1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pfiffiger Mechanismus für Handys…

Fastap?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fastap?

    Autor: Blair 14.03.08 - 12:37

    Ich glaube nicht, dass dieser "pfiffige mechanismus" tatsächlich breitere anwendung finden wird. kaum einer will erst das handy auseinander falten bevor er zu tippen anfängt. (bei PDAs mag das was anderes sein.) das andere problem ist, dass das konzept unvermeidbar eine größere bauweise des geräts nach sich zieht.

    eigentlich gäbs schon eine lösung, die die oben genannten probleme nicht aufweist: fastap. (http://www.digitwireless.com/) durchgesetzt hat sich das aber bis jetzt auch nicht. warum? sind die lizenzgebüren zu hoch?

  2. