1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus' Eee-PC auf der CeBIT mit UMTS und…

Endlich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich...

    Autor: WinamperTheSecond 28.02.08 - 11:24

    ich habe wirklich nichts gegen Linux und das Linuxsystem hat für Anwender die den eeePC nicht im Geschäftsbereich verwenden sicher Vorteile, aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss kommt um Windows eben nicht herum.

    Sicher wäre auch Ubuntu&Co möglich um ein "normales" System zu nutzen (einmal von dem Fall einer Windows Domäne abgesehen), aber wenn ich mir schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen und einen Originalkey von WindowsXP hier habe wieso nicht?

  2. Re: Endlich...

    Autor: M 28.02.08 - 11:29

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe wirklich nichts gegen Linux und das
    > Linuxsystem hat für Anwender die den eeePC nicht
    > im Geschäftsbereich verwenden sicher Vorteile,
    > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht herum.
    >
    > Sicher wäre auch Ubuntu&Co möglich um ein
    > "normales" System zu nutzen (einmal von dem Fall
    > einer Windows Domäne abgesehen), aber wenn ich mir
    > schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen
    > und einen Originalkey von WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?


    Grundsätzlich können sie von mir aus ein Windowssystem anbieten (und den Preis für die Lizenz draufschlagen). Aber dier Version mit Linux oder eine Version ohne OS sollten auch existieren.

  3. Re: Endlich...

    Autor: item 28.02.08 - 11:30

    > ...schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen
    > und einen Originalkey von WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?

    Weil es grottenlangsam läuft - im Gegensatz zu einer angepassten Linux Distri...

  4. Re: Endlich...

    Autor: M 28.02.08 - 11:33

    item schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...schon den Aufwand mache ein neues OS
    > aufzuspielen
    > und einen Originalkey von
    > WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?
    >
    > Weil es grottenlangsam läuft - im Gegensatz zu
    > einer angepassten Linux Distri...
    >

    Stört dich das? Mich nicht. Wenn jemand meint, er braucht Windows, soll er damit leben. Alle die es nicht benötigen bekommen ein schnelles Linux.


  5. Stimmt so nicht

    Autor: Jack D 28.02.08 - 11:36

    Ich hab das Windows auch angepasst (Nlite) und es rennt wie Hölle! Bootzeiten sind superschnell, ausgelagert wird dank 2GB Ram eh nix, und alle temporären Files werden auf die SDHC geschrieben um den Flash zu schonen.
    Ergebnis: Wesentlich schneller als das vorinstallierte OS, Anwendungen reagieren flott, Herunterfahren geht fast instant.
    Was will man mehr?

    Wer jetzt meckert:"aber dafür muss man ja am Windows rumfummeln, blabla" - An euren Linux-Distris ist ein anpassen erlaubt, damits toll aufm EEE läuft, aber beim Windows nicht? Wenn dann vergleicht bitte Äpfel mit Äpfeln, also z.B. Suse Linux Full install mit Windows XP Full install. Und dann gucken wir mal wer mehr Platz braucht und wer schneller läuft.

    P.S.: Ohne irgendwelche Funktionen einzuschränken und mit Einbeziehung sämtlicher Treiber, aktueller Patches und gängigster Utilities (Packer, Mediaplayer, Codecs, Brennprogramm, PDF-Viewer etc) komme ich bei XP auf dem EEE auf einen Platzbedarf von knapp unter 1GB. Würde ich als Office-Ersatz das kostenpflichtige GoBe Productive nutzen statt Open Office dann hätte ich sogar noch für die Büroanwendungen in dem einen GB genug Luft.

    item schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ...schon den Aufwand mache ein neues OS
    > aufzuspielen
    > und einen Originalkey von
    > WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?
    >
    > Weil es grottenlangsam läuft - im Gegensatz zu
    > einer angepassten Linux Distri...
    >
    >


  6. OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Onezzz 28.02.08 - 11:47

    ...
    > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht herum.
    ...
    Das ist das Geschwätz eines Windows-DAU

    OpenOffice + KDE erfüllen deine Anforderungen


  7. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 11:49

    Onezzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und
    > sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne
    > einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht
    > herum.
    > ...
    > Das ist das Geschwätz eines Windows-DAU
    >
    > OpenOffice + KDE erfüllen deine Anforderungen

    Das ist das Geschwätz eines Fanboys: Damit ist der Rechner weder in der Domäne, noch in einer Office 2007 Umgebung arbeiten.

