Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Office hat 12 gefährliche…

Microsoft Office hat 12 gefährliche Sicherheitslecks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft Office hat 12 gefährliche Sicherheitslecks

    Autor: Amüsierter Leser 12.03.08 - 13:16

    "As far as we know, our computer has never had an undetected error." (Weisert)

    Hätte MS Office 12 Fehler, so hätte es nach 12 Bugfixes 0 Fehler.

    "Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein." (Thomas Carlyle)

    Gott sei Dank macht MS keine Bugfixes, sondern liefert Patches aus. Das tun sie nun schon länger. Inzwischen ist Office also ein Flickenteppich, der sich hervorragend dazu eignet, im Karneval als Lappenclown zu gehen.

    In diesem Sinne ein herzlich Alaaf an alle Patchwork-Computeruser.

  2. Re: Microsoft Office hat 12 gefährliche Sicherheitslecks

    Autor: Amüsierter Leser 12.03.08 - 13:30

    Amüsierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Passend dazu vielleicht noch der Hinweis auf die Werbung auf dieser
    Seite. Datenklau verhindern mit Microsoft Forefront: Fallbeispiele und Downloads und die neusten Abwehrtechniken unter www.leichtleichter.de

    Ob sich der Domainname auf die Entwickler von Schadsoftware bezieht?
    Fallbeispiele, Downloads und der Hinweis, wie man die neusten Abwehrtechniken umgeht unter leichtleichter.de im neuen HackingSDK ;-)

  3. Re: Microsoft Office hat 12 gefährliche Sicherheitslecks

    Autor: nur_grinser 13.03.08 - 14:11

    Amüsierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "As far as we know, our computer has never had an
    > undetected error." (Weisert)
    >
    > Hätte MS Office 12 Fehler, so hätte es nach 12
    > Bugfixes 0 Fehler.

    Wenn etwas n Fehler hat, wobei n grösser 12 sei, so hätte es nach 12 bugfixes eine Fehlerzahl größer 0.

    Da Du aber sicherlich nicht dumm bist, hast Du dich eben nur ungeschickt ausgedrückt. Der Satz müsste also richtigerweise damit beginnen: "Hätte MS Office genau 12 Fehler....." Nur das behauptet halt niemand. Damit ist Deine Aussage leer.

    []

    >
    > Gott sei Dank macht MS keine Bugfixes, sondern
    > liefert Patches aus. Das tun sie nun schon länger.
    > Inzwischen ist Office also ein Flickenteppich, der
    > sich hervorragend dazu eignet, im Karneval als
    > Lappenclown zu gehen.

    Die Implementationsform eines Bugfixes kann ein Patch sein, muß aber nicht. Ein Patch ist die von allen Firmen gewählte Korrekturweise seit 40 Jahren.....

    >
    > In diesem Sinne ein herzlich Alaaf an alle
    > Patchwork-Computeruser.

    Da freuen sich ALLE bestimmt.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. Universität Passau, Passau
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. App-Store-Regeln: Apple schwächt Werbe- und Tracking-Verbot für Kinder-Apps ab
    App-Store-Regeln
    Apple schwächt Werbe- und Tracking-Verbot für Kinder-Apps ab

    Apple beugt sich dem Druck von App-Entwicklern. Ein eigentlich geplantes Werbe- und Tracking-Verbot innerhalb von Kinder-Apps wird es im App Store nicht geben - die Vorgaben für iOS-Apps wurden gelockert.

  2. Autos: Mercedes will alle Plattformen elektrisieren
    Autos
    Mercedes will alle Plattformen elektrisieren

    Die künftigen Mercedes-Fahrzeuge von Daimler sollen alle elektrisch fahren können - sei es als Plugin-Hybrid oder als reines Elektroauto. Die neue Plattformstrategie soll Entwicklungskooperationen mit anderen Herstellern überflüssig machen.

  3. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?


  1. 08:44

  2. 08:38

  3. 07:02

  4. 14:21

  5. 12:41

  6. 11:39

  7. 15:47

  8. 15:11