1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…
  6. Thema

zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Du bist peinlich und merkst es nicht

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 21:12

    Rocky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin auch Apple User, aber wenn ich auf Leute wie
    > Dich stoße ist mir das peinlich.
    >
    > Leider gibt es noch viele Heitmanns da draußen

    Ach gottchen ... :)

    Und ich kann mit Ja-sagern und Nachplapperern nix anfangen. Bild Dir mal ne eigene Meinung ... ! Mal abgesehen davon: Ich kenne auch Apple-User, die sich am liebsten mit ihrem Mac irgendwo einschließen würden.

    Abgesehen davon: Würdest Du auf mich "stoßen", würdest Du es vermutlich nicht einmal merken ... *g*


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  2. Re: warum auch für software geld bezahlen?

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 21:17

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Wurde in keinem der
    > erwähnten Gesetze
    > eine
    > entsprechende Klausel
    > gefunden.
    >
    > Ich bin nun wirklich kein
    > Steuer-Experte ...
    >
    > > 2. Wieso ist
    > Apple das einzige
    > Unternehmen,
    > welches
    > dies betrifft? Andere
    > Hersteller haben
    >
    > mittels Update auch so
    > einige
    > Zusatzfunktionen
    > hinzu gefügt, ohne
    >
    > dafür Geld abukassieren
    >
    > Wie gesagt,
    > keine Ahnung. Ich weiß nur aus anderen
    >
    > Beiträgen hier und den News, dass es eben
    > jenes
    > Gesetz gibt und das hier zum Tragen
    > kommen soll.
    >
    > auf die tatsache, dass sich nirgendwo ein beleg
    > für die beuptung finden lässt regierst du mit "ich
    > bin kein experte, keine ahnung". warum glaubst du
    > so fest an sachen die du nur vom hören-sagen
    > "weißt" und niemand hier belgen kann?

    Es gab an anderer Stelle, die ich überflogen habe, eine ausführliche Diskusion mit Posts von Gesetzestexten und Meinungen von betroffenen Programmierern.

    Mich interessiert nicht, ob Apple Geld nimmt für Updates. Wenn sie gute Arbeit leisten, ist das ok für mich. Denn was nützt mir ein kostenloses Update, das einen Patch nach sich zieht, weil da schlampig gearbeitet wurde? Ich bin bereit, für Leistung Geld zu bezahlen. Und wenn die Funktionen meines Gerätes (ich habe keinen iPod Touch und kein iPhone, bis jetzt) essentiell erweitert werden, dann um so besser. Aber das ist MEINE Einstellung zu der Sache. Das kann ein anderer gerne anders sehen!

    Und ich spiele hier nicht Suchmaschine für Dich! Ich lese einen Thread auch mal bis zu Ende. Mach Dir gefälligst selbst die Mühe.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: Händler verdienen nun mal auch Geld

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 21:25

    prrrtel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was du scheinbar nicht verstanden hast:
    > normalerweise profitieren mehrere Händer. Hier ist
    > es ein einziger. Apple behält die absolute
    > Kontrolle. Und das Hauptproblem: Entwickler kommen
    > nicht an Apple rum. Apple sorgt dafür, dass es nur
    > einen Weg gibt: den Kostenpflichtigen über Apple.
    > Diese Zwangsbindung und das Verhindern jeglicher
    > Konkurrenz oder normalen Marktstrukturen ist ein
    > riesen Problem.

    Diesen "Vorwurf" müsstest Du ja auch an diverse Filmportale in den US und A, Sony, Nintendo, Microsoft (jaja, mit Xbox Live) und sicher weiteren machen. Ach ja, und versuch doch mal, Deine hausgemachte Musik bei einem Plattenlabel oder Musikdownload unterzubringen. Viel Erfolg .... :-)))

    Und warum bitte soll ein Unternehmen nicht den Lohn dafür kassieren, wenn sie sich die Mühe machen, einen einfachen, sicheren (für beide Seiten!) und mit massiv Werbung begleiteten Vertriebskanal zu starten? Warum ist es in Deutschland nur so schändlich, Geld zu verdienen. Ich glaube jeder, der eine ähnlich Chance sähe, Geld zu machen, würde nicht zweimal nachfragen. Und auch typisch für uns deutsche ist, dass wir immer alles gleich so negativ sehen müssen, anstatt erstmal über die Chancen und Möglichkeiten nachzudenken.

    Und dann ist da noch der ganze große Restmüll, der hier die Fresse aufreißt, obwohl er (oder sie) weder direkt betroffen (keine Programmierer, Endtickler, Distributoren) sind noch irgendeine größere Ahnung davon zu haben scheinen, was es bedeutet, ein Produkt an den Mann oder die Frau zu bringen. Welcher enorme Aufwand (Kosten und Manpower) dafür nötig sind. Aber erstmal ganz dick die Fresse aufreißen und "Buh" schreien!!!

    Sowas finde ich unglaublich lächerlich!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  4. An Blair (Bitch-Project)

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 21:26

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Drew schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was für eine billige Antwort. Du weichst
    > vielen
    > Fragen hier aus, bzw gehst gar nicht
    > darauf ein.
    >
    > Weil es sich hier einfach nicht lohnt eine
    > sachliche Diskussion zu führen. Alleine Dein
    > Beitrag würde mir geschätzt 10 Argumente liefern,
    > warum das so ist. Solange es hie nur um
    > Provokation, Rechthaberei und Beleidigungen geht,
    > wird das auch so bleiben.
    >
    > Google mal nach "sarbanes oxley act" und Du wirst
    > eine Menge (komplizierten) Lesestoff finden.

    Hey Blair, lies das hier mal! Danke!!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  5. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: BookER 08.03.08 - 21:35

    Mensch, Heitmann, lern doch erst mal LESEN. Steht doch ganz klar im Golem Text. Einige Teile deiner "Argumentation" sind jetzt wohl fürn arsch.

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hatte ich eben in der Keynote etwas anders
    > verstanden. Da sprach Steve Jobs vom App-Store für
    > Installationen direkt auf das Gerät UND whalweise
    > über iTunes. *grübel*

    Ja, man kann ja auch direkt über das Gerät installieren. Wenn man mit dem iPhone in den App Store von Apple geht (surft). Oder eben über iTunes in den AppStore.
    > Ah ok, wenn dem so ist, dann lag ich da ein wenig
    > falsch. Wie gesagt, hatte das so der Keynote
    > entommen - und vielleicht falsch interpretiert.

    EIN WENIG FALSCH??? Ist wohl die Untertreibung des Jahres. Du bist hier ständig mit dem Argument gekommen "nene, kein monopol, apple ist nicht so böse, kann ja jeder selber entscheiden." Von wegen.

    > Nachteil: Einschränkungen in der Thematik der
    > Software.

    Und Einrschrängkung der Vertriebswege: Nämlich nur der eine über Apple. Die Entwickler haben nur eine Wahl: Entweder über Apple, oder gar nicht.Wie schon erwähnt hat Apple die totale Kontrolle, man ist also gezwungen an Apple Kohle abzudrücken (selbst wenn man schon eine eigene Vertriebststruktur hat) und ist dem Diktat von Apple unterworfen. Die meisten der in Post forgebrachten Argumente, welche du (in deinem AppleWahn) abgestritten hast stimmen. Und du kannst dich eigentlich auch gleich noch bei einigen Usern entschuldigen, welche eben diese Argumente vorgebracht hast, und du mit Beleidungen zurück argumentiert hast.

    > Vorteil: Mit etwas Glück dauerhaft keine
    > Schadsoftware für das Gerät wie beim Serie 60 ...

    Och nee, nicht schon wieder. Hör doch auf mit dem Finger auf andere zu zeigen. Jetzt musst du schon wieder andere schlecht machen. By the way: fürs iPhone sind auch schon mehrere Schädlinge bekannt.

    Wie oft hast du Leuten vorgeworen sie können nicht lesen, sie sind nicht informiert, das seien dumme erfundene Behauptungen... tja, doof nur dass das alles auf dich zutrifft. Und das ist ein FAKT.

  6. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Drew 08.03.08 - 21:40


    Wie niedlich, jetzt verteidigst du das krasse Vorgehen von Apple noch. *kopfschüttel*

    Wie schon an anderen Stellen angespruchen wurde. Du hast eine so billige Doppelmoral. Wen MS die Konkurrenz aussperren und nur noch einen Vertriebskanal, nämlich den eigenen, durchsetzen würde, wär dein Geschrei wohl gross.

    Und du lenkst von deinen unsäglichen Beleidigungen und Behauptungen ab. Du hast dich hier grad ziemlich lächerlich und unglaubwürdig gemacht. Ok, schon vorher, aber das war jetzt der Gipfel.

  7. Re: Du bist peinlich und merkst es nicht

    Autor: prrrtel 08.03.08 - 21:44

    Heitmann, einsehen.

    Du hast dich und dein apfel fanatissmus hier total zum affen gemacht

    keiner hier unterstützt deine argumenation, dein dummes rumpöbeln, deine behauptungen und deine märchen

    und selbst wenn deine behauptungen ganz klar als unwahr enttarnt wurden. dir bleibt immer noch eins. selbst dann huldigst du apple und sagst wie gut das ganze ja ist. merkst du eigentlich noch was.

  8. Re: Heitmanns Diskussionsstil

    Autor: prrrtel 08.03.08 - 21:52

    aufwachen

    hier geht es nicht um microsoft

    sondern um apple

    wieder mal typisch, du versuchst abzulenken

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Auf Plattheiten, Allgemeinplätze, dumme Sprüche
    > und ähnliches werde ich weiterhin genau so
    > reagieren, wie es bisher geschah. Und wer sich
    > einmal die Mühe macht, meinen Gedankengängen zu
    > folgen, wird vielleicht feststellen, dass seine
    > festgefahrenen Wege u. U. schon recht holprig
    > sind.


    das sagt genau der richtige. nachdem dir schon zig user versucht haben zu sagen dass apple ein vertriebsmonopol aufteilt. und du? hast sie dafür beschumpfen und irgend welche märchen erzählt. du bist so unglaublich festgefahren, dass du nicht mal den golem text, in dem es ZWEI MAL steht, dass apple das vertriebsmonopl hat, glaubst.

    > Wer einem Unternehmen mit einer solch
    > unglaublichen Macht wie Kleinweich blauäugig und
    > kritiklos gegenüber steht, darf sich über Häme und
    > Spott nicht wundern.

    Das gleiche gilt für apple. nur kapierst du dass in deinem fanatischen wahn gar nicht mehr. und ich vermute, dass du beruflich nicht ganz unabhängig von apple und deren produkte bist. (und ich red nicht von macs als arbeitsgerät)

    Und vor allem darüber, dass
    > dieses Unternehmen mit dem (End-)Kunden macht, was
    > es will.

    ja, apple ja auch. Angebotsmonop im aktuellen fall. verhindert alle möglichen Alternativen und zwingt den Endkunden nur bei Apple einzukaufen. Was natürlich eine Preiskonkurrenz verhindert. denn die 30% Abgabe an Apple bleiben immer 30%. Und iTunes muss man ja für das iphone auch installiert haben. usw usw.

    Aber wie kommen wir hier nochmals auf Microsoft? ach ja, genau.. du wilst ablenken. Zeigst mit dem Finger auf jemand anderen. Wie billig.

  9. Heitmann: Beweise deine Behauptung

    Autor: Drew 08.03.08 - 21:58

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gab an anderer Stelle, die ich überflogen habe,
    > eine ausführliche Diskusion mit Posts von
    > Gesetzestexten und Meinungen von betroffenen
    > Programmierern.

    wo? link? oder lass mich raten... kannst du nicht mehr sagen. komisch dass du immer der einzige bist der sowas "gelesen" hat.

    los, her mit dem link.



    (wie auch hier schon erwähnt wurde: in den entsprechenden Gesetzespassagen auf offiziellen US Seiten ist nichts zu finden)

  10. Re: An Blair (Bitch-Project)

    Autor: Drew 08.03.08 - 22:08

    Och, Heitmann, lies doch einfach mal die Sachen durch. und iBug sollte sich auch mal den ganzen Text zu Gemüte führen. Da gibt es nichts was diese Updategebühren wirklich begründen könnte. Es geht auch ohne,wie viele Firmen beweisen. Ist aber lange nicht so lukrativ.

    Zum Beispiel:

    Apple Draft-n update. Ein kleines, 2MB grosses Update. Apple wollte 1,99 dollar dafür. Haben schätzungsweise 1,2Mio Leute bezahlt. (lt macworld) Dell hat für das gleiche update (bei den gleichen hardware-einzelteilen) nichts verlangt. auch nicht sony. Oder IBM. Oder HP.


    ach ja... ich hab ne fast 80 seitige Abhandlugn zum sarbanes oxley act geschrieben. ist übrigens auch online zu finden.



  11. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:08

    Drew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wie niedlich, jetzt verteidigst du das krasse
    > Vorgehen von Apple noch. *kopfschüttel*

    Ich halte das "Vorgehen" der Firma Apple nicht für krass, sorry!

    > Wie schon an anderen Stellen angespruchen wurde.
    > Du hast eine so billige Doppelmoral. Wen MS die
    > Konkurrenz aussperren und nur noch einen
    > Vertriebskanal, nämlich den eigenen, durchsetzen
    > würde, wär dein Geschrei wohl gross.

    Aber das macht Kleinweich doch ständig. Nur Sprücheklopfern wie Dir fällt das nicht auf.

    Kleinweich hat den Browsermarkt beinahe komplett für sich beansprucht und damit versucht, die Internetstandards zu diktieren. Netscape war das erste populäre Opfer damals. Nach wie vor wird jedes Kleinweich-Betriebssystem mit dem Internet-Explorer ausgestattet und dieses setzt vehement die Quasi-Standards von Kleinweich durch. Zum Vergleich: Auch Safari gehört zum OS dazu, hält sich aber an die Standards des W3C-Konsortiums und arbeitet eng mit ihnen zusammen. Erst seit Firefox und dem langsam bekannter werdenden Opera ist wieder Bewegung in den Browswermarkt gekommen.

    Es gibt zahlreiche Office-Applikationen. Aber nur einer verdient auch Geld damit: Kleinweich. Und die lassen sich erst in die Karten schauen, nachem sie mit Macht dazu gezwungen wurden - und dann auch noch nur teilweise, soviel sie gerade müssen.

    Datenbanken: Access ist der Standard. Filemaker hat sich über den Mac hinaus zum PC etabliert. Das wars. Mehr gibts (meines Wissens nach) nicht mehr.

    Noch mehr gefällig?

    Xbox Live. Kleinweich bestimmt, wer dort was für wieviel Geld online stellt. UT3 Entwickler haben jüngst bemängelt, dass sie Konsolen-Inhalte wahrscheinlich nicht kostenlos anbieten DÜRFEN!

    Aber das ist ja alles wieder was ganz anderes. Über 90 Prozent Marktanteil auf der ganzen weiten Welt! Das kommt nicht von ungefähr. Zum Vergleich: Apple hat beim Mac etwas über 7 Prozent weltweit, beim MP3 Markt etwas über 75 Prozent. Und das iPhone ist noch überhaupt nicht weltweit verfügbar.

    Wach endlich mal auf Mann!

    > Und du lenkst von deinen unsäglichen Beleidigungen
    > und Behauptungen ab. Du hast dich hier grad
    > ziemlich lächerlich und unglaubwürdig gemacht. Ok,
    > schon vorher, aber das war jetzt der Gipfel.

    In meinen Augen sind es Leute wie Du, die absolut unglaubwürdig sind in ihren Aussagen, da sie in keiner Weise der Realität entsprechen. Und hör auf so einen Schwachsinn von wegen Doppelmoral zu schreiben, dann kann ich Dich als Tippse wenigstens ansatzweise ernst nehmen!


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Händler verdienen nun mal auch Geld

    Autor: hahaha 08.03.08 - 22:09

    *gähn*

    du bist sowas von durschaubar, fanatisch und doppelzüngig.

  13. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Drew 08.03.08 - 22:19

    ich hab ne knapp 80ig seitige abhandlung über soa geschrieben. (Auch hier im netz zu finden)
    ich vermute, du hast soa nicht einmal gelesen.

    erklär mir doch bitte mal eine ganz leichte Sache: wieso hat apple für das draft-n update geld verlangt (nach deiner these verlangen müssen) und Dell, HP, Sony, IBM und andere nicht? wieso scheint apple als einziges Unternehmen von soa betroffen zu sein, bzw als einziges Unternehmen wegen soa geld von den Kunden abzukassieren?

    ich vermute, du wirst auch hier wieder nur ausweichen.

    naja, soa ist ne leichte aussrede um geld zu kassieren. aber es gibt genügend unternehmen die zeigen, dass das nicht nötig ist.

