1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Herzschrittmacher als tödliche…

Mit USB wäre das nicht passiert.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: cockring 12.03.08 - 14:43

    ist so

  2. Re: Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: USB 12.03.08 - 14:55

    cockring schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist so

    FULL ACK

    Ich finde es unglaublich, dass diese Forscher ihre Testergenbnisse als neue Erkenntnisse präsentieren (zumindest klingt es hier so, als täten sie das).

    Dabei sollte doch bekannt sein:
    Jedes System, das Zugang für autorisierte Personen gewährt, ist potentiell auch für nicht autorisierte Personen zugänglich. Es ist nur die Frage, wie hoch die Hürden für die nicht autorisierten Personen sind.

    Und naja, bei drahtloser Technologie sind die Hürden um einiges niedriger anzusetzen ...

    Hätten sie den Leuten mal lieber einen kabelgebundenen Anschluss in den Bauchnabel verlegt. ;-)

  3. Re: Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: toooni 12.03.08 - 14:55

    cockring schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist so



    dafür ne schnittstelle am arsch?? so ein unsinn...

  4. Re: Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: hehe :) 12.03.08 - 15:23

    toooni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cockring schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ist so
    >
    > dafür ne schnittstelle am arsch?? so ein
    > unsinn...
    >
    >


    Wie macht man das dann mit dem sicheren Entfernen des USB-Gerätes?

  5. Re: Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: fgdggfdg 12.03.08 - 15:44

    hehe :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > toooni schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > cockring schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ist so
    >
    > dafür ne schnittstelle am arsch?? so
    > ein
    > unsinn...
    >
    > Wie macht man das dann mit dem sicheren Entfernen
    > des USB-Gerätes?

    Ganz klar,

    wenn man den Herzschrittmacher mit dem PC verbunden hat und nicht sicher trennt, kriegt man zur Strafe einen elektr. Schlag.

    Lustig ist auch die Meldung "Windows hat das Gerät 'Herzschrittmacher' deaktiviert, da der Hub-Stromverbrauch überschritten wurde"
    *g*

  6. ActiveSync

    Autor: olph 12.03.08 - 18:39

    Brauche ich dann um meinen Herzschrittmacher neu einzustellen vl. auch noch ActiveSync? Und alle die nicht Windows einsetzen sterben....

    Mail an MS: Neuer Absatzmarkt/Werbemöglichkeit gefunden gg

    ActiveSync mit ActiveHeart gg

  7. Re: Mit USB wäre das nicht passiert.

    Autor: Lall 12.03.08 - 21:48

    USB schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dabei sollte doch bekannt sein:
    > Jedes System, das Zugang für autorisierte Personen
    > gewährt, ist potentiell auch für nicht
    > autorisierte Personen zugänglich. Es ist nur die
    > Frage, wie hoch die Hürden für die nicht
    > autorisierten Personen sind.
    >
    > Und naja, bei drahtloser Technologie sind die
    > Hürden um einiges niedriger anzusetzen ...

    Wenn das so einfach wäre, warum schaffen es dann die Hacker nicht, US-Raketen umzuprogrammieren? Die Hürden können auch bei drahtlosen Systemen enorm hoch sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit
  4. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 564,96€
  3. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)
  4. (u. a. Asus ProArt Display PA248QV 24,1 Zoll Full-HD 75Hz für 214,90€, Canon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme