1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sweeney und Carmack: Zukunft ohne oder…

Konsolen sind die Zukunft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsolen sind die Zukunft

    Autor: Merguez 13.03.08 - 11:31

    Seht es nun mal ein Konsolen sind die Zukunft.
    Zum einen ist es für Entwickler einfacher für ein klar definiertes System zu schreiben als die immer ausufernde PC Hardware zu berücksichtigen.
    Zum anderen sind bei Konsolen viel weniger Kopien im Umlauf und damit natürlich auch das Risiko für die Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das von CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare verkauft wurden als am PC und das obwohl CoD in erster Linie ein PC Spiel ist sollte das zu denken geben.
    Wenn inzwischen selbst John Carmcack sich so positiv über Konsolen äussert dann sagt das so einiges.

  2. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: Sir Mich Auch 13.03.08 - 11:39

    Merguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seht es nun mal ein Konsolen sind die Zukunft.
    > Zum einen ist es für Entwickler einfacher für ein
    > klar definiertes System zu schreiben als die immer
    > ausufernde PC Hardware zu berücksichtigen.
    > Zum anderen sind bei Konsolen viel weniger Kopien
    > im Umlauf und damit natürlich auch das Risiko für
    > die Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das von
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare verkauft
    > wurden als am PC und das obwohl CoD in erster
    > Linie ein PC Spiel ist sollte das zu denken
    > geben.
    > Wenn inzwischen selbst John Carmcack sich so
    > positiv über Konsolen äussert dann sagt das so
    > einiges.

    Definitiv, auch das die nächste Unreal Engine zunächst nur für Konsolen entwickelt wird sollte vielen PC-Splielern zu denken geben. Am meisten zu denken sollte es allerdings denen geben die sich ihre (PC)-Spiele lieber ziehen als sie ehrlich zu kaufen. Ihr seit nichts weiter als asoziales Pack. Wegen Leuten wie euch wenden sich immer mehr Entwickler vom PC ab.
    Ich kenne leider genug Leute die spielen wie die Weltmeister haben aber noch nie ein Spiel gekauft. Ich habe auch schon mehrfach mit denen Diskutiert. Nur das bringt nichts. Ich bekomme immer nur Ausreden (Hätte ich mir eh nicht gekauft, für so einen Sch.... gebe ich kein Geld aus, Ist doch eh alles nur Dreck, usw.) sonst nichts.

  3. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: grogan 13.03.08 - 11:44

    Sir Mich Auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merguez schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Seht es nun mal ein Konsolen sind die
    > Zukunft.
    > Zum einen ist es für Entwickler
    > einfacher für ein
    > klar definiertes System zu
    > schreiben als die immer
    > ausufernde PC
    > Hardware zu berücksichtigen.
    > Zum anderen sind
    > bei Konsolen viel weniger Kopien
    > im Umlauf
    > und damit natürlich auch das Risiko für
    > die
    > Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das von
    >
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare
    > verkauft
    > wurden als am PC und das obwohl CoD
    > in erster
    > Linie ein PC Spiel ist sollte das
    > zu denken
    > geben.
    > Wenn inzwischen selbst
    > John Carmcack sich so
    > positiv über Konsolen
    > äussert dann sagt das so
    > einiges.
    >
    > Definitiv, auch das die nächste Unreal Engine
    > zunächst nur für Konsolen entwickelt wird sollte
    > vielen PC-Splielern zu denken geben. Am meisten zu
    > denken sollte es allerdings denen geben die sich
    > ihre (PC)-Spiele lieber ziehen als sie ehrlich zu
    > kaufen. Ihr seit nichts weiter als asoziales Pack.
    > Wegen Leuten wie euch wenden sich immer mehr
    > Entwickler vom PC ab.
    > Ich kenne leider genug Leute die spielen wie die
    > Weltmeister haben aber noch nie ein Spiel gekauft.
    > Ich habe auch schon mehrfach mit denen Diskutiert.
    > Nur das bringt nichts. Ich bekomme immer nur
    > Ausreden (Hätte ich mir eh nicht gekauft, für so
    > einen Sch.... gebe ich kein Geld aus, Ist doch eh
    > alles nur Dreck, usw.) sonst nichts.

    Die sind unbelehrbar. Geiz ist einfach zu geil. Einfach mal anzeigen wenn du auf deren Freundschaft verzichten kannst.

