Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wie grün ist Microsoft?

Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 03.03.08 - 20:08

    ... denn das ist wieder mal ein Pressetext, wie aus dem Lehrbuch.

    XP und Vista sind gleich auf. Vista verbraucht mehr beim abspielen von MP3. XP verbraucht bei Standardeinstellungen (Achtung Lesefalle!) mehr, da XP nicht schlafen geht oder sich ausschaltet.

    Und wer aus DEM Text jetzt entnimmt, dass Vista das "grünere" Produkt sein soll, sollte ganz schnell in die Küche rennen, sich eine große schwere Bratpfanne über den Schädel ziehen und dann den Text-Sehtest wiederholen .... ! AUA!!

    Sowieso darf man wohl kaum erwaten, dass PCs, die dazu konzipiert sind, irgendwie alles zu können inkl. aufwändiger 3D-Spiele, in absehbarer Zeit auch nur den Hauch von GRÜN werden - wie auch bei immer leistungsstärkeren Grakas und Prozessoren.

    Und die US und A werden auch in den nächsten 20 Jahren nicht zum Öko-Vorbild. Die sollen erstmal das Kioto-Abkommen unterzeichnen ...!

  2. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Bitte Autor angeben 03.03.08 - 20:26

    > XP verbraucht bei
    > Standardeinstellungen (Achtung Lesefalle!) mehr,

    eben, Ruhezustand kann schon Windows 2000, die sind ja lustig das jetzt als Öko-Feature von Vista zu verkaufen, weil es standardmäßig eingestellt sei...

  3. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: unterschichtenfahnder 03.03.08 - 21:37

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... denn das ist wieder mal ein Pressetext, wie
    > aus dem Lehrbuch.
    >
    > XP und Vista sind gleich auf. Vista verbraucht
    > mehr beim abspielen von MP3. XP verbraucht bei
    > Standardeinstellungen (Achtung Lesefalle!) mehr,
    > da XP nicht schlafen geht oder sich ausschaltet.
    >
    > Und wer aus DEM Text jetzt entnimmt, dass Vista
    > das "grünere" Produkt sein soll, sollte ganz
    > schnell in die Küche rennen, sich eine große
    > schwere Bratpfanne über den Schädel ziehen und
    > dann den Text-Sehtest wiederholen .... ! AUA!!
    >
    > Sowieso darf man wohl kaum erwaten, dass PCs, die
    > dazu konzipiert sind, irgendwie alles zu können
    > inkl. aufwändiger 3D-Spiele, in absehbarer Zeit
    > auch nur den Hauch von GRÜN werden - wie auch bei
    > immer leistungsstärkeren Grakas und Prozessoren.
    >
    > Und die US und A werden auch in den nächsten 20
    > Jahren nicht zum Öko-Vorbild. Die sollen erstmal
    > das Kioto-Abkommen unterzeichnen ...!


    wenn du dann mal den kredit aufnehmen darfst und dir dein 8-kern-appel-buck kaufst, dann, ja genau dann darfst du auch große reden schwingen über energieeffizienz!

  4. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 03.03.08 - 21:42

    unterschichtenfahnder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... denn das ist wieder mal ein Pressetext,
    > wie
    > aus dem Lehrbuch.
    >
    > XP und Vista
    > sind gleich auf. Vista verbraucht
    > mehr beim
    > abspielen von MP3. XP verbraucht bei
    >
    > Standardeinstellungen (Achtung Lesefalle!)
    > mehr,
    > da XP nicht schlafen geht oder sich
    > ausschaltet.
    >
    > Und wer aus DEM Text
    > jetzt entnimmt, dass Vista
    > das "grünere"
    > Produkt sein soll, sollte ganz
    > schnell in die
    > Küche rennen, sich eine große
    > schwere
    > Bratpfanne über den Schädel ziehen und
    > dann
    > den Text-Sehtest wiederholen .... ! AUA!!
    >
    > Sowieso darf man wohl kaum erwaten, dass
    > PCs, die
    > dazu konzipiert sind, irgendwie
    > alles zu können
    > inkl. aufwändiger 3D-Spiele,
    > in absehbarer Zeit
    > auch nur den Hauch von
    > GRÜN werden - wie auch bei
    > immer
    > leistungsstärkeren Grakas und Prozessoren.
    >
    > Und die US und A werden auch in den nächsten
    > 20
    > Jahren nicht zum Öko-Vorbild. Die sollen
    > erstmal
    > das Kioto-Abkommen unterzeichnen
    > ...!
    >
    > wenn du dann mal den kredit aufnehmen darfst und
    > dir dein 8-kern-appel-buck kaufst, dann, ja genau
    > dann darfst du auch große reden schwingen über
    > energieeffizienz!

