1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Modellierung mit Handscanner für…

Elektroden? Stirnband? Trapeze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektroden? Stirnband? Trapeze?

    Autor: furanku 07.03.08 - 13:30

    Will man gleich noch ein EEG mit aufnehmen oder wozu sollen die "Elektroden" im Stirnband gut sein? Als optisch zu erfassende Referenzpunkte sind "Elektroden" jedenfalls denkbar ungeeignet. Auch sehe ich auf keiner der Abbildungen unter http://www.fastscan3d.com/ das erwähnte Stirnband überhaupt.
    Ebenso kommt mir die Angabe, daß ein "Trapezmodell" erstellt werden solle etwas komisch vor. 4 Punkte im dreidimensionalen Raum ergeben eben nur sehr selten ein ebenes Trapez, drei Punkte dagegen immer ein Dreieck. Und so sieht man auf den Abbildungen o.g. Webseite auch die üblichen Dreiecks-Netze und keine Trapeze.

    Kann es sein, daß dieser Artikel irgendwie ziemlich verunglückt ist?

  2. Re: Elektroden? Stirnband? Trapeze?

    Autor: Kein Kostverächter 07.03.08 - 14:44

    furanku schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann es sein, daß dieser Artikel irgendwie
    > ziemlich verunglückt ist?

    Golem - IT-News für Profis. Da sind ja die Newsartikel des berüchtigten Heise-Praktikanten meist noch besser... Aber was beschwere ich mich, ich lese es ja auch.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  3. Re: Elektroden? Stirnband? Trapeze?

    Autor: scanner 14.03.08 - 14:15

    Die Firma die für Herr der ringe die 3D Modelle gescannt hat wird sich ja wohl auskennen....

    furanku schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Will man gleich noch ein EEG mit aufnehmen oder
    > wozu sollen die "Elektroden" im Stirnband gut
    > sein? Als optisch zu erfassende Referenzpunkte
    > sind "Elektroden" jedenfalls denkbar ungeeignet.
    > Auch sehe ich auf keiner der Abbildungen unter
    > www.fastscan3d.com das erwähnte Stirnband
    > überhaupt.
    > Ebenso kommt mir die Angabe, daß ein
    > "Trapezmodell" erstellt werden solle etwas komisch
    > vor. 4 Punkte im dreidimensionalen Raum ergeben
    > eben nur sehr selten ein ebenes Trapez, drei
    > Punkte dagegen immer ein Dreieck. Und so sieht man
    > auf den Abbildungen o.g. Webseite auch die
    > üblichen Dreiecks-Netze und keine Trapeze.
    >
    > Kann es sein, daß dieser Artikel irgendwie
    > ziemlich verunglückt ist?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum Ost
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Hays AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24