1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…

zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Blair 07.03.08 - 08:08

    mich wundert stark, dass sich niemand hierüber aufregt:

    "Alle diese Neuerungen gelten gleichfalls für das iPod touch, das auf die gleiche Softwarebasis wie das iPhone setzt. Allerdings wird Apple eine Gebühr für das Upgrade verlangen und es nicht wie im Fall des iPhones kostenlos abgeben."

    für ein firmware-update geld bezahlen? krank. von der unglaublichen 99$/30%-abgabe ganz zu schweigen.

  2. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: iBug 07.03.08 - 08:57

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für ein firmware-update geld bezahlen? krank. von
    > der unglaublichen 99$/30%-abgabe ganz zu
    > schweigen.

    Okay, Du Überflieger, dann auch für Dich noch einmal die Diskussion, die schon bei dem letzten Update der iPod-Firmware geführt wurde. Wenn eine Ware eines Herstellers aus den U, S und A im Nachhinein durch ein Update / Upgrade wesentlich im Funktionsumfang aufgewertet wird, dann muss besagtes Unternehmen nach dem Sarbanes-Oxley Act (SOX oder auch SOA) dafür Geld nehmen. Das ist ein US-Gesetz, dem sich auch Apple nicht entziehen kann. Über den Umfang darf das Unternehmen selbst entscheiden. Es reicht theoretisch auch der symbolische Dollar / Euro / Yen / Rubel. Und wenn es Dir tatsächlich um Fakten ging, dann hättest Du alles zitiert und nicht nur den vermeintlichen Aufreger. Jobs hat nämlich auch gesagt, dass es nicht wesentlich mehr, als besagter symbolischer Betrag werden wird.

    Noch Fragen? Nein? Schön.

  3. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: iBug 07.03.08 - 09:05

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn eine Ware eines Herstellers aus den U, S und A im
    > Nachhinein durch ein Update / Upgrade wesentlich
    > im Funktionsumfang aufgewertet wird, dann muss
    > besagtes Unternehmen nach dem Sarbanes-Oxley Act
    > (SOX oder auch SOA) dafür Geld nehmen.

    Es muss natürlich ein börsennotiertes Unternehmen sein. Diese wesentliche Kleinigkeit habe ich im ersten Anlauf unterschlagen.

  4. Bullshit!

    Autor: Spekulatius 07.03.08 - 09:06

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bullshit

    Nein, denn wenn dem so wäre, würde das Gesetz auch nur in den USA gelten und die Updates wären in Europa gratis - sind sie aber nicht,
    siehe Letztes Update für mail.app und maps.app auf dem Touch, kostet 25 EUR oder so... Und außerdem erweitert das SDK nicht nur den Funktionsumfang des Touch, sondern auch des iPhones - warum muß man beim iPhone nichts zahlen? Warum muß man beim Apple TV nichts zahlen für Updates, die ebenfallls den Funktionsumfang erweitern und zwar massiv?
    Das von dir genannte Gesetz ist ganz ehrlich ne ganz blöde Ausrede...

  5. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:18

    > Nein, denn wenn dem so wäre, würde das Gesetz auch
    > nur in den USA gelten und die Updates wären in
    > Europa gratis - sind sie aber nicht,
    > siehe Letztes Update für mail.app und maps.app auf
    > dem Touch, kostet 25 EUR oder so... Und außerdem
    > erweitert das SDK nicht nur den Funktionsumfang
    > des Touch, sondern auch des iPhones - warum muß
    > man beim iPhone nichts zahlen? Warum muß man beim
    > Apple TV nichts zahlen für Updates, die ebenfallls
    > den Funktionsumfang erweitern und zwar massiv?
    > Das von dir genannte Gesetz ist ganz ehrlich ne
    > ganz blöde Ausrede...

    genau und wieso muss man das bei ms nicht?
    SP1,SP2 haben teilweise ziemlich deutlichen zusätzlichen funktionsumfang...
    (ob der jetzt gut oder schlecht ist ma ganz abgesehen)
    apple verlangt für ihr service pack 10.4 -> 10.5 ganz schön viel kohle :-P

  6. Re: Bullshit!

    Autor: Apophis 07.03.08 - 09:21

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > apple verlangt für ihr service pack 10.4 ->
    > 10.5 ganz schön viel kohle :-P


    10.4 auf 10.5 ist wie XP -> Vista (64) ;)

  7. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:23

    Sarbanes-Oxley Act

    * Bestätigung der Ordnungsmäßigkeit der Abschlüsse (ähnlich einer eidesstattlichen Erklärung) durch den CEO und den CFO
    * Rückzahlung erfolgsabhängiger Vergütungen von CEO und CFO im Falle unrichtiger Abschlüsse, die nachträglich zu Korrekturen führen
    * Verbot der Darlehensgewährung an das Management
    * Verschärfte Vorschriften zur Unabhängigkeit der Mitglieder des Prüfungsausschusses (engl. Audit Committee)
    * Verpflichtung des Audit Committees, Nicht-Prüfungsleistungen des Abschlussprüfers zu genehmigen
    * Verbot der Erbringung prüfungsnaher Dienstleistungen bzw. Nicht-Prüfungsleistungen neben der Abschlussprüfung durch den gewählten Abschlussprüfer
    * Verpflichtung des Abschlussprüfers, das Audit Committee über kritische Vorgänge und alternative Vorschläge zur Rechnungslegung zu informieren
    * Schaffung einer neuen und unabhängigen Aufsichtsbehörde über die Wirtschaftsprüfer: Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) mit weitreichenden Überwachungsrechten
    * Regelungen zur Unabhängigkeit und verschärften Haftung von Wirtschaftsprüfern (Rotation der Audit-Partner, Interessenkonflikte etc.)
    * Neuregelung der Verantwortlichkeiten von Managern des börsennotierten Unternehmens
    * Erweiterte finanzielle Offenlegungspflichten (z.B. über das interne Kontrollsystem)
    * Verschärfung der Strafvorschriften

    (aus wikipedia)
    also da kann natürlich noch mehr drin stehen in dem gesetz.
    Aber dass man den wert der Produkte im nachinein durch updates nicht (kostenlos) erweitern dürfte, steht da meiner auffassung nach nicht ansatzweise. Das geht nichteinmal in die Richtung


  8. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:28

    Apophis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > apple verlangt für ihr service pack 10.4
    > ->
    > 10.5 ganz schön viel kohle :-P
    >
    > 10.4 auf 10.5 ist wie XP -> Vista (64) ;)

    naja ms hat ja manchmal ganz schön was im SP...
    Sicherheiutscenter, IE8 kommt auch mit dem update...
    apple preist den safari ja auch extra als feature aus...
    >350 neuerungen oder so... (finde ich ziemlich wenig, dafür dass es ein "neues" betriebssystem sein soll...)

    und das mit den 30% + 100$ fürs sdk ist mehr als dreist...
    zudem dass man dann nicht ohne itunes seine applikationen verkaufen darf...
    da wird sich die eu kommission freuen:-) das gibt wieder kohle oder neue autos:-P
    ich fände 30% vom umsatz + sdk kostenlos
    oder sdk 100$ dafür dann selber seine eigene distribution aufbauen... gerecht
    aber so... ist das noch schlimmere abzocke als bei ms..

  9. Re: Bullshit!

    Autor: Apophis 07.03.08 - 09:30

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich fände 30% vom umsatz + sdk kostenlos
    > oder sdk 100$ dafür dann selber seine eigene
    > distribution aufbauen... gerecht
    > aber so... ist das noch schlimmere abzocke als bei
    > ms..

    Man kann ja jetzt schon Applikationen fürs iPhone entwickeln und verteilen dank Jailbreak. Denke das wird nicht lange dauern nach der veröffentlichung des SDK bis es dafür auch einen Weg gibt die Programme unabhängig von iTunes zu installieren.

  10. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:32

    > Man kann ja jetzt schon Applikationen fürs iPhone
    > entwickeln und verteilen dank Jailbreak. Denke das
    > wird nicht lange dauern nach der veröffentlichung
    > des SDK bis es dafür auch einen Weg gibt die
    > Programme unabhängig von iTunes zu installieren.

    ja... aber wieso muss man bei sowas frickeln?
    zudem.. komerziell wird man die dann kaum vertreiben können, weil man wohl gegen apple-recht verstößt..

  11. Re: Bullshit!

    Autor: Phil K. 07.03.08 - 09:32

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > und das mit den 30% + 100$ fürs sdk ist mehr als
    > dreist...
    > zudem dass man dann nicht ohne itunes seine
    > applikationen verkaufen darf...
    > da wird sich die eu kommission freuen:-) das gibt
    > wieder kohle oder neue autos:-P
    > ich fände 30% vom umsatz + sdk kostenlos
    > oder sdk 100$ dafür dann selber seine eigene
    > distribution aufbauen... gerecht
    > aber so... ist das noch schlimmere abzocke als bei
    > ms..
    Für die Entwickler sicherlich.
    Für den Anwender ist es aber ganz sicher ein Vorteil, alle Software aus einer Quelle beziehen zu können und nicht jeder Software im ganzen I-Net hinterher jagen zu müssen.
    Und kostenlose Programme werden kostenlos über iTunes verteilt.
    Die 100$ sind aber für nen Hobbyentwickler auch ne Stage Geld. Vor allem, da Xcode kostenlos ist, die neue SDK aber Geld kosten soll.

  12. Re: Bullshit!

    Autor: Mittwoch 07.03.08 - 09:39

    Naja Monopol ist nie gut ;) Aber die User wollten es ja so. Äpfel für alle yeahhhhh.

  13. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:41

    > Für die Entwickler sicherlich.
    > Für den Anwender ist es aber ganz sicher ein
    > Vorteil, alle Software aus einer Quelle beziehen
    > zu können und nicht jeder Software im ganzen I-Net
    > hinterher jagen zu müssen.

    naja wird sich auch dann irgendwie im preis wiederspiegeln;-)
    aber tendenziell ist es für den kunden angenehm eine so große auswahl an software/musik/filmen auseiner (legalen) quelle zu haben...
    aber trotzdem sind es knebelverträge mit dem sdk...
    und es ist wirklich schade, dass man nicht legal auf seiner homepage native iphone-apps anbieten kann...

    > Und kostenlose Programme werden kostenlos über
    > iTunes verteilt.
    > Die 100$ sind aber für nen Hobbyentwickler auch ne
    > Stage Geld. Vor allem, da Xcode kostenlos ist, die
    > neue SDK aber Geld kosten soll.

    100$ ist abzocke...
    palm/acces beispielsweise bietet alle werkzeuge kostenlos an..
    wie d as da mit dem shop ist weiß ic nicht, aber niemand wird verpflichtet dort seine software zu verkaufen..

  14. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:42

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja Monopol ist nie gut ;) Aber die User wollten
    > es ja so. Äpfel für alle yeahhhhh.

    wollen ist so ne sache...
    man bekommt das sdk ja nicht anders...
    und das iphone an sich ist ja nicht schlecht...

  15. Re: Bullshit!

    Autor: Mittwoch 07.03.08 - 09:46

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mittwoch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja Monopol ist nie gut ;) Aber die User
    > wollten
    > es ja so. Äpfel für alle yeahhhhh.
    >
    > wollen ist so ne sache...
    > man bekommt das sdk ja nicht anders...
    > und das iphone an sich ist ja nicht schlecht...
    >


    Also die 100$ SDK wären mir ja wurst - nur warum darf Jamba zum Bleistift dann keine Apfel Software verkaufen? Das ist sowas von Bullshit vom großen Apfel. Hoffe, dass das noch ein Nachspiel hat :)

  16. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Drew 07.03.08 - 09:46

    Das Gesetz scheint nur für Apple zu gelten. Weder Microsoft noch Sony (noch irgend eine andere Firma von der ich weiss)haben für Updates, auch diejenigen, welche den Mehrwert steigern, Geld verlangt.

    Und beim iPhone wurde das Gerät durch die Updates doch auch wesentlich aufgewertet und es kamen mehr Funktionen dazu.

    Mhh, Gratis Plug ins oder Software wären daher ja auch nicht möglich.

    Wieso muss nur Apple Kohle verlangen? Und wer definiert, was ein wessentlicher Funktionsumfang ist?

