1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webbasierter FTP-Client

browser-integration

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. browser-integration

    Autor: Somian 10.03.08 - 08:43

    wozu braucht man das, wenn die wichtigen Browser das sowieso nterstützen, also InternetExplorer und Firefox, mit beiden kann man auch auf FTP-server zugreifen und dateien herunterladen und ja, mit Microsoft- hausmitteln auch hochladen, und das komfortabler und einsteigerfreudnlicher (worauf dieses Java-applet ja sicherlich auch abzielt).

  2. Re: browser-integration

    Autor: michi2 10.03.08 - 08:52

    Somian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu braucht man das, wenn die wichtigen Browser
    > das sowieso nterstützen, also InternetExplorer und
    > Firefox, mit beiden kann man auch auf FTP-server
    > zugreifen und dateien herunterladen und ja, mit
    > Microsoft- hausmitteln auch hochladen, und das
    > komfortabler und einsteigerfreudnlicher (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich auch abzielt).
    mein Firefox kann ohne Extensions nur GET und kein PUT, ganz abgesehen von chmod etc.
    Ich nehme mal an im IE sieht das auch nicht groß anders aus ;-)

  3. Re: browser-integration

    Autor: Jon 10.03.08 - 08:56

    michi2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > komfortabler und einsteigerfreudnlicher
    > (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich auch
    > abzielt).
    > mein Firefox kann ohne Extensions nur GET und kein
    > PUT, ganz abgesehen von chmod etc.
    > Ich nehme mal an im IE sieht das auch nicht groß
    > anders aus ;-)


    Tja da nimmst Du falsch an. ;)

    Das einzig brauchbare am IE ist die schnelle Möglichkeit auf irgendeinem Rechner mal FTP zu machen.

  4. Re: browser-integration

    Autor: Painy187 10.03.08 - 09:00

    Somian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu braucht man das, wenn die wichtigen Browser
    > das sowieso nterstützen, also InternetExplorer und
    > Firefox, mit beiden kann man auch auf FTP-server
    > zugreifen und dateien herunterladen und ja, mit
    > Microsoft- hausmitteln auch hochladen, und das
    > komfortabler und einsteigerfreudnlicher (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich auch abzielt).

    Ich wage zu bezweifeln, dass einer der beiden Browser perfekt mit sFTP und SSH Übertragung (down- und upload) umgehen kann.

    Irgendwie hab ich hier auch immer wieder das Problem, dass ein FTP-Upload einer 20MB-File mit einem richtigen FTP-Client viel besser d zuverlässiger funktioniert als mit dem IE...

  5. Re: browser-integration

    Autor: tunnelblick 10.03.08 - 09:06

    [ ] Du hast seinen Inhalt gelesen und verstanden.

    Jon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > michi2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > komfortabler und einsteigerfreudnlicher
    >
    > (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich
    > auch
    > abzielt).
    > mein Firefox kann ohne
    > Extensions nur GET und kein
    > PUT, ganz
    > abgesehen von chmod etc.
    > Ich nehme mal an im
    > IE sieht das auch nicht groß
    > anders aus ;-)
    >
    > Tja da nimmst Du falsch an. ;)
    >
    > Das einzig brauchbare am IE ist die schnelle
    > Möglichkeit auf irgendeinem Rechner mal FTP zu
    > machen.


  6. Re: browser-integration

    Autor: gagawood 10.03.08 - 09:07

    Somian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu braucht man das, wenn die wichtigen Browser
    > das sowieso nterstützen, also InternetExplorer und
    > Firefox, mit beiden kann man auch auf FTP-server
    > zugreifen und dateien herunterladen und ja, mit
    > Microsoft- hausmitteln auch hochladen, und das
    > komfortabler und einsteigerfreudnlicher (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich auch abzielt).


    yupp, FileZilla rult!

  7. Re: browser-integration

    Autor: Süden 10.03.08 - 09:11

    gagawood schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Somian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wozu braucht man das, wenn die wichtigen
    > Browser
    > das sowieso nterstützen, also
    > InternetExplorer und
    > Firefox, mit beiden kann
    > man auch auf FTP-server
    > zugreifen und dateien
    > herunterladen und ja, mit
    > Microsoft-
    > hausmitteln auch hochladen, und das
    >
    > komfortabler und einsteigerfreudnlicher
    > (worauf
    > dieses Java-applet ja sicherlich auch
    > abzielt).
    >
    > yupp, FileZilla rult!
    >
    >

    Zwar ist FileZilla keine Webapplikation, jedoch eine der besten lokalen FTP Clients (und als FileZilla Server dementsprechend ein FTP Server). Schön, dass es ihn für Windows (auch für USB Stick) und Linux gibt.

  8. Re: browser-integration

    Autor: LH_ 10.03.08 - 09:16

    tunnelblick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [ ] Du hast seinen Inhalt gelesen und verstanden.

    Woran aber der gequotete selbser schuld ist wenn er ohne Vorwarnung das Thema wechselt, weg von FTP hin zum WebDav.
    Beides mag das Applet können, aber Diskussionsthema war im TE der FTP Client. Zumal der Explorer afaik bei Webdav durchaus PUT kennt.


  9. Re: browser-integration

    Autor: LH_ 10.03.08 - 09:18

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Zwar ist FileZilla keine Webapplikation, jedoch
    > eine der besten lokalen FTP Clients (und als
    > FileZilla Server dementsprechend ein FTP Server).
    > Schön, dass es ihn für Windows (auch für USB
    > Stick) und Linux gibt.

    Filezilla ist nett, aber perfekt ist er nicht.

    So halte ich das Queuehandling von die Threadanzeige im Leechftp auch heute noch für weit besser als diese unübersichtliche flackernde Liste (durch die vielen Änderungen) des Filezilla.
    Zudem war die Speedkontrolle im Leechftp besser.

    Die Bookmarkverwaltung ist Leistungsstark, aber ich habe schon übersichtlicheres gesehen.

    Filezilla wirkt irgendwie immernoch etwas Roh im vergleich zu anderen Lösungen. Er macht seinen Job, aber leider ist er auch nur deswegen einer der besten weil sie alle ihre Macken haben.

  10. Re: browser-integration

    Autor: Süden 10.03.08 - 09:23

    LH_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Filezilla ist nett, aber perfekt ist er nicht.
    >
    > So halte ich das Queuehandling von die
    > Threadanzeige im Leechftp auch heute noch für weit
    > besser als diese unübersichtliche flackernde Liste
    > (durch die vielen Änderungen) des Filezilla.
    > Zudem war die Speedkontrolle im Leechftp besser.
    >
    > Die Bookmarkverwaltung ist Leistungsstark, aber
    > ich habe schon übersichtlicheres gesehen.
    >
    > Filezilla wirkt irgendwie immernoch etwas Roh im
    > vergleich zu anderen Lösungen. Er macht seinen
    > Job, aber leider ist er auch nur deswegen einer
    > der besten weil sie alle ihre Macken haben.

    Leechftp hatte ich nur mal kurz.
    Perfekt ist wohl kein Programm, aber gerade der Linux Client ist noch reifebedürftig, das stimmt schon. Die Speedlimits funktionieren aber sehr gut. Roh wirkt für mich nur der Linux Client, der von Windows war schon sehr gut, fand ich.

    Allgemein sieht es aber unter Linux nicht so rosig mit FTP GUIs aus, da sind die Windowskollegen weiter. Oft reicht aber auch ein Konsolenclient wie lftp :)

  11. Re: browser-integration

    Autor: nicoledos 10.03.08 - 09:36

    Süden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LH_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Filezilla ist nett, aber perfekt ist er
    > nicht.
    >
    > So halte ich das Queuehandling
    > von die
    > Threadanzeige im Leechftp auch heute
    > noch für weit
    > besser als diese
    > unübersichtliche flackernde Liste
    > (durch die
    > vielen Änderungen) des Filezilla.
    > Zudem war
    > die Speedkontrolle im Leechftp besser.
    >
    > Die Bookmarkverwaltung ist Leistungsstark,
    > aber
    > ich habe schon übersichtlicheres
    > gesehen.
    >
    > Filezilla wirkt irgendwie
    > immernoch etwas Roh im
    > vergleich zu anderen
    > Lösungen. Er macht seinen
    > Job, aber leider
    > ist er auch nur deswegen einer
    > der besten
    > weil sie alle ihre Macken haben.
    >
    > Leechftp hatte ich nur mal kurz.
    > Perfekt ist wohl kein Programm, aber gerade der
    > Linux Client ist noch reifebedürftig, das stimmt
    > schon. Die Speedlimits funktionieren aber sehr
    > gut. Roh wirkt für mich nur der Linux Client, der
    > von Windows war schon sehr gut, fand ich.
    >
    > Allgemein sieht es aber unter Linux nicht so rosig
    > mit FTP GUIs aus, da sind die Windowskollegen
    > weiter. Oft reicht aber auch ein Konsolenclient
    > wie lftp :)

    Da muss ich widersprechen.

    Der gFTP ist einfach zu bedienen, Leichtgewichtig und versteht sich auf alle wichtigen Formate. Fühlte mich auf anhieb wohl. Find den sogar angenehmer als wsFTP.

    Auch versteht sich dolphin und auch Konqeror auf nahezu jedes Protokoll und man kann damit sehr einfach in SSH/SFTP verzeichnissen werkeln. Und beim Konqi lässt sich sogar noch ein kleines Terminal einblenden um Befehle auf der Konsole los zu werden. Zur not hat man auch noch MC.

    Nur Nautilus scheint da ein Problem zu haben, melde ich mich mit dem auf meinem Webserver an, dann lande ich im /, wirklich toll bei Shared Hostern, mit 50 Mitnutzern auf dem Server und kryptischen bezeichnungen der Kundenverzeichnisse.






  12. Re: browser-integration

    Autor: Süden 10.03.08 - 09:44

    nicoledos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Süden schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Allgemein sieht es aber unter Linux nicht so
    > rosig
    > mit FTP GUIs aus, da sind die
    > Windowskollegen
    > weiter. Oft reicht aber auch
    > ein Konsolenclient
    > wie lftp :)
    >
    > Da muss ich widersprechen.
    >
    > Der gFTP ist einfach zu bedienen, Leichtgewichtig
    > und versteht sich auf alle wichtigen Formate.
    > Fühlte mich auf anhieb wohl. Find den sogar
    > angenehmer als wsFTP.
    >
    > Auch versteht sich dolphin und auch Konqeror auf
    > nahezu jedes Protokoll und man kann damit sehr
    > einfach in SSH/SFTP verzeichnissen werkeln. Und
    > beim Konqi lässt sich sogar noch ein kleines
    > Terminal einblenden um Befehle auf der Konsole los
    > zu werden. Zur not hat man auch noch MC.
    >
    > Nur Nautilus scheint da ein Problem zu haben,
    > melde ich mich mit dem auf meinem Webserver an,
    > dann lande ich im /, wirklich toll bei Shared
    > Hostern, mit 50 Mitnutzern auf dem Server und
    > kryptischen bezeichnungen der
    > Kundenverzeichnisse.
    >

    Ich habe mir gftp vor ca. einem halben Jahr angeschaut. Dieser ist aber auch nicht so weit wie beispielsweise SmartFTP/FileZilla für Windows. Und selbst wenn gftp besser wäre so wäre er der einzige mir bekannte FTP Client für Linux mit GUI.

    Dolphin kannst du an die Wand nageln. Ich sehe darin keinen Ersatz für den multifunktionalen Konqueror. Eher kommt mir eine Ähnlichkeit mit dem Explorer unter Vista in den Sinn, z.B. weniger Buttons auf dem Hauptfenster oder die Anzeige des URL.

    MC hat obendrein den Vorteil auch über ssh bedienbar zu sein :)


  13. Re: browser-integration

    Autor: LH_ 10.03.08 - 09:47

    nicoledos schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Da muss ich widersprechen.
    *schnipp*

    Die Programme sind sicherlich für einfache Aufgaben nutzbar, aber sie haben auch schwächen. So fehlen ihnen fast alle ein leistungsfähiger Queue, ebenso ist das Bookmarksystem oft nicht perfekt auf die FTP bedürfnisse ausgerichtet (ist halt oft eher der gemeinsame-nenner der Formate).
    Auch die Bandbreitenkontrolle ist oft nicht gegeben oder rudimentär. Die Umschaltung von Daten- und Anzeigenverbindnung kennen sie auch oft nicht (bei gFTP bin ich mir nicht sicher), man hat teilweise kein Verbindungslog (da bin ich mir bei Dolphin nicht sicher) usw.

    Wenn man wirklich oft und viel mit FTP arbeitet sind Dateimanager mit FTP Funktion selten wirklich ausreichend.

    Süden hat insofern recht das Filezilla einer der wenigen "echten" grafischen FTP Clients ist die nicht noch wie Betasoftware wirken.

  14. Re: browser-integration

    Autor: Wunda 10.03.08 - 10:33

    WebDav? Was? Es ging doch die ganze Zeit um FTP - auch beim Post von michi2. Der IE kann wirklich PUT und nicht nur GET, wie Opera und Firefox.

  15. Re: browser-integration

    Autor: Yeeeeeeeeha 10.03.08 - 13:49

    Wunda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WebDav? Was? Es ging doch die ganze Zeit um FTP -
    > auch beim Post von michi2. Der IE kann wirklich
    > PUT und nicht nur GET, wie Opera und Firefox.


    Richtig. Wenn die Ordner-Ansicht für FTP aktiviert ist, lassen sich FTP-Server fast wie Netzlaufwerke benutzen. Wenn die Ansicht deaktiviert ist, geht tatsächlich nur GET.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamlead Product Owner IT (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main
  3. Informationsmanager (m/w/d)
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe bei Frankfurt am Main
  4. (Senior) Production IT Engineer*
    SCHOTT AG, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Apple-Kopfhörer im Vergleich: Airpods Pro oder Airpods 3 kaufen?
Apple-Kopfhörer im Vergleich
Airpods Pro oder Airpods 3 kaufen?

Apple hat die aktuelle Generation der Airpods vorgestellt. Preislich sind sie nah an der Pro-Variante. Was ist die bessere Wahl?
Von Christian Hensen

  1. Newton-Messagepad-Nachfolger Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
  2. Displayreinigung Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
  3. Silicon Valley Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch