1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 2.0 mit SDK kommt im…
  6. Thema

Wenn Microsoft wie Apple...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: dersichdenwolftanzte 07.03.08 - 20:43

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Professionelle Anwender laufen Apple ja weg

    Jay Äm bist du das wirklich? Was sind denn das für Pauschalaussagen?
    Eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Ich beobachte, daß mehr und mehr nach ihrem Ausflug zu Windows zurückkommen.

  2. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: Andrew 07.03.08 - 20:52

    Sorry, das AppleTroll verbitt ich mir. CS3 auf OSX läuft nun mal nicht ganz so gut wie auf XP.

    Hast du beide Systeme, OSX und XP? Setzt du bei beiden CS3 ein? Wie viele Stunden täglich? Beruflich? Welche Plugins benutzt du? Oder bist du der klassische Freizeit CS3 Nutzer.

    CS3 läuft. Aber nicht so reibungslos wie unter 10.4. Und auch da gabs Probleme.

    Du akzeptierst wohl, ähnlich wie Heitmann, null AppleKritik und beschimpfst jeden als Troll der etwas über "deine" Firma sagt.

    Komisch, ich bin nicht der einzige der mit CS3 Probleme hat. Oder mit dem aktuellen Quicktimeplayer. Genau, sind alles Trolle. Inklusive Avid und Red, welche davor warnen 7.4 zu installieren.

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nö, geht es nicht. Es geht darum, daß 2 der
    > übelsten Anti-Apple-Trolle im Golemforum das
    > behaupten (!). Nur behaupten (!). Ich nutze CS3
    > auch täglich unter 10.5. Bis auf die ewigen
    > Updates genau Null Probleme.


  3. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: Jay Äm 07.03.08 - 20:52

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm bist du das wirklich? Was sind denn das für
    > Pauschalaussagen?
    > Eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Ich
    > beobachte, daß mehr und mehr nach ihrem Ausflug zu
    > Windows zurückkommen.

    Ja, das bin ich in echt ;-). Wir haben gerade den Werbedienstleister gewechselt. Unser vorheriger hatte gerade angefangen, Apple einzudampfen, unser jetziger hat das vor einem Jahr gemacht. Die genannten Gründe waren Geschwindigkeit und Stabilität. Ein Bekannter hat jahrelang Apple-Software programmiert - mittlerweile kriegt er die Krise, wenn er den Namen hört. Als ich ihn damals fragte, warum er als Apple Programmierer Windows einsetzen würde, meinte er nur, er brauche es für den Office Kram. Naja, das leuchtete mir ja noch ein. Aber wenn ich auf das iPhone komme wird er eklig - naja, Du weißt schon, von wegen Abzocke und Vernachlässigung des Betriebssystems.

    Hinzu kommt, das die paar professionellen Anwender nicht so viel Kohle bringen, wie eine Masse an Privatanwendern. In Firmen dominiert Windows - ich wüsste nicht, wie Apple daran etwas ändern könnte. Apple vermutlich auch nicht - und was wäre einfacher, als dieses Segment zu vernachlässigen und dafür das private Segment zu bevorzugen? Mediensoftware-Updates, die CS3 Probleme bereiten, scheinen mir ein guter Hinweis zu sein.

    ...und ja, war ein bisschen pauschal. Aber manchmal ärgere ich ja auch gerne ein bisschen. UND es ist Freitag! ;-)

  4. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: Andrew 07.03.08 - 20:57

    Ich muß Jay Äm recht geben. In größeren Agenturen und Produktionsfirmen ist in letzer Zeit eine Abwanderung festzustellen. Der Appleservice nimmt (leider) ab und OSX und Quicktime liefen auch schon mal besser und stabiler.



    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Professionelle Anwender laufen Apple ja
    > weg
    >
    > Jay Äm bist du das wirklich? Was sind denn das für
    > Pauschalaussagen?
    > Eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Ich
    > beobachte, daß mehr und mehr nach ihrem Ausflug zu
    > Windows zurückkommen.


  5. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: Andrew 07.03.08 - 21:02

    Oh, sehe grad, du meintest wohl drew und deus-ex.

    Naja, wie schon gerade eben und in nem anderen Post geschrieben: CS3 und verschiedene andere Programme laufen wirklich sonderlich Reibungslos unter osx. (es gab mal zeiten da liefen die programme besser)

    Photoshop cs3 macht unter oxs gerade bei der Bearbeitung von Videoelementen Probleme.

  6. Re: Wo sind diese dreckigen Hunde..

    Autor: photojunkie 07.03.08 - 22:45

    dersichdenwolftanzte, du scheinst cs3 nur sehr begrenzt zu verwenden. ansonsten wärst du schon über einige pobleme gestolpert.


