1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…
  6. Thema

Jetzt ist Apple SDK-technisch ungefähr auf dem MS stand von vor 3 Jahren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: WTF?

    Autor: xyz 07.03.08 - 01:37

    sachmal, kapiert es nicht?

    bsp:
    hersteller möchte für seine software 50 euro haben also kommt sie in den store für 65 euro! somit kassiert apple 15 und der hersteller 50!
    verstanden?
    der hersteller bestimmt selbst den preis! er bestimmt ihn selbst!

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iBug schrieb:
    >
    > > für’s SDK nix mehr. Ich finde das akzeptabel,
    > denn
    > es lohnt sich so auch für
    > Einzelkämpfer.
    >
    > 30% für Distribtion und Abrechnung findest Du
    > akzeptabel? Denk daran: Distribution und
    > Abrechnung finden zu 100% automatisch statt. Apple
    > hat 0% Personalkosten, will aber 30% vom Kuchen,
    > während der Hersteller 100% Personalkosten hat und
    > nur 70% vom Kuchen bekommtund dabei auch noch
    > Gewinn machen muss. 15% fände ich schon viel.
    >
    >


  2. Re: iBug, bitte hier lesen

    Autor: xyz 07.03.08 - 01:41

    falls ich das nicht falsch verstanden hab, dann können die das nicht, du kannst dir sämtliche anwendungen auch welche die nicht über den appstore vertrieben werden dir sonstwie besorgen und auf dein iphone raufspielen, ob es über itunes funzt keine ahnung aber mit dem quellcode müsstest du es übers sdk raufspielen können...

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mehr sag ich nicht.
    >
    > Dass Apple entscheiden will, was ich auf meinem
    > Telefon installieren darf und was nicht, gefällt
    > mir prinzipiell nicht.
    >
    > Natürlich ist es nur zu meinem "Schutz", das ist
    > schon klar.
    >
    > Wie wollen die eigentlich rausfinden, was die
    > Anwendung macht?
    > Muss ich Sourcen abliefern?
    >
    > Mit einem Videoplayer könnte man ja auch mal bei
    > diversne Pornoseiten zwischenstoppen. Die ersten
    > freien FLC Player werden nicht lange auf sich
    > warten lassen.


  3. Re: WTF?

    Autor: bLaNG 07.03.08 - 06:53

    > Wie in meinem anderen Beitrag schon gesagt: Die
    > Konkurrenten im Onlineshopgeschäft knöpfen euch
    > noch mehr ab.

    Was fuer Konkurrenz gibt es denn zu iTunes in diesem Fall? Genau, nichts. Waehrend fuer Symbian oder Windoof Mobile jeder seine eigene Seite fuer sein Produkt hochziehen kann. Gibts genug von, man braucht keine zwielichtigen Onlineshop, die du als Referenz herbeiziehst.
    Bei Apple heisst es "Friss oder Stirb". Wenn du kommerzielle Software fuers iPhone entwickeln willst, kassieren wir von Apple ein knappes Drittel. Basta.
    Kosten fuer Inkasso sind uebrigens laecherlich klein und rechtfertigen keine 30%, vielleicht 2-4% der Summe. Das gleiche gilt fuer Speicherplatz und Traffic. Da das ganze Handling automatisch geschieht, fallen auch pro Transaktion so gut wie keine Personalkosten an, zumal die iTunes Struktur eh schon besteht.


    Fazit: Mal wieder unglaublich dreist, was Apple sich da erlauben will. Ich kann nur hoffen, das sich nicht genuegend Dumme finden, diesen Zirkus mitzumachen. Ansonsten wird Apple ja gerade zu ermutig die Leute abzuzocken,


  4. Re: WTF?

    Autor: bLaNG 07.03.08 - 07:01

    xyz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sachmal, kapiert es nicht?
    >
    > bsp:
    > hersteller möchte für seine software 50 euro haben
    > also kommt sie in den store für 65 euro! somit
    > kassiert apple 15 und der hersteller 50!
    > verstanden?
    > der hersteller bestimmt selbst den preis! er
    > bestimmt ihn selbst!

    Genau, das ist wie mit der Mehrwertsteuer. Nur das die bei Apple nicht 19% sondern 30% betraegt, und auch nicht an den Staat geht, sondern an den Steve. Hey, wer das nicht kapiert ist voll doof.
    Obwohl, warte mal...warum muss das eigentlich so sein? Ach ja, wegen der Sicherheit, stimmt. Da gehen ja auch unsere Steuergelder fuer drauf, Bundestrojaner und Bundeswehr. Und jede andere Quelle als iTunes muss einem ja auch befremdlich vorkommen, da fuehlt man sich doch gleich viel sicherer, das es bei denen sicherlich keine Software-Terroristen gibt.

    Herr schmeiss Hirn vom Himmel!

  5. Re: WTF?

    Autor: Trottelvernichter, Der einzig wahre 07.03.08 - 07:28

    Eddie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute. 30% sind OK.
    Vielleicht sind 30% OK. Was nicht OK ist, ist die Tatsache das Apple keine Alternative zuläßt. Für mich inakzeptabel.

  6. Re: WTF?

    Autor: Eddie 07.03.08 - 08:14


    > Was fuer Konkurrenz gibt es denn zu iTunes in
    > diesem Fall? Genau, nichts. Waehrend fuer Symbian
    > oder Windoof Mobile jeder seine eigene Seite fuer
    > sein Produkt hochziehen kann. Gibts genug von, man
    > braucht keine zwielichtigen Onlineshop, die du als
    > Referenz herbeiziehst.

    Komisch, dass dann alle Anbieter über die bekannten Shops (pocketland, handango, mobile2day, ...) verkaufen. Die genannten Shops nehmen mehr als 30%. Zusätzlich nehmen die sich auch das Recht den Preis selbständig zu verändern.

    Du musst schon sehr groß sein, um auf diese Shops verzichten zu können. 99% der Entwickler können es nicht.


    > Bei Apple heisst es "Friss oder Stirb". Wenn du
    > kommerzielle Software fuers iPhone entwickeln
    > willst, kassieren wir von Apple ein knappes
    > Drittel. Basta.

    Wie gesagt: Bitte erst informieren. Shops die ähnliches bieten, nehmen dir noch mehr ab.

    > Kosten fuer Inkasso sind uebrigens laecherlich
    > klein und rechtfertigen keine 30%, vielleicht 2-4%
    > der Summe. Das gleiche gilt fuer Speicherplatz und
    > Traffic. Da das ganze Handling automatisch
    > geschieht, fallen auch pro Transaktion so gut wie
    > keine Personalkosten an, zumal die iTunes Struktur
    > eh schon besteht.

    Und das Entwicklen und Pflegen eines Shop-Systems ist umsonst? Du brauchst Entwickler, die das Shopsystem anpassen und erweitern. Du brauchst Redakteure die Beiträge schreiben. Du brauchst Support-Mitarbeiter für Hilfestellung und Reklamationen usw. usf.

    Das alles kostet viel Geld. Glaube mir: 30% sind da wenig.

    Ein Shopsystem, das du vorschlägst (ohne Menschen) würde keinen Erfolg haben. Wenn die Leute merken, dass sich niemand daran kümmert, ihnen niemand hilft etc. wird dein Shop schnell verlassen sein.


    > Fazit: Mal wieder unglaublich dreist, was Apple
    > sich da erlauben will. Ich kann nur hoffen, das
    > sich nicht genuegend Dumme finden, diesen Zirkus
    > mitzumachen. Ansonsten wird Apple ja gerade zu
    > ermutig die Leute abzuzocken,

    Nochmal: 30% sind für Entwickler ein Top-Angebot. Andere Shops nehmen dir mehr ab. Punkt. Wenn du im Apple-Shop an einer guten Stelle stehst, dürftest du ordentlich Kohle machen.

    Inakzeptabel ist allerdings, dass das Ganze ein Monopol ist. Da stimme ich dir zu.