  8. So gesehen...

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 11:50

    Hm, so gesehen ist XP dann ziemlich schmal. Mein zusammengeschrumpftes XP, das ich zuhause auf einem Rechner verwende, nimmt gerade mal 190 MB in Anspruch...

  9. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Onezzz 28.02.08 - 11:52

    Den runterbetenden Windowspfarrer
    kann man nicht mit Fakten überzeugen.
    Will ich auch nicht.
    bye

  10. Re: Endlich...

    Autor: befreiter 28.02.08 - 11:53

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe wirklich nichts gegen Linux und das
    > Linuxsystem hat für Anwender die den eeePC nicht
    > im Geschäftsbereich verwenden sicher Vorteile,
    > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht herum.

    Beides ist absolut falsch und beherschen viele Standarddistros out-of-the-box.

    >
    > Sicher wäre auch Ubuntu&Co möglich um ein
    > "normales" System zu nutzen (einmal von dem Fall
    > einer Windows Domäne abgesehen), aber wenn ich mir
    > schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen
    > und einen Originalkey von WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?

    Wenn es sich um ein OEM Windows XP Home handelt kann man es weder legal auf dem EeePC installieren, noch damit einer Windowsdomäne beitreten...


  11. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 11:54

    Onezzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den runterbetenden Windowspfarrer
    > kann man nicht mit Fakten überzeugen.
    > Will ich auch nicht.

    Du hast keine Fakten genannt, sondern lediglich Behauptungen aufgestellt und Beleidigungen ausgeteilt. Also nochmal: Linux (das auf dem EEE) in einer Domäne? Und kompatibel mit Office 2007? Das kannst Du knicken...

  12. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Herb 28.02.08 - 11:55

    Onezzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den runterbetenden Windowspfarrer
    > kann man nicht mit Fakten überzeugen.
    > Will ich auch nicht.
    > bye

    Du wolltest aber konntest nicht.

    Wer hat dir eigentlich dein Linux installiert? Dell?


  13. Re: Endlich...

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 12:01

    befreiter schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Beides ist absolut falsch und beherschen viele Standarddistros
    > out-of-the-box.

    Nein, beides ist richtig und Du liegst meilenweit daneben. Du kannst mittels eines SAMBA-Servers auf Domänenpasswörter zugreifen und den SAMBA-Server als solchen in die Domäne integrieren, Du kriegst aber keinen Client sauber in ein 2003 Netz. Alle Lösungen haben zwangsweise hier und da Probleme. Die Authentifizierung über einen 2003 Server laufen zu lassen ist aber an und für sich kein Problem - nur ist das bestenfalls die halbe Miete.

    Und meines Wissens gibt es überhaupt keine Anwendung von überhaupt keinem Hersteller, die Office 2007 sauber übersetzt, außer dieser Office Suite eben. Selbst Office 2003 kann Probleme machen, ebenfalls der Officekonverter von MS.

    > Wenn es sich um ein OEM Windows XP Home handelt
    > kann man es weder legal auf dem EeePC
    > installieren,

    Falsch. MS mag es nicht, aber legal ist es. Ich kann mir OEM Windowsversionen direkt beim Händler kaufen, ohne irgendwelche Hardware. Wenn ich mir die kaufen kann, dann darf ich sie nicht installieren?


    > noch damit einer Windowsdomäne
    > beitreten...

    Och, das geht schon. Es ist lediglich nicht vorgesehen.

  14. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Enrique.Mendoza 28.02.08 - 12:01

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Onezzz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Den runterbetenden Windowspfarrer
    > kann
    > man nicht mit Fakten überzeugen.
    > Will ich
    > auch nicht.
    >
    > Du hast keine Fakten genannt, sondern lediglich
    > Behauptungen aufgestellt und Beleidigungen
    > ausgeteilt. Also nochmal: Linux (das auf dem EEE)
    > in einer Domäne? Und kompatibel mit Office 2007?
    > Das kannst Du knicken...

    Für mich der relevante Kritikpunkt wäre vielmehr, dass Windows ein Speicherfresser ist, Office sowieso. Aber mal gucken wie sehr die das angepasst haben.

  15. Re: OO + KDE -> Windows unnötig

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 12:03

    Enrique.Mendoza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich der relevante Kritikpunkt wäre vielmehr,
    > dass Windows ein Speicherfresser ist, Office
    > sowieso. Aber mal gucken wie sehr die das
    > angepasst haben.

    Naja, anpassen ist das Stichwort. Bei mir zuhause läuft ein XP auf einem Rechner mit 256 MB Ram und 256 MB SSD-Festplatte...

    Aber eigentlich wüsste ich bei dem Gerät eh nicht, warum man Windows draufballern sollte. Mir würde Linux völlig ausreichen.

  16. Re: Endlich...

    Autor: WG 28.02.08 - 12:06

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe wirklich nichts gegen Linux und das
    > Linuxsystem hat für Anwender die den eeePC nicht
    > im Geschäftsbereich verwenden sicher Vorteile,
    > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht herum.
    >
    > Sicher wäre auch Ubuntu&Co möglich um ein
    > "normales" System zu nutzen (einmal von dem Fall
    > einer Windows Domäne abgesehen), aber wenn ich mir
    > schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen
    > und einen Originalkey von WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?


    Ich bin der Meinung, dass der Betrieb in einer Windows Domäne wohl nicht die eigentliche Zielgruppe des Asus eee-pc darstellt. In erster Linie soll das Gerät wohl für den mobilen Zweck für einen sehr geringen Anschaffungspreis gedacht sein was vor allem privat Kunden ansprechen sollte und diese haben in den wenigsten Fällen zuhause eine Windows Domäne.

    Nun, Office 2007 kann manchen vielleicht das Genick brechen, doch auch hier würde ich behaupten dass die Zielgruppe der privat Kunden mit OpenOffice und co. genau so gut bedient sind als mit O2k7 um ihre paar Dokumente zu erstellen. Mit MS Office 2003 und darunter erstellten Dokumente lassen sich ausserdem idr. problemlos darstellen, falls ich richtig informiert bin.

  17. Windows lite hin, Linux small her

    Autor: der kopflose Hesse 28.02.08 - 12:06

    Ich als hauptsächlich Linuxnutzer würde mich in den Diskussionen auch eher hinter die "Linuxfraktion" stellen. Linux ist sehr wohl in Windowsdomänen integrierbar. Wenn ihr wissen wollt wie das geht oder Probleme damit habt, schaut mal unter linuxforen.de Da gibts dazu was zu lesen.

    Aber wenn jemand sein Windows entsprechend verschmälert hat, dass es flott läuft: warum nicht.

    Bei Linux würde ich den Vorteil sehen, dass es bereits diverse schmale Distris gibt, die auch auch schwächeren Rechnern gut laufen, bei Windows muss man halt ein bischen mehr basteln als bei Linux.

    Aber jeder kann halt seinen Rechner betreiben wie er will. Funktioniert beides.

  18. Re: Endlich...

    Autor: M 28.02.08 - 12:10

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > befreiter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Beides ist absolut falsch und beherschen
    > viele Standarddistros
    > out-of-the-box.
    >
    > Nein, beides ist richtig und Du liegst meilenweit
    > daneben. Du kannst mittels eines SAMBA-Servers auf
    > Domänenpasswörter zugreifen und den SAMBA-Server
    > als solchen in die Domäne integrieren, Du kriegst
    > aber keinen Client sauber in ein 2003 Netz. Alle
    > Lösungen haben zwangsweise hier und da Probleme.
    > Die Authentifizierung über einen 2003 Server
    > laufen zu lassen ist aber an und für sich kein
    > Problem - nur ist das bestenfalls die halbe
    > Miete.

    Deswegen nutzen wir Netapp-Filer, weil Windows2003 einfach nicht das bieten was wir brauchen. Lediglich für das domänenverwaltungszeugs werden die eingesetzt, die UNUX/Linux-Workstation greifen direkt über NFS zu. Windows kann halt nix schweres

    > > Wenn es sich um ein OEM Windows XP Home
    > handelt
    > kann man es weder legal auf dem
    > EeePC
    > installieren,
    >
    > Falsch. MS mag es nicht, aber legal ist es. Ich
    > kann mir OEM Windowsversionen direkt beim Händler
    > kaufen, ohne irgendwelche Hardware. Wenn ich mir
    > die kaufen kann, dann darf ich sie nicht
    > installieren?

    Richtig und Falsch. In Deutschland darf ich OEM-Versionen kaufen. ist aber ein Sonderfall. In Amerika (wo Asus auch anbietet) darft du das nicht.
    Die Frage ist aber auch: Wo bekommt man in Deutschland ein OEN WindowsXP noch her? Lang wirds dach nicht mehr geben. Un Hühnchen (Vista) ist für den EEE ungeeignet.

  19. Re: Endlich...

    Autor: Name tut nichts zur Sache 28.02.08 - 12:14

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe wirklich nichts gegen Linux und das
    > Linuxsystem hat für Anwender die den eeePC nicht
    > im Geschäftsbereich verwenden sicher Vorteile,
    > aber wer Office2007 Dateien nutzen will und sein
    > System in eine WindowsOnly Domäne einbinden muss
    > kommt um Windows eben nicht herum.

    Das ist auch ganz sicher nicht der typische Einsatzberei ch des EeePCs...


    >
    > Sicher wäre auch Ubuntu&Co möglich um ein
    > "normales" System zu nutzen (einmal von dem Fall
    > einer Windows Domäne abgesehen), aber wenn ich mir
    > schon den Aufwand mache ein neues OS aufzuspielen
    > und einen Originalkey von WindowsXP hier habe
    > wieso nicht?

    Du besitzt also ein bezahltes WindowsXP, das Du noch irgends genutzt hast? Wenn Du wirklich soviel Geld übrig hast, dann benöigst Du ganz sicher keinen billigen, kleinen Rechner.

  20. Re: Endlich...

    Autor: Jay Äm 28.02.08 - 12:22

    M schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deswegen nutzen wir Netapp-Filer, weil Windows2003
    > einfach nicht das bieten was wir brauchen.
    > Lediglich für das domänenverwaltungszeugs werden
    > die eingesetzt, die UNUX/Linux-Workstation greifen
    > direkt über NFS zu. Windows kann halt nix
    > schweres

    Hm, klingt nach Sonderwünschen. Dürfte weniger an dem liegen, was Windows kann als daran, für was es gedacht ist. Ich kenne Leute, die aus derartigen Gründen noch Netware laufen haben. Ist halt alles eine Frage der Ansprüche.

    Mal aus reiner Neugier: Was machst Du mit dem Netapp, was ein 2003 nicht kann? Wie gesagt, ich will mich nicht streiten - bin einfach nur neugierig :-). Habt ihr ein dickes Data Warehouse?


    > Richtig und Falsch. In Deutschland darf ich
    > OEM-Versionen kaufen. ist aber ein Sonderfall. In
    > Amerika (wo Asus auch anbietet) darft du das
    > nicht.
    > Die Frage ist aber auch: Wo bekommt man in
    > Deutschland ein OEN WindowsXP noch her? Lang wirds
    > dach nicht mehr geben. Un Hühnchen (Vista) ist für
    > den EEE ungeeignet.

    Bei Snogard bspw. gibt es fast nur OEM-Versionen. Ich meine, sonst würde ich da nichts kaufen, aber Lizenz ist Lizenz...

    Zudem kaufe ich mir eh keine Lizenzen, MSDNAA sei dank kriege ich die alle geschenkt ;-)


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helbling Technik GmbH, München
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau bei Ulm
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet
  3. SpaceX Im Webbrowser mit dem Dragon an der ISS andocken

Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch