1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…
  6. Thema

zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andrew 08.03.08 - 09:31

    Nichts für ungut Heitmann, aber du hast wirklich eine sehr komische Doppelmoral. Gegen Microsofts Machenschaften wetterst du was das Zeug hält und bei Apple heisst du es sogar gut.


    Und deine Argumente für das Apple Software Monopol sind schwach Und es handelt sich um eine Monopolstruktur, da Apple bestimmen kann was an wen verkauft wird und was nicht und bei jedem Verkauf mitverdient. Der Direktverbrieb über Apple ermöglicht es zwar Einzelprogrammierern eine gute Verbriebstruktur, aber der grossen, ernstzunehmenden Konkurrenz wird quasi einen Riegel vorgeschoben



    Ach ja, mal so ne nebenfrage: Was hast du den studiert, dass du über die Materie so bescheid weisst? Du gibst dich hier ja als Oberschlaumeier. Nur... jeder BWL Student im 2. Semester scheint mehr Grundwissen zu haben, da die Monopolstruktur Apples und das abschotten der Konkurrenz klar ersichtlich ist.

    Schaffst du es eigentlich auch einmal zu Argumentieren ohne User gleich anzugreifen und zu beleidigen? Selbst auf normale Postings reagierst du mit persönlichen Beleidigungen und Angriffen.

  2. Re: warum auch für software geld bezahlen?

    Autor: PeterAmMeter 08.03.08 - 09:41

    Komisch, an anderer Stelle hat das 1 (in Worten EIN) User behauptet und mehrere andere bezweifelt und stichhaltige Gegenargumente geliefert. Und auf die Gegenargumente kam keine Erwiederung.

    Also nochmals für dich zusammen gefasst die wichtigsten Gegenargumente

    1. Wurde in keinem der erwähnten Gesetze eine entsprechende Klausel gefunden.
    2. Wieso ist Apple das einzige Unternehmen, welches dies betrifft? Andere Hersteller haben mittels Update auch so einige Zusatzfunktionen hinzu gefügt, ohne dafür Geld abukassieren
    3. Wer bestimmt denn, ab wann ein Update Gebührenpflichtig ist? Und wie wird das bestimmt? So manch ein Softwareupdate von Adobe hat ja den Umfang der Produkte massiv erweitert. Wieso musste Adobe nie etwas zahlen?
    4. Noch ein Beispiel: Apple hat beim Softwareupdate zu wlan draft-n ebenfalls Geld kassiert. Andere Hersteller wie Asus, Dell, Sony und HP haben für das draft-n Update kein Geld verlangt. Wieso scheint das "Gesetzt" nur für Apple zu gelten?

    Und Heitmann, Leute zu beleidigen zeigt nur dass du keine Argumente liefern kannst. (Und ich würde den Shop, den du bewirbst, NIE betreten. Es steht zu befürchten, dass man da weitere ungehobelte Typen trifft. Mehr Antiwerbung kann man wohl kaum machen)



    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh mann, was laufen hier doch für Weicheier rum.
    > Leute, das wurde an anderer Stelle von anderen
    > Leuten schon ausführlich diskutiert. Das hat in
    > den Staaten steuerliche Gründe und Apple ist vom
    > Gesetzgeber gezwungen, Geld für einen Mehrwert zu
    > nehmen. So wie jedes US-Amerikanische Unternehmen.
    > Und das wirkt sich weltweit aus, da der Hauptsitz
    > nunmal in den US und A liegt ...
    >
    > Sucht den Thread und hört auf zu jammern ....
    >
    > Ist ja wie im Kindergarten hier das geplärre ...
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  3. Re: warum auch für software geld bezahlen?

    Autor: Hans Werner 08.03.08 - 09:52

    PeterAmMeter schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >

    > 3. Wer bestimmt denn, ab wann ein Update
    > Gebührenpflichtig ist? Und wie wird das bestimmt?
    > So manch ein Softwareupdate von Adobe hat ja den
    > Umfang der Produkte massiv erweitert. Wieso musste
    > Adobe nie etwas zahlen?

