Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Microsoft zahlt 60…

Deswegen hat sich MS so gegen Patente stark gemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen hat sich MS so gegen Patente stark gemacht

    Autor: /mecki78 14.03.05 - 12:11

    Erst kuerzlich haben sie, der Konzern mit den drittmeisten Patenten am Markt (ich glaube nach Sun und IBM), sich dafuer stark gemacht, dass die Patentaemter besser kontrollieren sollen und nicht jedes Trivialpatent durchlassen sollen. Sie, ausgerechnet, die erfinder der IFNOT Anweisung in Basic :P

    /Mecki

  2. Re: Deswegen hat sich MS so gegen Patente stark gemacht

    Autor: Blindside 14.03.05 - 12:57


    Naja, mir kommt es so vor, dass viele Patentbefürworter momentan eher eine gemäßigte Lösung fordern - wenn die dann mal da ist kann man das Ganze ja immer noch verschärfen und auf Triviales ausweiten.

    Mit dem Wiederstand der Patentgegner hat wohl keiner von denen in der Form gerechnet - nu wird halt Kreide gefressen und mit so ein, zwei Forderungen nach mehr Vorprüfung und mit solch tollen Einigungen wie "Kuckt, wir zahlen ja auch Kohle an andere Patentinhaber" versucht, die Wiederstandswogen zu glätten...

  3. Nix verstande oder wie ????????????????

    Autor: UndTschüß 14.03.05 - 16:47

    Schauen wir doch mal genau hin was MS & Co fordert.

    Abblocken von Trivialpatenten durch ein Einspruchverfahren vor Patenterteilung. Dazu soll die Industrie die Mitarbeiter des Patentamtes fachlich bei Ihrer Arbeit unterstützen.

    Sprich:
    Mircrosoft, Sun, IBM, Sony und diverse andere bestimmen welche Patente genehmigungsfähig sind. Abgelehnte Patentanträge werden dann nach fundamental innovativer Umformulierung durch die gleichen Anwälte für einen Angehörigen der Patentmafia neu eingereicht, und sind, wen wirds wundern, ein Beitrag zum technischen Fortschritt.

    Da die eigene Entwicklungsabteilung schon mit der Compilierung eines Basicprogramms überfordert ist, sichert man sich die Innovationskraft der OSS-Gemeinde indem man ihr 3 Patentanmeldungen gratis jedes Jahr ermöglicht. Dabei wird sich natürlich herausstellen, dass das nur Trivialpatente sind. Rest siehe vorheriger Abschnitt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen bei Stuttgart
  3. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
      Fernsehen
      ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

      Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

    2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
      Pixel 3 XL im Test
      Algorithmen können nicht alles

      Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

    3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
      Sensoren
      Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

      Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


    1. 19:04

    2. 18:00

    3. 17:30

    4. 15:43

    5. 15:10

    6. 14:40

    7. 14:20

    8. 14:00