zur Richtigstellung, die Mikrowelle ist von den Außerirdischen!!!!

    Wie sie funktioniert können wir doch gar nicht wissen!!!

    Siehe MiB.

    Gibts jetzt Fisch...bettel

  6. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Vollstrecker 27.02.08 - 07:55

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > Entscheidend ist vielmehr mit welcher
    > Leistung
    > gesendet wird, weniger das
    > Frequenzband.
    >
    > Das stimmt nicht ganz. Es müssen Moleküle in
    > Resonanz gebracht werden, von daher spielt die
    > Frequenz schon eine Rolle.
    >
    >

    Ich hab das ja auch nicht ausgeschlossen.

  7. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: fuckedupfuckfuck 27.02.08 - 09:55

    du hast wohl reiche eltern die dir den arsch voll stopfen, das leben ist scheisse, hat keinen sinn, und irgendwann sind wir alle tot, merk dir das!


    walnuss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach wisst ihr was, wenn mann sich über etwas
    > Sorgen macht, dann is das schädlicher wie das
    > "etwas" selber. Also wie zb. gegen ein Aufstellung
    > von einem neuen Mobilfunkmast zu protestieren.
    > Pfeift man drauf und erfreut sich an den schönen
    > Dingen der Natur, dann hat man mehr davon, wie von
    > keinem Mobilfunkmast. Keep cool und enjoy your
    > life, life is great!


  8. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: muggefuk 27.02.08 - 12:39

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz. Jetzt
    > stelle man sich mal vor wie schnell ein
    > Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit 60GHz auf
    > das Teil losgehe! Wer kann sich drunter was
    > vorstellen?

    wir werden gar nicht gebraten, weil das H2O Molekül bei 60 GHz keine resonanz aufweist!

  9. Re: Wasser

    Autor: hoarst 27.02.08 - 13:23

    > Genau, aber wer weiß, was bei 60 GHz alles mit
    > angeregt wird, zu schwingen.
    >

    Eben. Aber wie weit kann es überhaupt unter die Haut?

  10. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Dirk Westphal 25.11.08 - 14:52

    Völliger Quatsch!! Frequenz braucht keine Leistung!! Eine gerichtete Funkstrecke entlang der Elbe geht mit 23 GHz und 25 mW Leistung und bildet ein Netzwerk von 400 MBit!! Damit werden die Radaranlagen vernetzt. Reichweite geht bis ca. 30km.

    Mikrowellen liegen im Bereich von 300MHz und 300GHz, also von 1m - 1mm länge, was also bedeutet, alle in der IT genutzten Wellen sind Mikrowellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Nürnberg
  2. Hays AG, Hamburg
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Bad Kreuznach
  4. August Storck KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren