Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Post Mortem: Unreal Tournament 3

linux client

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. linux client

    Autor: entux 04.03.08 - 02:11

    der wurde auch versprochen und sollt ursprünglich sogar mit in der box sein... jetz warte ich schon monate drauf, dass icculus den endlich fertig stellt. im forum werden posts drüber einfach mit einem verweis auf's faq geschlossen. tjo... wir linux spieler sind halt einfach nicht wichtig genug, um erwähnung oder erhörung zu finden.

  2. Re: linux client

    Autor: Omnibrain 04.03.08 - 03:37

    Geht mir genauso. Das ist der grund wieso ich es noch nicht gekauft habe (hab eh kein windows mehr) ... naja falls er irgendwann raus kommt, wird dann UT3 vllt schon etwas günstiger sein.


  3. Re: linux client

    Autor: Lightkey 04.03.08 - 05:05

    icculus hat den schon lange fertiggestellt aber weil sich anscheinend ein Lieferer von Middleware querstellt, kann er es vorläufig nicht veröffentlichen. Siehe http://www.linuxgames.com/archives/9743 .

  4. Querverweis

    Autor: Missingno. 04.03.08 - 14:04

    --> https://forum.golem.de/read.php?23507,1238550,1238741#msg-1238741

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, Köln
  3. HMS media solutions, Halle (Saale)
  4. BWI GmbH, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

  1. Windows 10: Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019
    Windows 10
    Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019

    Microsoft hat das October 2018 Update mittlerweile für alle Windows-10-Geräte freigeben. Es wird über das automatische Update installiert. Das Problem: Mittlerweile steht schon der nächste Inhaltspatch an.

  2. 4G: Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau
    4G
    Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau

    Mehrere Hundert Mobilfunkstandorte mit GSM- und UMTS-Versorgung haben bei der Telefónica erstmalig LTE erhalten. Bestehende LTE-Standorte bekamen neue Frequenzen.

  3. Datenschutz: Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    Datenschutz
    Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext

    Das unverschlüsselte Speichern von Passwörtern gilt als grober Verstoß gegen den Datenschutz. Bei Facebook sollen bis zu 600 Millionen Nutzer davon betroffen gewesen sein.


  1. 18:40

  2. 18:20

  3. 18:08

  4. 17:13

  5. 16:00

  6. 15:30

  7. 14:40

  8. 14:20