  7. Re: WTF?

    Autor: iBug 07.03.08 - 08:28

    Trottelvernichter, Der einzig wahre schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eddie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute. 30% sind OK.
    > Vielleicht sind 30% OK. Was nicht OK ist, ist die
    > Tatsache das Apple keine Alternative zuläßt. Für
    > mich inakzeptabel.

    Schade, dass Dich niemand dazu zwingt. Wie willst Du so begründen, dass Du rumjammerst?

  8. Re: WTF?

    Autor: Murxl 07.03.08 - 09:26

    Eddie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Wenn die Leute merken,
    > dass sich niemand daran kümmert, ihnen niemand
    > hilft etc. wird dein Shop schnell verlassen sein.
    ...

    Media Markt, Saturn, etc. sind längst verlassen? Vonwegen, Geiz ist immer noch geil.

  9. Du hast Recht

    Autor: Drei Zehen 07.03.08 - 09:34

    das läuft auf eine Art Apple-Steuer raus, die erhoben wird.

    Auf's Telefonieren, auf's Software verkaufen, auf's Musik hören, auf's Fernsehen. Die Hardware gibt's natürlich auch nur von Apple.

    Solange es noch andere Anbieter gibt, OK. Aber wie hoch war Apple's Marktanteil bei der Taschenmusik und wieviel wollen sie vom Handymarkt?

    BTW: Ich liebe auch Apophysis

  10. so ein Schwachsinn...

    Autor: screne 07.03.08 - 10:27

    Eddie schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Shops heutzutage nehmen sich sogar das Recht
    > raus eigenständig den Preis zu ändern (für
    > Rabattaktionen und Bundles). Als Entwickler hats
    > du da kaum noch was zu melden. So sieht es aus!
    > Das Angebot von Apple ist fair.

    LOOOL... Der Shop ändert selbstständig Preise und kann meine teuer entwickelte Software in Rabattaktionen verramschen. Das ist Entmündigung und unfair. Und weil es überall so ist, ist Entmündigung normal und weil Apple es auch macht, ist es fair? Tolle Logik.

    Aber Du hast Recht: Apple-Fanboys (gibt auch solche Unternehmen) werden sich wie die Lemminge drauf stürzen und freiwillig sogar 50% auf Steve Jobs' Geldsack legen

    LOL

  11. Re: WTF?

    Autor: xyz 07.03.08 - 10:51

    bLaNG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, das ist wie mit der Mehrwertsteuer. Nur das
    > die bei Apple nicht 19% sondern 30% betraegt, und
    > auch nicht an den Staat geht, sondern an den
    > Steve. Hey, wer das nicht kapiert ist voll doof.

    leider falsch, es geht an apple, je nachdem, ob sie gewinne damit machen oder nicht, machen die aktionäre gewinn dadurch aber die behauptung dass es steve geht, ist ja sowas von völlig falsch :D

    > Obwohl, warte mal...warum muss das eigentlich so
    > sein? Ach ja, wegen der Sicherheit, stimmt.

    Fragen stellen und selber beantworten, egal: Angeblich schon, apple möchte eine gewisse kontrolle darüber haben, das system könnte sich auch als super sicher herausstellen...

    > Da gehen ja auch unsere Steuergelder fuer drauf,
    > Bundestrojaner und Bundeswehr. Und jede andere
    > Quelle als iTunes muss einem ja auch befremdlich
    > vorkommen, da fuehlt man sich doch gleich viel
    > sicherer, das es bei denen sicherlich keine
    > Software-Terroristen gibt.

    wenn du so blauäugig bist und das glaubst, lass ich dich mal im glauben, immerhin bist du zu weit abgeschweift vom thema, was nur dem zwecke diente mein beitrag ins lächerliche zu ziehen und ich lass dir mal die freude darüber, mir machts nichts aus... aber wahrscheinlich zahlst du nichtmal steuer, solch intelligente menschen wie du, die kennen doch mittel und wege keine steuer zu zahlen, oder? (verdammt, das nicht wirklich ne frage, erspaar mir die antwort)

  12. Re: WTF?

    Autor: Trottelvernichter, Der einzig wahre 07.03.08 - 11:00

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Trottelvernichter, Der einzig wahre schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eddie schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Leute. 30% sind OK.
    >
    > Vielleicht sind 30% OK. Was nicht OK ist, ist
    > die
    > Tatsache das Apple keine Alternative
    > zuläßt. Für
    > mich inakzeptabel.
    >
    > Schade, dass Dich niemand dazu zwingt. Wie willst
    > Du so begründen, dass Du rumjammerst?

