Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bill Gates ist nur noch…

Selten dummer Hund

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten dummer Hund

    Autor: Nebukadnezar 06.03.08 - 14:42

    Ein Mensch der um die 50 Milliarden seines Vermögens für wohltätige Zwecke gespendet hat ist wohl kein Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem Leben vollbracht was irgendwem anders geholfen hat? 50 Euro gespendet oder was?

    Vollidiot..

  2. Re: Selten dummer Hund

    Autor: DanX 06.03.08 - 14:43

    Völlig richtig!

  3. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Tssssstsss 06.03.08 - 14:51

    Nebukadnezar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Mensch der um die 50 Milliarden seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke gespendet hat ist
    > wohl kein Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem
    > Leben vollbracht was irgendwem anders geholfen
    > hat? 50 Euro gespendet oder was?
    >
    > Vollidiot..

    Nun, wenn er 109 Milliarden hätte, bin ich mir sicher, daß er 50 Milliarden davon spenden würde. Möglicherweise sogar an eine eigene Stiftung.


  4. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Cent 06.03.08 - 14:56

    Nebukadnezar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Mensch der um die 50 Milliarden seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke gespendet hat ist
    > wohl kein Sozialschmarotzer.

    Nur hat dies noch keiner.

    Herr Gates hat bisher angeblich so 7,5 (bis 10) Milliarden gespendet und auch erst seit dem "sein" Unternehmen Ärger mit der US-Kartellbehörde bekam. Gutes Image und Schmiergeld an die Regierung Bush haben es aber wieder in Ordnung gebracht. Zugegeben, danach hat er (seine Frau wohl eher?) weitergespendet. Vielleicht ist ja das Millionärssöhnchen schlauer geworden.

  5. Re: Selten dummer Hund

    Autor: tsts 06.03.08 - 15:25

    Blödsinn.

    Gates hat ja alleine 2007 7,5 Milliarden gespendet. Seine Stiftung verteilt in die 3. Weltänder mehr Geld wie die G8 Staaten zusammen.

    Und das ganze hat nichts mit den US Kartellbehörden zu tun, was für eine dumme Unterstellung.

    Ich frag mich ja, wieso solche Idioten wie du immer dazu neigen, die wohltätge Arbeit anderer schlecht zu machen.

    Cent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nebukadnezar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Mensch der um die 50 Milliarden
    > seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke
    > gespendet hat ist
    > wohl kein
    > Sozialschmarotzer.
    >
    > Nur hat dies noch keiner.
    >
    > Herr Gates hat bisher angeblich so 7,5 (bis 10)
    > Milliarden gespendet und auch erst seit dem "sein"
    > Unternehmen Ärger mit der US-Kartellbehörde bekam.
    > Gutes Image und Schmiergeld an die Regierung Bush
    > haben es aber wieder in Ordnung gebracht.
    > Zugegeben, danach hat er (seine Frau wohl eher?)
    > weitergespendet. Vielleicht ist ja das
    > Millionärssöhnchen schlauer geworden.
    >
    >


  6. Re: Selten dummer Hund

    Autor: ! 06.03.08 - 16:42

    Nebukadnezar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Mensch der um die 50 Milliarden seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke gespendet hat ist
    > wohl kein Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem
    > Leben vollbracht was irgendwem anders geholfen
    > hat? 50 Euro gespendet oder was?
    >
    > Vollidiot..


    Um das ganze mal in Relation zu setzen: Jemand, der 100 Milliarden hat und noch 100 Jahre lang leben würde, könnte 99,9 Milliarden spenden und hätte trotzdem noch jeden Monat 83'333 Dollar zu seiner freien Verfügung. Mit 83'000 Dollar pro Monat kann man ganz schön gut leben und sich nebenbei noch genügend Vollzeitangestellte leisten, um nie wieder einen Finger krumm machen zu müssen. Soviel haben normale Leute in wohlhabenden Ländern pro Jahr zur Verfügung und dafür arbeiten sie 40 Stunden die Woche auf der Baustelle oder wo weiss ich. Und selbst denen geht's noch gut, verglichen mit grossen Teilen der Erdbevölkerung.

    Bill Gates hat 50 Milliarden seines Vermögens gespendet, wie selbstlos! Und er macht billige Versionen von Windows, unter denen man maximal 3 Programme gleichzeitig laufen lassen kann, für die armen Leute in Entwicklungsländern, damit sie keine Raubkopien benutzen. Das nenne ich Grösse.

