1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia startet Online-Musik-Shop in…

Re: Boykottiert Nokia

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boykottiert Nokia

    Autor: Nie mehr Nokia 03.03.08 - 12:00

    Erst tausende Arbeitzplätze vernichten und dann auch noch das M$ Monopol durch den Einsatz von DRM unterstützen, sowas gehört zu 100% boykottiert.

  2. Re: Boykottiert Nokia

    Autor: strex 03.03.08 - 12:03

    Nie mehr Nokia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst tausende Arbeitzplätze vernichten und dann
    > auch noch das M$ Monopol durch den Einsatz von DRM
    > unterstützen, sowas gehört zu 100% boykottiert.

    Würden wir alles boykottieren, was uns nicht gefällt, würden wir heute noch Steine mit Steinen meisseln und Feuer mit Holz entzünden.

  3. Re: Boykottiert Nokia

    Autor: Nie mehr Nokia 03.03.08 - 12:18

    > Würden wir alles boykottieren, was uns nicht
    > gefällt, würden wir heute noch Steine mit Steinen
    > meisseln und Feuer mit Holz entzünden.

    Nein dann hätten wie heute eine viel gerechtere Welt weil sich die Konzerne ihr asoziales Verhalten nicht mehr erlauben könnten.

    Naja ob Boykott oder nicht macht eh keinen Unterschied, da die Seite selbst mit Firefox und Opera nicht dargestellt werden kann werden sowieso nur Idioten dort kaufen die es nicht anders verdient haben.

  4. Re: Boykottiert Nokia

    Autor: fragezeichen 03.03.08 - 12:22

    Nie mehr Nokia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Würden wir alles boykottieren, was uns
    > nicht
    > gefällt, würden wir heute noch Steine
    > mit Steinen
    > meisseln und Feuer mit Holz
    > entzünden.
    >
    > Nein dann hätten wie heute eine viel gerechtere
    > Welt weil sich die Konzerne ihr asoziales
    > Verhalten nicht mehr erlauben könnten.
    >
    > Naja ob Boykott oder nicht macht eh keinen
    > Unterschied, da die Seite selbst mit Firefox und
    > Opera nicht dargestellt werden kann werden sowieso
    > nur Idioten dort kaufen die es nicht anders
    > verdient haben.

    Äh, welche Seite schaust Du Dir denn an?

    Bei mir funktioniert http://www.ovi.com sowohl auf FireFox als auch auf Opera einwandfrei.

    Du scheinst ein gutes Herz zu haben, pass nur auf, dass Dich Deine Umwelt nicht "auffrisst"...

  5. Re: Boykottiert Nokia

    Autor: Nicknehm 03.03.08 - 13:55

    > Äh, welche Seite schaust Du Dir denn an?
    >
    > Bei mir funktioniert www.ovi.com sowohl auf
    > FireFox als auch auf Opera einwandfrei.

    Die Startseite funktioniert wunderbar. Aber wenn man auf den Store geht (Notensymbol oben) dann geht nix mehr:



    Nokia Music does not currently support the Mozilla Firefox browser on your operating system

    Supported systems are currently Microsoft Windows XP or Vista

    Supported browsers on the above systems are currently Microsoft Internet Explorer 6 and above

    To find out more information on Nokia Music Store and information about accessing the store through your Nokia devices have a look at the Nseries Music pages

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  3. EDAG Engineering GmbH, Böblingen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23