  14. Re: Heitmanns Diskussionsstil

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:20

    prrrtel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieder mal typisch, du versuchst abzulenken

    *LOL*


    > das sagt genau der richtige. nachdem dir schon zig
    > user versucht haben zu sagen dass apple ein
    > vertriebsmonopol aufteilt. und du? hast sie dafür
    > beschumpfen und irgend welche märchen erzählt. du
    > bist so unglaublich festgefahren, dass du nicht
    > mal den golem text, in dem es ZWEI MAL steht, dass
    > apple das vertriebsmonopl hat, glaubst.

    Siehe weiter oben ...

    Und abgesehen davon hält Kleinweich ein paar Monopole mehr, und wichtigere. Und exklusive Vertriebskanäle gibts auch schon lange. Auch das wurde schon anderer Orten von mir kommentiert ...

    > Das gleiche gilt für apple. nur kapierst du dass
    > in deinem fanatischen wahn gar nicht mehr. und ich
    > vermute, dass du beruflich nicht ganz unabhängig
    > von apple und deren produkte bist. (und ich red
    > nicht von macs als arbeitsgerät)

    Was Du vermutest, ist Diene Sache *g* Aber mit der Vermutung liegst Du falsch. Aber wer weiß, vielleicht heuern die mich ja mal an *g*

    Nochmal für Dich: Microsoft: Weltweiter Marktanteil bei OS: Über 90 Prozent. Mit Microsoft Office haben sie quasi das einzige Office weltweit, mit dem sich noch Geld verdienen läßt. Auf lange Sicht gibts keine Konkurrenz. Auch bei Datenbanken sieht es ähnlich aus - zumindest im Bereich Access. Einzige Alternative: Filemaker und die kommt aus dem Mac Lager. SQL und Co lassen wir mal außen vor, die sind ein anderes Kaliber. Kleinweich hält bei weitem mehr Monopole und darüber hat sich bislang keiner von euch beschwert. Im Gegenteil, alles fleißige Ja-sager hier ...

    > ja, apple ja auch. Angebotsmonop im aktuellen
    > fall. verhindert alle möglichen Alternativen und
    > zwingt den Endkunden nur bei Apple einzukaufen.

    Kaufen kann der Kunde aber nach wie vor, was er will.

    > Was natürlich eine Preiskonkurrenz verhindert.

    Kompletter Blödsinn da der Entwickler den Preis diktiert!

    > denn die 30% Abgabe an Apple bleiben immer 30%.

    Sind also eine feste Kalkulationsgrundlage!! Keine Variablen Kosten.

    > Und iTunes muss man ja für das iphone auch
    > installiert haben. usw usw.

    Was ja auch so wahnsinnig schlimm ist.

    Aber man kann natürlich alles schlecht reden, wenn man sich nur Mühe gibt .. :D

    > Aber wie kommen wir hier nochmals auf Microsoft?

    Die sind das unsagbar Böse. Schon vergessen? *g*

    > ach ja, genau.. du wilst ablenken. Zeigst mit dem
    > Finger auf jemand anderen. Wie billig.

    Nö, die sind der Standard. Die haben den Markt für sich entschieden. Nur eben längst nicht mehr überall. Und da wo sie nicht sind, versuchen sie reinzukommen.

    Wie war das noch mit der Bevormundung? Das Zine (oder wie das iPod-Plagiat von Kleinweich noch hieß) ließ Musik-Sharing zu über WLan. Für 3 Tage und dann wurde die Musik gelöscht. Kein Überspielen von Software oder Liedern von einem Gerät auf das andere - obwohl es technisch möglich gewesen wäre. Hätte Apple so ein halbherziges "Feature" in ihren iPod verbaut, hättet ihr fanatischen Kleinweich-Fans gleich ganz laut aufgeschrien. Gottseidank war das Teil ein absoluter Flop und Steve Ballmer hat sich einmal mehr komplett blamiert. DAS war billig!

    Apple bietet ein SDK für wenig Geld und wendet sich mit einem guten Vertriebsmodell an einzelne Leute, nicht primär an große Companies. Und Typen wie Du sehen nur negatives darin. DAS ist billig!

    So, und nun geh spielen ...

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  15. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Drew 08.03.08 - 22:22

    Du weichst schon wieder aus und versucht mit den Finger auf Microsoft zu zeigen. Du kritisierst ständig, wenn MS sowas macht. Aber wenn es Apple macht ist es ok. ziemlich verlogen.


  16. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:26

    BookER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mensch, Heitmann, lern doch erst mal LESEN. Steht
    > doch ganz klar im Golem Text. Einige Teile deiner
    > "Argumentation" sind jetzt wohl fürn arsch.
    >
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hatte ich eben in der Keynote etwas
    > anders
    > verstanden. Da sprach Steve Jobs vom
    > App-Store für
    > Installationen direkt auf das
    > Gerät UND whalweise
    > über iTunes. *grübel*
    >
    > Ja, man kann ja auch direkt über das Gerät
    > installieren. Wenn man mit dem iPhone in den App
    > Store von Apple geht (surft). Oder eben über
    > iTunes in den AppStore.
    > > Ah ok, wenn dem so ist, dann lag ich da ein
    > wenig
    > falsch. Wie gesagt, hatte das so der
    > Keynote
    > entommen - und vielleicht falsch
    > interpretiert.
    >
    > EIN WENIG FALSCH??? Ist wohl die Untertreibung des
    > Jahres. Du bist hier ständig mit dem Argument
    > gekommen "nene, kein monopol, apple ist nicht so
    > böse, kann ja jeder selber entscheiden." Von
    > wegen.
    >
    > > Nachteil: Einschränkungen in der Thematik
    > der
    > Software.
    >
    > Und Einrschrängkung der Vertriebswege: Nämlich nur
    > der eine über Apple. Die Entwickler haben nur
    > eine Wahl: Entweder über Apple, oder gar nicht.Wie
    > schon erwähnt hat Apple die totale Kontrolle, man
    > ist also gezwungen an Apple Kohle abzudrücken
    > (selbst wenn man schon eine eigene
    > Vertriebststruktur hat) und ist dem Diktat von
    > Apple unterworfen. Die meisten der in Post
    > forgebrachten Argumente, welche du (in deinem
    > AppleWahn) abgestritten hast stimmen. Und du
    > kannst dich eigentlich auch gleich noch bei
    > einigen Usern entschuldigen, welche eben diese
    > Argumente vorgebracht hast, und du mit Beleidungen
    > zurück argumentiert hast.

    Ich habe an anderer Stelle scho aufgeführt, dass Apple bei weiten nicht die einzige Firma ist, die so etwas macht. Xbox Live, Wii Ware, Sony Playstation Network etc ..

    > > Vorteil: Mit etwas Glück dauerhaft keine
    >
    > Schadsoftware für das Gerät wie beim Serie 60 ...
    >
    > Och nee, nicht schon wieder. Hör doch auf mit dem
    > Finger auf andere zu zeigen. Jetzt musst du schon
    > wieder andere schlecht machen. By the way: fürs
    > iPhone sind auch schon mehrere Schädlinge
    > bekannt.

    Sorry, aber einen Virenscanner fürs Mobiltelefon finde ich befremdlich und ich habe ein N95. Wenn es besser geht, warum also nicht?!

    > Wie oft hast du Leuten vorgeworen sie können nicht
    > lesen, sie sind nicht informiert, das seien dumme
    > erfundene Behauptungen... tja, doof nur dass das
    > alles auf dich zutrifft. Und das ist ein FAKT.

    Der Punkt geht an Dich und Du darfst Dich daran gütlich tun. Ich habe mit meinen Englisch-Kenntnissen die Aussagen von Steve Jobs falsch interpretiert und verstanden, dass es mit App-Store und iTunes als Installationssoftware zwei Installationsmöglichkeiten gibt.

    Ob es aber in Zukunft noch weitere Vertriebswege geben wird, ist noch gänzlich offen und muss sich erstmal zeigen.

    Ich habe die Keynote

    Ich hab n Beck´s ... :D


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  17. Re: Heitmanns Diskussionsstil

    Autor: prrrtel 08.03.08 - 22:27

    wieso kommst du immer mit Microsoft? Hier geht es um Apple. Ist dein Argument, Apple darf sowas machen, weil MS böse ist? lachhaft

    und wieso bezeichnest du mich als fanatischen ms fanboy? bin ich nicht. ich nutze nur ab und zu ms produkte. ich mag ms nicht. Für dich ist wohl jeder, der etwas an apple auszusetzen hat ein fanatischer ms fanboy. peinlich.


  18. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:29

    Drew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weichst schon wieder aus und versucht mit den
    > Finger auf Microsoft zu zeigen. Du kritisierst
    > ständig, wenn MS sowas macht. Aber wenn es Apple
    > macht ist es ok. ziemlich verlogen.

    Umgekehrt gehts auch: Wenn Kleinweich das macht, ist das super cool und alle sind happy. Kaum steht Apple im Titel oder eines seiner Produkte, schreien einige von euch auf, ohne das Für und Wider gegeneinander abzuwägen. So kritisch Du Dich hier ständig über ein im Verhältnis zu Microsoft kleines Unternehmen (Apple) äußerst, so würde ich mir manche Beiträge über Kleinweich wünschen.

    Aber da kriegen die üblichen Verdächtigen hier ja dann die Zähne nicht auseinander ... ! Und beschweren sich auch noch, wenn es andere tun...




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  19. Re: Du bist peinlich und merkst es nicht

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:32

    prrrtel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heitmann, einsehen.
    >
    > Du hast dich und dein apfel fanatissmus hier total
    > zum affen gemacht

    Uuh uuh!!

    > keiner hier unterstützt deine argumenation, dein
    > dummes rumpöbeln, deine behauptungen und deine
    > märchen

    Och, der eine oder andere schon :D .... und wie ich schon ein paar mal sagte: Das hier ist kein Beliebtheitswettbewerb und wir sind hier auch nicht bei Wünsch Dir Was ... !!!

    > und selbst wenn deine behauptungen ganz klar als
    > unwahr enttarnt wurden. dir bleibt immer noch
    > eins. selbst dann huldigst du apple und sagst wie
    > gut das ganze ja ist. merkst du eigentlich noch
    > was.

    Ich huldige ganz sicher niemandem. Aber die Standard-Meckerlinger sind und bleiben unkritisch gegenüber dem größten Software-Unternehmen der Welt und das allein genügt mir als Anlass.

    Und Sprücheklopfern wie Dir ohne Inhalt und Format kann ich schon gar nichts abgewinnen ....


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  20. Re: Heitmanns Diskussionsstil

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 22:36

    prrrtel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso kommst du immer mit Microsoft? Hier geht es
    > um Apple. Ist dein Argument, Apple darf sowas
    > machen, weil MS böse ist? lachhaft

    Nein. Apple darf sowas machen, meil Kleinweich es auch macht (XBox Live), weil Nintendo es auch macht (Wii Ware), weil Sony es auch macht (Sony Playstation Nework), weil die Musikindustrie es auch macht - oder kann ich bei Musicload oder bei Plattenfirmen meine selbst komponierte Musik einfach mal so vertreiben und dafür auch noch 70 Protzent behalten? Sicher nicht!! Also wenn man Apple schon mit Kritik gegenübertritt, dann sollten die Relationen klar gemacht werden. Ist Apple so schlecht? Wenn ja, wer ist denn besser oder wer ist vielleicht noch schlechter? Und worin? Statt dessen wird hier nur gemeckert und gejammert. Vor allem von Leuten, die so gar nichts damit am Hut haben.

    > und wieso bezeichnest du mich als fanatischen ms
    > fanboy? bin ich nicht. ich nutze nur ab und zu ms
    > produkte. ich mag ms nicht. Für dich ist wohl
    > jeder, der etwas an apple auszusetzen hat ein
    > fanatischer ms fanboy. peinlich.

    Schutzbehauptung? Mir ist doch völlig egal, was Du nutzt, hauptsache es funktioniert für Dich! Und ich erwarte auch nicht, dass Du Dich mir gegenüber rechtfertigst ..



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema
  1. 1
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
    2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    3. Sport@home Kampfkunst geht online