    Ich kann mich daran erinnern, dass ich für ein Freehand-Update (ich glaub, es war 10.1) einen kleinen Betrag zahlen musste

  4. Re: warum auch für software geld bezahlen?

    Autor: Andrew 08.03.08 - 09:55

    Hans Werner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann mich daran erinnern, dass ich für ein
    > Freehand-Update (ich glaub, es war 10.1) einen
    > kleinen Betrag zahlen musste

    Ich hab noch nie für ein Update von Adobe was bezahlt. Mhh, dann wären die SP von MS ja auch abgabepflichtig... Sind sie aber nicht

  5. Heitmann hat gute Argumente

    Autor: tellerrand 08.03.08 - 10:08

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bevor Du rumjammerst ..
    > Dein gejammer ist erbärmlich!

    > Kleinweich

    > Du kreischst rum über etwas, von dem Du
    > absolut keine Ahnung hast.

    > *gähn* Du weißt wirklich nicht, worüber Du da
    > faselst, oder?!


    > Du denkst unglaublich simpel und
    > kurzsichtig ..

    > Wie theatralisch! Und dumm! Und sehr einseitig
    > gedacht.

    > Werd erwachsen!




    Na, DAS sind doch mal Argumente. Einfach super.




  6. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: HeitmannStore 08.03.08 - 10:19

    Und der Shop wird ja damit auch hervorragend beworben.


    M-Stor Szenario:

    Kunde: Ich hab gehört, dass nicht alle Software auf OSX richtig läuft.

    M-Stor: Du weisst wirklich nich worüber du redest.

    Kunde: Aber fahr ich mit WIndows nicht sicherer? Die ganze Welt benutzt doch Windows.

    M-Stor: Du Denkst unglaublich simplel und Kurssichtig.

    Kunde: Aber Windows PCs hab ich auch schon billiger gesehen

    M-Stor: Du kreischst rum über etwas, wovon du keine Ahung hast. Dein gejammer ist erbärmlich

    Kunde: Na, bei den Argumenten kauf ich natürlich gerne bei Ihnen.




    Heitmann kann wohl nur auf diesem Niveau diskutieren.

  7. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Melanie46 08.03.08 - 10:34

    Dass Heitmann hauptsächlich hier ist um User zu beleidigen dürfte doch wohl langsam bekannt sein.

    Dumm nur, wenn er durch seine "Werbung" noch n Shop mit in den Dreck zieht.


    tellerrand schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na, DAS sind doch mal Argumente. Einfach super.

  8. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 10:47

    tellerrand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > bevor Du rumjammerst ..
    > Dein gejammer
    > ist erbärmlich!
    >
    > > Kleinweich
    >
    > > Du kreischst rum über etwas, von dem Du
    >
    > absolut keine Ahnung hast.
    >
    > > *gähn* Du weißt wirklich nicht, worüber Du
    > da
    > faselst, oder?!
    >
    > > Du denkst unglaublich simpel und
    >
    > kurzsichtig ..
    >
    > > Wie theatralisch! Und dumm! Und sehr
    > einseitig
    > gedacht.
    >
    > > Werd erwachsen!
    >
    > Na, DAS sind doch mal Argumente. Einfach super.
    >

    Das sind de Facto keine Argumente sondern Sprüche, welche hier völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind. Aber es ist schön zu sehen, wie Du hier auf "Bild"-Niveau argumentierst ... :-)))

    Ich freue mich immer, so etwas zu lesen, erkenne ich doch so die wahre Größe des Schreiberlings :D




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 10:48

    HeitmannStore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und der Shop wird ja damit auch hervorragend
    > beworben.
    >
    > M-Stor Szenario:
    >
    > Kunde: Ich hab gehört, dass nicht alle Software
    > auf OSX richtig läuft.
    >
    > M-Stor: Du weisst wirklich nich worüber du
    > redest.
    >
    > Kunde: Aber fahr ich mit WIndows nicht sicherer?
    > Die ganze Welt benutzt doch Windows.
    >
    > M-Stor: Du Denkst unglaublich simplel und
    > Kurssichtig.
    >
    > Kunde: Aber Windows PCs hab ich auch schon
    > billiger gesehen
    >
    > M-Stor: Du kreischst rum über etwas, wovon du
    > keine Ahung hast. Dein gejammer ist erbärmlich
    >
    > Kunde: Na, bei den Argumenten kauf ich natürlich
    > gerne bei Ihnen.
    >
    > Heitmann kann wohl nur auf diesem Niveau
    > diskutieren.

    Ist ein befreundeter Store, und nicht meiner. Bei Rufschädigung wäre ich aber etwas vorsichtiger ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 10:50

    Melanie46 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass Heitmann hauptsächlich hier ist um User zu
    > beleidigen dürfte doch wohl langsam bekannt sein.
    >
    > Dumm nur, wenn er durch seine "Werbung" noch n
    > Shop mit in den Dreck zieht.
    >
    > tellerrand schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Na, DAS sind doch mal Argumente. Einfach
    > super.
    >
    >

    Du liest ja auch nur die Dinge, die gerade so in Dein Denkschema passen. Andere Beiträge blendest Du offensichtlich aus.

    Und die Diskusionen hier auf Nachmittags-Talk Niveau sind so oder so lediglich Unterhaltung ... Zu mehr taugen die wenigsten Beiträge hier. Und von Dir habe ich bislang überhaupt nichts gelesen, dass auch nur annähernd als Beitrag, Kritik oder Gegenargument zu irgendetwas herhalten könnte. Aber wie schön, dass wir mal drüber gesprochen haben.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 11:27

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nichts für ungut Heitmann, aber du hast wirklich
    > eine sehr komische Doppelmoral. Gegen Microsofts
    > Machenschaften wetterst du was das Zeug hält und
    > bei Apple heisst du es sogar gut.

    Du scheinst immer noch nicht so ganz begriffen zu haben, dass es sich dabei um völlig unterschiedliche Vertriebsstrukturen handelt. Und mit Doppelmoral hat das nun gar nichts zu tun. Denn was Microsoft in einigen Geschäftsbereichen macht, ist durchaus positiv. Was ich ankreide, ist lediglich das Endkundengeschäft und der Umgang mit den Selben sowie deren absolute Monopolstellung weltweit bei Betriebssystemen und Office-Produkten, und deren Machenschaften beim Durchsetzen ihrer eigenen "Quasi-Standards". Bei Letzterem macht sich Adobe derzeit auch immer unbeliebter ...

    > Und deine Argumente für das Apple Software Monopol
    > sind schwach Und es handelt sich um eine
    > Monopolstruktur, da Apple bestimmen kann was an
    > wen verkauft wird und was nicht und bei jedem
    > Verkauf mitverdient.

    1. Es handelt sich nicht um ein Monopol sondern um EINEN Vertriebskanal. Nicht um den einzigen.
    2. Apple bestimmt nur in festgelegten Themenbereichen, was verkauft wird, nicht aber an wen. Denn ALLE iPhone-Besitzer können diese Software erhalten.
    3. Dass ein Unternehmen, das einen für Programmierer kostenlosen Vertriebskanal zur Verfügung stellt, irgendwo auch Geld verdienen will, ist ja wohl kaum verwerflich. Das ist Marktwirtschaft.

    Also bleib mit Deinen Vergleichen doch bitte auf dem Teppich der Realität und dichte Dir nicht irgendwelche Sachen aufgrund mangelnder Sach- und Fachkenntnis zusammen.

    Der Direktverbrieb über Apple
    > ermöglicht es zwar Einzelprogrammierern eine gute
    > Verbriebstruktur, aber der grossen,
    > ernstzunehmenden Konkurrenz wird quasi einen
    > Riegel vorgeschoben

    Das ist eine Behauptung. Den Beweis oder Gegenbeweis kannst Du frühestens in ein oder zwei Jahren liefern, wenn der Shop steht und sich das iPhone breiter positioniert hat - und damit auch der App-Store. Ein Riegel wurde nicht vorgeschoben denn jeder Entwickler kann und darf seine Software auf welchem Wege auch immer vertreiben, verkaufen oder verschenken. Letzteres sogar über den App-Store.

    > Ach ja, mal so ne nebenfrage: Was hast du den
    > studiert, dass du über die Materie so bescheid
    > weisst? Du gibst dich hier ja als Oberschlaumeier.

    Das ist typisch Deutschland. Man muss studiert haben, um "Bescheid" zu wissen? *LOL*

    > Nur... jeder BWL Student im 2. Semester scheint
    > mehr Grundwissen zu haben, da die Monopolstruktur
    > Apples und das abschotten der Konkurrenz klar
    > ersichtlich ist.

    Wirklich? Ich kenne BWL-Studenten, die absolute Nieten im Verkauf und Vertrieb sind. Muss wohl an der mangelnden Praxis liegen, oder was meinst du? :)

    > Schaffst du es eigentlich auch einmal zu
    > Argumentieren ohne User gleich anzugreifen und zu
    > beleidigen? Selbst auf normale Postings reagierst
    > du mit persönlichen Beleidigungen und Angriffen.

    Das habe ich hiermit getan. Bislang punktest Du aber eher mit Spekulationen, Hypothesen und wilden Behauptungen denn mit wirklichen fachkundigen Argumenten. Du redest etwas schlecht, ohne das Für und wider gegeneinander abzuwägen und entscheidest aufgrund einer subjektiven Emotion gegen eine Dienstleistung, welche es einzelnen Enwicklern, keinen großen Teams mit massig Kapital im Rücken erlaubt, Geld zu verdienen. Eben genau jene Studenten, die angewiesen sind auf gute Business-Kontakte.

    Denk mal drüber nach.




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 11:37

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe das Geschrei nicht.
    > Da
    > bietet Apple...
    >
    > Das ist bereits falsch. Es ist kein Angebot,
    > sondern es ist ein Zwang. Wenn ich Applikationen
    > für das iPhone programmiere, MUSS ich es auf dem
    > von Apple vorgeschriebenen Weg tun. Apple bietet
    > nicht, Apple zwingt.

    Deine Aussage ist nicht korrekt. Der App-Store ist EIN Vertriebskanal, nicht der EINZIGE. Niemand wird gezwungen. Das ist doch viel zu theatralisch dargestellt. Du kannst weiterhin frei Deine Software über Distributoren oder direkt über deinen Online-Shop (weitaus weniger Rohertrag!!!) vertreiben. Du kannst Dich auch auf die Straße stellen und CDs verteilen. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine ... :)

    > > eine direkte Kontrolle über
    > mein
    > Produkt und deren Absatz,
    > übernimmt das
    > (teure) Marketing
    > und sorgt dafür, dass
    > jeder
    > iPhone-Nutzer, aber auch
    > wirklich
    > jeder, mein Produkt
    > nutzen kann...
    >
    > Achso. Wenn ich das auf einer Webseite zum
    > Download anbiete, dann kann Apple das nicht
    > nutzen?

    Nein. Der App-Store dient dazu, dass Entwickler JEDEN iPhone-Kunden erreichen können, aber nicht müssen.

    > > wenn er will - und dafür nimmt
    > Apple
    > dann 30 Prozent. In
    > anderen Worten: Für den
    > Preis
    > den ich für mein Produkt
    >
    > verlangen möchte, erhalte ich 70
    > Prozent!!
    >
    > Andersherum wird ein Schuh daraus: Jede
    > Applikation, die auf dem iPhone vertrieben wird,
    > spült Apple 30 % in die Kassen.

    30 Prozent für das zur Verfügung stellen von Infrastruktur, einem Vertriebskanal zum Erreichen ALLER iPhone-Nutzer und einem riesengroßen Marketing sind verdammt wenig. Versuche doch mal über einen Distributor oder eine Webseite für Smartphone-Software Dein Produkt zu verkaufen und mehr Ertrag als 70 Prozent des von DIR veranschlagten Verkaufspreises zu erzielen. Viel Erfolg. Wenn Du einen solchen Vertriebsweg gefunden hast, wo Du zudem noch ALLE Kunden auf einmal erreichst, solltest Du das hier unbedingt posten. Denn viele Entwickler würden Dir auf ewig danken, glaube mir.

    > > Ich habe ernste Zweifel, dass
    > ein
    > Programmierer auf
    > irgendeinem anderen
    > Vertriebsweg
    > außer im Direktvertrieb
    > (mühsam)
    > einen so hohen Ertrag erzielen
    >
    > kann.
    >
    > Und ich habe ernste Zweifel, ob es eine bessere
    > Methode gibt, genau zu protokollieren, was die
    > User so an Programmen nutzen. Anders gefragt: Was
    > nützen die hohen Erträge, wenn ich Software
    > kostenlos anbiete?

    Das ist ja Deine Entscheidung. Das ist ja das schöne. Du bestimmst zu 100 Prozent über Dein Produkt.

    > > Und die kreischenden Theoretiker haben hier
    > ganz
    > offensichtlich null Ahnung von Marketing
    > und
    > Vertrieb .. !!! Und was das alles kostet
    > ...
    >
    > Hm... ungefähr so viel Kohle, wie Apple an
    > Analysen einspart, weil sie genau wissen, was auf
    > jedem Gerät läuft? Oder ist es soviel, wie Apple
    > kriegt, wenn sie diese Daten weiterverkaufen?

    Verkauft Apple Daten weiter? Ich weiß es nicht. Ich hoffe nicht. Ich halte das erst einmal für eine Unterstellung und nicht für erwiesen.

    > Ich lese aus Deinem Text eigentlich nur raus:
    > "Sobald es um Apple geht, bin ich völlig
    > unkritisch."

    Nein, das wird mir gerne unterstellt. Aber andersrum gehts auch. Denn diejenigen, welche hier am lautesten schreien sind am wenigsten bereit, einmal aus ihrem "Fenster" zu schauen.

    Der App-Store ist eine Chance und mehr nicht für kleine Entwickler.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  13. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: iBug 08.03.08 - 11:43

    Drew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was für eine billige Antwort. Du weichst vielen
    > Fragen hier aus, bzw gehst gar nicht darauf ein.

    Weil es sich hier einfach nicht lohnt eine sachliche Diskussion zu führen. Alleine Dein Beitrag würde mir geschätzt 10 Argumente liefern, warum das so ist. Solange es hie nur um Provokation, Rechthaberei und Beleidigungen geht, wird das auch so bleiben.

    Google mal nach "sarbanes oxley act" und Du wirst eine Menge (komplizierten) Lesestoff finden.

  14. Re: warum auch für software geld bezahlen?

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 12:43

    PeterAmMeter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Komisch, an anderer Stelle hat das 1 (in Worten
    > EIN) User behauptet und mehrere andere bezweifelt
    > und stichhaltige Gegenargumente geliefert. Und auf
    > die Gegenargumente kam keine Erwiederung.
    >
    > Also nochmals für dich zusammen gefasst die
    > wichtigsten Gegenargumente
    >
    > 1. Wurde in keinem der erwähnten Gesetze eine
    > entsprechende Klausel gefunden.

    Ich bin nun wirklich kein Steuer-Experte ...

    > 2. Wieso ist Apple das einzige Unternehmen,
    > welches dies betrifft? Andere Hersteller haben
    > mittels Update auch so einige Zusatzfunktionen
    > hinzu gefügt, ohne dafür Geld abukassieren

    Wie gesagt, keine Ahnung. Ich weiß nur aus anderen Beiträgen hier und den News, dass es eben jenes Gesetz gibt und das hier zum Tragen kommen soll. Ob es an dem ist oder nicht entzieht sich meiner Kenntnis.

    > 3. Wer bestimmt denn, ab wann ein Update
    > Gebührenpflichtig ist? Und wie wird das bestimmt?

    Im Zweifelsfall ist das in Verordnungen oder Gesetzestexten vom Gesetzgeber genauestens festgelegt, würde ich mal sagen.

    > So manch ein Softwareupdate von Adobe hat ja den
    > Umfang der Produkte massiv erweitert. Wieso musste
    > Adobe nie etwas zahlen?

    Siehe oben ... Mag aber auch sein, dass die Verbindung Hardware-Software vorhanden sein muss, ist aber nur reine Vermutung.

    > 4. Noch ein Beispiel: Apple hat beim
    > Softwareupdate zu wlan draft-n ebenfalls Geld
    > kassiert. Andere Hersteller wie Asus, Dell, Sony
    > und HP haben für das draft-n Update kein Geld
    > verlangt. Wieso scheint das "Gesetzt" nur für
    > Apple zu gelten?

    Weiß ich nicht. Finde ich als Verbraucher auch eher unglücklich. Und natürlich ist jede mögliche Erklärung für mich als Kunde immer schwer nachvollziehbar.

    > Und Heitmann, Leute zu beleidigen zeigt nur dass
    > du keine Argumente liefern kannst.

    Ich nehme gewisse Schreiberlinge hier einfach nicht ernst. Das sollte Dir inzwischen klar sein. Und auf popelige Sprüche werde ich weiterhin dementsprechend reagieren. Du darfst das von mir geschriebene gern überlesen ... :)

    (Und ich würde
    > den Shop, den du bewirbst, NIE betreten. Es steht
    > zu befürchten, dass man da weitere ungehobelte
    > Typen trifft. Mehr Antiwerbung kann man wohl kaum
    > machen)

    Das ist ein befreundeter Store mit sehr netten Leuten. Damit tätest Du den Jungs dort unrecht, aber pauschalisieren ist hier ja offensichtlich eine Tugend.

    Danke.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  15. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Drew 08.03.08 - 12:43

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ist ein befreundeter Store, und nicht meiner. Bei
    > Rufschädigung wäre ich aber etwas vorsichtiger ...

    Na, für die Rufschädigung sorgst du schon ganz alleine Heitmann. Deine Äusserungen und deine ständigen Beleidungen reichen da komplett aus. Wenn jemand, der andere ständig nur persönlich angreift und mit Beschimpfungen und Beleidigungen ums ich wirft für einen Shop wirbt, wirft das auch ein schlechtes Licht auf den Shop. Deine Beleidungen werden nun mal Automatisch mit dem Shop verbunden. Ich würde mich, deinen Äusserungen sei dank, auch nicht in diesen Shop begeben.

    Und genau das wollte wohl prrrtel zum Ausruck bringen.

  16. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Melanie46 08.03.08 - 12:49

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Du liest ja auch nur die Dinge, die gerade so in
    > Dein Denkschema passen. Andere Beiträge blendest
    > Du offensichtlich aus.
    >

    In die Mehrheit deiner Postings packst du Beleidigungen und persönliche Angriffe. Das wurde dir schon einige mal von anderen Usern mitgeteilt. Aber für dich scheint das ja normal zu sein.

  17. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Tellerrand 08.03.08 - 12:55

    Ok... du beleidigst User, attackierst sie, machts aus deinen Spekulationen Tatsachenbehauptungen...
    ...und wirfst anderen dann Bild Niveau vor

    ah ja..

    ...ja, zum Glück würd sich die Bild nicht einmal auf dein Niveau hinab begeben.

    Jemand der ständig Leute beleidigt kann man nicht ernst nehmen. (Heitmann, DU bist gemeinnt)

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tellerrand schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Andreas Heitmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > bevor Du rumjammerst ..
    >
    > Dein gejammer
    > ist erbärmlich!
    >
    > > Kleinweich
    >
    > > Du
    > kreischst rum über etwas, von dem Du
    >
    > absolut keine Ahnung hast.
    >
    > > *gähn*
    > Du weißt wirklich nicht, worüber Du
    > da
    >
    > faselst, oder?!
    >
    > > Du denkst
    > unglaublich simpel und
    >
    > kurzsichtig ..
    >
    > > Wie theatralisch! Und dumm! Und
    > sehr
    > einseitig
    > gedacht.
    >
    > >
    > Werd erwachsen!
    >
    > Na,
    > DAS sind doch mal Argumente. Einfach super.
    >
    > Das sind de Facto keine Argumente sondern Sprüche,
    > welche hier völlig aus dem Zusammenhang gerissen
    > sind. Aber es ist schön zu sehen, wie Du hier auf
    > "Bild"-Niveau argumentierst ... :-)))
    >
    > Ich freue mich immer, so etwas zu lesen, erkenne
    > ich doch so die wahre Größe des Schreiberlings :D
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  18. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 12:55

    Drew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ist ein befreundeter Store, und nicht meiner.
    > Bei
    > Rufschädigung wäre ich aber etwas
    > vorsichtiger ...
    >
    > Na, für die Rufschädigung sorgst du schon ganz
    > alleine Heitmann. Deine Äusserungen und deine
    > ständigen Beleidungen reichen da komplett aus.
    > Wenn jemand, der andere ständig nur persönlich
    > angreift und mit Beschimpfungen und Beleidigungen
    > ums ich wirft für einen Shop wirbt, wirft das auch
    > ein schlechtes Licht auf den Shop. Deine
    > Beleidungen werden nun mal Automatisch mit dem
    > Shop verbunden. Ich würde mich, deinen Äusserungen
    > sei dank, auch nicht in diesen Shop begeben.
    >
    > Und genau das wollte wohl prrrtel zum Ausruck
    > bringen.

    Jeder wie er will und kann. :) solange die Leute hier mit Vorliebe anonym schreiben tangiert mich das extrem peripher. Außerdem übersiehst Du gerne, dass eine Reaktion eine Aktion voraussetzt. Zu einer Münze gehören immer zwei Seiten.

    Wer sich auf sachlicher Ebene mit mir unterhalten möchte, findet in mir auch einen entsprechenden Gesprächspartner. Auf Dummschwätzerei, Allgemeinplätze Verteiler und Pauschalisierer gebe ich nichts. Und letzten Endes: Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es auch zurück.

    Klar soweit?!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  19. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 12:58

    Melanie46 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Du liest ja auch nur die Dinge, die gerade so
    > in
    > Dein Denkschema passen. Andere Beiträge
    > blendest
    > Du offensichtlich aus.
    >
    > In die Mehrheit deiner Postings packst du
    > Beleidigungen und persönliche Angriffe. Das wurde
    > dir schon einige mal von anderen Usern mitgeteilt.
    > Aber für dich scheint das ja normal zu sein.
    >

    Negatives fällt uns immer 10 mal mehr auf als positives. So funktioniert der Mensch. Die Mehrheit meiner Postings enthält Beiträge sachlichem und fachlichen Inhalts. Die Reaktionen darauf waren zum großteil polemischer Natur oder stumpfe Allgemeinplätze. Darauf reagiere ich auch entsprechend. Das muss aber nicht jedem gefallen. Und wir sind hier nicht bei wünsch Dir was !


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  20. Re: Heitmann hat gute Argumente

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 13:01

    Tellerrand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok... du beleidigst User, attackierst sie, machts
    > aus deinen Spekulationen Tatsachenbehauptungen...
    > ...und wirfst anderen dann Bild Niveau vor
    >
    > ah ja..
    >
    > ...ja, zum Glück würd sich die Bild nicht einmal
    > auf dein Niveau hinab begeben.
    >
    > Jemand der ständig Leute beleidigt kann man nicht
    > ernst nehmen. (Heitmann, DU bist gemeinnt)

    Aber wie gut, dass wir Dich haben. Du bringst die Welt wieder in Ordnung. Und wer sich beleidigt fühlt, bei dem scheint das ja vielleicht mitunter nicht ganz ohne Grund der Fall zu sein. Ein Schuh der mir nicht passt, den ziehe ich nicht an!

    Und solange Leute wie Du solch kindische "Beiträge" liefern wie den weiter oben, sehe ich keinen Grund, warum ich meinen Tonfall solchen Leuten gegenüber ändern sollte.

    Wer sich mit mir ernsthaft unterhalten will, und das entsprechend signalisiert, bekommt auch eine passende Reaktion. Danke.



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  4. über grinnberg GmbH, Raum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  2. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

  3. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.


  1. 18:08

  2. 18:01

  3. 17:07

  4. 16:18

  5. 15:59

  6. 14:36

  7. 14:14

  8. 13:47