Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesrat will Position der…

Uhrheberrecht vs. Verwertungsrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uhrheberrecht vs. Verwertungsrecht

    Autor: no #name 11.03.08 - 09:53

    Wessen Rechte wollen die nun eigentlich stärken? Ich lese/höre immer nur die "Urheber", deute/erkenne aber sinnhaft immer nur die "Verwertungsketten".

    "Hintergrund ist, dass der Verzicht auf Gegenseitigkeitsverträge dazu führen würde, dass kleinere nationale Verwertungsgesellschaften in ihrer Existenz bedroht wären. Dies hätte aber unmittelbare Auswirkungen auf die kulturelle Vielfalt in Europa."

    genau, ohne die Verwertungsgesellschaften geht unsere kulturelle Vielfalt zu Grunde ;)


    PS: ich bin auch für zivilen Auskunftsanspruch, aber über die (neben) Einfünfte/Bezüge von leitenen Personen des öffentlichen Dienstes (Politiker, Staatl. Unternehmen, Räte, ...)

  2. Wo bleiben da die Künstler?

    Autor: Künstler 11.03.08 - 12:25

    Richtig. Man liest nur von Verwertung. Nichts von den Künstlern. Im Gegenteil, die sollen jetzt auch noch unbekannte Nutzungsarten mit abtreten. In der Regel ohne dafür extra bezahlt zu werden.

    Verwerter sind auch nur Kopierer. Große Kopierer. Aber erfunden wird dort in der Regel nichts. So wird man nicht zu neuen Inhalten kommen.

  3. Re: Wo bleiben da die Künstler?

    Autor: oli_s_ 11.03.08 - 14:40

    Künstler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig. Man liest nur von Verwertung. Nichts von
    > den Künstlern. Im Gegenteil, die sollen jetzt auch
    > noch unbekannte Nutzungsarten mit abtreten. In der
    > Regel ohne dafür extra bezahlt zu werden.
    >
    > Verwerter sind auch nur Kopierer. Große Kopierer.
    > Aber erfunden wird dort in der Regel nichts. So
    > wird man nicht zu neuen Inhalten kommen.
    >
    >


    Du vergißt daß 90% der Popmusik zur Zeit nicht von Künstlern "erfunden" wird, sondern von den Verwertern den Hampels auf der Bühne aufgedrückt wird. Diese Personen allerdings als Künstler zu bezeichnen wäre als wenn man die Darsteller einer daily soap Schauspieler nennen würde.

    Ob das allgemein zu begrüssen ist lass ich mal dahingestellt, eventuell würde uns Bereich Pop/Top100 die "kulturelle Vielfalt" durch eine massive reduzierung der Verwerter steigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  3. Allianz Global Benefits, Stuttgart, München
  4. MCQ TECH GmbH, Blumberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  2. ab 119,99€
  3. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  4. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. Cyberwar: Forschungsstelle für digitale Waffen
    Cyberwar
    Forschungsstelle für digitale Waffen

    Die Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit ist weniger zivil, als Innen- und Verteidigungsministerium glauben machen wollen. Sie soll Cyberwaffen entwickeln.

  2. Gaming: Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo
    Gaming
    Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo

    Discord wird mehr wie Steam und bietet über den bisher exklusiven Messenger und Videochat-Client einen neuen Spieleshop und ein Abonnement à la Netflix an.

  3. Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    Keine Spionagepanik
    Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Anders als Trump und dessen Verbündeter Australien setzt die Bundesregierung darauf, sich genau anzuschauen, ob die Netzwerkausrüster die Anforderungen an die IT-Sicherheit erfüllen. Der Quellcode von Huawei steht dem BSI zur Verfügung, die Telekom überwacht bei Tests alle abgehenden Datenströme konstant.


  1. 11:25

  2. 11:05

  3. 10:45

  4. 10:32

  5. 09:55

  6. 09:40

  7. 09:30

  8. 08:26