  4. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: karlheinz 13.03.08 - 11:52

    Durchaus bieten Konsolen die Vorteile der gleichen Architektur. Was auch beim PC mal angebracht wäre, eine Norm. Bzw eine unter,-mittel,-oberklasse welche jedes Jahr aktualisiert wird. zb Mittelklasse von 08 ist unterklasse von 09 usw.
    Wer zocken will muss diese mindeststandarts besitzen. Der Rest hat pech.
    Aber ne jeder kocht sein eigenes Süppchen. Da kann ka nix bei rumkommen.

    Und zu den Raubkopien. Sicher schaufeln PC-Raubkopierer ihr eigenes Grab. Aber doch nur weil sie es können. Würde man einen Vernünftigen Schutz einbauen wäre das auch kein Thema mehr.
    Wenn Konsolen sowas könnten würden es auch mehr Leute machen.

  5. Consolitis

    Autor: pcgamer 13.03.08 - 11:55

    Merguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt das von
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare verkauft
    > wurden als am PC und das obwohl CoD in erster
    > Linie ein PC Spiel ist sollte das zu denken
    > geben.

    Vielen Multiplatformspielen merkt man deutlich an, dass sie auch für Konsolen entwickelt wurden. Consolenkiddies merken sowas vielleicht nicht, aber Leute mit Geschmack geben dafür nunmal kein Geld aus. Dass Entwickler die schlechten Verkaufszahlen für ihre Möchtegern-PC-Spiele auf die Platform schieben ist einfach nur peinlich.

  6. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: sparvar 13.03.08 - 11:58

    Sir Mich Auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merguez schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Seht es nun mal ein Konsolen sind die
    > Zukunft.
    > Zum einen ist es für Entwickler
    > einfacher für ein
    > klar definiertes System zu
    > schreiben als die immer
    > ausufernde PC
    > Hardware zu berücksichtigen.
    > Zum anderen sind
    > bei Konsolen viel weniger Kopien
    > im Umlauf
    > und damit natürlich auch das Risiko für
    > die
    > Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das von
    >
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare
    > verkauft
    > wurden als am PC und das obwohl CoD
    > in erster
    > Linie ein PC Spiel ist sollte das
    > zu denken
    > geben.
    > Wenn inzwischen selbst
    > John Carmcack sich so
    > positiv über Konsolen
    > äussert dann sagt das so
    > einiges.
    >
    > Definitiv, auch das die nächste Unreal Engine
    > zunächst nur für Konsolen entwickelt wird sollte
    > vielen PC-Splielern zu denken geben. Am meisten zu
    > denken sollte es allerdings denen geben die sich
    > ihre (PC)-Spiele lieber ziehen als sie ehrlich zu
    > kaufen. Ihr seit nichts weiter als asoziales Pack.
    > Wegen Leuten wie euch wenden sich immer mehr
    > Entwickler vom PC ab.
    > Ich kenne leider genug Leute die spielen wie die
    > Weltmeister haben aber noch nie ein Spiel gekauft.
    > Ich habe auch schon mehrfach mit denen Diskutiert.
    > Nur das bringt nichts. Ich bekomme immer nur
    > Ausreden (Hätte ich mir eh nicht gekauft, für so
    > einen Sch.... gebe ich kein Geld aus, Ist doch eh
    > alles nur Dreck, usw.) sonst nichts.
    >

    wo lebst du?
    denkst du bei konsoleroes ist dieses nicht so? seitdem es festplatten/große speicherkarten bei konsolen existieren umsomehr leute "ziehen" sich die spiele.
    und umso mehr sich die konosle dem pc annährt umsoleichter wird es werden und umso mehr werden auch dort spiele "ziehen"

  7. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: brrrrrrm 13.03.08 - 12:03

