1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…

Gedanken zur Pressekonferenz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: Largo 06.03.08 - 21:07

    Apple behält also die Kontrolle, was für Zusatzprogramme vertrieben werden. Gefällt etwas nicht fliegst einfach aus dem Store.

    Clever: Apple verdient kräftig mit. 30% nur dafür, dass sie die Verkaufsfläche zur Verfügung stellen. Nicht schlecht.

    Die Licensierung bei MS war nur ein logischer (und notwendiger) Schritt.

    Thema Sicherheit: Nun ja, ähh... da wurde ja sehr ausweichend geantwortet. Also wirklich vertrauenserweckend ist das nicht. Denn eins ist klar: Das iPhone dürfte zu einem sehr interessanten Angriffsziel werden.

    By the way: aufgefallen: Konkrete Zahlen wurden nicht genannt, nur ne US Smartphone Prozentzahl Auf die Verkaufszahlen in Europa lässt sich gar nicht schliessen. Hier ist interessant, was NICHT gesagt, was verschwiegen wurde. Die Europa verkaufszahlen sollen ja nochmals stark gesunken sein.

    Nun ja, ansonsten wieder viel Apple Marketing blabla. Wie etwa, dass das iPhone das erste Gerät ist welches das Internet auf ein Handy bringt. Aber es gibt ja genügend Leute welche Apple sowas sofort glauben.

  2. Re: Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: Der Werbebeeindruckte 06.03.08 - 21:17

    Largo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple behält also die Kontrolle, was für
    > Zusatzprogramme vertrieben werden. Gefällt etwas
    > nicht fliegst einfach aus dem Store.
    >
    > Clever: Apple verdient kräftig mit. 30% nur dafür,
    > dass sie die Verkaufsfläche zur Verfügung stellen.
    > Nicht schlecht.
    >
    > Die Licensierung bei MS war nur ein logischer (und
    > notwendiger) Schritt.
    >
    > Thema Sicherheit: Nun ja, ähh... da wurde ja sehr
    > ausweichend geantwortet. Also wirklich
    > vertrauenserweckend ist das nicht. Denn eins ist
    > klar: Das iPhone dürfte zu einem sehr
    > interessanten Angriffsziel werden.
    >
    > By the way: aufgefallen: Konkrete Zahlen wurden
    > nicht genannt, nur ne US Smartphone Prozentzahl
    > Auf die Verkaufszahlen in Europa lässt sich gar
    > nicht schliessen. Hier ist interessant, was NICHT
    > gesagt, was verschwiegen wurde. Die Europa
    > verkaufszahlen sollen ja nochmals stark gesunken
    > sein.
    >
    > Nun ja, ansonsten wieder viel Apple Marketing
    > blabla. Wie etwa, dass das iPhone das erste Gerät
    > ist welches das Internet auf ein Handy bringt.
    > Aber es gibt ja genügend Leute welche Apple sowas
    > sofort glauben.


    Ich finde ja die Werbung so putzig, wo es heisst: "blablabla, wie konnte man nur ohne das gute und richtige Apple-internet überleben? bla bla bla." Dann "Die Frage ist nur: Wie?" Und das Ding rappelt. Genau in dem Moment denke ich dann meistens: Oooh, wie mies, man ist mal nicht so erreichbar gewesen.... ;-)

  3. Re: Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: Britta Mayer 06.03.08 - 23:36

    Largo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Europa verkaufszahlen sollen ja nochmals stark gesunken
    > sein.

    In Europa sind je die Verträge auch völlig witzlos. Was nützt mir eine Flatrate, die entweder in Deutschland oder in England oder in ... gilt?

    Ich lass' mir ein iPhone aus den USA mitbringen und mach dann einen Bruch.

  4. Re: Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: Wunderschwengel 07.03.08 - 13:44

    Britta Mayer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich lass' mir ein iPhone aus den USA mitbringen
    > und mach dann einen Bruch.
    >

    So soll es sein. Apple HW kaufen, die Mobilfunkfirmen ausbremsen und dann FREIE Software einsetzen. 30% für den iTunes Shitstore ??? Never!


  5. Re: Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: harmless 08.03.08 - 14:58

    Wunderschwengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So soll es sein. Apple HW kaufen, die
    > Mobilfunkfirmen ausbremsen und dann FREIE Software
    > einsetzen. 30% für den iTunes Shitstore ???
    > Never!

    Wenn die freie Software auch kostenlos ist (das verstehen doch hier sowieso 99% unter 'frei'), dann sind die 30% gleich Null. *Das* kann also nicht das Problem sein.

    Und, ja, Steve Jobs hat ausdrücklich gesagt, daß sie kostenlose Software auch kostenlos vertreiben.

  6. Re: Gedanken zur Pressekonferenz.

    Autor: Britta Mayer 09.03.08 - 21:12

    Wunderschwengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Britta Mayer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Mobilfunkfirmen ausbremsen

    Mich stört nur, dass der Vertrag nicht EU-weit gilt. Praktisch unkalkulierbare Roaming-Gebühren kann ich mir nämlich nicht leisten.




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Blizzard: Diablo 4 und das Endgame
    Blizzard
    Diablo 4 und das Endgame

    Unbegrenzte Stufenanstiege oder irgendwann mal ein Maximallevel? Im ersten Blogbeitrag zum Spieldesign bei Diablo 4 beschäftigt sich Blizzard mit dem Endgame sowie mit Nephalemportalen und den Quellen der Macht.

  2. Deepmind: Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store
    Deepmind
    Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store

    Im Play Store können sich Nutzer Apps vorschlagen lassen, idealerweise haben die Vorschläge etwas mit vergangenen Präferenzen zu tun. Googles KI-Tochter Deepmind versucht mit ihren Algorithmen, die Auswahl an Vorschlägen besser auf die Nutzer abzustimmen.

  3. Microsoft: Facebook macht Visual Studio Code zur Standard-IDE
    Microsoft
    Facebook macht Visual Studio Code zur Standard-IDE

    Seinen Entwicklern empfiehlt Facebook künftig die Nutzung von Microsofts Visual Studio Code. Die beiden Unternehmen wollen das Werkzeug für Remote Development verbessern.


  1. 10:54

  2. 10:45

  3. 10:31

  4. 09:38

  5. 09:24

  6. 09:03

  7. 07:59

  8. 18:54