1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Beta von Mono 2.0

wer will denn mono?

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer will denn mono?

    Autor: es_is_freitag 14.03.08 - 11:36

    ich will stereo!

  2. Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Georg H. 14.03.08 - 11:45

    1) die IDE brauchbar ist

    2) die volle .Net 2 überstützt

    3) die Performance einigermaßen passabel ist


  3. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Jooskopp 14.03.08 - 11:53

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) die IDE brauchbar ist

    .NET-basierte IDEs sind auch nicht besser als Netbeans oder Eclipse seit Jahren waren.

    >
    > 2) die volle .Net 2 überstützt
    >
    > 3) die Performance einigermaßen passabel ist
    >

    Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn ich auch Java nehmen kann? Schließlich läuft Java dann wirklich fast überall und braucht weniger umfangreiche Plattform-Anpassungen.

  4. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Georg H. 14.03.08 - 11:55

    Java ist für mich ein Unding zu mind. die GUI Programmierung.
    Die habe ich bis heute nicht richtig verstanden, liegt vielleicht auch daran, dass ich mich kaum damit befasst habe.

  5. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: puschteblume 14.03.08 - 11:57

    Es gibt in Firmen einfach strategische Entscheidungen, die z.B. den SQLServer favorisieren. Insbesondere dann, wenn die Logik in der Datenbank steckt. Das habe ich neulich erst erlebt. Die meiste der Applikationslogik war in Stored Procedures verteilt. Das bedeutet, dass die Datenbank den Einsatz der Entwicklungssprache treibt.

    Jooskopp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Georg H. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 1) die IDE brauchbar ist
    >
    > .NET-basierte IDEs sind auch nicht besser als
    > Netbeans oder Eclipse seit Jahren waren.
    >
    > >
    > 2) die volle .Net 2 überstützt
    >
    > 3) die Performance einigermaßen passabel
    > ist
    >
    > Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn ich
    > auch Java nehmen kann? Schließlich läuft Java dann
    > wirklich fast überall und braucht weniger
    > umfangreiche Plattform-Anpassungen.


  6. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Jooskopp 14.03.08 - 12:05

    puschteblume schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt in Firmen einfach strategische
    > Entscheidungen, die z.B. den SQLServer
    > favorisieren. Insbesondere dann, wenn die Logik in
    > der Datenbank steckt. Das habe ich neulich erst
    > erlebt. Die meiste der Applikationslogik war in
    > Stored Procedures verteilt. Das bedeutet, dass die
    > Datenbank den Einsatz der Entwicklungssprache
    > treibt.

    Ach ja, das war ja diese Microsoft-Lösung, bei der dann die BWLer ihre Programme selbst schreiben können ...
    Und in deutschen Wirtschaftskreisen wurden ja schon immer gern Entscheidungen übers Knie gebrochen, besonders wenn sich damit Kosten für teures Personal sparen lassen ...

  7. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Georg H. 14.03.08 - 12:10

    Ich weigere mich bis heute irgendwelche Code-Teile in einer Datenbank abzulegen, sowas gehört einfach nicht dort hin.

    Möchte wissen, was sich der oder die Erfinder dabei dachten.

  8. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: oh mann 14.03.08 - 12:21

    Wieso? weil man damit Schnittstellen schaffen kann, die in gewissen Bereichen der Wirtschaft sehr wichtig sind, da nicht jeder direkt erkennen soll, wie die Datenbanken aufgebaut sind.

    Gibt viele Vorteile und bei den meisten Datenbanksystemen sind StoredProecedures so uebersichtlich implementiert, dass man sich eigentlich gar nicht beschweren kann und einen Zwang gibt es ja nicht:). Derjenige, der sie implementieren muss, hat ja die Arbeit und wenn er das nicht moechte, schreibt er halt keine SP's ;).

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weigere mich bis heute irgendwelche Code-Teile
    > in einer Datenbank abzulegen, sowas gehört einfach
    > nicht dort hin.
    >
    > Möchte wissen, was sich der oder die Erfinder
    > dabei dachten.


  9. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: whatever 14.03.08 - 12:26

    Stored procedures können zum Teil schneller Daten verarbeiten als die zugreifende Applikation. Im Prinzip sollte aber auch Java auf die Stored Procedures von SQL Server zugreifen können.

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weigere mich bis heute irgendwelche Code-Teile
    > in einer Datenbank abzulegen, sowas gehört einfach
    > nicht dort hin.
    >
    > Möchte wissen, was sich der oder die Erfinder
    > dabei dachten.