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sir Mich Auch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Merguez schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Seht es nun mal ein Konsolen
    > sind die
    > Zukunft.
    > Zum einen ist es für
    > Entwickler
    > einfacher für ein
    > klar
    > definiertes System zu
    > schreiben als die
    > immer
    > ausufernde PC
    > Hardware zu
    > berücksichtigen.
    > Zum anderen sind
    > bei
    > Konsolen viel weniger Kopien
    > im Umlauf
    >
    > und damit natürlich auch das Risiko für
    >
    > die
    > Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das
    > von
    >
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele
    > Exemplare
    > verkauft
    > wurden als am PC und
    > das obwohl CoD
    > in erster
    > Linie ein PC
    > Spiel ist sollte das
    > zu denken
    >
    > geben.
    > Wenn inzwischen selbst
    > John
    > Carmcack sich so
    > positiv über Konsolen
    >
    > äussert dann sagt das so
    > einiges.
    >
    > Definitiv, auch das die nächste Unreal Engine
    >
    > zunächst nur für Konsolen entwickelt wird
    > sollte
    > vielen PC-Splielern zu denken geben.
    > Am meisten zu
    > denken sollte es allerdings
    > denen geben die sich
    > ihre (PC)-Spiele lieber
    > ziehen als sie ehrlich zu
    > kaufen. Ihr seit
    > nichts weiter als asoziales Pack.
    > Wegen
    > Leuten wie euch wenden sich immer mehr
    >
    > Entwickler vom PC ab.
    > Ich kenne leider genug
    > Leute die spielen wie die
    > Weltmeister haben
    > aber noch nie ein Spiel gekauft.
    > Ich habe
    > auch schon mehrfach mit denen Diskutiert.
    > Nur
    > das bringt nichts. Ich bekomme immer nur
    >
    > Ausreden (Hätte ich mir eh nicht gekauft, für
    > so
    > einen Sch.... gebe ich kein Geld aus, Ist
    > doch eh
    > alles nur Dreck, usw.) sonst
    > nichts.
    >
    > wo lebst du?
    > denkst du bei konsoleroes ist dieses nicht so?
    > seitdem es festplatten/große speicherkarten bei
    > konsolen existieren umsomehr leute "ziehen" sich
    > die spiele.
    > und umso mehr sich die konosle dem pc annährt
    > umsoleichter wird es werden und umso mehr werden
    > auch dort spiele "ziehen"

    Also ich habe gelesen dass Kopien bei Konsolen stark zurüchgegangen sind nachdem sie ein Paar Fabriken für Modchips zugemacht habe. Für die PS3 ist mir kein solcher Chip bekannt und bei der 360 weden gemoddete Konsolen gesperrt wenn MS einen solchen Chip über XBox-Live erkennt.
    Diese massnahmen scheinen Erfolg zu haben.

  8. Re: Consolitis

    Autor: hmmpf 13.03.08 - 12:14

    >
    > Vielen Multiplatformspielen merkt man deutlich an,
    > dass sie auch für Konsolen entwickelt wurden.
    > Consolenkiddies merken sowas vielleicht nicht,
    > aber Leute mit Geschmack geben dafür nunmal kein
    > Geld aus. Dass Entwickler die schlechten
    > Verkaufszahlen für ihre Möchtegern-PC-Spiele auf
    > die Platform schieben ist einfach nur peinlich.

    Na es ist ja gut das es so exemplare wie dich gibt. Selbstherrlichkeit macht hübsch und man macht sich damit viele freunde.

    Mal im ernst, lies den artikel .. du wirst gerade von der zeit überholt.

  9. Re: Consolitis

    Autor: pcgamer 13.03.08 - 12:18

    hmmpf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal im ernst, lies den artikel .. du wirst gerade
    > von der zeit überholt.

    Ich hab den Artikel gelesen, auch das komplette Sweeney-Interview und bin grad beim Carmack-Interview; trotzdem keine Ahnung was du meinst.

  10. Konsolengames = Einheitsbrei

    Autor: Anti-Console 13.03.08 - 12:23

    Merguez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seht es nun mal ein Konsolen sind die Zukunft.
    > Zum einen ist es für Entwickler einfacher für ein
    > klar definiertes System zu schreiben als die immer
    > ausufernde PC Hardware zu berücksichtigen.
    > Zum anderen sind bei Konsolen viel weniger Kopien
    > im Umlauf und damit natürlich auch das Risiko für
    > die Entwickler geringer. Wenn man bedenkt das von
    > CoD4 auf Konsolen 10x so viele Exemplare verkauft
    > wurden als am PC und das obwohl CoD in erster
    > Linie ein PC Spiel ist sollte das zu denken
    > geben.
    > Wenn inzwischen selbst John Carmcack sich so
    > positiv über Konsolen äussert dann sagt das so
    > einiges.

    Dass Konsolen die Zukunft sind, merkt man ja schon seit einigen Jahren. Die Spiele werden immer schlechter oder besser ausgedrückt bleiben auf ein und dem selben Level. Kein Wunder, dass die Games auf PC nur fix gezogen werden. Nach 10-30min macht das Spiel eh kein Spass mehr.


  11. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: Älän Karr 13.03.08 - 12:28

    Sir Mich Auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    >
    > Definitiv, auch das die nächste Unreal Engine
    > zunächst nur für Konsolen entwickelt wird sollte
    > vielen PC-Splielern zu denken geben. Am meisten zu
    > denken sollte es allerdings denen geben die sich
    > ihre (PC)-Spiele lieber ziehen als sie ehrlich zu
    > kaufen. Ihr seit nichts weiter als asoziales Pack.
    > Wegen Leuten wie euch wenden sich immer mehr
    > Entwickler vom PC ab.
    > Ich kenne leider genug Leute die spielen wie die
    > Weltmeister haben aber noch nie ein Spiel gekauft.
    > Ich habe auch schon mehrfach mit denen Diskutiert.
    > Nur das bringt nichts. Ich bekomme immer nur
    > Ausreden (Hätte ich mir eh nicht gekauft, für so
    > einen Sch.... gebe ich kein Geld aus, Ist doch eh
    > alles nur Dreck, usw.) sonst nichts.
    >

    Also mich geht es ja eigentlich nichts an, aber wenn du das hier selber schon so breit erzählst ...
    Warum diskutierst du denn privat mit Leuten gegen ihr Verhalten ob sie Software kopieren? Ist das nicht deren Sache? Ich mag mir das gar nicht vorstellen wie das wirken würde wenn ich Anfange einen Freund wegen etwas anzuprangen was mir einfach egal sein kann.
    Also ich mein das jetzt auch mal so, aber _das_ ist asozial. Mir is das doch viel egaler was jemand mit einer Software macht im Vergleich dazu wie er mich persönlich findet. Meinetwegen kann jemand 1000 mal irgendwas kopieren aber das ist weder mein Problem noch beeinflussend in die Bewertung einer Person? Die Erfahrung zeigt nur, dass wenn Menschen anfangen politische Meinungen in ihr Privatleben einzubauen, man sich ganz schnell von denen distanzieren sollte.

  12. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.03.08 - 12:32

    Älän Karr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich mein das jetzt auch mal so, aber _das_
    > ist asozial. Mir is das doch viel egaler was
    > jemand mit einer Software macht im Vergleich dazu
    > wie er mich persönlich findet. Meinetwegen kann
    > jemand 1000 mal irgendwas kopieren aber das ist
    > weder mein Problem noch beeinflussend in die
    > Bewertung einer Person? Die Erfahrung zeigt nur,
    > dass wenn Menschen anfangen politische Meinungen
    > in ihr Privatleben einzubauen, man sich ganz
    > schnell von denen distanzieren sollte.

    Aber das geht doch Hand in Hand. Wenn jemand das Ideal hat niemals irgendetwas illegal erwerben zu wollen, jemand anderes ihm dies gegenüber aber unverhohlen und breitgrinsend zugibt, dann werden sich die beiden wahrscheinlich auch ansonsten nicht sonderlich gut verstehen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Re: Consolitis

    Autor: hmmpf 13.03.08 - 12:33

    pcgamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmpf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal im ernst, lies den artikel .. du wirst
    > gerade
    > von der zeit überholt.
    >
    > Ich hab den Artikel gelesen, auch das komplette
    > Sweeney-Interview und bin grad beim
    > Carmack-Interview; trotzdem keine Ahnung was du
    > meinst.
    >

    Also .. selbst wenn man davon ausgehen würde das HD-DVD das dollere format wäre (was es nich is) ist dennoch müsig sich darüber zu mukieren das es jetzt nunmal die BlueRay Disc wird. Konsolen sind die plattform für die es wirtschaftlich interessanter ist spiele zu machen, der PC wird ein randmarkt. Als solcher wird dieser sicher noch eine ganze weile seine berechtung haben, aber es änder nix daran das es sich schlicht nicht wirklich lohnt dinge für die kleinere plattform zu optimieren, um sie dann für die größere anzupassen.

    Das darunter die qualität der spiele leidet ist unfug. Durch konsolen sind spiele überhaupt erst ein massenmarkt geworden der es widerum erlaubt viel mehr in die entwicklung zu stecken. Die qualität der spiele hat objektiv stehtig zugenommen, das viele am nörgeln und jammern sind das früher alles besser war hat eher nostalgische gründe.

