Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Turok - Dinosaurier sind…

Turokmeinung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Turokmeinung

    Autor: Langsamspieler 20.02.09 - 16:19

    Nun, ich bin nicht so schnell im Töten und versuche langsam zum Ziel zu kommen. Das wird mir oft zum Verhängnis, da die Gegner nicht so zimperlich sind. Logisch, auch ich ballere dann los. Nur leider sind die Zwischenspeicherungen viel zu weit auseinander, so dass ich teilweise Wochen gebraucht habe, um eine Sequenz durchzuspielen. Das nervt und macht mich aggressiv. Auch ist es schwierig, Gegner zu killen, die man gar nicht sieht, so in der Szene im Fahrstuhl, wenn es zum zweiten Mal hoch geht. Also ich finde, man muß schon die Möglichkeit haben, sich zu wehren. Ich finde die Grafik sehr schön, die Landschaft spannend, auch die Musik ist furchteinflößend und vermittelt das Grauen, was uns erwartet.
    Erhoffe mir von Killzone II mehr, da ich bis jetzt nur gute Resonanzen gelesen habe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Hays AG, Berlin
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    1. IMFT: Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen
      IMFT
      Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen

      Das Joint Venture ist zu Ende: Micron kauft Intels Anteile für 1,5 Milliarden US-Dollar und betreibt die Fabriken dann alleine. Intel produziert künftig ebenfalls selbst, vor allem aber wird 3D Xpoint fortgeführt.

    2. Core i9-9900K im Test: Acht verlötete 5-GHz-Kerne sind extrem
      Core i9-9900K im Test
      Acht verlötete 5-GHz-Kerne sind extrem

      Der Core i9-9900K ist ein Octacore mit 5 GHz Boost-Takt und verlötetem Metalldeckel für niedrigere Temperaturen. Dadurch rechnet der Chip sehr flott und schlägt AMDs Ryzen 7 2700X locker. Darf der 9900K aber aus dem Vollen schöpfen, haben wir etwas Angst um das Mainboard.

    3. Bastelrechner: TV-Adapter bringt DVB-T2 für den Raspberry Pi
      Bastelrechner
      TV-Adapter bringt DVB-T2 für den Raspberry Pi

      TV-Server zum Selbstbauen: Die Raspberry Pi TV HAT ist eine neue Adapterplatine für den beliebten Bastelrechner, welche diesen zum DVB-T2-Receiver umfunktioniert. Das Produkt bringt einen Antennenanschluss und passende Software gleich mit. Für das Signal müssen Nutzer trotzdem zahlen.


    1. 15:20

    2. 15:00

    3. 14:09

    4. 13:40

    5. 13:13

    6. 12:58

    7. 12:05

    8. 12:01