    Verhältnismässig haben da wohl viele Leute schon bedeutend mehr geleistet. Ich kenne alte Leute, die 100 Euro von ihrer 500 Euro-Rente für Tsunamiopfer spenden, die sie sich beim Essen einsparen und Mützen und Socken stricken, die sie an arme Leute verteilen. Nicht, weil sie dafür auf die Titelblätter der Zeitungen kommen, sondern weil sie keine Nacht ruhig schlafen könnten, wenn sie es nicht täten. Aber was ist das schon im Vergleich zu Bill Gates, der nun 100 Jahre lang mit 40 statt 80 Millionen pro Monat auskommen muss?

  7. Re: Selten dummer Hund

    Autor: AndyMt 06.03.08 - 16:53

    ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nebukadnezar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Mensch der um die 50 Milliarden
    > seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke
    > gespendet hat ist
    > wohl kein
    > Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem
    >
    > Leben vollbracht was irgendwem anders
    > geholfen
    > hat? 50 Euro gespendet oder
    > was?
    >
    > Vollidiot..
    >
    > Um das ganze mal in Relation zu setzen: Jemand,
    > der 100 Milliarden hat und noch 100 Jahre lang
    > leben würde, könnte 99,9 Milliarden spenden und
    > hätte trotzdem noch jeden Monat 83'333 Dollar zu
    > seiner freien Verfügung. Mit 83'000 Dollar pro
    > Monat kann man ganz schön gut leben und sich
    > nebenbei noch genügend Vollzeitangestellte
    > leisten, um nie wieder einen Finger krumm machen
    > zu müssen. Soviel haben normale Leute in
    > wohlhabenden Ländern pro Jahr zur Verfügung und
    > dafür arbeiten sie 40 Stunden die Woche auf der
    > Baustelle oder wo weiss ich. Und selbst denen
    > geht's noch gut, verglichen mit grossen Teilen der
    > Erdbevölkerung.
    >
    > Bill Gates hat 50 Milliarden seines Vermögens
    > gespendet, wie selbstlos! Und er macht billige
    > Versionen von Windows, unter denen man maximal 3
    > Programme gleichzeitig laufen lassen kann, für die
    > armen Leute in Entwicklungsländern, damit sie
    > keine Raubkopien benutzen. Das nenne ich Grösse.
    >
    > Verhältnismässig haben da wohl viele Leute schon
    > bedeutend mehr geleistet. Ich kenne alte Leute,
    > die 100 Euro von ihrer 500 Euro-Rente für
    > Tsunamiopfer spenden, die sie sich beim Essen
    > einsparen und Mützen und Socken stricken, die sie
    > an arme Leute verteilen. Nicht, weil sie dafür auf
    > die Titelblätter der Zeitungen kommen, sondern
    > weil sie keine Nacht ruhig schlafen könnten, wenn
    > sie es nicht täten. Aber was ist das schon im
    > Vergleich zu Bill Gates, der nun 100 Jahre lang
    > mit 40 statt 80 Millionen pro Monat auskommen
    > muss?
    Gates hängt seine Spenden und die Stiftung selbst nicht an die grosse Glocke. Klar fällt es ihm leichter 50% seines Vermögens zu spenden als anderen. Aber er tut es wenigstens - du?

  8. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Robert S. 06.03.08 - 17:21

    AndyMt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Gates hängt seine Spenden und die Stiftung selbst
    > nicht an die grosse Glocke. Klar fällt es ihm
    > leichter 50% seines Vermögens zu spenden als
    > anderen. Aber er tut es wenigstens - du?
    >

    Wenn Billy ein korrekter Mensch wäre, dann sollte er kein Problem haben 99,99 % zu spenden. Ich finde, angesichts der Weltlage, schon bereits ein sechsstelliges Vermögen bedenklich.

  9. Re: Selten dummer Hund

    Autor: klaaa 06.03.08 - 17:31

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gates hängt seine Spenden und die Stiftung
    > selbst
    > nicht an die grosse Glocke. Klar fällt
    > es ihm
    > leichter 50% seines Vermögens zu
    > spenden als
    > anderen. Aber er tut es
    > wenigstens - du?
    >
    > Wenn Billy ein korrekter Mensch wäre, dann sollte
    > er kein Problem haben 99,99 % zu spenden. Ich
    > finde, angesichts der Weltlage, schon bereits ein
    > sechsstelliges Vermögen bedenklich.
    >

    Als wenn du oder irgendjemand so etwas selbstloses machen würde...
    Größtenteils sehe ich hier einfach nur neid! Er könnte auch einfach gar nichts spenden, er tut es aber (!) ob dass jetzt in relation zu seinem Vermögen steht ist eine ganz andere sache. Aber bekommt ihr erstmal dass hin was er geschafft hat und spendet dass dann alles wieder ihr helden!

  10. Re: Selten dummer Hund

    Autor: ! 06.03.08 - 18:32

    AndyMt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gates hängt seine Spenden und die Stiftung selbst
    > nicht an die grosse Glocke. Klar fällt es ihm
    > leichter 50% seines Vermögens zu spenden als
    > anderen. Aber er tut es wenigstens - du?

    Ich könnte mehr tun. Allerdings müsste ich dazu ziemlich schnell mal meinen Taschenrechner zücken und meine Selbstlosigkeit gegen meine langfristige Existenzsicherheit abwägen. Dafür bin ich zu egoistisch.

    Ich erwarte auch nicht, dass Bill Gates oder sonst jemand das tut. Meinetwegen soll er genug zur Seite legen, um seinen Enkelkindern ein Leben in Reichtum und die beste Ausbildung, die man nur kriegen kann, zu ermöglichen. Jedoch sprechen wir hier von Beträgen, bei denen ich mich frage, was man denn überhaupt sonst damit tun könnte, ausser grosse Teile davon zu spenden. Da ist es schon berechtigt, zu fragen, ob es mit einem sozialen Gewissen vereinbar ist, überhaupt so viel Geld anzuhäufen. Und selbst nach 50 Milliarden Spenden darauf hinzuweisen, dass da noch deutlich mehr gehen würde.

  11. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Guu 06.03.08 - 18:47

    tsts schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gates hat ja alleine 2007 7,5 Milliarden
    > gespendet.

    Dafür hast du doch bestimmt eine Quelle?

    > Seine Stiftung verteilt in die 3.
    > Weltänder mehr Geld wie die G8 Staaten zusammen.

    Deren halbes Geld aus Fragwürdigen Geschäften stammt.


  12. Re: Selten dummer Hund

    Autor: safsfas 07.03.08 - 01:21

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn Billy ein korrekter Mensch wäre, dann sollte
    > er kein Problem haben 99,99 % zu spenden. Ich
    > finde, angesichts der Weltlage, schon bereits ein
    > sechsstelliges Vermögen bedenklich.
    >


    Hat er ja auch nicht, nach seinem Tod bekommt jedes seiner Kinder 10 Millionen, der Rest fließt in die Gesellschaft zurück.

  13. Re: Selten dummer Hund

    Autor: hans meiser 07.03.08 - 01:37

    Nebukadnezar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Mensch der um die 50 Milliarden seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke gespendet hat ist
    > wohl kein Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem
    > Leben vollbracht was irgendwem anders geholfen
    > hat? 50 Euro gespendet oder was?
    >
    > Vollidiot..

    wer bist du denn.. der rächer der kapitalisten oder was? du glaubst auch alles was dir vorgekaut wird? wach doch mal auf junge!

  14. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Robert S. 07.03.08 - 07:17

    klaaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert S. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > AndyMt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Gates hängt seine
    > Spenden und die Stiftung
    > selbst
    > nicht an
    > die grosse Glocke. Klar fällt
    > es ihm
    >
    > leichter 50% seines Vermögens zu
    > spenden
    > als
    > anderen. Aber er tut es
    > wenigstens -
    > du?
    >
    > Wenn Billy ein korrekter
    > Mensch wäre, dann sollte
    > er kein Problem
    > haben 99,99 % zu spenden. Ich
    > finde,
    > angesichts der Weltlage, schon bereits ein
    >
    > sechsstelliges Vermögen bedenklich.
    >
    > Als wenn du oder irgendjemand so etwas selbstloses
    > machen würde...

    Doch, ich glaube, solche Menschen gibt es.

    Theoretisch wäre jeder bereit, sein letztes zu geben. Denk nur mal an eigene Kinder - für die würde man doch alles tun.

    > Größtenteils sehe ich hier einfach nur neid! Er
    > könnte auch einfach gar nichts spenden, er tut es
    > aber (!) ob dass jetzt in relation zu seinem
    > Vermögen steht ist eine ganz andere sache. Aber
    > bekommt ihr erstmal dass hin was er geschafft hat
    > und spendet dass dann alles wieder ihr helden!

    Ich finde, er hätte erst gar nicht so ein Vermögen ansammeln sollen. Wozu braucht man denn so ein Vermögen? Brauchst du so viel?

    Naa, Bill Gates ist auch nur ein (kapitalister) Mensch. Haben, haben, haben. Und was bringt's? Ins Jenseits - sofern vorhanden - kann man das Vermögen auch nicht mitnehmen. Aus meiner Sicht ist letztenendes eh die Angst vor dem Tod, weswegen Menschen egoistisch handeln.

  15. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Robert S. 07.03.08 - 07:23

    safsfas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Hat er ja auch nicht, nach seinem Tod bekommt
    > jedes seiner Kinder 10 Millionen, der Rest fließt
    > in die Gesellschaft zurück.
    >

    Dabei frage ich mich, wozu ein Mensch 10 Millionen braucht. Würden sie nur 100k bekommen (damit sollte man eigentlich sehr zufrieden sein können), dann könnte man für 9,9 Millionen z.B. Augenoperationen bei Menschen in Afrika ausgeben, weil es ja dort viele am grauen Star erkrankte Menschen gibt. Damit wäre einigen tausend Menschen geholfen.

    Aber so hat halt nur einer was von den 10 Millionen.

  16. Re: Selten dummer Hund

    Autor: dsamdas 07.03.08 - 08:59

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > safsfas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > Hat er ja auch nicht, nach seinem
    > Tod bekommt
    > jedes seiner Kinder 10 Millionen,
    > der Rest fließt
    > in die Gesellschaft
    > zurück.
    >
    > Dabei frage ich mich, wozu ein Mensch 10 Millionen
    > braucht. Würden sie nur 100k bekommen (damit
    > sollte man eigentlich sehr zufrieden sein können),
    > dann könnte man für 9,9 Millionen z.B.
    > Augenoperationen bei Menschen in Afrika ausgeben,
    > weil es ja dort viele am grauen Star erkrankte
    > Menschen gibt. Damit wäre einigen tausend Menschen
    > geholfen.
    >
    > Aber so hat halt nur einer was von den 10
    > Millionen.
    >
    >


    So wie du hier mit fremdem Geld Gutmenschentum betreibst frage ich mal nach, was du denn so alles spendest?

  17. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Robert S. 07.03.08 - 09:42

    dsamdas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So wie du hier mit fremdem Geld Gutmenschentum
    > betreibst frage ich mal nach, was du denn so alles
    > spendest?

    Ja, ja, da ist gleich wieder der Gutmensch-Begriff.

    Eigentlich geht es mir gar nicht so sehr ums Spenden. Sondern viel mehr darum, anderen nicht (schon vorher) etwas wegzunehmen.

    Ganz ehrlich: Ich spende eigentlich fast gar nichts. Aber ich bereichere mich auch nicht so sehr auf Kosten anderer, wie es Billy und andere tun oder getan haben.

  18. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Go`lemo 07.03.08 - 09:53

    hans meiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nebukadnezar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Mensch der um die 50 Milliarden
    > seines
    > Vermögens für wohltätige Zwecke
    > gespendet hat ist
    > wohl kein
    > Sozialschmarotzer. Was hast du in deinem
    >
    > Leben vollbracht was irgendwem anders
    > geholfen
    > hat? 50 Euro gespendet oder
    > was?
    >
    > Vollidiot..
    >
    > wer bist du denn.. der rächer der kapitalisten
    > oder was? du glaubst auch alles was dir vorgekaut
    > wird? wach doch mal auf junge!

    AHA ! Ich seh schon. Ein Verschwörungstheoretiker. Die Gesellschaft, Freimaurer und der Verband der verdeckt operierenden Delphine will uns doch tatsächlich glauben machen, dass das Spenden von 50 MIlliarden $ gut ist. Sie schützen Sozialschmarotzer und nur die die wirklich unabhängig denken, frei von der Beeinflussung der gesteuerten Medien, sind wahrlich sehend !

    Soviel zum Aufwachen... du träumst wohl schlecht. Sicher darf man nicht alles glauben. Die Spenden sind nunmal Fakt. Woher das Geld kommt, mit welchen Methoden es auch immer verdient wurde oder aus welchen Gründen / Motiven das Geld gespendet wurde, darf den Bespendeten (wie arme, kranke Kinder ?!) zurecht egal sein.

  19. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Streuner 07.03.08 - 09:53

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dabei frage ich mich, wozu ein Mensch 10 Millionen
    > braucht.

    Z.b. eine Firma wie Microsoft gründen. Gates hat seinerzeit von seinen Eltern auch etwa eine Millionen(?) Startkapital bekommen.

  20. Re: Selten dummer Hund

    Autor: Pete Sahat 07.03.08 - 09:59

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sondern viel mehr darum, anderen nicht
    > (schon vorher) etwas wegzunehmen.
    >
    > Ganz ehrlich: Ich spende eigentlich fast gar
    > nichts. Aber ich bereichere mich auch nicht so
    > sehr auf Kosten anderer, wie es Billy und andere
    > tun oder getan haben.
    >

    Wen hat er denn bestohlen ? Andere (reiche) Firmen und deren Ideen ?
    Oder etwas dein Geld ? Wurden Menschen zum Kauf einer seiner Produkte gezwungen ?

    Er bereichert sich auf KOsten anderer? Das mache ich auch. Wie sollte Geld verdienen sonst funktionieren ? Ich verkaufe Brötchen die ich zu teuren Preisen verkaufe und der Herstellung mich nur einen Bruchteil kostet. Ich benutze den Hunger leidender Menschen um Geld zu scheffeln..

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Modis GmbH, Köln
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen