1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…
  6. Thema

zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: zilti 09.03.08 - 11:15

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blair schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für ein firmware-update geld bezahlen? krank.
    > von
    > der unglaublichen 99$/30%-abgabe ganz
    > zu
    > schweigen.
    >
    > Okay, Du Überflieger, dann auch für Dich noch
    > einmal die Diskussion, die schon bei dem letzten
    > Update der iPod-Firmware geführt wurde. Wenn eine
    > Ware eines Herstellers aus den U, S und A im
    > Nachhinein durch ein Update / Upgrade wesentlich
    > im Funktionsumfang aufgewertet wird, dann muss
    > besagtes Unternehmen nach dem Sarbanes-Oxley Act
    > (SOX oder auch SOA) dafür Geld nehmen. Das ist ein
    > US-Gesetz, dem sich auch Apple nicht entziehen
    > kann. Über den Umfang darf das Unternehmen selbst
    > entscheiden. Es reicht theoretisch auch der
    > symbolische Dollar / Euro / Yen / Rubel. Und wenn
    > es Dir tatsächlich um Fakten ging, dann hättest Du
    > alles zitiert und nicht nur den vermeintlichen
    > Aufreger. Jobs hat nämlich auch gesagt, dass es
    > nicht wesentlich mehr, als besagter symbolischer
    > Betrag werden wird.
    >
    > Noch Fragen? Nein? Schön.


    Na klar, deshalb verlangt MS ja auch Geld für die Service Packs. Der nächste bitte.

  2. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: zilti 09.03.08 - 11:48

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1. Es handelt sich nicht um ein Monopol
    > sondern um
    > EINEN Vertriebskanal. Nicht um den
    > einzigen.
    >
    > Du kapierst es nicht. ES IST DER EINZIGE
    > VERTRIEBSKANAL. Alles andere wird unterbunden, bzw
    > ist nur über eine breakeSoftware zu installieren.
    > Und mit dieser erlischt die Garantie
    >
    > > 2. Apple bestimmt nur in festgelegten
    >
    > Themenbereichen, was verkauft wird, nicht aber
    > an
    > wen. Denn ALLE iPhone-Besitzer können
    > diese
    > Software erhalten.
    >
    > Leute, welche nicht bereit sind bei Apple
    > sämtliche Daten zu hinterlassen werden
    > ausgeschlossen.
    >
    > > Also bleib mit Deinen Vergleichen doch bitte
    > auf
    > dem Teppich der Realität und dichte Dir
    > nicht
    > irgendwelche Sachen aufgrund mangelnder
    > Sach- und
    > Fachkenntnis zusammen.
    >
    > Stimmt, was weiss ich denn davon. Ein BWL Diplom
    > bringt diesbezüglich ja gar nichts.
    >
    > > denn jeder Entwickler kann und darf seine
    > Software
    > auf welchem Wege auch immer
    > vertreiben, verkaufen
    > oder verschenken.
    > Letzteres sogar über den
    > App-Store.
    >
    > NEIN, eben NICHT. Einfach mal die iPhone AGBs
    > durchlesen. Und das iPhone wurde so konstruiert,
    > dass es nur zwei Möglichkeiten gibt andere
    > Software aufzuspielen: 1. über Apple und iTunes.
    > oder 2. über eine von Apple nicht erlaubte
    > Softwaremanipulation. Apple geht ja jetzt schon
    > gegen Hersteller anderer iPhone Software vor.
    >
    > >
    > Bislang punktest Du
    > aber eher mit
    > Spekulationen, Hypothesen und wilden
    >
    > Behauptungen denn mit wirklichen fachkundigen
    >
    > Argumenten.
    >
    > Hast du nicht noch gerade die Tatsachenbehauptung
    > aufgestellt, MS würde 30% an Fremsoftware
    > mitverdienen? Konntest aber weder Zahlen noch
    > irgend eine Art Beweis liefern?
    >
    >


    Zum Glück gibts ab Sommer mit dem JDK auch noch ne andere Möglichkeit, legal Software draufzubringen.

  3. Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: Drei Zehen 09.03.08 - 12:16

    einer 4-Jährigen, genau aufgeteilt in Gut und Böse.
    Der Rest ist Zeitverschwendung.

  4. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Drew 09.03.08 - 12:17

    zilti schrieb:
    > Zum Glück gibts ab Sommer mit dem JDK auch noch ne
    > andere Möglichkeit, legal Software draufzubringen.


    Ich nehme an du meinst das SDK. Nein, leider gibt es auch mit SDK für Software nur eine Vertriebsmöglichkeit: über Apple. Entweder via iPhone in den AppStore oder via iTunes in den AppStore.

    Jobs hat klar gestellt, dass es nur diesen Weg geben wird um Software aufzuspielen. Ich kann also Zusatzprogramme nicht von anderen Sites/direkt bei anderen Herstellern kaufen, sondern muß immer den Weg über Apple gehen.

  5. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: arlti 09.03.08 - 12:23

    Ja, so scheint es. Egal was Apple tut, Heitmann verteidigt Apple. Umweltverschmutzung? Nicht so schlimm, andere machens auch. Monopolbestrebungen? Ist ja gut das Apple da macht, nur Vorteile.
    Und MS gehört in die Hölle, die sind ja sowas von Böse. Und weil MS Böse ist darf Apple machen was sie möchten.

    Heitmann zaubert ja auch sehr gerne mal beliebige Zahlen aus dem Hut. (MS verdiehnt an jeder Fremdsoftware min 30% mit usw usw)

    Nicht zu vergessen, dass jeder, der etwas gegen Apple sagt, ein fanatischer MS Jünger sein muß.

    Komisch, viele der Kritiker (BookER, Andrew, Drew, prrrtel um einige zu nennen) benutzen Apple (oder Linux).




    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > einer 4-Jährigen, genau aufgeteilt in Gut und
    > Böse.
    > Der Rest ist Zeitverschwendung.


  6. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 13:16

    Drei Zehen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > einer 4-Jährigen, genau aufgeteilt in Gut und
    > Böse.

    Wenn Du der Meinung bist ... :-))

    Ach ja, ich bin übrigens auch gegen das Streckenmonopol der Bahn, gegen das Briefmonopol der Post in weiten Teilen das Landes und vieles mehr. Wir haben in diesem Land dafür, dass wir eine so genannte Demokratie haben erstaunlich viele Monopole. Und wie alle Monopole gehören auch die aufgebrochen. Ergo auch das der Firma Microsoft. Und wenn Apple eines Tages ebenso verfährt und den Endkunden mit unfertigen, dauerhaft mittelmäßigen und halbherzigen Produkten abspeist, werde ich der erste sein, der dann wieder einmal nach einer Alternative sucht. So wie ich es 2000 getan habe, als ich von meinem PC und der Windows-Welt die Nase voll hatte.

    Und verzeih mir bitte, dass ich bislang jedenfalls mit den Produkten der Firma Apple ausschließlich (!!) gute Erfahrungen sammeln konnte. Wäre dem nicht so, würde ich nicht so sehr von deren Arbeit überzeugt sein. Das hat rein gar nichts mit Fanatismus zu tun. Das ist absolut pragmatisch.

    Und jemand, der nur gute Erfahrungen mit Windows gemacht hat wird mir hier sicher zustimmen. Nur: Hand aufs Herz. Wer ehrlich zu sich selbst ist, der wird zugestehen wollen, dass eben Windows seit Versionen die zumeist gleichen Schwierigkeiten vor sich her trägt. Und das ist es eben, das mir missfällt.

    Vielleicht kannst Du ja verstehen, was ich meine ... :-)

    > Der Rest ist Zeitverschwendung.

    Wie so manches im Leben *g*


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  7. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 13:30

    arlti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heitmann zaubert ja auch sehr gerne mal beliebige
    > Zahlen aus dem Hut. (MS verdiehnt an jeder
    > Fremdsoftware min 30% mit usw usw)

    Wenn Du mich schon zitierst, dann bitte richtig! Ich sagte: verdient sicher ... Bedeutet soviel wie: Ich nehme an, ich vermute, (man muß ja anscheinend die deutsche Sprache hier mittlerweile erklären..) Und dass Microsoft die Wertschöpfungskette hervorragend zu nutzen versteht, sieht man nicht zuletzt an deren Größe und Kapital. Eines der größten wenn nicht das größe Softwareunternehmen der Welt?!

    > Nicht zu vergessen, dass jeder, der etwas gegen
    > Apple sagt, ein fanatischer MS Jünger sein muß.

    Auf einige Spezialisten und ein paar andere Mitläufer hier trifft das auch hervorragend zu, gelle? :D

    Auch für Dich: Sobald der Name Apple irgendwo hier auftaucht, wird laut geschrien und gegröhlt. Kritik? Mag ja sein. Aber wenn diese Leute auch nur ansatzweise die selbe Form der "Kritik" gegenüber Kleinweich in der selben Vehemenz darbieten würden, sähe das alles ganz anders aus. Aber wo Microsoft im Titel steht, da schreiben dann ganz andere und die üblichen Verdächtigen verkommen zur Randnotiz. Das sind zumindest meine Beobachtungen hier im Forum - die natürlich rein subjektiv sind :)

    Kritikfähigkeit ist ne tolle Sache. Allerdings sollte man dabei seine Objektivität nicht verlieren. Ich erinnere mich da an eine Simpsons-Folge in der Homer zum Restaurant-Kritiker berufen wurde. Ihm machte es höllisch Spaß, ausschließlich negative Kritik zu schreiben, auch wenn das Restaurant gut war. Das erinnert mich an die Apple vs. Microsoft Situation hier. Und dass ich dabei mit wachsender Begeisterung mitmische, mag man mir verzeihen, oder auch nicht. Ich habe jedenfalls meinen Spaß dabei.

    Und ja, es macht Spaß den Finger auf die Kleinweich-Wunde zu legen weil wenn ich das tue, im selben Atemzug mindestens 20 Leute hier anfangen laut aufzuschreien :p

    Vor acht jahren bin ich vom PC zum Mac gewechselt, weil ich die Nase voll hatte vom ewigen aufrüsten, updaten, patchen und Geld ausgeben. Sollte es eines Tages ein besseres System geben (in dem Sinne, dass es für MICH besser funktioniert) werde ich wieder wechseln. Denn ich sehe das ausgesprochen pragmatsich und in keiner Weise religiös, was Apple-Verwendern ja gerne unterstellt wird.

    So liebäugele ich zzt. mit einem eee-PC als Einstieg in die Linux-Welt und um einmal über den Tellerrand zu schauen. Meine damaligen Linux-Erfahrungen auf dem PC waren eher ernüchternd.

    Ich habe mich auch eingehend mit Zeta beschäftigt nur leider haben es die Zeta-Brüder geschafft, ihre eigene Firma an die Wand zu fahren.

    Und weitere Alternativen zu Windows fallen mir momentan einfach nicht ein. Ach ja, eine gibts da noch: Kein Computer und einfach mal ne Flasche Bier im freien genießen :-)))


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  8. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: arlti 09.03.08 - 14:06

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > arlti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Heitmann zaubert ja auch sehr gerne mal
    > beliebige
    > Zahlen aus dem Hut. (MS verdiehnt
    > an jeder
    > Fremdsoftware min 30% mit usw usw)
    >
    > Wenn Du mich schon zitierst, dann bitte richtig!
    > Ich sagte: verdient sicher ...
    http://www.canoo.net/services/Controller?input=sicher&service=canooNethttp://www.canoo.net/services/Controller?input=sicher&service=canooNethttp://www.canoo.net/services/Controller?input=sicher&service=canooNet

    > Bedeutet soviel
    > wie: Ich nehme an, ich vermute, (man muß ja
    > anscheinend die deutsche Sprache hier mittlerweile
    > erklären..)

    Ok, nochmals: Synonime für sicher (Thesaurus): bestimmt, gewiss, wahrlich, tatsächlich, wirklich.
    Wenn bei dir also jemand sagt: ich bin mir sicher, bedeuted das für dich nur ein vielleicht oder ein ich vermute? ah ja...
    Da ist kein warscheinlich oder vermute dabei. Der deutschen Sprache scheinst du nicht mächtig zu sein.

    Und dass Microsoft die
    > Wertschöpfungskette hervorragend zu nutzen
    > versteht, sieht man nicht zuletzt an deren Größe
    > und Kapital. Eines der größten wenn nicht das
    > größe Softwareunternehmen der Welt?!

    Ok, wieder ein Logikfehler deinerseits. Der MS Gewinn wäre doch massiv höher, das Unternehmen viel grösser und der Abstand zu anderen Softwarefirmen noch sehr viel dramatischer, wenn MS noch überall 30% mitverdienen würde. sehr komisch...

    >
    > > Nicht zu vergessen, dass jeder, der etwas
    > gegen
    > Apple sagt, ein fanatischer MS Jünger
    > sein muß.
    >
    > Auf einige Spezialisten und ein paar andere
    > Mitläufer hier trifft das auch hervorragend zu,
    > gelle? :D

    Dann nenn mir doch diese Spezialisten. Die meisten der Leute, welche du so gerne angreifst, haben sich schon mehrmals als Nicht-MS User & Freunde geoutet.


    > Kritikfähigkeit ist ne tolle Sache.

    Kritik an deiner Apfelfima? Nee, da bist du nicht kritikfähig, ganz gewiss nicht.


  9. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: arlti 09.03.08 - 14:14

    Versteh ich dich richig. Solange du mit Appleprodukten zufrieden bist hast du nichts gegen ein Monopolstreben Apples einzuwenden. Ok.

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und verzeih mir bitte, dass ich bislang jedenfalls
    > mit den Produkten der Firma Apple ausschließlich
    > (!!) gute Erfahrungen sammeln konnte.

    Als appleinteressent bin ich des öftern auf Appleforen zu finden. Komisch, da werden viele Apple Probleme diskutiert. Interessant: da gibt es User, welche ihr Macbook schon mehrmals einschicken und mehrere Wochen warten mußten. Bei Win oder Linux Usern würde so etwas nicht aktzeptiert werden. Bei Appleusern scheinbar schon.

    Apple beweist: Man muss nicht den besten Service, das beste Produkt und die beste Qualität haben. Es reicht wenn man es den Leuten vorgaukeln und einreden kann. AppleUser sind, was Apple anbelangt, wohl die unkritischsten Computeruser überhaupt. Da wird so gut wie alles geschluckt. Auch klare Monopolbestrebungen seiens Apple (Du bist ja da ein gutes Beispiel für.)


  10. Re: zweiter Abzocke-Thread Oder: Dreistigkeiten, die sich nur Apple erlauben kann

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 14:37

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Von "meiner Meinung nach" steht da nichts. Sie
    > präsentieren dies so, als ob es eine Tatsache ist.
    > Sie präsentieren die wilde uns sehr wirre
    > Spekulation als Tatsache. (Wie sie es schon des
    > öftern gemacht haben) Sie können nicht einmal
    > Hinweise geben, wie sie darauf kommen. Einfach
    > eine reine Bauch behauptung. Und ihr Bauch wird
    > bekannterweise durch eine MS Abneigung geleiget.

    Eigentlich eher durch logisches denken. Denn wenn ich mir anschaue, wie wenig (in Euro) der Einzelhandel an einem Softwareprodukt verdient und wie wenig der Zwischenhandel (in Euro) auch daran verdient, dann bleibt unterm Strich einiges übrig. Zieht man in diese Überlegungen noch hinein, dass Microsoft nicht nur an einem Ende (dem Kunden) verdient, sondern auch im anderen Ende (Lizenznehmer, die Software, Links etc in Windows enthalten sehen wollen), so ist naheliegend, das Microsoft an einer Lizenz mehr verdient als nur 30 Prozent.

    Aber Du hast recht, es ist nur eine Vermutung. Denn wenn man "mal eben" sucht, findet man keine absoluten Angaben von oder über Microsoft. Und in der Jahresbilanz steht das ausdrücklich wohl auch nicht drin. Das müßte man dan herausrechnen. Und dazu hab ich keine Lust :)

    Und ich sehe es nicht als negativ, dass Microsoft viel Geld verdient. Wer es kaann, soll es tun sollen können :-)) Darum geht es mir ja auch nicht. Mir geht es vornehmlich um die Qualität der Produkte. Und wenn ein Steve Ballmer auf der CeBit großspurig auftritt, um Green-IT publik zu machen, dann ist das in meinen Augen mehr als lächerlich.

    > Überlegen sie mal. Wenn MS wirklich, wie sie
    > gerade behaupten, 30% bei jeder nicht ms-Software
    > kassieren würde. Wieso wird diese enorme Summe die
    > zusammen kommt nirgends registriert?

    Wird sie doch. Jedes Jahr. In der Jahresbilanz. Die jedes Jahr hervorragend aussieht. Darum ist Microsoft doch so groß. Die können verkaufen. Das hat Bill Gates immer bewiesen. Er ist ein perfekter Marketing-Mann.

    Nehmen wir
    > einmal Adobe. Dieser SF müsste ja enorme abstriche
    > machen, wenn 30% an MS gehen würden. Oder rechnen
    > Sie eifach einmal die Umsätze der 10 wichtigsten
    > SF Firmen und nehmen davon 30%. Ups, das
    > übersteigt ja schon den MS Gesammt- Jahresumsatz.

    Äh wie jetzt? Was haben 30 Prozent des Verkaufsbetrages einer Windows Lizenz beispielsweise mit dem Rohertrag beispielsweise einer Photoshop-Lizenz zu tun? Nix? Genau.

    > Oder anders: Nehmen sie sich die MS Bilanz zu
    > Hand. Ermitteln Sie die Summen für verkaufte
    > Software, verkaufte Hardware usw. Sie werden sehr
    > schnell festellen, dass da nicht mehr viel
    > Mehreinnahmen übrig bleibt. Übrigens werden auch
    > die Lizenzverkäufe ausgewiesen.

    Vielleicht mag ja mal jemand die verkauften Stückzahlen weltweit von Vista mit dem Umsatz aus diesem Segment vergleichen bzw. teilen (also umgekehrt). Wie gesagt, das wäre zu einfach denn auf der anderen Seite verdient Microsoft ja auch noch Geld pro Lizenz von anderen Lizenznehmern. Der Verkaufsbetrag einer Lizenz ist also die Ausganssumme, nicht das Ergebnis.

    > Anders gesagt: Ihre Behauptung ist in keinster
    > Weise nachzuvollziehen und muss als reines Anti-MS
    > Bashing angesehen werden. Allein schon die Zahlen
    > und Fakten machen es unmöglich, dass MS an jeder
    > Fremdsoftware 30% mitverdient. Nicht einmal die
    > Hälfte ist rechnerisch möglich.

    Fremdsoftware? Ich spreche von MS eigener Software! Und bei Produkten auf dem Direktvertriebskanal XBox Live sieht es noch ganz anders aus, da Microsoft hier der alleinige Rechteinhaber ist und die Regeln bestimmen kann - übrigens wie Apple beim App-Store :)

    > Glauben Sie wirklich, mit solchen wilden,
    > Spekulationen wirken sie seriöser?

    Vielleicht solltest Du mal einen Wirtschaftsexperten hinzuziehen. Der erzählt dir dann mal was über die Wertschöpfungskette und wo Unternehmen wie Microsoft, Apple und Co. überall Geld dran verdienen.

    Und mal ganz simpel ausgedrückt: Wenn andere (zusammengerechnet) mehr an meinem Produkt verdienen als ich selbst, mache ich irgendwas grundlegend falsch :-)

    > Jeder mit etwas Verstand und Sachwissen kann sehr
    > schnell die Unwarheit heraus lesen.

    Dann können diejenigen mit Verstand und Sachwissen ja einmal mit Zahlen und Fakten aufwarten, die mich überzeugen. Ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren, wenn die Angaben auch für jedermann nachvollziehbar sind.

    Aber einfach nur meckern über Apples 30 Prozent reicht da nicht. Dann bitte ordentliche Vergleiche bei vergleichbaren (!!!) Vertriebswegen - und nicht Direktvertriebskanal mit dem Vertrieb über den Einzelhandel vergleichen, das passt nicht.

    Immer schön locker bleiben ... :-))


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 14:41

    arlti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Versteh ich dich richig. Solange du mit
    > Appleprodukten zufrieden bist hast du nichts gegen
    > ein Monopolstreben Apples einzuwenden. Ok.

    Mann hast Du einen Betonkopp! NEIN! Solange ICH mit einem Produkt sehr zufrieden bin, gibt es für MICH keinen Grund, MIR etwas anderes zu suchen. Dass hier ständig meine Worte im Munde verdreht werden müssen!

    Jedes Unternehmen ist bestrebt, eine Monopol-Situation zu erreichen. Das ist das Optimum. Die Frage ist immer: Welches Übel ist für einen PERSÖNLICH schlimmer?! Und in MEINEM FALL, und nur meinem Fall, ist es derzeit Microsoft. Ich weiß nicht wie ich mich noch deutlicher ausdrücken soll, damit es auch der letzte Hinterwäldler versteht. Comics zeichnen geht hier leider nicht ... ! :D



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Heitmanns Diskussionsstil

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 14:43

    HeitmannsKlappe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    >
    > > Wirklich? Ich kenne BWL-Studenten, die
    > absolute
    > Nieten im Verkauf und Vertrieb sind.
    > Muss wohl an
    > der mangelnden Praxis liegen,
    > oder was meinst du?

    Das kann ich für dich auch genre nochmal unterstreichen und fett drucken, wenns Dir hilft! Allerdings war dies nicht allgemeinverbindlich gemeint sondern ganz speziell auf Kollegen, die ich während meiner Arbeit getroffen habe ...

    Und ein BWL-Studium macht noch lange kein Verkaufsgenie ... !



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  13. Re: @Heimann

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 14:52

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine "Spekulationen" sind nun mal Tatsachen.
    > Welche wilden Behauptungen? Merken sie das Problem
    > an ihrem Diskussionsstil? Sie wollen gar nicht
    > diskutieren, sondern nur recht haben und andere
    > davon übereugen wie gut und lieb Apple doch ist.

    Darum geht es mir doch gar nicht. Und ob Apple gut und lieb ist oder für mich gut ist, steht doch gar nicht zur Disposition.

    Ich bin lediglich der Meinung, dass ein Vertriebsweg wie der von Apple angebotene App-Store eine gewaltige Chance für Kleinentwickler und einzelne Programmierer jenseits der großen Konzerne darstellt und dass 30 Prozent für einen solchen Kraftakt nicht unmoralisch sind.

    Wo andere Schwierigkeiten sehen, da sehe ich Möglichkeiten. Aber hier in Deutschland wird immer alles gleich so negativ gesehen und erstmal gemeckert. Diese Grundhaltung finde ich zum kotzen!

    > HIer haben Sie sich jedoch ein gewaltiges Eigentor
    > geschossen. Ich denke, dass Sie kaum noch einer
    > ernst nehmen kann nach ihren vielen Fehlpostings
    > und zusammengedichteten Tatsachenbehauptungen.

    Na eine einseitige und engstirnige Haltung kann ich hier aber genausogut jedem anderen hier attestieren. Von daher: Willkommen im Club *g*

    Und noch immer fehlen vergleichende Zahlen anderer Direktvertriebs-Modelle. Hier stehen bislang lediglich die 30 Prozent zur Diskussion ohne dass von irgendjemandem auch nur der Hauch eines Versuchs unternommen wurde, den Vergleich zu einem BESSEREN Entlohnungssystem anzubieten.

    Zeig mir, wie und wo es besser funktioniert. Rechne mir vor, wo noch mehr für den EINZELNEN PROGRAMMIERER übrig bleibt bei gleichen Grundvoraussetzungen (Weltweiter Absatz just in Time an ALLE zur Verfügung stehenden Kunden über eine Werbeplattform). Und ich entschuldige mich bei Dir in aller Form!!!

    Aber bleib vergleichbar und fair. Keine Äpfel *g* mit Birnen vergleichen bitte ... :)







    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. @Heitmann

    Autor: DN 09.03.08 - 15:07

    Normalerweise bin ich ja relativ ruhig, was dieses Forum anbetrifft. Aber mir ist da was aufgefallen, was ich gerne zur Geltung bringen möchte.

    Wenn ich mir die ganze Diskussion anschaue, besonders die Uhrzeiten, frage ich mich, was Sie für Hobbies haben. Beispiele:

    08.03.08 14:16
    08.03.08 20:40
    08.03.08 21:26
    08.03.08 23:27
    09.03.08 13:30
    09.03.08 14:43

    Das sind locker 12 Stunden, die Sie anscheinend in dieser Diskussion verbracht haben. An einem Samstag-Abend kenne ich wohl bessere Beschäftigungen, als hier rumzudiskutieren.

    Außerdem noch etwas grundsätzliches:

    Wenn ich mit mehreren Leuten am diskutieren bin, und mir wirklich viele Leute sagen, dass ich falsche Argumente benutze oder zu mehrheitlichen Beileidgungen neige, dann würde ich zumindest für mich selbst nochmals alles nachprüfen und alle Argumente überdenken. Die Intelligenz der Masse ist meist höher, als die eines einzelnen und daher sollte man manchmal auf sie hören, da man hier und da nochwas lernen kann.

    Vielleicht habe ich Sie zumindest teilweise dazu gebracht, etwas vorsichtiger an Ihre Diskussionen ranzugehen

    mit freundlichen Grüßen
    DN


    PS: Ich mag es eher anonym, aber da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben.

  15. Re: @Heitmann

    Autor: Andreas Heitmann 09.03.08 - 15:35

    DN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Normalerweise bin ich ja relativ ruhig, was dieses
    > Forum anbetrifft. Aber mir ist da was aufgefallen,
    > was ich gerne zur Geltung bringen möchte.
    >
    > Wenn ich mir die ganze Diskussion anschaue,
    > besonders die Uhrzeiten, frage ich mich, was Sie
    > für Hobbies haben. Beispiele:

    Immer die Ruhe bewahren. Ich habe noch andere Hobbies und die pflege ich auch, genau wie meinen Beruf. Aber danke für die Besorgnis :)

    > Das sind locker 12 Stunden, die Sie anscheinend in
    > dieser Diskussion verbracht haben. An einem
    > Samstag-Abend kenne ich wohl bessere
    > Beschäftigungen, als hier rumzudiskutieren.

    Die gibt es. Aber manchmal kommt es auch anders und gerade diesen Samstag habe ich gerne zu Hause verbracht - ohne jetzt genauer darauf einzugehen - und noch so einiges anderes getan :) Aber nochmal, danke für die Besorgnis über meine Freizeitaktivitäten :)

    > Außerdem noch etwas grundsätzliches:
    >
    > Wenn ich mit mehreren Leuten am diskutieren bin,
    > und mir wirklich viele Leute sagen, dass ich
    > falsche Argumente benutze oder zu mehrheitlichen
    > Beileidgungen neige, dann würde ich zumindest für
    > mich selbst nochmals alles nachprüfen und alle
    > Argumente überdenken. Die Intelligenz der Masse
    > ist meist höher, als die eines einzelnen und daher
    > sollte man manchmal auf sie hören, da man hier und
    > da nochwas lernen kann.

    Die Masse reagiert immer träger als der Einzelne. Aber ich gebe Dir Recht. Das eine oder andere Mal sind mir die Pferde durchgegangen. Auf der anderen Seite pflegen hier aber einige einen Diskussionsstil, der eher einer Treibjagd gleichkommt. Bei wieder anderen vermisse ich jegliche Zurückhaltung und von guter Erziehung wollen wir hier mal gar nicht sprechen.

    Es kam schon des öfteren vor, dass ich Forumsbeiträge geschrieben habe, ohne Apple zum Thema zu machen nur um dann in irgendwelchen wilden Postings dann damit wieder belästigt zu werden. Und Sachlichkeit in Verbindung mit Kleinweich ist auch ein Thema für sich. Aber ich beschwere mich ja gar nicht :)

    > Vielleicht habe ich Sie zumindest teilweise dazu
    > gebracht, etwas vorsichtiger an Ihre Diskussionen
    > ranzugehen

    Vielleicht. Und vielleicht überlegt sich der eine oder die andere einmal, dass es durchaus so etwas wie eine eigene Meinung, eigene Erfahrungen etc gibt, die man nicht zwangsläufig auch mit anderen teilen muss. Wenn ich über positive Erfahrungen mit der Firma Apple und im Vergleich dazu über negative Erfahrungen mit der Firma Microsoft schreibe, dann betrifft das in erster Linie nur mich selbst. Wenn es dann aber Leute gibt, die von sich auf andere schließen, so ist das primär nicht mein Problem.

    > mit freundlichen Grüßen
    > DN
    >
    > PS: Ich mag es eher anonym, aber da hat ja jeder
    > seine eigenen Vorlieben.

    Dem sei so :D




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  16. Re: @Heitmann

    Autor: DN 09.03.08 - 17:17

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Immer die Ruhe bewahren. Ich habe noch andere
    > Hobbies und die pflege ich auch, genau wie meinen
    > Beruf. Aber danke für die Besorgnis :)

    Ich bin anscheinend der wenigen die nicht nur in den Spiegel schauen :)

    > Die gibt es. Aber manchmal kommt es auch anders
    > und gerade diesen Samstag habe ich gerne zu Hause
    > verbracht - ohne jetzt genauer darauf einzugehen -
    > und noch so einiges anderes getan :) Aber nochmal,
    > danke für die Besorgnis über meine
    > Freizeitaktivitäten :)

    So bin ich halt.

    > Die Masse reagiert immer träger als der Einzelne.
    > Aber ich gebe Dir Recht. Das eine oder andere Mal
    > sind mir die Pferde durchgegangen. Auf der anderen
    > Seite pflegen hier aber einige einen
    > Diskussionsstil, der eher einer Treibjagd
    > gleichkommt. Bei wieder anderen vermisse ich
    > jegliche Zurückhaltung und von guter Erziehung
    > wollen wir hier mal gar nicht sprechen.

    Normalerweise ist es ja so, das irgendwer angefangen hat. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, das Sie denken, dass die anderen angefangen haben. Ob das jetzt mal so stimmt, will ich jetzt mal nicht unbedingt bewerten, ich nehms einfach mal an.
    Aber dann ist es doch in solch einer Situation, das man selbst weiterhin nen kühlen Kopf bewahrt und sich selbst nicht reinsteigert, bzw. man immer bemüht ist, das Gespräch wieder auf den Teppich zu bringen.
    Dann sollten Sie und auch die anderen vielleicht noch ein wenig feilen, dann wird das Diskussionsniveau bestimmt wieder auf einen annehmbaren Wert ansteigen.

    > Es kam schon des öfteren vor, dass ich
    > Forumsbeiträge geschrieben habe, ohne Apple zum
    > Thema zu machen nur um dann in irgendwelchen
    > wilden Postings dann damit wieder belästigt zu
    > werden. Und Sachlichkeit in Verbindung mit
    > Kleinweich ist auch ein Thema für sich. Aber ich
    > beschwere mich ja gar nicht :)

    Vielleicht ist auch der Schlüssel zum Sieg, zu versuchen keinem seine Meinung aufzudrücken. Jeder Mensch nimmt Fakten immer anders auf und bildet sich dadurch seine eigene Meinung, das ist ha auch gut so. Aber Sie haben durch immer darauf beharren diesen recht exorbitanten Thread maßgeblich mitverursacht.
    Was durchaus negativ konstruktiv war.

    > Vielleicht. Und vielleicht überlegt sich der eine
    > oder die andere einmal, dass es durchaus so etwas
    > wie eine eigene Meinung, eigene Erfahrungen etc
    > gibt, die man nicht zwangsläufig auch mit anderen
    > teilen muss. Wenn ich über positive Erfahrungen
    > mit der Firma Apple und im Vergleich dazu über
    > negative Erfahrungen mit der Firma Microsoft
    > schreibe, dann betrifft das in erster Linie nur
    > mich selbst. Wenn es dann aber Leute gibt, die von
    > sich auf andere schließen, so ist das primär nicht
    > mein Problem.

    Das Problem ist wahrscheinlich, dass Sie über Ihre Erfahrungen mit Apple Produkten allgemein reden, aber jeder hier denkt, dass das iPhone SDK damit gemeint ist. Ich habe lange nicht alles durchgelsen, einerseits aus Bequemlichkeit und andererseits weil ich mir immer nur nen Überblick über alles geben will.


    Mit frundlichen Grüßen
    DN

  17. Re: Der Fall ist hoffnungslos, Heitmann hat ein fest zementiertes Weltbild

    Autor: Drew 09.03.08 - 20:54

    na, alles klar, du möchtest das ms monopol gegen ein Apple monopol austauschen. Also ein Hard- und Softwaremonopol durch EINEN Konzern. alles klar. alles steve jobs überlassen. ah ja

    hei, ist steve nicht der typ, der ab und zu einfach mal Leute entlässt um die anderen bei Stange zu halten? (tut er ja, auch laut offizieller Bio, des öftern)

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > arlti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Versteh ich dich richig. Solange du mit
    >
    > Appleprodukten zufrieden bist hast du nichts
    > gegen
    > ein Monopolstreben Apples einzuwenden.
    > Ok.
    >
    > Mann hast Du einen Betonkopp! NEIN! Solange ICH
    > mit einem Produkt sehr zufrieden bin, gibt es für
    > MICH keinen Grund, MIR etwas anderes zu suchen.
    > Dass hier ständig meine Worte im Munde verdreht
    > werden müssen!
    >
    > Jedes Unternehmen ist bestrebt, eine
    > Monopol-Situation zu erreichen. Das ist das
    > Optimum. Die Frage ist immer: Welches Übel ist für
    > einen PERSÖNLICH schlimmer?! Und in MEINEM FALL,
    > und nur meinem Fall, ist es derzeit Microsoft. Ich
    > weiß nicht wie ich mich noch deutlicher ausdrücken
    > soll, damit es auch der letzte Hinterwäldler
    > versteht. Comics zeichnen geht hier leider nicht
    > ... ! :D
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  18. Re: Heitmann: Beweise deine Behauptung

    Autor: Blair 09.03.08 - 20:55

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nochmal: Es interessiert mich nicht wirklich!!
    > Such Dir selbst nen Wolf.

    wenn du es anderen überlässt, deine eigenen behauptungen zu belegen (völlig paradox), darfst du auch nicht erwarten dass irgendjemand dir glauben schenkt geschweige denn dich ernst nimmt.



    > Kann irgendjemand den Drew mal aufklären warum
    > Apple Geld nehmen musste für sein iPhod Touch
    > Update?! Ich hab keine Lust dazu ...

    ich fürchte das kann niemand. :) schon peinlich, wenn man deus ex machina rufen muss.

  19. Re: @Heimann

    Autor: Andrew 09.03.08 - 21:01

    Wie ich gerade gelesen habe, scheinen sie nichts dagegen zu haben, dass Apple ein Monopolstellung einnehmen möchte (und diese wohl auch teilweise erreichen wird).
    Nun ja, wem dem so ist lohnt es sich nicht mehr mit Ihnen zu diskutieren. Fanatiker lassen sich nicht mit normalen Argumenten überzeugen.

  20. Re: Händler verdienen nun mal auch Geld

    Autor: Britta Mayer 09.03.08 - 21:08

    prrrtel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Zwangsbindung und das Verhindern jeglicher
    > Konkurrenz oder normalen Marktstrukturen ist ein
    > riesen Problem.

    Die Konkurrenz besteht in Nokia, Windows Mobile, Symbian OS, ... Android. Wenn du dort bessere Vertriebsstrukturen vorfindest, dann entwickle für diese Plattformen. (Da gibt es auch viel mehr User als fürs iPhone).

    Solange der Zugang zum 'iPhone AppStore' für alle Entwickler zu den gleichen Bedingungen möglich ist, betrachte ich es als gute und faire Chance für freie Programierer. (Ein zentraler Verkaufsplatz ist für Produzenten, die sich eher auf das Produkt als auf den Verkauf konzentieren möchten von Vorteil)






  1. Thema
  1. 1
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. 8
  8. 9
  9. 10
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. IAV GmbH, Gifhorn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. (-53%) 18,99€
  3. (-10%) 8,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23