1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach StudiVZ und SchülerVZ folgt nun…

Klar ... noch mehr Benutzerdaten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: Nackbrecher.de 28.02.08 - 10:50

    Da passt diese akuelle News zu:
    http://www.computerbase.de/news/internet/webdienste/2008/februar/studivz_ermittlern_klardaten_nutzer/

    Auszug:
    Wie der Geschäftsführer des sozialen Netzwerks StudiVZ gegenüber Spiegel Online verlauten ließ, kann das Online-Angebot bei Anfragen von Ermittlern auch die Daten der eigenen Nutzer herausgeben. Möglich machen dies die neuen Nutzerbedingungen, die bereits in anderer Richtung für Aufregung sorgten.

  2. Re: Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: und sonst so ... 28.02.08 - 10:54

    selbst schuld wer da richtige Daten Einträgt


    Nackbrecher.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da passt diese akuelle News zu:
    > www.computerbase.de
    >
    > Auszug:
    > Wie der Geschäftsführer des sozialen Netzwerks
    > StudiVZ gegenüber Spiegel Online verlauten ließ,
    > kann das Online-Angebot bei Anfragen von
    > Ermittlern auch die Daten der eigenen Nutzer
    > herausgeben. Möglich machen dies die neuen
    > Nutzerbedingungen, die bereits in anderer Richtung
    > für Aufregung sorgten.


  3. Re: Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: heribert 28.02.08 - 11:06

    Nackbrecher.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da passt diese akuelle News zu:
    > www.computerbase.de
    >
    > Auszug:
    > Wie der Geschäftsführer des sozialen Netzwerks
    > StudiVZ gegenüber Spiegel Online verlauten ließ,
    > kann das Online-Angebot bei Anfragen von
    > Ermittlern auch die Daten der eigenen Nutzer
    > herausgeben. Möglich machen dies die neuen
    > Nutzerbedingungen, die bereits in anderer Richtung
    > für Aufregung sorgten.


    weils für ermittler ja auch soooo schwer ist sich da anzumelden und selbst nachzusehen. mein gott denkt doch mal vorher nach bevor ihr immer gleich alles als großen angriff auf den datenschutz seht. jeder ist selbst für seine daten verantwortlich und was für daten er in solchen social web-dingern angibt.

    achja...google zeichnet übrigens auch profile über dich auf um auf dich zugeschnittene werbung einzublenden. also wehe du suchst nochmal über google.

  4. Re: Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: PolizeiVZ 28.02.08 - 11:15

    heribert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weils für ermittler ja auch soooo schwer ist sich
    > da anzumelden und selbst nachzusehen. mein gott
    > denkt doch mal vorher nach bevor ihr immer gleich
    > alles als großen angriff auf den datenschutz seht.

    Aber Ermittler sind doch keine Studenten! Die können sich doch gar nicht bei StudiVZ anmelden, genausowenig wie Eltern und Lehrer beim SchülerVZ *hust*

    > jeder ist selbst für seine daten verantwortlich
    > und was für daten er in solchen social web-dingern
    > angibt.

    So ist es, einmal ins Netz ausgegossen, sind die Daten vermutlich immer überall bekannt. Ob durch Fehler oder Absicht entfleucht, vertrauenswürdig ist eigentlich niemand im Internet. Leider wird das fot so nicht wahrgenommen.

  5. Bin ich schon zu alt

    Autor: Ich bin nicht drin 28.02.08 - 12:03

    oder sind die "jungen Leute" mittlerweile wirklich schon so armselig?

    heribert schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > jeder ist selbst für seine daten verantwortlich
    > und was für daten er in solchen social web-dingern
    > angibt.
    NEIN! Sobald deine Daten bei denen gespeichert sind, verlierst du effektiv einen großen Teil der Kontrolle darüber. Es ist schon mehr als einmal passiert, dass durch Sicherheitslücken viel mehr heruntergeladen werden konnte, als die Leute wollten.

    > achja...google zeichnet übrigens auch profile über
    > dich auf um auf dich zugeschnittene werbung
    > einzublenden. also wehe du suchst nochmal über
    > google.

    Dass Cookies, Analytics, usw. blockiert werden sollten, ist eh klar. Wer GMail benutzt, ist sowieso selber schuld.

    Was zur Hölle bringt wasauchimmerVZ für Vorteile, die auch nur ansatzweise die Datenschutzproblematik aufwiegen könnten?

    Nicht umsonst gab es früher mal eine tolle Erfindung namens Nickname.
    Bei ICQ oder Jabber kontrolliert niemand, ob ich ein "Fakeprofil" bin oder nicht, meine Emails (Ja liebe Kinder, Email und Rechtschreibung kann man wirklich auch privat nutzen) lese nur ich und der BND, aber nicht Google. Ich habe keine 100 "Freunde" und will auch keinen öffentlichen Lebenslauf führen. Leute, die ich 10 Jahre nicht gesehen habe, müssen das eh nicht wissen.

    Was soll dieser Netzwerk-Hype? Es läuft wohl wie damals bei Newsgroups, die durch Millionen von Webforen abgelöst wurden. Das Bessere wird durch etwas vermeintlich Cooleres ersetzt...

  6. Re: Bin ich schon zu alt

    Autor: Levi:Shadow 28.02.08 - 12:16

    zustimm :)

    Ich bin nicht drin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder sind die "jungen Leute" mittlerweile wirklich
    > schon so armselig?
    >
    > heribert schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > jeder ist selbst für seine daten
    > verantwortlich
    > und was für daten er in
    > solchen social web-dingern
    > angibt.
    > NEIN! Sobald deine Daten bei denen gespeichert
    > sind, verlierst du effektiv einen großen Teil der
    > Kontrolle darüber. Es ist schon mehr als einmal
    > passiert, dass durch Sicherheitslücken viel mehr
    > heruntergeladen werden konnte, als die Leute
    > wollten.
    >
    > > achja...google zeichnet übrigens auch profile
    > über
    > dich auf um auf dich zugeschnittene
    > werbung
    > einzublenden. also wehe du suchst
    > nochmal über
    > google.
    >
    > Dass Cookies, Analytics, usw. blockiert werden
    > sollten, ist eh klar. Wer GMail benutzt, ist
    > sowieso selber schuld.
    >
    > Was zur Hölle bringt wasauchimmerVZ für Vorteile,
    > die auch nur ansatzweise die
    > Datenschutzproblematik aufwiegen könnten?
    >
    > Nicht umsonst gab es früher mal eine tolle
    > Erfindung namens Nickname.
    > Bei ICQ oder Jabber kontrolliert niemand, ob ich
    > ein "Fakeprofil" bin oder nicht, meine Emails (Ja
    > liebe Kinder, Email und Rechtschreibung kann man
    > wirklich auch privat nutzen) lese nur ich und der
    > BND, aber nicht Google. Ich habe keine 100
    > "Freunde" und will auch keinen öffentlichen
    > Lebenslauf führen. Leute, die ich 10 Jahre nicht
    > gesehen habe, müssen das eh nicht wissen.
    >
    > Was soll dieser Netzwerk-Hype? Es läuft wohl wie
    > damals bei Newsgroups, die durch Millionen von
    > Webforen abgelöst wurden. Das Bessere wird durch
    > etwas vermeintlich Cooleres ersetzt...
    >


  7. Re: Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: homme 28.02.08 - 13:58

    > achja...google zeichnet übrigens auch profile über
    > dich auf um auf dich zugeschnittene werbung
    > einzublenden. also wehe du suchst nochmal über
    > google.

    Ich glaube aber, dass so langsam einige Leute die Suchmaschine wechseln. Yahoo bringt imho manchmal sogar bessere Ergebnisse. Zwar zeichnen auch die die Nutzerdaten auf, aber der Einfluss ist wesentlich geringer.
    Leider war ich in den vergangengen Jahren zu unvorsichtig mit meiner eigenen Privatsphäre, nun bin ich konsequent damit beschäftigt, einige Spuren zu verwischen, so langsam wird man bei den ganzen Debatten paranoid.

  8. Re: Klar ... noch mehr Benutzerdaten

    Autor: manuela 25.05.08 - 14:36

    PolizeiVZ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > heribert schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > weils für ermittler ja auch soooo schwer ist
    > sich
    > da anzumelden und selbst nachzusehen.
    > mein gott
    > denkt doch mal vorher nach bevor
    > ihr immer gleich
    > alles als großen angriff auf
    > den datenschutz seht.
    >
    > Aber Ermittler sind doch keine Studenten! Die
    > können sich doch gar nicht bei StudiVZ anmelden,
    > genausowenig wie Eltern und Lehrer beim SchülerVZ
    > *hust*
    >
    > > jeder ist selbst für seine daten
    > verantwortlich
    > und was für daten er in
    > solchen social web-dingern
    > angibt.
    >
    > So ist es, einmal ins Netz ausgegossen, sind die
    > Daten vermutlich immer überall bekannt. Ob durch
    > Fehler oder Absicht entfleucht, vertrauenswürdig
    > ist eigentlich niemand im Internet. Leider wird
    > das fot so nicht wahrgenommen.


  9. Re: Bin ich schon zu alt

    Autor: furchtlos fruchtig 17.06.08 - 15:45

    Ihr seid ja alle krank ...

    Wenn die Werbetreibenden schöne bunte Bilder für mich malen und ich trotzdem noch die Wahl habe, ob ich drauf klicke oder nicht: Was ist daran so falsch ?!

    Wenn mir Google bei der suche nach "dvb" nicht mehr die Webseite der "DVB AG" sondern der "D******* Verkehrsbetriebe AG", die ich auch eigentlich haben will bringt: Was ist daran so falsch ?!

    Wenn der braune Nazi-Rotzlöffel gegenüber mittels Studivz entlarvt wird: Was ist daran so falsch ?!

    Ich mach keine Scheiße - ich brauch mich nicht fürchten. Ich brauch mir auch nicht alles merken, das macht mein Computer schon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. FreeBSD: Netflix streamt mit fast 400 GBit/s pro Server
    FreeBSD
    Netflix streamt mit fast 400 GBit/s pro Server

    Für sein Streaming-Angebot hat Netflix AMD-Hardware und das genutzte FreeBSD über Jahre extrem optimiert. Pläne für mehr gibt es bereits.

  2. Gaming: Galaktisch viel Star Wars im Anflug
    Gaming
    Galaktisch viel Star Wars im Anflug

    Quantic Dream (Detroit) arbeitet wohl an Star Wars. Es befinden sich noch mehr Sternenkrieger-Games in der Mache - eines kommt diese Woche.

  3. Amazon, Gorillas & Co.: Was darf die Gig Economy?
    Amazon, Gorillas & Co.
    Was darf die Gig Economy?

    Kündigungen per Bot, GPS-Tracking und mehr: Onlineplattformen machen nicht nur in den USA mit Hire-and-Fire-Praktiken Schlagzeilen. Auch das deutsche Arbeitsrecht schützt nicht überall.


  1. 12:55

  2. 12:30

  3. 12:12

  4. 11:45

  5. 11:18

  6. 09:57

  7. 09:42

  8. 09:27