1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland erlaubt Handynutzung im…

Re: Endlich..

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Endlich..

Autor: bösermann 07.03.08 - 18:32

auch_vater schrieb:
-------------------------------------------------------
> bösermann schrieb:
>
> > Wenn ihr schon keine Kondome benutzt, könnt
> ihr
> dann wenigstens erste Klasse fliegen?
> Theater,
> Kino und Flugzeuge sollten Tabu sein
> für die
> kleinen Schreihälse. Es gibt Leute,
> die müssen
> nach einem anstrengenden Flug ins
> Meeting,
> arbeiten oder autofahren.
>
> Wenn Du schon egoman veranlagt bist, Deine
> Religion Hedonismus heisst und ach so beschäftigt
> bist, könntest Du wenigstens die paar Kröten mehr
> ausgeben und NetJets fliegen. Da sitzt Du alleine
> im Flieger, mit der Stewardess auf dem Schoß
> (Wahlweise auf der Stewart).
>
>
upsss... getroffen! Hab mir die Provokation halt nicht verkneifen können. Aber Netjet kann ich nicht fliegen oder ich kann danach mangels Gewinn keine Steuern mehr zahlen, was wiederum schlecht fürs Kindergeldaufkommen wäre...


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Endlich..

Stolzer Papa | 07.03.08 - 16:40
 

Re: Endlich..

bösermann | 07.03.08 - 16:59
 

Re: Endlich..

auch_vater | 07.03.08 - 17:07
 

Re: Endlich..

bösermann | 07.03.08 - 18:32
 

Re: Endlich..

ljklkdjfsdf | 07.03.08 - 18:03
 

Re: Endlich..

bösermann | 07.03.08 - 18:33

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55