    Mit dem denken ist es nicht mehr so bei Dir oder? Lesen und verstehen ging ja schon vorher eher in die Hose. Was bleibt ist ein einziger Pflegefall und ich darf mal wieder dafür zahlen ...

    Wußte gar nicht, dass Apple MacBook Pro´s 8 Kerne haben. Außerdem ist das mal wieder nur der Neid der Besitz- und Kompetenzlosen ... !!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  5. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Hanswurst123 03.03.08 - 21:56

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wußte gar nicht, dass Apple MacBook Pro´s 8 Kerne
    > haben. Außerdem ist das mal wieder nur der Neid
    > der Besitz- und Kompetenzlosen ... !!
    >

    Ich weiss ja nicht, ob dir das bewusst ist, aber vielen ist es nicht:

    http://www.greenpeace.org/apple/

    Apple hat ziemlich mies abgeschnitten von wegen Umweltschutz. Ja, sie haben sich seither etwas verbessert, aber man hat sich einfach der Konkurrenz, wie HP, angepasst..

  6. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: unterschichtenfahnder 03.03.08 - 21:56

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    man(n)? andreas! du hast doch erst vor wenigen tagen damit geprahlt, im zusammenhang mit dem aldi-volks-peh-zeh! du bist doch nicht etwa senil? oder gar inkontinet?

    andreas! reiß dich doch mal am riemen!

  7. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: gihhh 03.03.08 - 22:56

    Heitmann geht ja von einer internationen Verschwörung gegen apple angeführt von ms aus. greenpeace dürfte also von der bösen gates stifung gekauft worden sein um über apple zu meckern.

    Hanswurst123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wußte gar nicht, dass Apple MacBook Pro´s 8
    > Kerne
    > haben. Außerdem ist das mal wieder nur
    > der Neid
    > der Besitz- und Kompetenzlosen ...
    > !!
    >
    > Ich weiss ja nicht, ob dir das bewusst ist, aber
    > vielen ist es nicht:
    >
    > www.greenpeace.org
    >
    > Apple hat ziemlich mies abgeschnitten von wegen
    > Umweltschutz. Ja, sie haben sich seither etwas
    > verbessert, aber man hat sich einfach der
    > Konkurrenz, wie HP, angepasst..


  8. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 03.03.08 - 23:33

    Hanswurst123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wußte gar nicht, dass Apple MacBook Pro´s 8
    > Kerne
    > haben. Außerdem ist das mal wieder nur
    > der Neid
    > der Besitz- und Kompetenzlosen ...
    > !!
    >
    > Ich weiss ja nicht, ob dir das bewusst ist, aber
    > vielen ist es nicht:
    >
    > www.greenpeace.org
    >
    > Apple hat ziemlich mies abgeschnitten von wegen
    > Umweltschutz. Ja, sie haben sich seither etwas
    > verbessert, aber man hat sich einfach der
    > Konkurrenz, wie HP, angepasst..

    Stimmt, da müssen die, wie, so denke ich, so ziemlich ALLE in der Branche noch kräftig nacharbeiten. Naja, dann wäre da noch die Automobilindurstrie, weiße Ware, braune ware .. äh ... wer noch ?! :D

    Ich denke, man sollte das Thema Ökologie in Zusammenhang mit Elektroartikeln jeder Art momentan nicht übersensibilisieren. Denn so ziemlich kein Gerät dürfte dazu beitragen, den Schmutz, den wir in den letzten 100 Jahren seit der Industriealisierung produziert haben, wieder wegzuwischen.

    Aber es ist schön, dass der Öko-Gedanke auch mal so gaaanz langsam nach US und A schwappt .... :-)) Wenn auch in einem wie immer äußerst kommerziellen Sinn ....


