1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SP1 für Windows Vista: Wieso…
  6. Them…

Vista kriecht dahin!

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:08

    > @war10ck wenn man keine Ahnung hat, F*****
    > halten!
    > Linux ist bekannt das es Resourcenschoned
    > arbeitet, deswegen wird es auf vielen embedded
    > Systemen eingesetzt. Siehe EEE-PC, XP läuft dort
    > viel langsamer als Linux.
    >
    > Und wenn Ubuntu bei Dir langsamer läuft als XP,
    > bist Du für mich einfach nur ein wenig gestört im
    > Kopf.

    Geh bitte sterben, anstatt hier andere mit deinem vertrotteltem Kindergelaber zu belätigen nur weil man dein heiliges Linux kritisiert hat, was in deiner Krabbelgruppe vermutlich gerade "in" ist.

  2. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:16


    > Gimp läuft dadrauf super, dauert bei den 12 Mpixel
    > bildern zwar manchmal etwas aber das stört mich
    > nicht großartig, schließlich bin ich ja nicht
    > beruflich drauf angewiesen.

    Gimp ist keine Alternative zu Photoshop. Unerträglich langsam ist es bei 12 Megapixel aber mit jedem Programm auf solcher Hardware.

    ...
    >
    > Mhh auf dem intel Dualcore (1.86GHZ) verbraucht
    > Vista im schnitt 10-20% CPU Auslastung auf beiden
    > Kernen.

    Das stimmt nicht. Ich war gestern noch zufällig auf einer Seite, von Leuten die aus Spaß Betriebssysteme auf wirklich uralten Kisten installieren, einfach nur um zu zeigen das es geht. Das Teil hatte 200 MHz und 220 MB RAM. Natürlich kann man so nicht arbeiten mit Vista aber im Leerlauf hatte es nur 9%, bei 200 MHz wohlgemerkt.


    >
    > > XP läuft bei meiner Freundin auf einem PII
    > mit 600
    > MHz und 192MB RAM besser als Ubuntu
    > auf meinem
    > Notebook mit 1,8GHz und 512MB)
    >
    > Xp kann man nicht mit Ubuntu vergleichen den XP
    > ist mehr als 6 jahre alt und somit weniger
    > aktuell.
    > Wenn du dir eine 6-7 jahre alte Linux Distribution
    > auf dem Rechner installieren würdest dann würde es
    > auch erheblich viel schneller laufen.
    > Also versuchs am besten mal mit Suse 7 oder einer
    > uralten Debian version.

    Es sah aber so aus als sei es 6 Jahre rückständig :-)




  3. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 27.02.08 - 23:19

    Linux 4 future schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Cubase 4.0, Wavelab 6.0, diverse
    > Standalone
    > Soundmaschienen, Premiere CS3,
    > Photoshop CS3,
    > Maxon Cinema 4d 9.0 ...
    >
    > Tja wenn man Beruflich oder sonstwie auf diese
    > Programme angewiesen ist gibt es halt keine
    > Wahlfreiheit mehr.
    > Denn im Grafik/Design Bereich ist mal abgesehen
    > von Gimp bei Linux tote Hose, vorallem fehlt ein
    > wirklich gutes Vektorgrafikprogramm.
    >
    > Für mich persönlich reichen Gimp und XaraLX völlig
    > aus, kann aber verstehen wenn es für den
    > Proffesionellen Einsatz nicht ausreicht.
    >
    > PS: Für Videobearbeitung ist Linux wiederum sehr
    > gut geignet Filmgimp und Cinepaint werden
    > mitlerweile sogar von den meisten großen Hollywood
    > Studios eingesetzt.
    >
    > de.youtube.com
    >
    > Für Soundbearbeitung gibts auch für Linux gute
    > tools leider ist dabei das Problem das es keine
    > gescheiten Treiber für Proffesionelle Audio
    > Hardware gibt.

    Na siehste. Die Beurteilung ist doch recht objektiv! :-) Also nicht gleich meggern über alles was kein Pinguin hat. Linux hat enorme Vorteile, jedoch auch riesige Nachteile.

    Und das auch im Bereich der Medien Linux am wachsen ist ist sehr schön. Aber das dauert eben noch bis da was gescheites uns produktives zu Tage kommt. Sollte es denn soweit sein, was ich noch nicht sehe, werde ich sicher alt sein und oder Linux kommerziel. Weil beim derzeitigen Stand sehe ich da noch nix was auch nur annährend an MacOSX oder eben auch Windows (Vista) herankommt.

    Und nun sei Friede! :-) Im übrigen. Auch ich musste erst lernen diverse Vor und Nachteile in den BS´es zu lernen und zu verstehen. Die Darstellung und Vermarktung ist ein ganz anderes Ding. Sicher rümpfen sich die Vista, Leoparden, Linux Programmierer auch die Haare über die Darstellung Ihrer langen Nächte.

    LG

    --
    Always look on the bright side of life!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.08 23:23 durch XHess.

  4. Re: stimmt nicht

    Autor: fz 27.02.08 - 23:22

    > Das stimmt nicht. Ich war gestern noch zufällig
    > auf einer Seite, von Leuten die aus Spaß
    > Betriebssysteme auf wirklich uralten Kisten
    > installieren, einfach nur um zu zeigen das es
    > geht. Das Teil hatte 200 MHz und 220 MB RAM.
    > Natürlich kann man so nicht arbeiten mit Vista
    > aber im Leerlauf hatte es nur 9%, bei 200 MHz
    > wohlgemerkt.

    Wenn man den 3D Desktop deaktiviert dann verbraucht es nicht mehr viel, mit aktiviertem 3D Desktop schon mehr.

    > Es sah aber so aus als sei es 6 Jahre rückständig
    > :-)

    Vieleicht vorher die Grafiktreiber installieren so das die Effekte angezeigt werden können.
    Die Leute die Eyecandy und massive Effekte haben wollen benutzen sowieso KDE oder gleich die Beta von KDE4.

    In der Hinsicht war bei Gnome noch nie viel los....

  5. Re: stimmt nicht

    Autor: #pü 27.02.08 - 23:25

    Linux ist bereits Kommerziel, Firmen wie redhat verbuchen Milliardenumsätze und auch die Firma die hinter Ubuntu steht verdient durch Support und Aufträge aus der Wirtschaft ordentlich Kohle.

    Es gibt sogra bereits Opensource Milliardäre wie Shuttleworth die gigantische Summen damit verdient haben.
    Zum Glück haben diese Leute noch verantwortungsbewusstsein und investieren dasGeld wieder in freie Software.

  6. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 27.02.08 - 23:27

    #pü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist bereits Kommerziel, Firmen wie redhat
    > verbuchen Milliardenumsätze und auch die Firma die
    > hinter Ubuntu steht verdient durch Support und
    > Aufträge aus der Wirtschaft ordentlich Kohle.
    >
    > Es gibt sogra bereits Opensource Milliardäre wie
    > Shuttleworth die gigantische Summen damit verdient
    > haben.
    > Zum Glück haben diese Leute noch
    > verantwortungsbewusstsein und investieren dasGeld
    > wieder in freie Software.
    >

    Sicher! Meinte auch eher die geschlossenheit des Systems damit. So das eben Millarden in Programmierer fliessen wie bei Apple und MS. Nun sicher kann man da auch Stunden debatieren.

    Ach ja, deswegen benutze ich ja auch Fedora und kein RH mehr. Ich vergass. :-P Und: Fedora8 ist echt verwrickelt. Leider. Nehmt lieber Ubuntu oder Fedora 5,6.

    LG


    --
    Always look on the bright side of life!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.08 23:28 durch XHess.

  7. Re: stimmt nicht

    Autor: urbanmasta 27.02.08 - 23:27

    XHess schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Cubase 4.0, Wavelab 6.0, diverse Standalone
    > Soundmaschienen, Premiere CS3, Photoshop CS3,
    > Maxon Cinema 4d 9.0 ...
    >

    Moin,
    bei den von dir aufgezählten Programmen kommt ja ein hübsches fünfstelliges Sümmchen zusammen. Dann reicht es natürlich auch für die Highend Hardware. Oder könnte es sein dass du an den Lizenzen sparst?

    Ich bin u.a. Tonmeister (Dipl) und arbeite mit von dir genannten Programmen, meine Frau ist PS Dozentin und Designerin. Wir besitzen von all diesen Programmen Lizenzen. Weisst du was das kostet? Da kauft man natürlich immer die neuste Version, weil sich damit auch mein Einkommen erhöht. Ne, ist klar...

    Gleichzeitig benutze ich einen ordentlichen Sack an OS Software / Freeware wie: Openoffice, Phase5, KompoZer, Paint.net etc.
    Warum wohl? Weil es Geld spart!!!!

    Klar, wenn ich meine SW ausm Netz sauge dann kanns auch immer der neuste Rechner sein, damit Vista seine benötigten 2 GB Arbeitsspeicher bekommt.

    Bei Typen wie dir geht mir der Kamm hoch.

    cheers

  8. Re: stimmt nicht

    Autor: öä# 27.02.08 - 23:28

    > Schon mal dateien kopiert?
    > Mein Vista negativ Rekord liegt -kein Witz!- bei
    > einer Übertragungsgeschwindigkeit (auf einene
    > USB2.0 HighSpeed Stick) von 65kb/s.
    > Ist natürlich ein extrembeispiel, kA worans lag.
    > Aber generell ist dateien kopieren einfach lame.
    > Schon das "berechnen" dauert minuten. Musste eben
    > 60gig kopieren....Trauerspiel. XP ist da
    > geschätzte 60% schneller.


    Auch die Netzwerkperformance ist nicht so super, versuch mal nen par Gigabyte über ne 1000Mbit Leitung zu kopieren....

    Unter Linux mit ner SMB Freigabe lassen sich geschwindigkeiten erzielen die teilweise mehr als 100% besser sind.

  9. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:28

    > Mit Vista und einen Highend Rechner kannst Du auch
    > nicht vernüftig zocken! Deshalb habe ich bei mir
    > auch wieder XP installiert.

    Na du bist ja clever, vor allem da es kein DirectX 10 für XP gibt.

    Also mir ist bislang kein einziges Spiel außer Crysis bekannt, wo ich nicht alle game-settings bis an den Anschlag hochziehen könnte bei meiner Auflösung von 1680x1050 und damit flüssig spielen kann. Und auch Crysis läuft unter XP kein Stück besser....

    Core2Quad@3GHz,8800GTS, 3Dmark'06: 12500Punkte unter Vista, ich würde sagen damit kann man spielen... :)

  10. Re: stimmt nicht

    Autor: # 27.02.08 - 23:33

    > Ach ja, deswegen benutze ich ja auch Fedora und
    > kein RH mehr. Ich vergass. :-P

    Im Moment arbeiten mehrere zehntausend leute rund um Linux Anwendungen.
    Das sind mehr als bei Microsoft und Apple für diese Aufgaben zur Verfügung stehen.

    Das System an sich ist den anderen schon überlegen, aber solange es nur geringe Unterstützung seitens der Hardwarehersteller gibt ist es halt schwierig im Mainstream anzukommen.


    insgesamt ist die Zunehmende Kommerzialisierung eine gute Sache, z.B wird die Weiterentwicklung von Gimp und anderen Programmen wie Blender usw teilweise schon von Firmen getragen die das Produkt selbst einsetzen und für die eigenen Bedürfnisse auf eigene Kosten weiterentwickeln.

    In sofern ist es gar nicht erforderlich das Produkt zu verkaufen um Gewinne zu machen mit denen sich die Programmierer bezahlen lassen.

  11. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:34

    > Vieleicht vorher die Grafiktreiber installieren so
    > das die Effekte angezeigt werden können.
    > Die Leute die Eyecandy und massive Effekte haben
    > wollen benutzen sowieso KDE oder gleich die Beta
    > von KDE4.
    >
    > In der Hinsicht war bei Gnome noch nie viel
    > los....
    >

    Ich hatte KDE installiert (Ich weiß, hätte auch gleich Kubuntu nehmen können). War Ubuntu 6.06, also schon etwas her. Eyecandy konnte ich nirgens entdecken. Auch die Screenshots von KDE 4 die ich die Tage irgendwo gesehen habe fand ich erschreckend hässlich.

  12. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 27.02.08 - 23:34

    urbanmasta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XHess schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > Cubase 4.0, Wavelab 6.0, diverse
    > Standalone
    > Soundmaschienen, Premiere CS3,
    > Photoshop CS3,
    > Maxon Cinema 4d 9.0 ...
    >
    > Moin,
    > bei den von dir aufgezählten Programmen kommt ja
    > ein hübsches fünfstelliges Sümmchen zusammen. Dann
    > reicht es natürlich auch für die Highend Hardware.
    > Oder könnte es sein dass du an den Lizenzen
    > sparst?
    >
    > Ich bin u.a. Tonmeister (Dipl) und arbeite mit von
    > dir genannten Programmen, meine Frau ist PS
    > Dozentin und Designerin. Wir besitzen von all
    > diesen Programmen Lizenzen. Weisst du was das
    > kostet? Da kauft man natürlich immer die neuste
    > Version, weil sich damit auch mein Einkommen
    > erhöht. Ne, ist klar...
    >
    > Gleichzeitig benutze ich einen ordentlichen Sack
    > an OS Software / Freeware wie: Openoffice, Phase5,
    > KompoZer, Paint.net etc.
    > Warum wohl? Weil es Geld spart!!!!
    >
    > Klar, wenn ich meine SW ausm Netz sauge dann kanns
    > auch immer der neuste Rechner sein, damit Vista
    > seine benötigten 2 GB Arbeitsspeicher bekommt.
    >
    > Bei Typen wie dir geht mir der Kamm hoch.
    >
    > cheers


    Hmmm, kennste mich oder was? Arbeite an ner Uni. Education ein Begriff? Und meine Hardware ist auch bescheiden. Sicher was besser wie nen PIII.
    OpenSource benutze ich ebenfalls. Office hasse ich. Und 2 GB ist mittlerweile Standard. Also wo ist nun Dein Kam? Überlege erst bevor du Leute angreifst wenn du nicht weisst wer dahinter steckt. Bei sowas geht mir nämlich der Kam hoch!

    LG, dennoch...



    --
    Always look on the bright side of life!

  13. Re: stimmt nicht

    Autor: # 27.02.08 - 23:34

    > Na du bist ja clever, vor allem da es kein DirectX
    > 10 für XP gibt.

    Wie viele DX10 Spiele gibt es ? 2? oder 3?

    Bei crisis hab ich jedenfalls unter Vista keine bessere Grafik als unter XP feststellen können, nur die fps waren um 10% niedriger...

  14. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 27.02.08 - 23:37

    # schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ach ja, deswegen benutze ich ja auch Fedora
    > und
    > kein RH mehr. Ich vergass. :-P
    >
    > Im Moment arbeiten mehrere zehntausend leute rund
    > um Linux Anwendungen.
    > Das sind mehr als bei Microsoft und Apple für
    > diese Aufgaben zur Verfügung stehen.
    >
    > Das System an sich ist den anderen schon
    > überlegen, aber solange es nur geringe
    > Unterstützung seitens der Hardwarehersteller gibt
    > ist es halt schwierig im Mainstream anzukommen.
    >
    > insgesamt ist die Zunehmende Kommerzialisierung
    > eine gute Sache, z.B wird die Weiterentwicklung
    > von Gimp und anderen Programmen wie Blender usw
    > teilweise schon von Firmen getragen die das
    > Produkt selbst einsetzen und für die eigenen
    > Bedürfnisse auf eigene Kosten weiterentwickeln.
    >
    > In sofern ist es gar nicht erforderlich das
    > Produkt zu verkaufen um Gewinne zu machen mit
    > denen sich die Programmierer bezahlen lassen.

    Da hast du wohl recht! Hardwareunterstützung finde ich zumindest in meinem Gebiet echt mehr als dürftig. Aber vielleicht passiert auch da noch was. Man kann es ja nur hoffen, denn dann schaffen sie mit sicherheit einen Zweig in der linuxwelt der Zulauf hat.

    LG

    --
    Always look on the bright side of life!

  15. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 27.02.08 - 23:38

    XHess schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > # schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ach ja, deswegen benutze ich ja auch
    > Fedora
    > und
    > kein RH mehr. Ich vergass.
    > :-P
    >
    > Im Moment arbeiten mehrere
    > zehntausend leute rund
    > um Linux
    > Anwendungen.
    > Das sind mehr als bei Microsoft
    > und Apple für
    > diese Aufgaben zur Verfügung
    > stehen.
    >
    > Das System an sich ist den
    > anderen schon
    > überlegen, aber solange es nur
    > geringe
    > Unterstützung seitens der
    > Hardwarehersteller gibt
    > ist es halt schwierig
    > im Mainstream anzukommen.
    >
    > insgesamt ist die Zunehmende
    > Kommerzialisierung
    > eine gute Sache, z.B wird
    > die Weiterentwicklung
    > von Gimp und anderen
    > Programmen wie Blender usw
    > teilweise schon
    > von Firmen getragen die das
    > Produkt selbst
    > einsetzen und für die eigenen
    > Bedürfnisse auf
    > eigene Kosten weiterentwickeln.
    >
    > In
    > sofern ist es gar nicht erforderlich das
    >
    > Produkt zu verkaufen um Gewinne zu machen mit
    >
    > denen sich die Programmierer bezahlen lassen.
    >
    > Da hast du wohl recht! Hardwareunterstützung finde
    > ich zumindest in meinem Gebiet echt mehr als
    > dürftig. Aber vielleicht passiert auch da noch
    > was. Man kann es ja nur hoffen, denn damit schaffen
    > sie sich mit Sicherheit einen Zweig in der Linuxwelt
    > der grossen Zulauf hat.
    >
    > LG
    >
    > --
    > ---
    > I use Gnome. Slow but functional. Got the point?




    --
    Always look on the bright side of life!

  16. Re: stimmt nicht

    Autor: Linux 4 future 27.02.08 - 23:43

    6.06 ist ja schon etwas älter, zudem kommt auf den meisten Produktivsystemen kein Eyecandy zum Einsatz.
    Bei 6.06 war der 3D Desktop und Transparenzeffekte soweit ich weis deaktiviert da die Version als LTS für den Einsatz im Unternehmen gedacht war.

    K/Ubuntu ist nunmal als Produktivsystem ausgelegt, wer wirklich krasse sachen will kann sich Plugins und Addons installieren wie z.B das hier:

    http://www.kde-look.org


    Ich persönlich bevorzuge einen möglichst schlichten Desktop der möglichst wenig ablenkt.

  17. Re: stimmt nicht

    Autor: urbanmasta 27.02.08 - 23:49

    > Cubase 4.0,
    > Wavelab 6.0, diverse
    > Standalone
    >
    > Soundmaschienen, Premiere CS3,
    > Photoshop
    > CS3,
    > Maxon Cinema 4d 9.0 ...

    > Hmmm, kennste mich oder was? Arbeite an ner Uni.
    > Education ein Begriff?

    An ner Uni???? Als Tutor, wiss. MA oder was... Und dann Lizenzen für >10K?
    Da benötigt der Herr Hobbyphotograf also PS CS3 oder wie? Und diverse virtuelle Klangerzeuger Plugins zum vertonen der Lehrfilme? Deinem Duktus nach hast du doch noch nicht mal dein Vordiplom.

    Trotzdem, mfG

  18. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:53


    > Schon mal dateien kopiert?
    > Mein Vista negativ Rekord liegt -kein Witz!- bei
    > einer Übertragungsgeschwindigkeit (auf einene
    > USB2.0 HighSpeed Stick) von 65kb/s.
    > Ist natürlich ein extrembeispiel, kA worans lag.
    > Aber generell ist dateien kopieren einfach lame.
    > Schon das "berechnen" dauert minuten. Musste eben
    > 60gig kopieren....Trauerspiel. XP ist da
    > geschätzte 60% schneller.


    Das ist nicht mehr aktuell. Der Patch dafür ist schon länger verfügbar und u.a. im SP1 enthalten.

  19. Re: stimmt nicht

    Autor: war10ck 27.02.08 - 23:59


    > Unter Linux mit ner SMB Freigabe lassen sich
    > geschwindigkeiten erzielen die teilweise mehr als
    > 100% besser sind.

    Netzwerkperformance ist vielleicht eins der ganz wenigen Gebiete wo Linux tatsächlich einen Vorteil hat. Der liegt aber wohl eher im Bereich von 5% und nicht bei über 100%.

  20. Re: stimmt nicht

    Autor: XHess 28.02.08 - 00:01

    urbanmasta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Cubase 4.0,
    > Wavelab 6.0, diverse
    >
    > Standalone
    >
    > Soundmaschienen, Premiere
    > CS3,
    > Photoshop
    > CS3,
    > Maxon Cinema 4d
    > 9.0 ...
    >
    > > Hmmm, kennste mich oder was? Arbeite an ner
    > Uni.
    > Education ein Begriff?
    >
    > An ner Uni???? Als Tutor, wiss. MA oder was... Und
    > dann Lizenzen für >10K?
    > Da benötigt der Herr Hobbyphotograf also PS CS3
    > oder wie? Und diverse virtuelle Klangerzeuger
    > Plugins zum vertonen der Lehrfilme? Deinem Duktus
    > nach hast du doch noch nicht mal dein Vordiplom.
    >
    > Trotzdem, mfG

    Weiss ja nicht was Dein Problem nun ist? Nun bin ich kein Raubkopierer mehr sondern eben nen kleiner ohne Diplom da stehender Hitzkopf? Du hast eben zu unrecht wem angegriffen, wo die private Universität eben alle Lizenzen für besitzt. Dein Fehler, offensichtlich nun nicht einzugestehen oder wie?

    Im übrigen kostet ne CS3 Lizenz (inklusive Premiere etc ohne Flash und Webtools) in einer Education gerade mal was um die 300 Euro (kann mehr, kann weniger sein). Das gleiche gilt für Cubase 4. Wavelab 6 kommt mit 150 daher. Nix mit 10k. Bei Educations sind solche Firmen sehr grosszügig. Aso, arbeiten tue ich in der Medienabteilung.

    Und jetzt antworte ich nicht mehr. Sind nicht alle Raubkopierer und Verbrecher nur weil Sie ein paar Programme haben die du auch hast. Desweiteren geht Dein Beitrag haarscharf am Thema vorbei!

    LG

    --
    Always look on the bright side of life!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart
  3. ITSCare - IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  4. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen