Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musicload denkt über Peer-to-Peer…

Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: Moppelhase 14.03.05 - 11:48

    Was meint die Frau denn mit illegalen Tauschbörsen ???
    P2P-Netzwerke sind doch nicht illegal ... und Tauschen meines wissens auch nicht.

  2. Re: Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: Hannes_Blank 14.03.05 - 12:26

    Illegale Tauschbörsen sind das gleiche wie Raubkopierer und Piraten.
    Die einen fertigen ihre Kopien mit Hilfe von Gewalt und/oder Androhung von Gewalt an, daher die Vorsilbe "Raub".
    Die anderen Heizen mit Schiffen volgepackt mit Hochleistungsservern und CD-Brennern durchs Meer, um andere Schiffe zu kapern, deren Besetzung umzubringen, zu verschleppen, zu versklaven, zu vergewaltigen...

    Piraten sowie Raubkopierer nutzes illegale Tauschbörsen...
    Jetzt weisst du bescheid ;)


    MfG

  3. Re: Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: c1u66y 14.03.05 - 13:14

    Hannes_Blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Illegale Tauschbörsen sind das gleiche wie
    > Raubkopierer und Piraten.
    > Die einen fertigen ihre Kopien mit Hilfe von
    > Gewalt und/oder Androhung von Gewalt an, daher die
    > Vorsilbe "Raub".
    > Die anderen Heizen mit Schiffen volgepackt mit
    > Hochleistungsservern und CD-Brennern durchs Meer,
    > um andere Schiffe zu kapern, deren Besetzung
    > umzubringen, zu verschleppen, zu versklaven, zu
    > vergewaltigen...
    >
    > Piraten sowie Raubkopierer nutzes illegale
    > Tauschbörsen...
    > Jetzt weisst du bescheid ;)
    >
    > MfG

    *rofl* Schöne Umschreibung :).


  4. Re: Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: Dariusz 14.03.05 - 13:17

    Illegale Tauschbörsen sind alle Tauschbörsen, bei denen die Musikindustrie nicht die Finger im Spiel (und den Zapfhahn im Geldbeutel) hat. So einfach ist das.

    Der Tausch von urheberrechtlich geschützten Inhalten ist allerdings illegal.

    Moppelhase schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was meint die Frau denn mit illegalen Tauschbörsen
    > ???
    > P2P-Netzwerke sind doch nicht illegal ... und
    > Tauschen meines wissens auch nicht.


  5. Re: Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: Krille 14.03.05 - 14:36

    Hannes_Blank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Illegale Tauschbörsen sind das gleiche wie
    > Raubkopierer und Piraten.
    > Die einen fertigen ihre Kopien mit Hilfe von
    > Gewalt und/oder Androhung von Gewalt an, daher die
    > Vorsilbe "Raub".
    > Die anderen Heizen mit Schiffen volgepackt mit
    > Hochleistungsservern und CD-Brennern durchs Meer,
    > um andere Schiffe zu kapern, deren Besetzung
    > umzubringen, zu verschleppen, zu versklaven, zu
    > vergewaltigen...


    Achsooo ..... - jetzt hab ichs kapiert!!!!

    Mensch, und ich hab mich immer vor den Warnungen auf den DVDs gewundert, die vor dem Haupptmenü kommen, und so allerhand wirres Zeug propagieren.

    Wenn mir jemand eine VCD borgt kommt das nicht, und das gefällt mir viel besser!




    Krille

  6. Re: Was sind denn illegale Tauschbörsen ...?

    Autor: iKArus 14.03.05 - 15:10

    > Illegale Tauschbörsen sind alle Tauschbörsen, bei
    > denen die Musikindustrie nicht die Finger im Spiel
    > (und den Zapfhahn im Geldbeutel) hat.

    Das hätte die Musikindustrie gerne so, aber IMHO ist nur das Anbieten von "illegalen" Kopien strafbar und nicht die Tauschbörse selber ...

  7. Werd`s wohl nicht nutzen

    Autor: Filesharer 14.03.05 - 16:17

    War grade mal auf deren Homepage, die wollen doch wirklich für das neue Lied von Nena 1,49 Euro. Die Spinnen!!!
    Jetzt zieh ichs mir mit Edonkey --> UMSONST

    ------------------------------------------------------------------

    ALLES FÜR ALLE



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DÖHLER GmbH, Darmstadt
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 17,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35