  10. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Ph43n0m 14.03.08 - 12:32

    puschteblume schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt in Firmen einfach strategische
    > Entscheidungen, die z.B. den SQLServer
    > favorisieren. Insbesondere dann, wenn die Logik in
    > der Datenbank steckt. Das habe ich neulich erst
    > erlebt. Die meiste der Applikationslogik war in
    > Stored Procedures verteilt. Das bedeutet, dass die
    > Datenbank den Einsatz der Entwicklungssprache
    > treibt.
    >
    > Jooskopp schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Georg H. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > 1) die IDE brauchbar
    > ist
    >
    > .NET-basierte IDEs sind auch nicht
    > besser als
    > Netbeans oder Eclipse seit Jahren
    > waren.
    >
    > >
    > 2) die volle .Net 2
    > überstützt
    >
    > 3) die Performance
    > einigermaßen passabel
    > ist
    >
    > Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn
    > ich
    > auch Java nehmen kann? Schließlich läuft
    > Java dann
    > wirklich fast überall und braucht
    > weniger
    > umfangreiche Plattform-Anpassungen.
    >
    >

    Da sollte man aber mal schauen ob die
    Position des Endscheidungsträgers richtig besetzt ist.
    Business Logic gehört nicht in die Datenschicht!


  11. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: grashalm 14.03.08 - 12:36

    Bei Windows.Forms habe ich immer den Eindruck die wollen einem den Designer von Visual Studio aufzwingen. Die GUI von Hand zu programmieren macht in .NET absolut keinen Spaß. Die Unterstützung durch einen vernünftigen Windowmanager fehlt eigentlich komplett. Javas Swing ist da viel flexibler und einfacher.

    Was MonoDevelop angeht:
    Da habe ich seit etlichen Versionen direkt nach dem Start eine CPU-Auslastung von 100% und der Speicherverbrauch steigt ständig. Arbeiten kann ich damit leider nicht.

  12. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Frickeln ade 14.03.08 - 13:05

    grashalm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Windows.Forms habe ich immer den Eindruck die
    > wollen einem den Designer von Visual Studio
    > aufzwingen.
    Das ist tatsaechlich so. Schau dir mal Delphi for .NET an - die werden von m$ gezwungen, den Designer von m$ zu verwenden; der native Delphi-Designer ist aber eigentlich viel besser.

    > Die GUI von Hand zu programmieren
    > macht in .NET absolut keinen Spaß. Die
    > Unterstützung durch einen vernünftigen
    > Windowmanager fehlt eigentlich komplett. Javas
    > Swing ist da viel flexibler und einfacher.
    Java hat auch viele Nachteile. Eine Sprache nur mit Vorteilen wirst du kaum finden.

    > Was MonoDevelop angeht:
    > Da habe ich seit etlichen Versionen direkt nach
    > dem Start eine CPU-Auslastung von 100% und der
    > Speicherverbrauch steigt ständig. Arbeiten kann
    > ich damit leider nicht.
    Habe ich noch nicht getestet, aber immerhin war es vorher auch noch keine Version 1.0. Bei m$ laeuft die Software ab Version 5.0 noch nicht stabil - bei Opensource ist es haeufig (nicht immer!) so, dass Version 1.0 schon einen annehmbaren Funktionsumfang liefert, der auch stabil zur Verfuegung steht - vorher gibt es eben Versionen 0.x.y.

  13. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: mondo 14.03.08 - 13:09

    > Da sollte man aber mal schauen ob die
    > Position des Endscheidungsträgers richtig besetzt
    > ist.
    > Business Logic gehört nicht in die Datenschicht!

    ja klar, nur weil business logic in stored procedures abgelegt wird, ist es in der datenschicht...ein ganz schlauer. die 'schichten' werden nicht darüber definiert wo sich was befindet sondern wie die schnittstellen festgelegt werden. stored procedures erlauben es berechnungen auf dem server laufen zu lassen, die auf der client seite zu aufwendig wären. dies kann passieren, weil entweder die berechnung recht komplex ist oder (wahrscheinlicher) weil zu viele daten übertragen werden müssten. nur weil irgendjemand mal was von datenschicht gehört hat muss man doch nicht die augen vor flexiblen lösungen verschliessen.

  14. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Foxfire 14.03.08 - 13:38

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) die IDE brauchbar ist

    Brauchbar ist nicht ganz klar definiert. Aber bis zu Visual Studio oder selbse Eclipse, Netbeans usw. ist es noch ein weiter Weg. Sowohl in der Reife als auch im Umfang. Allerdings kann man ja ggf. auch mit Visual Studio oder SharpDevelop für Mono entwickeln.

    > 2) die volle .Net 2 überstützt

    Ist eigentlich schon der Fall (mit minimalen Ausnahmen wie COM-Interop).

    > 3) die Performance einigermaßen passabel ist

    "einigermaßen passabel" ist ja auch dehnbar. Ich halte die Performance schon für ganz gut. In Microbenchmarks liegt es zwar meist noch ein ganzes Stück hinter .Net, aber schon beinahe gleichauf mit Java (noch nicht ganz) braucht dafür aber im Schnitt nur die Hälfte Speicher im Vergleich zu Java.

  15. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: grashalm 14.03.08 - 14:25

    Frickeln ade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Java hat auch viele Nachteile. Eine Sprache nur
    > mit Vorteilen wirst du kaum finden.
    >
    Es ging mir eigentlich mehr um einen Vergleich zwischen Swing und Windows.Forms. Meiner Meinung nach ist Swing den Windows.Forms deutlich überlegen wenn es darum geht den GUI-Code selbst zu tippen. Was ich in Swing gerne hätte wäre Databinding so wie es in Windows.Forms vorhanden ist. Sowas gibt es afaik in Swing bisher nicht.

    > Habe ich noch nicht getestet, aber immerhin war es
    > vorher auch noch keine Version 1.0. Bei m$ laeuft
    > die Software ab Version 5.0 noch nicht stabil -
    > bei Opensource ist es haeufig (nicht immer!) so,
    > dass Version 1.0 schon einen annehmbaren
    > Funktionsumfang liefert, der auch stabil zur
    > Verfuegung steht - vorher gibt es eben Versionen
    > 0.x.y.
    Die Version 0.19 von Monodevelop wird einem glaube ich als 1.0 verkauft. Warum weiß ich nicht.

  16. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: Hello_World 14.03.08 - 14:36

    Jooskopp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn ich
    > auch Java nehmen kann? Schließlich läuft Java dann
    > wirklich fast überall und braucht weniger
    > umfangreiche Plattform-Anpassungen.
    Java ist einfach eine ziemlich nervige Sprache. Alles Schöne wird weggelassen mit der Begründung, dass man damit ja vielleicht auch Mist bauen kann. Und insbesondere die "Generics" sind ja wohl ein schlechter Witz.

  17. Du darfst ruhig mehr in die Vollen gehen.

    Autor: RaiseLee 14.03.08 - 15:43

    .NET-basierte IDEs sind auch nicht besser als
    > Netbeans oder Eclipse seit Jahren waren.

    Die sind eigentlich sehr viel mieser (programmiere selbst mit VS 2003/2005/2008).

    Ohne Resharper das von Jetbrains kommt, die wiederum eine Tolle JAVA IDE machen die auf allen Plattformen läuft würde ich wohl ganz verzweifeln.


    Jooskopp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Georg H. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 1) die IDE brauchbar ist
    >
    > .NET-basierte IDEs sind auch nicht besser als
    > Netbeans oder Eclipse seit Jahren waren.
    >
    > >
    > 2) die volle .Net 2 überstützt
    >
    > 3) die Performance einigermaßen passabel
    > ist
    >
    > Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn ich
    > auch Java nehmen kann? Schließlich läuft Java dann
    > wirklich fast überall und braucht weniger
    > umfangreiche Plattform-Anpassungen.


  18. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: RaiseLee 14.03.08 - 16:06

    grashalm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frickeln ade schrieb:
    Was ich in Swing gerne hätte wäre
    > Databinding so wie es in Windows.Forms vorhanden
    > ist. Sowas gibt es afaik in Swing bisher nicht.

    Aehm meinst du das ernst?

  19. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: RaiseLee 14.03.08 - 16:12

    Resp. die Aggregation der Daten dann einfach im Client läuft.

    Wenn du keine Saftigen Clients hast mit sauviel Ram etc ist das sogar durchaus gute Praxis. Ganz abgesehen davon, dass wie du schon gesagt hast der Netzwerk trafic massiv reduziert wird.

    Wenn die Datenbank dann noch gut optimiert/cached ...

    mondo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Da sollte man aber mal schauen ob die
    >
    > Position des Endscheidungsträgers richtig
    > besetzt
    > ist.
    > Business Logic gehört nicht
    > in die Datenschicht!
    >
    > ja klar, nur weil business logic in stored
    > procedures abgelegt wird, ist es in der
    > datenschicht...ein ganz schlauer. die 'schichten'
    > werden nicht darüber definiert wo sich was
    > befindet sondern wie die schnittstellen festgelegt
    > werden. stored procedures erlauben es berechnungen
    > auf dem server laufen zu lassen, die auf der
    > client seite zu aufwendig wären. dies kann
    > passieren, weil entweder die berechnung recht
    > komplex ist oder (wahrscheinlicher) weil zu viele
    > daten übertragen werden müssten. nur weil
    > irgendjemand mal was von datenschicht gehört hat
    > muss man doch nicht die augen vor flexiblen
    > lösungen verschliessen.


  20. Re: Ich, ich und nochmals ich aber nur wenn...

    Autor: RaiseLee 14.03.08 - 16:14

    Ne das ist sicher net die Begründung. Java hat viel mehr akademischen Hintegrund als .NET.

    Die meisten "Angenehmen" sache wie du sie ansprichst, wie z.b. Events, Enumeratoren etc. sind ganz einfach mit Objektorientierten Patterns abzubilden.

    Aber auch Java/Sun integriert solche Sachen immer mehr in der Sprache selbst.

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jooskopp schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich immer wieder: warum .NET, wenn
    > ich
    > auch Java nehmen kann? Schließlich läuft
    > Java dann
    > wirklich fast überall und braucht
    > weniger
    > umfangreiche Plattform-Anpassungen.
    > Java ist einfach eine ziemlich nervige Sprache.
    > Alles Schöne wird weggelassen mit der Begründung,
    > dass man damit ja vielleicht auch Mist bauen kann.
    > Und insbesondere die "Generics" sind ja wohl ein
    > schlechter Witz.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 28,99€
  3. 16,49€
  4. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de