Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 verkauft künftig auch DSL…

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIGITTTTTTTT!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IIIIIIIIIIIIIIIIIIIGITTTTTTTT!!!

    Autor: huahuahua 20.03.08 - 01:35

    WAS FÜR EINE SCHEISSSSSSE!

    Haben die Spinner, welche da in den 1&1-Chefetagen sitzen vielleicht mal in die Arcor-Hotline hineingehört, sich mal "ein paar" Forenbeiträge der letzten Zeit zu Gemüte geführt?!
    Vermutlich nicht.
    Arcor schafft es ja noch nicht einmal, die Probleme der eigenen Endkunden zu lösen, nun will sich 1&1 das auch noch antun???
    Schon die Ablösungsversuche weg von der T-Com, welche Telefonica als Technologiepartner ins Boot holten waren ein einziger riesiger Fehler.

    Kleine Leidensgeschichte 1&1-Kunde:

    DSL-Störung mit T-Com-IP:
    Anruf bei 1&1: der Fehler liegt bei der T-Com, wir haben die Störung ins System eingegeben und werden diese so bald wie möglich an die T-Com übermitteln.
    Anruf bei T-Com: Sie sind kein T-Com-Kunde, bitte wenden Sie sich an ihren ISP.
    Hinweis, dass man ja eine T-Com-IP habe und somit indirekt dennoch T-Com-Kunde sei...: ...also, ich habe Ihre Leitung mal gemessen, das ist ein Fehler im Splitter... Ende vom Lied: kostenlos(!!!) einen neuen Kulanz-Splitter zugeschickt bekommen, alles in Butter. Kurz 1&1 unterrichtet, was sie mit ihrem Störungsticket machen können...

    DSL-Störung mit Telefonica-IP:
    Anruf bei 1&1: der Fehler liegt bei unserem Technologiepartner, wir haben die Störung ins System eingegeben und werden diese so bald wie möglich an unseren Technologiepartner übermitteln.
    Anruf bei Telefonica: Wir können leider keine Informationen an Endkunden herausgeben, bitte melden Sie sich bei Ihrem ISP.
    Sackgasse: 1&1 weiß von nichts, bekommt auch keine Rückmeldungen von Telefonica, welche selbst wiederum sich weigern, auch nur irgendeine Information an einen Endverbraucher herauszugeben.

    UND NUN SOLL AUCH NOCH HORRORVORSTELLUNGARCOR MIT INS BOOT??!? Das ist der Untergang...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  4. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57