    10.5.2 läuft zu 10.5.1 schon einiges besser aber auch nicht einwandfrei. einige fehler werden auch auf verschiedenen macforen u sites angesprochen
    http://www.macnews.de/news/106448.html

    und hier noch n satz, den man bezüglich des flackerns auch oft hört

    "CS3/Mac fühlt sich ein ganzes Stück langsamer an als CS2 auf dem Parallels-Windows XP, was aber nur InDesign und Acrobat betrifft, die übel flickern."(ausm dforum.net)

    die cs3leopard kritiker als "Anti-Apple-Trolle" abzustempeln ist einfach falsch. so viel ehrlichkeit sollte sein, auch als osxliebhaber

  7. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 23:18

    PeterAmMeter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was wäre wohl, wen MS wie Apple handeln würde:
    > Jedes Programm für Vista und XP wird nur über
    > Microsoft verkauft. MS verdiehnt an jedem Programm
    > 30% mit und bestimmt, was verkauft werden darf. MS
    > unterbindet unerwünschte Funktionen.
    >
    > Na, da wär wohl das Geschrei gross.
    >
    > Heitmann, gerade du müsstest jetzt moralische
    > Probleme mit Apple kriegen. Oder macht deine Moral
    > für Apple eine Ausnahme?

    *LOL* nö

    Microsoft ist wie Apple ..

    Im Xbox Live Store kommt nur rein, was von Kleinweich genehmigt wurde. Und die verdienen sicher nicht wenig an den Produkten. Und glaube ja nicht, Du könntest die Funktionalität der XBox erweitern, ohne die zu fragen.

    Gemerkt? Die haben für eines ihrer Produkte einen Direktvertriebskanal und das schon seit Jahren ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  8. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andrew 08.03.08 - 23:27

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Im Xbox Live Store kommt nur rein, was von
    > Kleinweich genehmigt wurde. Und die verdienen
    > sicher nicht wenig an den Produkten.

    Und noch einmal: für die Xbox gibt es zig unterschiedliche Vertriebsstrukturen und Vertriebsmöglichkeiten. Für iPhone Software nicht.

    Ein erheblicher Unterschied

  9. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andreas Heitmann 08.03.08 - 23:30

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Im Xbox Live Store kommt nur rein, was
    > von
    > Kleinweich genehmigt wurde. Und die
    > verdienen
    > sicher nicht wenig an den
    > Produkten.
    >
    > Und noch einmal: für die Xbox gibt es zig
    > unterschiedliche Vertriebsstrukturen und
    > Vertriebsmöglichkeiten. Für iPhone Software
    > nicht.
    >
    > Ein erheblicher Unterschied

    Wie schon gesagt, ich vergleiche hier lediglich die kleinen Entwickler und deren Möglichkeiten. Für die großen gibts die DVD-Schiene und den Vertrieb über den Handel, das ist klar.


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  10. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andrew 09.03.08 - 07:46

    Was wollen Sie überhauptmit diesem komischen Vergleich erreichen? Irgendwie scheinen Sie krampfhaft zu versuchen alle zu überzeugen, wie gut doch das von Apple geschaffene Monopol sei.
    Jemand, der gerne MS, dessen Monopol und wie es dazu gekommen ist kritisiert, sind sie gegenüber Apple auffallend unkritisch. So radikal wie Apple das gerade tut ist MS bisher noch nicht vorgegangen. Und dennoch verteidigen sie Apple. Ist leider nicht nachzuvollziehen.


    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andrew schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Andreas Heitmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Im Xbox Live Store
    > kommt nur rein, was
    > von
    > Kleinweich
    > genehmigt wurde. Und die
    > verdienen
    >
    > sicher nicht wenig an den
    > Produkten.
    >
    > Und noch einmal: für die Xbox gibt es
    > zig
    > unterschiedliche Vertriebsstrukturen
    > und
    > Vertriebsmöglichkeiten. Für iPhone
    > Software
    > nicht.
    >
    > Ein erheblicher
    > Unterschied
    >
    > Wie schon gesagt, ich vergleiche hier lediglich
    > die kleinen Entwickler und deren Möglichkeiten.
    > Für die großen gibts die DVD-Schiene und den
    > Vertrieb über den Handel, das ist klar.
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A. Heitmann
    > ===========================
    > An Apple a day keeps the Doc away ...
    > ===========================
    > www.apple.de / www.m-store.de
    > ===========================


  11. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andreas Heitmann 10.03.08 - 12:59

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was wollen Sie überhauptmit diesem komischen
    > Vergleich erreichen? Irgendwie scheinen Sie
    > krampfhaft zu versuchen alle zu überzeugen, wie
    > gut doch das von Apple geschaffene Monopol sei.

    Der Schuh passt umgekehrt genauso gut :)

    > Jemand, der gerne MS, dessen Monopol und wie es
    > dazu gekommen ist kritisiert, sind sie gegenüber
    > Apple auffallend unkritisch. So radikal wie Apple
    > das gerade tut ist MS bisher noch nicht
    > vorgegangen. Und dennoch verteidigen sie Apple.
    > Ist leider nicht nachzuvollziehen.

    Nicht? Ich glaube, in den vergangenen 10 Jahren ist Microsoft bei so einigen Unternehmungen deutlich radikaler vorgegangen. Aber das weiten wir hier jetzt mal nicht aus, das würde den Rahmen sprengen ....



    >
    >
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Andrew schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Andreas Heitmann
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Im Xbox Live
    > Store
    > kommt nur rein, was
    > von
    >
    > Kleinweich
    > genehmigt wurde. Und die
    >
    > verdienen
    >
    > sicher nicht wenig an den
    >
    > Produkten.
    >
    > Und noch einmal: für
    > die Xbox gibt es
    > zig
    > unterschiedliche
    > Vertriebsstrukturen
    > und
    >
    > Vertriebsmöglichkeiten. Für iPhone
    >
    > Software
    > nicht.
    >
    > Ein
    > erheblicher
    > Unterschied
    >
    > Wie schon
    > gesagt, ich vergleiche hier lediglich
    > die
    > kleinen Entwickler und deren Möglichkeiten.
    >
    > Für die großen gibts die DVD-Schiene und den
    >
    > Vertrieb über den Handel, das ist klar.
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A.
    > Heitmann
    > ===========================
    > An
    > Apple a day keeps the Doc away ...
    >
    > ===========================
    > www.apple.de /
    > www.m-store.de
    > ===========================
    >
    >




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  12. Re: Wenn Microsoft wie Apple...

    Autor: Andreas Heitmann 10.03.08 - 12:59

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was wollen Sie überhauptmit diesem komischen
    > Vergleich erreichen? Irgendwie scheinen Sie
    > krampfhaft zu versuchen alle zu überzeugen, wie
    > gut doch das von Apple geschaffene Monopol sei.

    Der Schuh passt umgekehrt genauso gut :)

    > Jemand, der gerne MS, dessen Monopol und wie es
    > dazu gekommen ist kritisiert, sind sie gegenüber
    > Apple auffallend unkritisch. So radikal wie Apple
    > das gerade tut ist MS bisher noch nicht
    > vorgegangen. Und dennoch verteidigen sie Apple.
    > Ist leider nicht nachzuvollziehen.

    Nicht? Ich glaube, in den vergangenen 10 Jahren ist Microsoft bei so einigen Unternehmungen deutlich radikaler vorgegangen. Aber das weiten wir hier jetzt mal nicht aus, das würde den Rahmen sprengen ....



    >
    >
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Andrew schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Andreas Heitmann
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Im Xbox Live
    > Store
    > kommt nur rein, was
    > von
    >
    > Kleinweich
    > genehmigt wurde. Und die
    >
    > verdienen
    >
    > sicher nicht wenig an den
    >
    > Produkten.
    >
    > Und noch einmal: für
    > die Xbox gibt es
    > zig
    > unterschiedliche
    > Vertriebsstrukturen
    > und
    >
    > Vertriebsmöglichkeiten. Für iPhone
    >
    > Software
    > nicht.
    >
    > Ein
    > erheblicher
    > Unterschied
    >
    > Wie schon
    > gesagt, ich vergleiche hier lediglich
    > die
    > kleinen Entwickler und deren Möglichkeiten.
    >
    > Für die großen gibts die DVD-Schiene und den
    >
    > Vertrieb über den Handel, das ist klar.
    >
    > In diesem Sinne ....
    >
    > A.
    > Heitmann
    > ===========================
    > An
    > Apple a day keeps the Doc away ...
    >
    > ===========================
    > www.apple.de /
    > www.m-store.de
    > ===========================
    >
    >




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Elektromobilität: Erste Lithiumhydroxid-Raffinerie in Deutschland geplant
    Elektromobilität
    Erste Lithiumhydroxid-Raffinerie in Deutschland geplant

    Lithiumhydroxid ist ein wichtiger Bestandteil von Akkus für Elektroautos. Bisher kommt das Material fast ausschließlich aus China. Das will der niederländische Metallurgiekonzern AMG ändern; er plant eine Produktionsanlage für den Werkstoff in Sachsen-Anhalt.

  2. JUWELS: Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas
    JUWELS
    Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas

    Mit der Booster-Erweiterung auf 70 Petaflops wird der JUWELS-Supercomputer des Jülich Supercomputing Centre die höchste Rechenleistung in Europa erreichen. Das JSC kombiniert dazu AMDs Epyc 7002 alias Rome mit der nächsten Tesla-Grafikkarten-Generation von Nvidia.

  3. Android 10: Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden
    Android 10
    Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden

    Zwei Monate nach dem Start von Android 10 ist immer noch komplett unklar, wie viele Nutzer die Version bereits verwenden. Grund dafür ist, dass Google seit einem halben Jahr wieder keine Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Damit befeuert das Unternehmen negative Vermutungen, die ihm schaden.


  1. 11:32

  2. 11:11

  3. 10:45

  4. 10:28

  5. 10:13

  6. 10:00

  7. 09:45

  8. 09:26