1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile: Sprach-Flatrate in alle Netze…

Speed limits gehen gar nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speed limits gehen gar nicht

    Autor: ergegtre 03.03.08 - 12:18

    Diese Datenflat bei t-mobile ist mal wieder Verarschung des kunden.
    Wenn ab einem bestimmten volumen der speed massiv gedrosselt wird,ist das wohl er als Volumentarif zu bezeichnen.

  2. Re: Speed limits gehen gar nicht

    Autor: MenoK_ 03.03.08 - 12:52

    ergegtre schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Datenflat bei t-mobile ist mal wieder
    > Verarschung des kunden.
    > Wenn ab einem bestimmten volumen der speed massiv
    > gedrosselt wird,ist das wohl er als Volumentarif
    > zu bezeichnen.

    Echte unlimitierte Datenflats gibt es ja scheinbar sowieso nicht in Deutschland.
    Mal davon abgesehen ist die Limitierung auf 384 KBit/s doch nichts Weltbewegendes. Mehr ist sowieso nur unter Idealbedingungen drin (also Nähe zum Funkmast, möglichst stationärer Aufenthalt des Endgerätes, keine oder zumindestens nicht allzuviele weitere Nutzer in der Funkzelle).

  3. Re: Speed limits gehen gar nicht

    Autor: Youssarian 03.03.08 - 13:09

    ergegtre schrieb:

    > Diese Datenflat bei t-mobile ist mal wieder
    > Verarschung des kunden.

    Die Erwartung eines Nicht-Kunden, für wenige
    EUR eine mobile Datenflat mit "best effort"
    zu bekommen, ist eine Verarschung des Unter-
    nehmens.

  4. Re: Speed limits gehen gar nicht

    Autor: Der freie Wille 03.03.08 - 15:05

    > Die Erwartung eines Nicht-Kunden, für wenige
    > EUR eine mobile Datenflat mit "best effort"
    > zu bekommen, ist eine Verarschung des Unter-
    > nehmens.

    Das Unternehmen muss mir als Kunde eine Leistung anbieten, die ich bereit bin gegen eine Kompensation in Anspruch zu nehmen. Wenn das Unternehmen die nicht kann oder nicht will, dann wird dies alsbald ein anderes Unternehmen tun oder es zumindest versuchen. So funktioniert Marktwirtschaft. Da die Telekom ja in der Vergangenheit auch nicht gerade zu den Vorreitern in Sachen Kundennähe und Innovation gehörte wird es auch dieses Mal wieder der Markt richten. Die Telekom wird dann nur wieder über n Kunden weniger monieren und alle anderen als böse und gegen sie verschworen bezeichnen - allen voran die Bundesnetzagentur und die unmündigen Verbraucher.

    Let the games begin (again)!

  5. Re: Speed limits gehen gar nicht

    Autor: Youssarian 03.03.08 - 17:25

    Der freie Willy schrieb:

    > Das Unternehmen muss mir als Kunde eine Leistung
    > anbieten, die ich bereit bin gegen eine
    > Kompensation in Anspruch zu nehmen. Wenn das
    > Unternehmen die nicht kann oder nicht will, dann
    > wird dies alsbald ein anderes Unternehmen tun oder
    > es zumindest versuchen. So funktioniert
    > Marktwirtschaft.

    Ach was? Erzähl mehr aus der Klippschule! :-)

    > Da die Telekom ja in der
    > Vergangenheit auch nicht gerade zu den Vorreitern
    > in Sachen Kundennähe und Innovation gehörte wird
    > es auch dieses Mal wieder der Markt richten.

    T-Mobile ist der inzwischen mit Abstand größte
    Mobilfunkprovider Deutschlands und hat dann auch
    noch das beste Netz. Das ist es, was der Markt
    gerichtet hat.

  6. Re: Speed limits gehen gar nicht

    Autor: MasterMind187 03.03.08 - 23:14

    Als Verarschung am Kunden würde ich das Ganze nicht sehen. Eine Flat hat weder Volumen noch Zeitlimits. Man zahlt seinen Festpreis und gut ist. So ist das auch bei diesem Tarif. Ab 10GB geht das Ganze nur langsamer voran.


    Aber sein wir mal ehrlich, 35€ für ne UMTS Flat mit bis zu 7Mbit down und 1,4 up und ohne Drosselung wäre ziemlich günstig. Eigentlich schon fast Konkurrenzlos günstig. Und ich glaube kaum das T-Mobile Interesse hat, die ganzen DSL Kunden abzuwerben. Einerseits würde man damit natürlich T-Home Konkurrenz machen, andererseits dürfte das Netz dann einige Probleme bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  3. Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH, München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  4. 90,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43