    Ich jammere nicht, warum sollte ich. Glücklicherweise kann mich niemand dazu zwingen etwas für das iPhone zu machen. Und bei Vertrieb ausschließlich über Aplle werde ich das auch nicht. Ganz einfach.

  13. Re: so ein Schwachsinn...

    Autor: Eddie 07.03.08 - 11:04

    > LOOOL... Der Shop ändert selbstständig Preise und
    > kann meine teuer entwickelte Software in
    > Rabattaktionen verramschen.

    "verramschen" ist ein hartes Wort, aber ja, so ist das.

    > Das ist Entmündigung
    > und unfair. Und weil es überall so ist, ist
    > Entmündigung normal und weil Apple es auch macht,
    > ist es fair? Tolle Logik.

    Habe ich doch gar nicht gesagt. Mit fair meinte ich nur die 30% - das IST ein gutes Angebot. Wenn du das nicht glauben willst, informier dich mal ueber die Bedingungen in anderen Shops. Dann weisst du, dass 30% sehr fair sind.

    Der Skandal ist nicht, dass Apple 30% nimmt, sondern dass der AppStore ein Monopol ist.

  14. Re: trotzdem viel

    Autor: Argh 07.03.08 - 11:47

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > > Warum nicht alles über Apple einkaufen?
    >
    > Warum nicht?

    Genau. Heil Apple.
    Steve Jobs du befiehlst und die iBugs folgen dir...

  15. Re: WTF?

    Autor: Husch 07.03.08 - 11:49

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bah, was du da aufzählst sind doch "sowieso da"
    > Kosten.

    Da Argument gilt aber für alle Plattformen.

  16. Re: so ein Schwachsinn...

    Autor: Game Developer 07.03.08 - 16:51

    Auch das Shopmonopol ist kein Skandal - ist bei Brew das selbe.
    Ist auch bei J2ME nicht gross anders - hier hat man zwar die theoretische Freiheit, aber ohne die Decks der Operatoren ist es deutlich lukrativer Burger zu wenden, statt Software zu entwickeln.

    Eddie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > LOOOL... Der Shop ändert selbstständig Preise
    > und
    > kann meine teuer entwickelte Software
    > in
    > Rabattaktionen verramschen.
    >
    > "verramschen" ist ein hartes Wort, aber ja, so ist
    > das.
    >
    > > Das ist Entmündigung
    > und unfair. Und
    > weil es überall so ist, ist
    > Entmündigung
    > normal und weil Apple es auch macht,
    > ist es
    > fair? Tolle Logik.
    >
    > Habe ich doch gar nicht gesagt. Mit fair meinte
    > ich nur die 30% - das IST ein gutes Angebot. Wenn
    > du das nicht glauben willst, informier dich mal
    > ueber die Bedingungen in anderen Shops. Dann
    > weisst du, dass 30% sehr fair sind.
    >
    > Der Skandal ist nicht, dass Apple 30% nimmt,
    > sondern dass der AppStore ein Monopol ist.
    >


  17. Re: WTF?

    Autor: Jay Äm 07.03.08 - 20:15

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bah, was du da aufzählst sind
    > doch "sowieso da" Kosten.

    NotMarc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Äh, was ist mit den Entwicklungskosten für das
    > iPhone,

    Achso, das iPhone wird erst entwickelt? Interessant, ich dachte, es wäre schon auf dem Markt...

    Vergiss es - das sind Kosten, die sowieso vorhanden sind.


    > die Software, (laut Wired 2/08 $150 Mio.,

    Alles klar. Die Software wird also von Apple erst jetzt entwickelt? Dann sind die iPhones, die ich bis jetzt gesehen habe, vermutlich ganz ohne Software.


    > aber schön, dafür gibt's ja
    > Schotter von den Telcos) und SDK?

    Korrekt. Die Kosten für das iPhone sind schon lange, lange drin.


    NotMarc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wir reden hier bei den
    > meisten Anwendungen von
    > einstelligen Eurobeträgen, da
    > frisst schon die
    > Kreditkartengebühr einen
    > Großteil der 30%. Bei
    > €1,50 (30% von €5) sind das fast
    > ein Drittel.
    > (Üblich sind lt. Wikipedia
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreditkarte#H.C3.A4n
    > dler) 3% bis 5% plus eine fixe Pauschale
    > (0,10–0,25 Euro).)

    Das ändert aber nichts daran, das die von Dir aufgezählten Kosten so oder so bereits vorhanden sind.

  18. Re: WTF?

    Autor: Jay Äm 07.03.08 - 20:18

    Eddie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Inakzeptabel ist allerdings, dass das Ganze ein
    > Monopol ist. Da stimme ich dir zu.

    Mich stört da noch die Pflicht. Das Angebot als solches mag für viele nicht schlecht sein. Was ich hingegen nicht so ganz verstehe, ist der Zwang. Und was ich überhaupt nicht gutheissen kann ist die Tatsache, das Apple eine Software verbieten kann.

  19. Re: WTF?

    Autor: dersichdenwolftanzten 07.03.08 - 20:23

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eddie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Inakzeptabel ist allerdings, dass das Ganze
    > ein
    > Monopol ist. Da stimme ich dir zu.
    >
    > Mich stört da noch die Pflicht. Das Angebot als
    > solches mag für viele nicht schlecht sein. Was ich
    > hingegen nicht so ganz verstehe, ist der Zwang.
    > Und was ich überhaupt nicht gutheissen kann ist
    > die Tatsache, das Apple eine Software verbieten
    > kann.
    >


    Apple verbietet nur schädliche Software.

  20. Re: iBug, bitte hier lesen

    Autor: Andreas Heitmann 07.03.08 - 23:07

    xyz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > falls ich das nicht falsch verstanden hab, dann
    > können die das nicht, du kannst dir sämtliche
    > anwendungen auch welche die nicht über den
    > appstore vertrieben werden dir sonstwie besorgen
    > und auf dein iphone raufspielen, ob es über itunes
    > funzt keine ahnung aber mit dem quellcode müsstest
    > du es übers sdk raufspielen können...
    >
    > Drei Zehen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mehr sag ich nicht.
    >
    > Dass Apple
    > entscheiden will, was ich auf meinem
    > Telefon
    > installieren darf und was nicht, gefällt
    > mir
    > prinzipiell nicht.
    >
    > Natürlich ist es nur
    > zu meinem "Schutz", das ist
    > schon klar.
    >
    > Wie wollen die eigentlich rausfinden,
    > was die
    > Anwendung macht?
    > Muss ich
    > Sourcen abliefern?
    >
    > Mit einem
    > Videoplayer könnte man ja auch mal bei
    >
    > diversne Pornoseiten zwischenstoppen. Die
    > ersten
    > freien FLC Player werden nicht lange
    > auf sich
    > warten lassen.
    >
    >

    Klar kann man sich alles was man will installieren. Darum geht es nicht. Nur der App Store schließt gewisse Dinge aus.

    Das wurde auf der Keynote aber auch deutlich genug gesagt. Wer denn hören und verstehen kann ... und will ..


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  4. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
      Adobe Sensei
      Hundebilder suchen per KI

      Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

    2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
      Elektrosupersportler
      Karma stellt SC2 vor

      Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

    3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
      Elektroauto
      Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

      Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


    1. 09:15

    2. 08:47

    3. 07:48

    4. 07:30

    5. 07:10

    6. 17:44

    7. 17:17

    8. 16:48