Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…

Jetzt ist Apple SDK-technisch ungefähr auf dem MS stand von vor 3 Jahren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt ist Apple SDK-technisch ungefähr auf dem MS stand von vor 3 Jahren

    Autor: Drei Zehen 06.03.08 - 21:37

    das ist nicht so sonderlich aufregend. Remote debugging hatte ich schon 2002.

    Die Verteilungspolitik scheint doch nicht so restriktiv zu sein wie bisher angenommen. Ohne Porno, damit kann ich (...beinahe... ;) leben.

    Mal sehen wie sie auf echte (Video-)VoIP Clients reagieren, denn das dürfte den Telcos einen Strich durch die Kalkulation machen.

    Active Sync ist ein cleverer Zug für Apple, damit dürfte sich das Interesse schlagartig verstärken und MS ist unter Druck, OSseitig einen iPhone Konkurrenten hinzubekommen.
    Gut für die User.

    Jetzt noch mit GPS, UMTS und ohne Knebelvertrag, und ich könnte über ein iPhone nachdenken.

    Allerding 30% Gebühren für's bloße Verteilen ist schon allerhand.

  2. Re: Jetzt ist Apple SDK-technisch ungefähr auf dem MS stand von vor 3 Jahren

    Autor: iBug 06.03.08 - 21:44

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allerding 30% Gebühren für's bloße Verteilen ist
    > schon allerhand.

    Was heißt denn hier bitte „bloßes Verteilen“? Apple übernimmt alle dafür anfallenden Kosten (Stichwort: Kredikartenabrechnung, Hostinggebühren etc.). Und natürlich will Apple daran auch verdienen. Dafür zahlen Entwickler außer den 99$ für’s SDK nix mehr. Ich finde das akzeptabel, denn es lohnt sich so auch für Einzelkämpfer.

  3. Re: Jetzt ist Apple SDK-technisch ungefähr auf dem MS stand von vor 3 Jahren

    Autor: CH 06.03.08 - 21:45

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal sehen wie sie auf echte (Video-)VoIP Clients
    > reagieren, denn das dürfte den Telcos einen Strich
    > durch die Kalkulation machen.

    Das wurde eindeutig beantwortet:

    11:27AM - Q: "How likely will there be a VoIP?"

    A: "We will only limit over cellular -- if you want to dev them for WiFi, that's fine."

    http://www.engadget.com/2008/03/06/live-from-apples-iphone-press-conference/


  4. Kannte ich nicht, danke

    Autor: Drei Zehen 06.03.08 - 21:58

    ...soviel zum Thema freie Anwendungsentwicklung.

    Man darf wohl davon ausgehen dass auch andere Anwendungen mit höheren Datenvolumina über GSM/UMTS nicht zugelassen werden.

  5. Re: Kannte ich nicht, danke

    Autor: iBug 06.03.08 - 21:59

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...soviel zum Thema freie Anwendungsentwicklung.
    >
    > Man darf wohl davon ausgehen dass auch andere
    > Anwendungen mit höheren Datenvolumina über
    > GSM/UMTS nicht zugelassen werden.

    Das wird wohl kaum am Datenvolumen liegen.

  6. trotzdem viel

    Autor: Drei Zehen 06.03.08 - 22:00

    Apple will sich wohl auch als PayPal etc Konkurrenz etablieren.

    Warum nicht alles über Apple einkaufen?

  7. doch, denn dann geht die Kalkulation nicht mehr auf

    Autor: Drei Zehen 06.03.08 - 22:01

    denn der Teilnehmer blockiert damit andere Teilnehmer, die vielleicht kostenpflichtig telefonieren wollen in der selebn Zelle.

  8. Re: Kannte ich nicht, danke

    Autor: CH 06.03.08 - 22:06

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...soviel zum Thema freie Anwendungsentwicklung.
    >
    > Man darf wohl davon ausgehen dass auch andere
    > Anwendungen mit höheren Datenvolumina über
    > GSM/UMTS nicht zugelassen werden.

    Jo, schau dir mal diese Folie genauer an (bandwidth hog): http://www.blogsmithmedia.com/www.engadget.com/media/2008/03/apple-sdk-155.jpg




  9. Re: doch, denn dann geht die Kalkulation nicht mehr auf

    Autor: iBug 06.03.08 - 22:08

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > denn der Teilnehmer blockiert damit andere
    > Teilnehmer, die vielleicht kostenpflichtig
    > telefonieren wollen in der selebn Zelle.

    Was ein Quatsch.

  10. Re: trotzdem viel

    Autor: iBug 06.03.08 - 22:14

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple will sich wohl auch als PayPal etc
    > Konkurrenz etablieren.

    Gehen Dir die Argumente aus oder warum dieser Schwenk?

    > Warum nicht alles über Apple einkaufen?

    Warum nicht?

  11. Re: doch, denn dann geht die Kalkulation nicht mehr auf

    Autor: besserwissertoo 06.03.08 - 22:16

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > denn der Teilnehmer blockiert damit andere
    > Teilnehmer, die vielleicht kostenpflichtig
    > telefonieren wollen in der selebn Zelle.

    bloedsinn, der voice-dienst geht 1. immer und 2. in jedem cellular network vor - das qos ist da knallhart.

  12. WTF?

    Autor: screne 06.03.08 - 22:18

    iBug schrieb:

    > für’s SDK nix mehr. Ich finde das akzeptabel, denn
    > es lohnt sich so auch für Einzelkämpfer.

    30% für Distribtion und Abrechnung findest Du akzeptabel? Denk daran: Distribution und Abrechnung finden zu 100% automatisch statt. Apple hat 0% Personalkosten, will aber 30% vom Kuchen, während der Hersteller 100% Personalkosten hat und nur 70% vom Kuchen bekommtund dabei auch noch Gewinn machen muss. 15% fände ich schon viel.

  13. iBug, bitte hier lesen

    Autor: Drei Zehen 06.03.08 - 22:19

    mehr sag ich nicht.

    Dass Apple entscheiden will, was ich auf meinem Telefon installieren darf und was nicht, gefällt mir prinzipiell nicht.

    Natürlich ist es nur zu meinem "Schutz", das ist schon klar.


    Wie wollen die eigentlich rausfinden, was die Anwendung macht?
    Muss ich Sourcen abliefern?

    Mit einem Videoplayer könnte man ja auch mal bei diversne Pornoseiten zwischenstoppen. Die ersten freien FLC Player werden nicht lange auf sich warten lassen.

  14. Re: WTF?

    Autor: iBug 06.03.08 - 22:22

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 30% für Distribtion und Abrechnung findest Du
    > akzeptabel? Denk daran: Distribution und
    > Abrechnung finden zu 100% automatisch statt. Apple
    > hat 0% Personalkosten, will aber 30% vom Kuchen,
    > während der Hersteller 100% Personalkosten hat und
    > nur 70% vom Kuchen bekommtund dabei auch noch
    > Gewinn machen muss. 15% fände ich schon viel.

    Wieso hat Apple keine Personalkosten? Was ist mit den Mitarbeitern an der Hotline vom Apple Store, den Service Mitarbeitern bei Problemen mit dem Store, den Technikern, die das System am Laufen halten, den Mitarbeitern, die die Programme prüfen, den Mitarbeiter, die das Inkasso machen. Da sind die Kosten für die Infrastruktur noch nicht berücksichtigt.

    Warum muss eigentlich alles immer gratis sein?

  15. Re: WTF?

    Autor: Mittwoch 06.03.08 - 22:49

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > screne schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 30% für Distribtion und Abrechnung findest
    > Du
    > akzeptabel? Denk daran: Distribution
    > und
    > Abrechnung finden zu 100% automatisch
    > statt. Apple
    > hat 0% Personalkosten, will aber
    > 30% vom Kuchen,
    > während der Hersteller 100%
    > Personalkosten hat und
    > nur 70% vom Kuchen
    > bekommtund dabei auch noch
    > Gewinn machen
    > muss. 15% fände ich schon viel.
    >
    > Wieso hat Apple keine Personalkosten? Was ist mit
    > den Mitarbeitern an der Hotline vom Apple Store,
    > den Service Mitarbeitern bei Problemen mit dem
    > Store, den Technikern, die das System am Laufen
    > halten, den Mitarbeitern, die die Programme
    > prüfen, den Mitarbeiter, die das Inkasso machen.
    > Da sind die Kosten für die Infrastruktur noch
    > nicht berücksichtigt.
    >
    > Warum muss eigentlich alles immer gratis sein?


    Bah, was du da aufzählst sind doch "sowieso da" Kosten.

  16. 30% SIND OK

    Autor: Eddie 06.03.08 - 22:56

    > 30% für Distribtion und Abrechnung findest Du
    > akzeptabel? Denk daran: Distribution und
    > Abrechnung finden zu 100% automatisch statt. Apple
    > hat 0% Personalkosten, will aber 30% vom Kuchen,
    > während der Hersteller 100% Personalkosten hat und
    > nur 70% vom Kuchen bekommtund dabei auch noch
    > Gewinn machen muss. 15% fände ich schon viel.
    >

    30% sind wenig für einen spezialisierten Shop. Stell deine Mobilanwendung mal bei Pocketland.de oder einem Konkurrenten ein. Da zahlst du mehr und die Kunden bekommen weniger Service (keine Installation direkt auf dem Gerät, keine automatischen Updates).

    Die Shops heutzutage nehmen sich sogar das Recht raus eigenständig den Preis zu ändern (für Rabattaktionen und Bundles). Als Entwickler hats du da kaum noch was zu melden. So sieht es aus! Das Angebot von Apple ist fair.

    Dass das Ganze ein Monopol ist, das ist das Schlimme nicht die 30%.

  17. Re: WTF?

    Autor: NotMarc 06.03.08 - 23:00

    > Bah, was du da aufzählst sind doch "sowieso da"
    > Kosten.