  14. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: Suremo 13.03.08 - 12:36

    Älän Karr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sir Mich Auch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > >
    > Definitiv, auch das die nächste Unreal
    > Engine
    > zunächst nur für Konsolen entwickelt
    > wird sollte
    > vielen PC-Splielern zu denken
    > geben. Am meisten zu
    > denken sollte es
    > allerdings denen geben die sich
    > ihre
    > (PC)-Spiele lieber ziehen als sie ehrlich zu
    >
    > kaufen. Ihr seit nichts weiter als asoziales
    > Pack.
    > Wegen Leuten wie euch wenden sich immer
    > mehr
    > Entwickler vom PC ab.
    > Ich kenne
    > leider genug Leute die spielen wie die
    >
    > Weltmeister haben aber noch nie ein Spiel
    > gekauft.
    > Ich habe auch schon mehrfach mit
    > denen Diskutiert.
    > Nur das bringt nichts. Ich
    > bekomme immer nur
    > Ausreden (Hätte ich mir eh
    > nicht gekauft, für so
    > einen Sch.... gebe ich
    > kein Geld aus, Ist doch eh
    > alles nur Dreck,
    > usw.) sonst nichts.
    >
    > Also mich geht es ja eigentlich nichts an, aber
    > wenn du das hier selber schon so breit erzählst
    > ...
    > Warum diskutierst du denn privat mit Leuten gegen
    > ihr Verhalten ob sie Software kopieren? Ist das
    > nicht deren Sache? Ich mag mir das gar nicht
    > vorstellen wie das wirken würde wenn ich Anfange
    > einen Freund wegen etwas anzuprangen was mir
    > einfach egal sein kann.
    > Also ich mein das jetzt auch mal so, aber _das_
    > ist asozial. Mir is das doch viel egaler was
    > jemand mit einer Software macht im Vergleich dazu
    > wie er mich persönlich findet. Meinetwegen kann
    > jemand 1000 mal irgendwas kopieren aber das ist
    > weder mein Problem noch beeinflussend in die
    > Bewertung einer Person? Die Erfahrung zeigt nur,
    > dass wenn Menschen anfangen politische Meinungen
    > in ihr Privatleben einzubauen, man sich ganz
    > schnell von denen distanzieren sollte.

    Du sprichst hier ein schwieriges Problem an. Wann soll man bei einem Freund etwas sagen:
    Wenn er kopiert?
    Wenn er im Laden etwas mitgehen lässt?
    Wenn er sein Kind schlägt?
    Wenn er sein Kind mishandelt?
    Wenn er ...... ?
    Wo liegt die Grenze? Was kann man wegen der Freundschaft durchgehen lassen und ab wann sollte man eingreifen?
    Meiner Meinung nach sollte eine richtige Freunschaft so stabil sein dass sie Kritik aushalten kann. Illegales oder asoziales Verhalten zu dulden nur um die Freundschaft nicht zu gefährden ist nich mein Ding. Die Frage ist nur wo die Grenze ist.

  15. Re: Konsolengames = Einheitsbrei

    Autor: hmmpf 13.03.08 - 12:36


    > Dass Konsolen die Zukunft sind, merkt man ja schon
    > seit einigen Jahren. Die Spiele werden immer
    > schlechter oder besser ausgedrückt bleiben auf ein
    > und dem selben Level. Kein Wunder, dass die Games
    > auf PC nur fix gezogen werden. Nach 10-30min macht
    > das Spiel eh kein Spass mehr.
    >
    >

    In anbetracht dessen das millionen von konsolenspielern da anderer ansicht sind bedeutet das ich deinen post so übersetzen muss:

    Sind alle doof, ausser mir.

    Das ist dann wie mit dem witz mit dem geisterfahrer:
    Radiodurchsage: Vorsicht, auf der A9 kommt ihnen ein geisterfahrer entgegen.
    Fahrer: Was .. einer ... hunderte!!

  16. Re: Konsolen sind die Zukunft

    Autor: Älän Karr 13.03.08 - 12:41

    Suremo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > Du sprichst hier ein schwieriges Problem an. Wann
    > soll man bei einem Freund etwas sagen:
    > Wenn er kopiert?
    > Wenn er im Laden etwas mitgehen lässt?
    > Wenn er sein Kind schlägt?
    > Wenn er sein Kind mishandelt?
    > Wenn er ...... ?
    > Wo liegt die Grenze? Was kann man wegen der
    > Freundschaft durchgehen lassen und ab wann sollte
    > man eingreifen?
    > Meiner Meinung nach sollte eine richtige
    > Freunschaft so stabil sein dass sie Kritik
    > aushalten kann. Illegales oder asoziales Verhalten
    > zu dulden nur um die Freundschaft nicht zu
    > gefährden ist nich mein Ding. Die Frage ist nur wo
    > die Grenze ist.


    So ist es. Wenn er sein Kind Misshandelt ist es ein Problem wo Leute direkt auf persönlichem Wege die man womöglich noch kennt wirklich von betroffen sind (da ist die Grenze). Wenn jemand Software kopiert wäre mir das eher ein "lauwarmes Lüftchen" in den Ohren.
    Also ganz ehrlich ich kann mir nicht vorstellen, dass dabei irgendwas rauskommt was nicht völlig nach hinten losgeht.

  17. Ouch

    Autor: pcgamer 13.03.08 - 12:46

    hmmpf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das darunter die qualität der spiele leidet ist
    > unfug. Durch konsolen sind spiele überhaupt erst
    > ein massenmarkt geworden der es widerum erlaubt
    > viel mehr in die entwicklung zu stecken. Die
    > qualität der spiele hat objektiv stehtig
    > zugenommen, das viele am nörgeln und jammern sind
    > das früher alles besser war hat eher nostalgische
    > gründe.
    >

    Spiele auf Konsolen sind nunmal simpler. Das beste Beispiel hier ist Invisible War. Dass Entwickler Spiele an die Konsolenzielgruppe anpassen und dann meinen die PC-Gamer müssten das ja auch kaufen weil's voll die guten PC-Spiele sind ist scheiße.

  18. Re: Konsolengames = Einheitsbrei

    Autor: Anti-Console 13.03.08 - 12:51

    hmmpf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In anbetracht dessen das millionen von
    > konsolenspielern da anderer ansicht sind bedeutet
    > das ich deinen post so übersetzen muss:
    >
    > Sind alle doof, ausser mir.
    >
    > Das ist dann wie mit dem witz mit dem
    > geisterfahrer:
    > Radiodurchsage: Vorsicht, auf der A9 kommt ihnen
    > ein geisterfahrer entgegen.
    > Fahrer: Was .. einer ... hunderte!!

    In Anbetracht dessen, dass ebenfalls Millionen von PC-Spielern so denken, wie ich das geschildert hab, muss ich deinen Post so übersetzen, als wäre da der eigene Horizont nicht ganz so stark ausgedehnt. Bestes beispiel für die Verschlechterung von Games durch Konsolen ist doch Deus Ex. Top Game im ersten Teil. Im zweiten Teil wurde es primär für Konsole entwickelt und man sieht ja was draus geworden ist.

    Das ist wie mit dem alten Spruch:

    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."

    In diesem Sinne ...


  19. Re: Konsolengames = Einheitsbrei

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.03.08 - 12:54

    Anti-Console schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Anbetracht dessen, dass ebenfalls Millionen von
    > PC-Spielern so denken, wie ich das geschildert
    > hab, muss ich deinen Post so übersetzen, als wäre
    > da der eigene Horizont nicht ganz so stark
    > ausgedehnt. Bestes beispiel für die
    > Verschlechterung von Games durch Konsolen ist doch
    > Deus Ex. Top Game im ersten Teil. Im zweiten Teil
    > wurde es primär für Konsole entwickelt und man
    > sieht ja was draus geworden ist.

    Jein. Ist immer auch eine Frage wie es umgesetzt wird. Siehe Deus Ex 1, das gibt es auch für die PS2 und soll durchaus gelungen sein: http://www.yiya.de/reviews/d/deus0101.shtml

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  20. Re: Konsolengames = Einheitsbrei

    Autor: pcgamer 13.03.08 - 12:57

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Jein. Ist immer auch eine Frage wie es umgesetzt
    > wird. Siehe Deus Ex 1, das gibt es auch für die
    > PS2 und soll durchaus gelungen sein: www.yiya.de

    "Etwa zwei Jahre später gab es auch eine Portierung für die PlayStation 2. Dabei wurde, oh Wunder, nur kaum etwas am Gameplay verändert. Gerade wenn man sich Deus Ex 2 anschaut, was ja dank Massenmarkt und Konsolen laut Entwickler und Publisher angepasst werden muss, dann ist diese Fassung eigentlich das genaue Gegenteil."

    Hoho, danke für den Link. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz