1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausprobiert: Panasonics…

Grüne protestieren gegen Atom-Prozessor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grüne protestieren gegen Atom-Prozessor

    Autor: Pressesprecher 13.03.08 - 15:37

    Gefordert wird ein sofortiger Atomausstieg und Rückkehr zum 486er.

  2. Re: Grüne protestieren gegen Atom-Prozessor

    Autor: Denn Braun 13.03.08 - 15:48

    Pressesprecher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gefordert wird ein sofortiger Atomausstieg und
    > Rückkehr zum 486er.

    Du wirst lachen, aber die Dummheit der Menschen...
    Zu gerne erinnere ich mich an diesen Claudia-Roth-Verschnitt von Kundin, die einen WRT54G zurück ins Geschäft brachte und mords Gezeter veranstaltete, weil eine ihrer hysterischen Freundinnen ihr erzählt hatte, daß bei WLAN auch radioaktive Strahlung entstehen / zum Einsatz kommen würde.
    Wir seien Kriminelle, weil wir sie darüber nicht vorher informiert hätten blabla. Hauptsache großes Theater.

    Das ganze löste sich dann in Wohlgefallen auf, kostete aber ein 30 Minuten Gespräch samt Erklärung anhand von Wikipedia. Sie entschuldigte sich dann auch, weil sie so aufgebracht gewesen sei, aber mit "Atom-Strahlung" sei ja nicht zu scherzen...

    Was erträgt man nicht alles für 4,60€ / Stunde. Gut, daß die Ausbildung vorbei ist.

  3. Re: Grüne protestieren gegen Atom-Prozessor

    Autor: Pressesprecher 13.03.08 - 15:54

    Hehe danke du hast meinen Nachmittag erheitert ;)

    Denn Braun schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pressesprecher schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gefordert wird ein sofortiger Atomausstieg
    > und
    > Rückkehr zum 486er.
    >
    > Du wirst lachen, aber die Dummheit der
    > Menschen...
    > Zu gerne erinnere ich mich an diesen
    > Claudia-Roth-Verschnitt von Kundin, die einen
    > WRT54G zurück ins Geschäft brachte und mords
    > Gezeter veranstaltete, weil eine ihrer
    > hysterischen Freundinnen ihr erzählt hatte, daß
    > bei WLAN auch radioaktive Strahlung entstehen /
    > zum Einsatz kommen würde.
    > Wir seien Kriminelle, weil wir sie darüber nicht
    > vorher informiert hätten blabla. Hauptsache großes
    > Theater.
    >
    > Das ganze löste sich dann in Wohlgefallen auf,
    > kostete aber ein 30 Minuten Gespräch samt
    > Erklärung anhand von Wikipedia. Sie entschuldigte
    > sich dann auch, weil sie so aufgebracht gewesen
    > sei, aber mit "Atom-Strahlung" sei ja nicht zu
    > scherzen...
    >
    > Was erträgt man nicht alles für 4,60€ / Stunde.
    > Gut, daß die Ausbildung vorbei ist.


  4. Re: Grüne protestieren gegen Atom-Prozessor

    Autor: auch so 13.03.08 - 16:02

    LOL - hier ebenso!

    Made my day!!

    Pressesprecher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe danke du hast meinen Nachmittag erheitert ;)
    >
    > Denn Braun schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Pressesprecher schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gefordert wird ein
    > sofortiger Atomausstieg
    > und
    > Rückkehr zum
    > 486er.
    >
    > Du wirst lachen, aber die
    > Dummheit der
    > Menschen...
    > Zu gerne
    > erinnere ich mich an diesen
    >
    > Claudia-Roth-Verschnitt von Kundin, die einen
    >
    > WRT54G zurück ins Geschäft brachte und mords
    >
    > Gezeter veranstaltete, weil eine ihrer
    >
    > hysterischen Freundinnen ihr erzählt hatte,
    > daß
    > bei WLAN auch radioaktive Strahlung
    > entstehen /
    > zum Einsatz kommen würde.
    >
    > Wir seien Kriminelle, weil wir sie darüber
    > nicht
    > vorher informiert hätten blabla.
    > Hauptsache großes
    > Theater.
    >
    > Das
    > ganze löste sich dann in Wohlgefallen auf,
    >
    > kostete aber ein 30 Minuten Gespräch samt
    >
    > Erklärung anhand von Wikipedia. Sie
    > entschuldigte
    > sich dann auch, weil sie so
    > aufgebracht gewesen
    > sei, aber mit
    > "Atom-Strahlung" sei ja nicht zu
    >
    > scherzen...
    >
    > Was erträgt man nicht alles
    > für 4,60€ / Stunde.
    > Gut, daß die Ausbildung
    > vorbei ist.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. Beuth Verlag GmbH, Berlin
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. Software AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Geforce RTX 3090)
  2. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  4. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
    Data-Mining
    Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

    Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
    Von Boris Mayer


      Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
      Elektromobilität
      Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

      2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Ãœberblick über die Neuerscheinungen 2021.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobilität 2020/21 Nur Tesla legte in der Krise zu
      2. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
      3. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen