1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun öffnet Archivsystem

Halbherzig,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halbherzig,

    Autor: Name115 29.02.08 - 11:37

    da keine freie Lizenz - aber ein guter Anfang.

  2. Re: Halbherzig,

    Autor: retr0virus 29.02.08 - 11:41

    Wieso soll die BSD-Lizenz nicht frei sein?
    Die ist sogar freier als die GPL...

    Name115 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da keine freie Lizenz - aber ein guter Anfang.


  3. Re: Halbherzig,

    Autor: Anonymous Coward 29.02.08 - 11:54

    Name115 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da keine freie Lizenz - aber ein guter Anfang.


    was ist denn deiner meinung nach frei? die gpl mit ihren restriktionen?

  4. Re: Halbherzig,

    Autor: abcdefg 29.02.08 - 11:56

    retr0virus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso soll die BSD-Lizenz nicht frei sein?
    > Die ist sogar freier als die GPL...


    Was er meint ist der Ausspruch vom BillyBoy:

    "Freie Software ist ein Krebsgeschwür! Sie produziert immer neue."

    Was aber nur auf die GPL zutrifft weil du damit machen kannst was du willst.
    Die Verfächter von "freier" software sehen also BSD als eine art Closed-Source Lizenz an

    Mfg

  5. Re: Halbherzig,

    Autor: abcdefg 29.02.08 - 11:57

    das ist eine philosophiefrage und kann nur jeder für sich entscheiden!

  6. Re: Halbherzig,

    Autor: Denker4715 29.02.08 - 12:03

    > was ist denn deiner meinung nach frei? die gpl mit
    > ihren restriktionen?


    Bei der Begrifflichkeit "frei" ist ja wohl von gesellschaftlicher Sicht auszugehen. Software ist also "frei", wenn sie Allen nützt. Das ist imho nur bei der AGPL/GPL der Fall.

    Nur, wenn man sich selbst in den Mittelpunkt des Geschehens setzt, meint man vielleicht, die BSD-Lizenz als "frei" zu empfinden. Aber dann verwechselt man "frei" mit kostenlos.


    Einfach mal darüber nachdenken, die Welt ist weiter als der nächste Tellerrand und länger als unser kurzes Leben...

  7. Re: Halbherzig,

    Autor: Herb 29.02.08 - 12:18

    Denker4715 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur, wenn man sich selbst in den Mittelpunkt des
    > Geschehens setzt, meint man vielleicht, die
    > BSD-Lizenz als "frei" zu empfinden. Aber dann
    > verwechselt man "frei" mit kostenlos.

    Genau. Der Umkehrschluss ist hier erlaubt: die GPL kostet einem die Rechte am eigenen Code. Da ist es mit der Freiheit genauso weit her wie mit dem Privateigentum im Sozialismus - es gibt sie nämlich gar nicht.

    Schön blöd, wer sich so prostituert für ein bisschen Code-Basis - meine Meinung.

  8. Re: Halbherzig,

    Autor: Denker4716 29.02.08 - 12:30

    Hallo Denker 4715,
    die Entscheidungsfreiheit ist also Dir nicht so wichtig wie das vermeintlich Allgemeinwohl. BSD bedeutet groessen Entscheidungfreiraum nicht nur schwarz oder weiss, sondern kann ich erst schwarz sein und immer heller werden ueber grau bis ins weisse. Ich hoffe Du verstehst dieses kleine Nichtfarbenbild.

    Denker4715 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > was ist denn deiner meinung nach frei? die
    > gpl mit
    > ihren restriktionen?
    >
    > Bei der Begrifflichkeit "frei" ist ja wohl von
    > gesellschaftlicher Sicht auszugehen. Software ist
    > also "frei", wenn sie Allen nützt. Das ist imho
    > nur bei der AGPL/GPL der Fall.
    >
    > Nur, wenn man sich selbst in den Mittelpunkt des
    > Geschehens setzt, meint man vielleicht, die
    > BSD-Lizenz als "frei" zu empfinden. Aber dann
    > verwechselt man "frei" mit kostenlos.
    >
    > Einfach mal darüber nachdenken, die Welt ist
    > weiter als der nächste Tellerrand und länger als
    > unser kurzes Leben...


  9. Re: Halbherzig,

    Autor: vorher denken 29.02.08 - 12:40

    > Genau. Der Umkehrschluss ist hier erlaubt: die GPL
    > kostet einem die Rechte am eigenen Code.

    Irrtum, niemand zwingt Dich, Deinen Code unter die GPL zu setzen!

    Freien Code zur Grundlage Deiner Programmierung zu machen ist eben unklug, wenn Du Deinen Code propritär veröffentlichen (z.B. verkaufen) willst. Dann darfst Du aber auch nicht den Code (der ja nicht herrenlos ist, sonden auch jemandem gehört, nämlich: ALLEN) nicht als Grundlage für Deinen Code benutzen.

    Kostenlosen Code kannst Du abgreifen und propritär veröffentlichen.


    Hier ist der Unterschied zwischen frei und kostenlos.

    DU hast die Wahl - und zwar vorher...


    Ich hoffe noch, dass SUN den entsprechenden Code später noch einmal unter der GPL lizensiert.


  10. Re: Halbherzig,

    Autor: mp333333 29.02.08 - 13:40

    > Schön blöd, wer sich so prostituert für ein
    > bisschen Code-Basis - meine Meinung.

    Linux, Apache, MySQL

    Ein BISSCHEN Code Basis?

    Wenn ich Software verkaufen will ist GPL natürlich schlecht.

    Wenn ich aber services anbieten will ist GPL Klasse, Super Software die ich anmeine Bedürfnisse anpassen kann. Service Anbieter helfen einander gegenseitig um die eingesetzten Werkzeuge zu verbessern.

    Software1.0 ist tod.

    Willkommen Service2.0

  11. Re: Halbherzig,

    Autor: /dev/null 29.02.08 - 13:45

    vorher denken schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hier ist der Unterschied zwischen frei und
    > kostenlos.

    Auch ein BSD-Code bleibt in seiner veröffentlichten Form frei. Er ist ja nicht weg, nach dem in die erste Firma runter geladen hat. Ob und wann Änderungen in den öffentlichen Code einfliesen bleibt aber jedem Programmierer, jeder Firma selbst überlassen.


    > DU hast die Wahl - und zwar vorher...

    Bei BSD hast du die Wahl auch im Nachhinein. :-)

  12. Re: Halbherzig,

    Autor: PG 29.02.08 - 15:17

    mp333333 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux, Apache, MySQL
    >
    > Ein BISSCHEN Code Basis?
    Apache ist nicht GPL.
    PHP auch nicht (nur um den Stack mal vollzumachen)

    Von daher: die GPL ist für dein "software2.0" nicht nötig

  13. Aufzählung: GPL, BSD und Co

    Autor: Kitty 01.03.08 - 12:59

    GPL, LGPL:
    Linux, GNU (großteils BSD clones), wine (war früher MIT), GnuTSL, Freenet, ...
    Perl zur Hälfte (Dual Licensed)

    nonGPL (BSD, MIT, MPL und ähnliche - OpenSSL Zlib)
    Mozilla Firefox, Apache, alle BSDs (welche mehr unterschiedlichen Code haben, als die Linuxdistris), bis auf GCC
    Tor, Xorg, Perl (Artistic), OpenSSH, zlib, einige Programme und Libs in GNU (curses), Slackwares Eigenentwicklungen, viel Zeug IM Linux(kernel) waren ursprünglich BSD. Sogar große Teile von Mozilla und KDE sind unter der BSD Lizenz.

    Zur Freiheit:
    Ich programmiere Software in BSD. Dann kann sie JEDER GPL Progger verwenden. Nur darf ich seine Entwicklungen (Zusätze) NICHT übernehmen!

    Ich kann GPL NICHT in Tor verwenden, weil ich dadurch gezwungen wäre alles unter die GPL stellen.

    Ich stimme ESR zu. Die GPL wurde nur gemacht, weil man dachte man muss die Software um jeden Preis schützen.

    Wer heutzutage noch die GPL nutzt meint, dass wirklich frei Open Source Software zu schwach zum überleben ist.

    Eine andere Theorie ist, dass GPL progger einfach stinkfaul sind:
    Wenn ein BSDler (und nun sagt bloß, dass Theo de Raadt zum Beispiel kein OSS-Fanatiker ist) ein Feature haben will dann programmiert er es. Wenn ein GPL progger den Code will dann wartet er drauf, dass es jemand anderer macht.

    Dazu passt auch folgendes:
    BSD Guy: Cool, they took my code!
    GPL Guy: Fuck, they took my code!

    Wer ist nun der echte Open Source Programmierer?

    Aber ich glaube hier finden sich sowieso mehr User, als Progger.
    Die meisten Open Source Progger wollen etwas hergeben, sonst bräuchten sie die Software nicht lizenzieren.

  14. Re: Aufzählung: GPL, BSD und Co

    Autor: hhb 02.03.08 - 22:31

    Kitty schrieb:

    > Ich programmiere Software in BSD. Dann kann sie
    > JEDER GPL Progger verwenden. Nur darf ich seine
    > Entwicklungen (Zusätze) NICHT übernehmen!

    Exakt. Und genau das ist es, was ein GPL Programmierer will. Und genau das ist es auch, was du willst. Wo ist also das Problem?

    > Ich kann GPL NICHT in Tor verwenden, weil ich
    > dadurch gezwungen wäre alles unter die GPL
    > stellen.

    Ja. Nochmal, wo ist das Problem?

    > Ich stimme ESR zu. Die GPL wurde nur gemacht, weil
    > man dachte man muss die Software um jeden Preis
    > schützen.

    Unsinn.

    > Wer heutzutage noch die GPL nutzt meint, dass
    > wirklich frei Open Source Software zu schwach zum
    > überleben ist.

    Noch grösserer Unsinn. Wenn ich als Programmier die GPL verwende, dann, weil ich mein Werk unter genau diesen Bedingungen verbreiten will. Nutz es, wenn du die Bedingungen akzeptieren kannst/willst, lass es, wenn nicht. Das ist auch Freiheit -- deine Entscheidungsfreiheit.

    > Eine andere Theorie ist, dass GPL progger einfach
    > stinkfaul sind:
    [snip]

    Was soll denn das für ein Argument sein? Meinst du das Ernst?

    > Wer ist nun der echte Open Source Programmierer?

    Der BSD'ler hat mehr die Freiheit des Nutzers und Entwicklers im Kopf, der GPL'ler mehr die Freiheit des Codes.

    Hier jemanden (egal in welcher Richtung) einen Vorwurf machen zu wollen, was er mit seiner eigenen Arbeit macht, ist ziemlich arrogant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. NetCologne IT Services GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  4. (u. a. be quiet! Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, be quiet! Dark Rock TF CPU-Kühler...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme