1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notenkorrektur in Wave-Musikdateien

so genital is das ueberhaupt nicht....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: genialienblokka 13.03.08 - 10:50

    ..... ich hatte in den 90ern ne deutsche diplomarbeit dazu in der hand.


    oldstuff. wieso der crazy hype? sind die alle noch ganz panne? hat keiner der presseheinis mal konkrete tech-fragen gestellt und das ganze wieder auf den boden der tatsachen heruntergebeamt.


    nix zu sehen hier, weitergehen.... weitergehen.....

  2. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: Jon 13.03.08 - 10:55

    genialienblokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..... ich hatte in den 90ern ne deutsche
    > diplomarbeit dazu in der hand.
    >
    > oldstuff. wieso der crazy hype? sind die alle noch
    > ganz panne? hat keiner der presseheinis mal
    > konkrete tech-fragen gestellt und das ganze wieder
    > auf den boden der tatsachen heruntergebeamt.
    >
    > nix zu sehen hier, weitergehen....
    > weitergehen.....

    So ein Blödsinn. Vielleicht hat ja mal jemand in den 90ern geschrieben, wie sowas gehen könnte, jedenfalls hatt's keine entwickelt. Ich keine einige im Musikgeschäft und für die ist das sämtlichst eine Revolution. Das bisher best-machbare war falsch eingesungene Vocals zu korrigieren. Polyphone Aufnahmen zu zerlegen ging bisher nicht im Entferntesten.

  3. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: genialienblokka 13.03.08 - 10:57

    es ging nicht um n produkt, es ging um die idee und machbarkeit. es war eben bisher nicht so dringend sowas zu machen sonst waers bereits gemacht worden.

    die musikbranche ditscht eben dsds und americanidol trash am laufenden meter raus, da brauchts kaum innovation.


    denk nach

  4. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: sssssssssssssss 13.03.08 - 11:05

    lass den mann trollen, hat wohl noch nie was von fft gehört ;)

  5. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: Jon 13.03.08 - 11:08

    sssssssssssssss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lass den mann trollen, hat wohl noch nie was von
    > fft gehört ;)

    Bla. Wer sich ein wenig mit Musik und Klängen auseinandergesetzt hat weiß, dass man mit einer FFT mitnichten einfach einen Klang extrahieren kann. Der besteht aus weit mehr, als nur aus einem Frequenzband.

    Unglaublich, was heutzutage als Trolling bezeichnet wird.

  6. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: 39 cents 13.03.08 - 11:15

    genialienblokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oldstuff. wieso der crazy hype? sind die alle noch
    > ganz panne? hat keiner der presseheinis mal
    > konkrete tech-fragen gestellt und das ganze wieder
    > auf den boden der tatsachen heruntergebeamt.

    yo, dude. der oldstuff von dem du hier talkst ist echt ziemlich end-revolutionary, ich schwör. die tighten presseheinis von golem lacken nur den notwendigen RESPECT und schreiben das so voll lame hin und so, aber in echt is das OVER THE TOP.
    wenn du damit in deiner karre durch die hood cruised, fliegen die chicas nur so auf dich, wirst schon sehen.

    peace and keep it real, bro.

  7. plonk

    Autor: gutgebruelltloewe 13.03.08 - 11:18

    my drinking team has a spelling problem

  8. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: Rumpelstilzchen 13.03.08 - 19:56

    genialienblokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > oldstuff. wieso der crazy hype? ...


    Woran machst Du den "hype" fest, wenn ich fragen darf? Bitte nicht daran, dass es hier geschrieben steht oder dass ein Werbevideo des Herstellers eingebettet ist.

    Golem berichtet auch, wenn in China ein Sack Reis umgefallen ist. Solange der auf dem Gelände einer Techfirma gestanden hat...

    Abgesehen davon, wenn seit den 90ern keiner die Theorie aus der von Dir "in der Hand gehabten" Diplomarbeit in die Praxis umgesetzt hat, dann lag dies wohl kaum am mangelnden wirtschaftlichen Potential, sondern eher der der mathematisch-technischen Machbarkeit. Insofern finde ich es schon sehr bemerkenswert, was nun möglich erscheint.

  9. Re: so genital is das ueberhaupt nicht....

    Autor: blork42 14.03.08 - 01:50

    genialienblokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..... ich hatte in den 90ern ne deutsche
    > diplomarbeit dazu in der hand.
    >
    > oldstuff. wieso der crazy hype? sind die alle noch
    > ganz panne? hat keiner der presseheinis mal
    > konkrete tech-fragen gestellt und das ganze wieder
    > auf den boden der tatsachen heruntergebeamt.
    >
    > nix zu sehen hier, weitergehen....
    > weitergehen.....

    Diplomarbeiten geben ja auch immer umfassend Lösungen für die Probleme unserer Welt wa ? Wenn's nicht immer um sinnlos speziellen Kleinkram gehen würde dort. Der hat vielleicht rausgefunden, wie man ein gepfurztes A von einem gepfiffenen G unterscheiden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg im Breisgau
  3. Wirtgen GmbH, Windhagen
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de