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 03.03.08 - 23:34

    unterschichtenfahnder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > man(n)? andreas! du hast doch erst vor wenigen
    > tagen damit geprahlt, im zusammenhang mit dem
    > aldi-volks-peh-zeh! du bist doch nicht etwa senil?
    > oder gar inkontinet?
    >
    > andreas! reiß dich doch mal am riemen!
    >
    >

    Und auch wenn Du so einen bescheuerten Text zweimal postest, wird er nicht besser ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: chippi 03.03.08 - 23:45

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich denke, man sollte das Thema Ökologie in
    > Zusammenhang mit Elektroartikeln jeder Art
    > momentan nicht übersensibilisieren.

    wieso überrascht es nicht, dass sowas von einem applefan kommt...

    > Denn so
    > ziemlich kein Gerät dürfte dazu beitragen, den
    > Schmutz, den wir in den letzten 100 Jahren seit
    > der Industriealisierung produziert haben, wieder
    > wegzuwischen.

    Aber deswegen das Problem gleich zu verschlimmern? Wie mit gewissen Brombehafteten Geräten, nur um einige Dollar mehr pro Gerät zu verdienen...

    > Aber es ist schön, dass der Öko-Gedanke auch mal
    > so gaaanz langsam nach US und A schwappt .... :-))

    Naja, solange es den Usern, auch hier in Europa, egal ist was für Gifte ihre geliebten Produkte enthalten. Oder welche Gifte bei der Produktion einfach ins Meer gekippt werden. Und je mehr die User in eine Marke verschossen sind umso gleichgültiger gehen sie mit dem Thema um. Komischerweise geht den den Obstbeissern von allen am meisten am Arsch vorbei wenn ihr Apfel gespritzt ist. Da beist man dennoch gerne herzhaft rein. Der Marke wegen.

    > Wenn auch in einem wie immer äußerst kommerziellen
    > Sinn ....
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  11. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 03.03.08 - 23:58

    chippi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso überrascht es nicht, dass sowas von einem
    > applefan kommt...

    Weiß ich doch nicht. Vielleicht aber, weil Deine Meinungen genauso vorgefertigt sind wie alles andere in Deinem Leben ?!

    > > Denn so
    > ziemlich kein Gerät dürfte dazu
    > beitragen, den
    > Schmutz, den wir in den
    > letzten 100 Jahren seit
    > der
    > Industriealisierung produziert haben, wieder
    >
    > wegzuwischen.
    >
    > Aber deswegen das Problem gleich zu verschlimmern?
    > Wie mit gewissen Brombehafteten Geräten, nur um
    > einige Dollar mehr pro Gerät zu verdienen...

    Uh ja, seit es Apple gibt, ist die Welt erst so schlecht dran und erst seit dem haben wir das Waldsterben etc. Oh Kleiner, wach mal auf und geh zu Deinem Kühlschrank, Gefrierschrank und schau Dir an, was die an FCKW produzieren. Danach rechne dir mal aus, was Dein PC an Strom verbraucht und dann schau Dir mal Deine Heizkostenabrechnung an. In Zukunft benutzt Du dann nur noch kaltes Wasser und verwertest sogar den Teebeutel ...

    Bleib einfach mal realistisch .. !!


    > > Aber es ist schön, dass der Öko-Gedanke auch
    > mal
    > so gaaanz langsam nach US und A schwappt
    > .... :-))
    >
    > Naja, solange es den Usern, auch hier in Europa,
    > egal ist was für Gifte ihre geliebten Produkte
    > enthalten. Oder welche Gifte bei der Produktion
    > einfach ins Meer gekippt werden. Und je mehr die
    > User in eine Marke verschossen sind umso
    > gleichgültiger gehen sie mit dem Thema um.
    > Komischerweise geht den den Obstbeissern von allen
    > am meisten am Arsch vorbei wenn ihr Apfel
    > gespritzt ist. Da beist man dennoch gerne herzhaft
    > rein. Der Marke wegen.

    Schon schön, wenn man sich die Dinge so zurecht legen kann, dass man dabei gut weg kommt, gelle?! Sorry, aber das Wort naiv würde es bei Dir auch nicht mehr treffen ...

    Aber ist schon ok. Wer einen Blechkasten unterm Schreibtisch hat, der am Tag mehr Strom frisst als 10 andere Geräte im Haushalt nur, um sich die neuesten Games reinzuziehen oder raubkopierte Software zu verwenden (und erzähl mir keiner, dass das nicht so ist!), der hat den Öko-Gedanken natürlich vollkommen verinnerlicht. ...

    Und da ist sie wieder: Die Mücke, aus der Elefanten geboren werden ....



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Chippi 04.03.08 - 00:09

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Uh ja, seit es Apple gibt, ist die Welt erst so
    > schlecht dran und erst seit dem haben wir das
    > Waldsterben etc. Oh Kleiner, wach mal auf und geh
    > zu Deinem Kühlschrank, Gefrierschrank und schau
    > Dir an, was die an FCKW produzieren. Danach rechne
    > dir mal aus, was Dein PC an Strom verbraucht und
    > dann schau Dir mal Deine Heizkostenabrechnung an.
    > In Zukunft benutzt Du dann nur noch kaltes Wasser
    > und verwertest sogar den Teebeutel ...
    >
    > Bleib einfach mal realistisch .. !!


    Du hast recht, egal wenn ein Hersteller halt weiter Gift für seine Produkte verwendet, macht ja eh nicht mehr viel aus. (Gut denken nicht alle so wie du und deine apfelfirma)



    > Aber ist schon ok. Wer einen Blechkasten unterm
    > Schreibtisch hat, der am Tag mehr Strom frisst als
    > 10 andere Geräte im Haushalt nur, um sich die
    > neuesten Games reinzuziehen oder raubkopierte
    > Software zu verwenden (und erzähl mir keiner, dass
    > das nicht so ist!), der hat den Öko-Gedanken
    > natürlich vollkommen verinnerlicht. ...
    >
    > Und da ist sie wieder: Die Mücke, aus der
    > Elefanten geboren werden ....

    Du bist ja schon sehr voreingenommen.

    Aber eben, du lebst nach dem Prinzip: "Ist ja eh egal, das bisschen Gift macht eh kaum was aus" Idioten wie du verhindern einen effektiven Umweltschutz. "Och, ist egal wenn apple gift verwendet, macht ja eh kaume einen unterschied. Aber IHR solltet mal.." Immer mit dem Finger auf andere zeigen und bei sich selber alles verniedlichen. Das fällt mir bei dir sehr oft auf.

    Gott sei dank sind nicht alle Leute so voreingenommen und ich bezogen wie du.

  13. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 04.03.08 - 00:22

    Chippi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Du hast recht, egal wenn ein Hersteller halt
    > weiter Gift für seine Produkte verwendet, macht ja
    > eh nicht mehr viel aus. (Gut denken nicht alle so
    > wie du und deine apfelfirma)

    "Meine" Apfelfirma .. ohje ... *augenroll*

    Zähle bitte einmal alle Produkte auf, die einen blauen Engel, das EINZIGE Abzeichen für öko-Produkte in der IT-Branche, tragen dürfen. Ich glaube, allzuweit kommst du (leider) nicht mit dem zählen.

    Aber bei Deiner Scheuklappen-9tklässler-ich-plapper-alles-nach-Denke ist das schon ok, dass Du Dir jetzt Apple als DEN Öko-Sünder schlechthin ausgesucht hast .. Passt scho .. :D

    > Du bist ja schon sehr voreingenommen.

    Findest du?! Oder ist das einfach mal die heutige Realität? Schau mal was die neuen geilen schönen Grafikkarten an Strom verschlingen oder woraus sie gefertigt sind. Schau Dir die Fertigungshallen an, in denen alle Computerbauteile weltweit gefertigt werden ..

    Junge bist Du naiv !!

    > Aber eben, du lebst nach dem Prinzip: "Ist ja eh
    > egal, das bisschen Gift macht eh kaum was aus"
    > Idioten wie du verhindern einen effektiven
    > Umweltschutz. "Och, ist egal wenn apple gift
    > verwendet, macht ja eh kaume einen unterschied.
    > Aber IHR solltet mal.." Immer mit dem Finger auf
    > andere zeigen und bei sich selber alles
    > verniedlichen. Das fällt mir bei dir sehr oft
    > auf.
    >
    > Gott sei dank sind nicht alle Leute so
    > voreingenommen und ich bezogen wie du.

    Ich fahre Bus und Bahn, also verpeste ich nicht die Luft mit CO2. Meine Heizkostenrechnung ist so niedrig (ich zahle die immerhin selbst im Gegensatz zu so manchem Clerasil-Junkie hier wo noch bei Mama und Papa wohnen tun *g*), dass ich am Jahresende Geld zurück bekomme.

    Mein Mac Mini ist mit Notebook-Technik gebaut und verbraucht aber deutlich weniger Strom als die meisten Desktop-PC´s. Ich verwende Mehrfachsteckdosen mit Schalter um so wenig Strom wie möglich zu verbrauchen - denn der Strom wird immer teurer und ich arbeite immerhin für mein Geld ..

    Also bei aller Liebe: Ich bin wirklich kein Öko-Typ aber verglichen mit dem durchschnittlichen PC-Gamer ist das, was ich verbrauche, verdammt wenig ...

    Und wie schon gesagt: Sich heutzutage über Öko-Sünder aufzuregen, ist lächerlich und nur vorgeschoben. Keiner von uns hat sich in den letzten 20 Jahren wirklich gedanken um die Erde gemacht und wenn es um unsere Bequemlichkeit geht, ist uns alles andere eh völlig gleichgültig. Wir, der Mensch ist der Öko-Sünder. Jeder von uns. Alle.

    Da auf einen zu zeigen ist nur dazu gut, sein eigenes Gewissen zu beruhigen ... !


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Lisa OS 04.03.08 - 00:42

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da auf einen zu zeigen ist nur dazu gut, sein
    > eigenes Gewissen zu beruhigen ... !


    ähh.. zeigst nicht DU ständig mit dem Finger auf andere? Moment, nein, das machst du nur wenn jemand Kritik an Apple übt.

    Du weisst schon, dass Brom eine hochgiftige Substanz ist? Mal als kleines Beispiel aus dem Chemie-Unterricht: 1 Gramm Brom kann den ganzen Bodensee vergiften. Oder ein Greenpeace-Beispiel: die Apple-Jahresproduktion mit Brom Geräten ist etwa gleich verherend für die Umwelt wie Tschernobil. Im Vergleich dazu ist der Stomverbrauch nichts.


    > Sich heutzutage über Öko-Sünder aufzuregen, ist lächerlich und nur > vorgeschoben. Keiner von uns hat sich in den letzten 20 Jahren
    > wirklich gedanken um die Erde gemacht und wenn es um unsere
    > Bequemlichkeit geht, ist uns alles andere eh völlig gleichgültig.

    genau, eh alles egal. nur weiter die umwelt verschmutzen. nur weiter produkte kaufen, welche der Umweltschaden, anstelle auf umweltfreundlichere Sachen auszuweichen. *ironie aus*

    deine Einstellung ist einfach nur noch danneben. Was du alles hernimmst um das Gift in den Appleprodukten zu verteidigen ist krank.

  15. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 04.03.08 - 00:51

    Lisa OS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deine Einstellung ist einfach nur noch danneben.
    > Was du alles hernimmst um das Gift in den
    > Appleprodukten zu verteidigen ist krank.

    Genauso krank wie Deine festgefahrene Meinung ...

    Ich HABE Apple oder das Gift in Apple-Produkten nicht verteidigt!

    Mann oh mann, ist das nun Begriffsstutzigkeit oder grassierende Dummheit?! Hier blöken immer nur die gleichen Schafe ins gleiche Horn ...

    Und da Du dich ja (dank einiger Pressetexte) gut mit dem Öko-Problem von Apple auskennst: Wie schaut es denn im Vergleich mit den Produkten, Materialien in einem durchschnittlichen PC aus? Wo fallen da Giftstoffe an und wie werden die entsorgt. Kannst Du ruhigen Gewissens sagen, dass ein PC (ob nun mit Kleinweich, Linux oder Ameisen betrieben) nicht genauso viele Giftstoffe in der Herstellung, im Betrieb oder in der Entsorgung produziert? Oder vielleicht gar noch mehr?

    Und wie schauts mit dem Rest Deiner Einrichtung aus?

    Ah verstehe, das ist dann was anderes ja ?!

    Wir sind ja jetzt Öko ..

    Und vorher waren wir Papst .. *g*


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  16. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Lisa OS 04.03.08 - 09:00

    ach so, weil in anderen Elementen meiner Einrichtung Giftstoffe sein könnten ist ew egal wenn Apple für seine Produkte Giftstoffe verwendet?
    Und wenn andere PC Hersteller teilweise Giftstoffe verwenden, dann spricht das Apple ebenfalls das Recht zu Gifstsoffe zu werden?
    Bitte?

    Es ist leider so: seit zwei Jahren sind die Apple Geräte (Das air ist ne Ausnahme) so ziemlich die giftigsten Computer und Geräte welche in Deutschland erhältlich sind. In vielen Ländern ist der Verkauf von Produkten mit einer solch hohen Bromkonzentration nur mit Warnhinweiss und Giftstoffsiegel erlaubt. Und in zahleichen Ländern dürfte Apple Produkte nicht an Schwangere und an Kinder verkauft werden.
    Apple ist eines der wenigen Firmen-Überbleibsel, welche noch Brom verwendet. Brom ist der giftigste Stoff welche noch in iT Produkten zu finden ist. Auch giftiger wie alles was so in Möbeln gefunden wird.

    Wenn es noch mehr Leute mit deiner Einstellung gibt wundert es mich gar nicht, wenn die Welt bald den Bach runter geht. Anstelle was zu tun verteidigst du noch die Umweltverschmutzung mit dem Argument, es mache ja kaum einen Unterschied.
    Deine stillschweigende (bzw hier laute) Zustimmung, wenn ein Unternehmen aus reiner profitgier Giftstoffe benutzt, zeigt den Unternehmen: einfach so weitermachen, den Konsumenten ist es egal was wir so an gefährlichen Sachen verwenden.


    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lisa OS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > deine Einstellung ist einfach nur noch
    > danneben.
    > Was du alles hernimmst um das Gift
    > in den
    > Appleprodukten zu verteidigen ist
    > krank.
    >
    > Genauso krank wie Deine festgefahrene Meinung ...
    >
    > Ich HABE Apple oder das Gift in Apple-Produkten
    > nicht verteidigt!
    >
    > Mann oh mann, ist das nun Begriffsstutzigkeit oder
    > grassierende Dummheit?! Hier blöken immer nur die
    > gleichen Schafe ins gleiche Horn ...
    >
    > Und da Du dich ja (dank einiger Pressetexte) gut
    > mit dem Öko-Problem von Apple auskennst: Wie
    > schaut es denn im Vergleich mit den Produkten,
    > Materialien in einem durchschnittlichen PC aus? Wo
    > fallen da Giftstoffe an und wie werden die
    > entsorgt. Kannst Du ruhigen Gewissens sagen, dass
    > ein PC (ob nun mit Kleinweich, Linux oder Ameisen
    > betrieben) nicht genauso viele Giftstoffe in der
    > Herstellung, im Betrieb oder in der Entsorgung
    > produziert? Oder vielleicht gar noch mehr?
    >
    > Und wie schauts mit dem Rest Deiner Einrichtung
    > aus?
    >
    > Ah verstehe, das ist dann was anderes ja ?!
    >
    > Wir sind ja jetzt Öko ..
    >
    > Und vorher waren wir Papst .. *g*
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  17. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Melanie46 04.03.08 - 09:05

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich HABE Apple oder das Gift in Apple-Produkten
    > nicht verteidigt!


    Komisch, ich hatte beim durchlesen deiner Postings diesen Eindruck.


    > Und da Du dich ja (dank einiger Pressetexte) gut
    > mit dem Öko-Problem von Apple auskennst: Wie
    > schaut es denn im Vergleich mit den Produkten,
    > Materialien in einem durchschnittlichen PC aus? Wo
    > fallen da Giftstoffe an und wie werden die
    > entsorgt. Kannst Du ruhigen Gewissens sagen, dass
    > ein PC (ob nun mit Kleinweich, Linux oder Ameisen
    > betrieben) nicht genauso viele Giftstoffe in der
    > Herstellung, im Betrieb oder in der Entsorgung
    > produziert? Oder vielleicht gar noch mehr?
    >
    > Und wie schauts mit dem Rest Deiner Einrichtung
    > aus?
    >
    > Ah verstehe, das ist dann was anderes ja ?!

    Àhhhh.... Gehts noch?
    Irgendwie scheinst du ja tatsächlich zu propagieren, dass man den Umweltschutz vergessen soll; Es macht keinen Unterschied mehr.

    Du denkst wohl nur an dich, an deine Interessen und an deine Vorteile. (So wie ich dich in diesem Thread kennen gelernt hab kommt wohl gleich eine Schimpf- und Beleidigungswelle über mich)

  18. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 04.03.08 - 09:21

    Lisa OS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ach so, weil in anderen Elementen meiner
    > Einrichtung Giftstoffe sein könnten ist ew egal
    > wenn Apple für seine Produkte Giftstoffe
    > verwendet?

    Habe ich das geschrieben? Habe ich geschrieben, dass es EGAL ist?

    > Und wenn andere PC Hersteller teilweise Giftstoffe
    > verwenden, dann spricht das Apple ebenfalls das
    > Recht zu Gifstsoffe zu werden?
    > Bitte?

    Auch das habe ich nicht geschrieben, Du hast es nur so verstehen wollen ... !!!

    > Es ist leider so: seit zwei Jahren sind die Apple
    > Geräte (Das air ist ne Ausnahme) so ziemlich die
    > giftigsten Computer und Geräte welche in
    > Deutschland erhältlich sind.

    Kann ich nun nicht nachvollziehen ob sie DIE GIFTIGSTEN Computer sind. Aber das recherchiere ich gerne bei Gelegenheit ....

    In vielen Ländern ist
    > der Verkauf von Produkten mit einer solch hohen
    > Bromkonzentration nur mit Warnhinweiss und
    > Giftstoffsiegel erlaubt. Und in zahleichen Ländern
    > dürfte Apple Produkte nicht an Schwangere und an
    > Kinder verkauft werden.

    Mit Sicherheit nicht den US und A, Deutschland und anderen Industrienationen ... Aber gut ... Auch das mag durchaus seine Richtigkeit haben ...

    > Apple ist eines der wenigen Firmen-Überbleibsel,
    > welche noch Brom verwendet. Brom ist der giftigste
    > Stoff welche noch in iT Produkten zu finden ist.
    > Auch giftiger wie alles was so in Möbeln gefunden
    > wird.
    >
    > Wenn es noch mehr Leute mit deiner Einstellung
    > gibt wundert es mich gar nicht, wenn die Welt bald
    > den Bach runter geht. Anstelle was zu tun
    > verteidigst du noch die Umweltverschmutzung mit
    > dem Argument, es mache ja kaum einen Unterschied.
    > Deine stillschweigende (bzw hier laute)
    > Zustimmung, wenn ein Unternehmen aus reiner
    > profitgier Giftstoffe benutzt, zeigt den
    > Unternehmen: einfach so weitermachen, den
    > Konsumenten ist es egal was wir so an gefährlichen
    > Sachen verwenden.

    Meine Einstellung? Meine Einstellung ist, dass die gesamte Menschheit in den letzten 100 Jahren sich einen Scheiß um die Natur, die Erde und den ganzen Rest gekümmert hat. Es aber aberwitzig klingt, dass Du gerade weil es für Dich passend ist, ein Unternehmen herauspickst, obwohl wir alle die reinsten Umweltsünder sind!

    Und mir das Wort im Munde umdrehen passt. Ich habe nicht zugestimmt, dass Konzerne aus reiner Profitgier Giftstoffe verwenden. Im Gegenteil! Aber wenn ein Konzern mit Produkten von einem Marktanteil von insgesamt über 90 Prozent (im Vergleich zu 7 Prozent bei Apple) ein neues, sich mäßig abverkaufendes Vista schön reden in dem sie ganz geschickt an den Tatsachen drehen, dann ist DAS einfach nur lächerlich. Genau wie Deine Reaktion auf das von mir geschriebene ohne das was ich sagte einmal wirklich zu lesen ...

    Sorry, aber Deine Reaktion zeigt ein weiteres Mal, dass lesen und verstehen nicht bei jedem Hand in Hand gehen. Und hör auf, anderen Aussagen in den Mund zu legen, die sie nicht getroffen haben!!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  19. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Andreas Heitmann 04.03.08 - 09:25

    Melanie46 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich HABE Apple oder das Gift in
    > Apple-Produkten
    > nicht verteidigt!
    >
    > Komisch, ich hatte beim durchlesen deiner Postings
    > diesen Eindruck.
    >
    > > Und da Du dich ja (dank einiger Pressetexte)
    > gut
    > mit dem Öko-Problem von Apple auskennst:
    > Wie
    > schaut es denn im Vergleich mit den
    > Produkten,
    > Materialien in einem
    > durchschnittlichen PC aus? Wo
    > fallen da
    > Giftstoffe an und wie werden die
    > entsorgt.
    > Kannst Du ruhigen Gewissens sagen, dass
    > ein
    > PC (ob nun mit Kleinweich, Linux oder Ameisen
    >
    > betrieben) nicht genauso viele Giftstoffe in
    > der
    > Herstellung, im Betrieb oder in der
    > Entsorgung
    > produziert? Oder vielleicht gar
    > noch mehr?
    >
    > Und wie schauts mit dem Rest
    > Deiner Einrichtung
    > aus?
    >
    > Ah
    > verstehe, das ist dann was anderes ja ?!
    >
    > Àhhhh.... Gehts noch?
    > Irgendwie scheinst du ja tatsächlich zu
    > propagieren, dass man den Umweltschutz vergessen
    > soll; Es macht keinen Unterschied mehr.

    *augenroll* NEIN, ich sage nur, dass die letzten 100 Jahre wir uns überhaupt nicht dafür interessiert haben und einfach nur auf Teufel komm raus konsumiert haben. Aber hey, jetzt legen wir einen Schalter um und wir sind alle grün? So einfach ist das nicht .. !

    > Du denkst wohl nur an dich, an deine Interessen
    > und an deine Vorteile. (So wie ich dich in diesem
    > Thread kennen gelernt hab kommt wohl gleich eine
    > Schimpf- und Beleidigungswelle über mich)

    Meine Interessen? Meine Vorteile? Welche mögen das denn sein? Wahrscheinlich die selben Interessen und Vorteile, die jeder Mensch gerne für sich in Anspruch nimmt: Bequemlichkeit, Bequemlichkeit, Bequemlichkeit ....

    Mach Dich nicht besser als Du bist oder andere schlechter. Wir sind alle gleich schlecht ... Und eine Veränderung in Sachen Umweltschutz ergibt sich nicht mal eben so innerhalb eines Jahres. Das ist ein langwieriger Prozess.

    Und wenn Du mehr über Konsum und Umweltschmutz in den US und A erfahren möchtest, lies doch einfach mal Michael Moor´s Buch "Stupid white men". Da gehen Dir die Augen auf .. !!!




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  20. Re: Richtig lesen und man erkennt den Blah ...

    Autor: Mirko 04.03.08 - 09:36

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> In vielen Ländern ist
    > > der Verkauf von Produkten mit einer solch
    > hohen
    > Bromkonzentration nur mit Warnhinweiss
    > und
    > Giftstoffsiegel erlaubt. Und in
    > zahleichen Ländern
    > dürfte Apple Produkte
    > nicht an Schwangere und an
    > Kinder verkauft
    > werden.
    >
    > Mit Sicherheit nicht den US und A, Deutschland und
    > anderen Industrienationen ... Aber gut ... Auch
    > das mag durchaus seine Richtigkeit haben ...

    Mit Sicherheit? *lol* Sorry, FALSCH

    In Kalifornien gibt es diesen Giftstoffaufkleber. In Florida zahlt Apple lieber das Busgeld, dafür liegt zumindest ein Zettel mit Gefahrenhinweiss auf. In Kalifornien müssen die Verkäufere Schwangere auf das Brom aufmerskam machen.
    In Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Italien dürfen in der Tat Produkte mit einem solchen Bromanteil eigentlich nicht für Schwangere und Kinder hergestellt werden. Ebenso ist ein Giftstoffhinweis auf der Verpackung ab Mitte diesen Jahres in Deutschland Pflicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Berlin und NRW: Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt
    Berlin und NRW
    Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt

    Die Ikea-Tochter Taskrabbit startet ihre Dienste in Deutschland. Unter anderem werden Ikea-Möbel montiert. Das Startup war bereits 2017 von Ikea gekauft worden.

  2. Pixel 4: Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
    Pixel 4
    Google will Gesichtsentsperrung sicher machen

    Die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 funktioniert auch dann, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat - ein sicherheitstechnischer Nachteil. Google arbeitet bereits an einem Update, das geöffnete Augen zum Entsperren voraussetzt; besonders eilig hat es das Unternehmen aber offenbar nicht.

  3. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.


  1. 10:37

  2. 10:10

  3. 09:51

  4. 09:33

  5. 09:09

  6. 07:50

  7. 07:32

  8. 07:11