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blair schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für ein firmware-update geld bezahlen? krank.
    > von
    > der unglaublichen 99$/30%-abgabe ganz
    > zu
    > schweigen.
    >
    > Okay, Du Überflieger, dann auch für Dich noch
    > einmal die Diskussion, die schon bei dem letzten
    > Update der iPod-Firmware geführt wurde. Wenn eine
    > Ware eines Herstellers aus den U, S und A im
    > Nachhinein durch ein Update / Upgrade wesentlich
    > im Funktionsumfang aufgewertet wird, dann muss
    > besagtes Unternehmen nach dem Sarbanes-Oxley Act
    > (SOX oder auch SOA) dafür Geld nehmen. Das ist ein
    > US-Gesetz, dem sich auch Apple nicht entziehen
    > kann. Über den Umfang darf das Unternehmen selbst
    > entscheiden. Es reicht theoretisch auch der
    > symbolische Dollar / Euro / Yen / Rubel. Und wenn
    > es Dir tatsächlich um Fakten ging, dann hättest Du
    > alles zitiert und nicht nur den vermeintlichen
    > Aufreger. Jobs hat nämlich auch gesagt, dass es
    > nicht wesentlich mehr, als besagter symbolischer
    > Betrag werden wird.
    >
    > Noch Fragen? Nein? Schön.


  17. Re: Bullshit!

    Autor: ms5101 07.03.08 - 09:47

    warum ist das dreist? denk doch mal dran was du als entwickler alles in bewegung setzen must damit dein Programm bekannt wird und auch verteilt wird! Und das weltweit. Da brauchts nen Shop + Internetseite + Marketing und sicher noch ne Menge mehr. Und wenn du über einen Händler verkaufst wirst der auch ne ordentliche Marge haben. So macht das Apple für dich. Du brauchst dich um nix weiter kümmern.

  18. Re: Bullshit!

    Autor: JF 07.03.08 - 09:47

    so ein bullshit! das SDK gibts umsonst zum download! die 99$ sind nur fällig wenn man über iTunes seine App vertreiben will !


    Informiert euch doch einfach mal!




    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Für die Entwickler sicherlich.
    > Für den
    > Anwender ist es aber ganz sicher ein
    > Vorteil,
    > alle Software aus einer Quelle beziehen
    > zu
    > können und nicht jeder Software im ganzen
    > I-Net
    > hinterher jagen zu müssen.
    >
    > naja wird sich auch dann irgendwie im preis
    > wiederspiegeln;-)
    > aber tendenziell ist es für den kunden angenehm
    > eine so große auswahl an software/musik/filmen
    > auseiner (legalen) quelle zu haben...
    > aber trotzdem sind es knebelverträge mit dem
    > sdk...
    > und es ist wirklich schade, dass man nicht legal
    > auf seiner homepage native iphone-apps anbieten
    > kann...
    >
    > > Und kostenlose Programme werden kostenlos
    > über
    > iTunes verteilt.
    > Die 100$ sind
    > aber für nen Hobbyentwickler auch ne
    > Stage
    > Geld. Vor allem, da Xcode kostenlos ist, die
    >
    > neue SDK aber Geld kosten soll.
    >
    > 100$ ist abzocke...
    > palm/acces beispielsweise bietet alle werkzeuge
    > kostenlos an..
    > wie d as da mit dem shop ist weiß ic nicht, aber
    > niemand wird verpflichtet dort seine software zu
    > verkaufen..


  19. Re: Bullshit!

    Autor: Mittwoch 07.03.08 - 09:48

    ms5101 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum ist das dreist? denk doch mal dran was du
    > als entwickler alles in bewegung setzen must damit
    > dein Programm bekannt wird und auch verteilt wird!
    > Und das weltweit. Da brauchts nen Shop +
    > Internetseite + Marketing und sicher noch ne Menge
    > mehr. Und wenn du über einen Händler verkaufst
    > wirst der auch ne ordentliche Marge haben. So
    > macht das Apple für dich. Du brauchst dich um nix
    > weiter kümmern.
    >


    Für nen independent Entwickler nicht schlecht => siehe Steam. Für EA eine Katastrophe! Nur mal so um nen Vergleich aufzuziehen.

  20. Re: Bullshit!

    Autor: ubuntu_user 07.03.08 - 09:48

    > Also die 100$ SDK wären mir ja wurst - nur warum
    > darf Jamba zum Bleistift dann keine Apfel Software
    > verkaufen? Das ist sowas von Bullshit vom großen
    > Apfel. Hoffe, dass das noch ein Nachspiel hat :)

    denk ich auch ma:-)
    aber mehr als ein neuer fuhrpark für die EU-kommission das apple vllt etwas schmerzt kommt da wohl bei nicht heraus..
    zudem.. eigentlich müsste die eu sich doch JETZT schon darüber gedanken machen und nicht erst in 2-3 jahren wenn das kind bereits in den brunnen gefallen ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexnet GmbH, Berlin
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45