    Äh, was ist mit den Entwicklungskosten für das iPhone, die Software, (laut Wired 2/08 $150 Mio., aber schön, dafür gibt's ja Schotter von den Telcos) und SDK?

    Und wir reden hier bei den meisten Anwendungen von einstelligen Eurobeträgen, da frisst schon die Kreditkartengebühr einen Großteil der 30%. Bei €1,50 (30% von €5) sind das fast ein Drittel. (Üblich sind lt. Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreditkarte#H.C3.A4ndler) 3% bis 5% plus eine fixe Pauschale (0,10–0,25 Euro).)

  18. Re: WTF?

    Autor: iBug 06.03.08 - 23:02

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bah, was du da aufzählst sind doch "sowieso da"
    > Kosten.

    Hm, gutes Argument. Das sollte man mal BMW oder Audi sagen. Wenn die eine Karre bauen und dafür Personal haben, dann muss jedes weitere Modell ja billiger werden.

  19. Re: WTF?

    Autor: Eddie 06.03.08 - 23:05

    > Und wir reden hier bei den meisten Anwendungen von
    > einstelligen Eurobeträgen, da frisst schon die
    > Kreditkartengebühr einen Großteil der 30%. Bei
    > €1,50 (30% von €5) sind das fast ein Drittel.
    > (Üblich sind lt. Wikipedia
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreditkarte#H.C3.A4n
    > dler) 3% bis 5% plus eine fixe Pauschale
    > (0,10–0,25 Euro).)
    >


    Leute. 30% sind OK. Informiert euch doch erstmal wieviel ähnliche Shops nehmen. Man bezahlt ja nicht nur fürs Inkasso sondern hauptsächlich dafür, dass die eigene Anwendung auch wahrgenommen wird. Und Apple bietet mit den automatischen Updates auch noch einen sehr guten Service.

    Wie in meinem anderen Beitrag schon gesagt: Die Konkurrenten im Onlineshopgeschäft knöpfen euch noch mehr ab.

  20. Re: WTF?

    Autor: rumme 06.03.08 - 23:07

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iBug schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > screne schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > 30% für Distribtion und
    > Abrechnung findest
    > Du
    > akzeptabel? Denk
    > daran: Distribution
    > und
    > Abrechnung
    > finden zu 100% automatisch
    > statt. Apple
    >
    > hat 0% Personalkosten, will aber
    > 30% vom
    > Kuchen,
    > während der Hersteller 100%
    >
    > Personalkosten hat und
    > nur 70% vom
    > Kuchen
    > bekommtund dabei auch noch
    > Gewinn
    > machen
    > muss. 15% fände ich schon viel.
    >
    > Wieso hat Apple keine Personalkosten? Was
    > ist mit
    > den Mitarbeitern an der Hotline vom
    > Apple Store,
    > den Service Mitarbeitern bei
    > Problemen mit dem
    > Store, den Technikern, die
    > das System am Laufen
    > halten, den
    > Mitarbeitern, die die Programme
    > prüfen, den
    > Mitarbeiter, die das Inkasso machen.
    > Da sind
    > die Kosten für die Infrastruktur noch
    > nicht
    > berücksichtigt.
    >
    > Warum muss eigentlich
    > alles immer gratis sein?
    >
    > Bah, was du da aufzählst sind doch "sowieso da"
    > Kosten.

    Das werde ich gleich mal meinem Vermieter sagen: Das Haus, in dem sich meine Wohnung befindet, ist ja schon gebaut worden, könnte ich ja gratis 'drin wohnen ;-)




  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Ring Fit Adventure ausprobiert: Sportlich spielen auf der Nintendo Switch
    Ring Fit Adventure ausprobiert
    Sportlich spielen auf der Nintendo Switch

    Ein Kunststoffring als Sportgerät, vor allem aber als magische Verbindung in eine Abenteuerwelt: Mit Ring Fit Adventure veröffentlicht Nintendo eine ungewöhnliche Mischung aus Fitness und Fantasy. Golem.de hat sich in den Kampf gegen einen bösen Bodybuilderdrachen gestürzt.

  2. XC40 Recharge: Volvo kündigt Elektro-SUV an
    XC40 Recharge
    Volvo kündigt Elektro-SUV an

    Das erste Elektroauto unter der Marke Volvo kommt: Der schwedische Hersteller will ab 2020 ein erstes SUV mit Elektroantrieb bauen. Weitere sollen folgen.

  3. Google: Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
    Google
    Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen

    Googles neue Pixel-4-Modelle haben keinen Fingerabdrucksensor mehr, sondern nur noch eine Gesichtsentsperrung. Diese basiert auf Infrarotwellen, was vermeintlich sicher ist - allerdings müssen die Augen des Nutzers nicht geöffnet sein, was ein Problem ist.


  1. 17:07

  2. 16:42

  3. 16:17

  4. 15:56

  5. 15:29

  6. 14:36

  7. 13:58

  8. 12:57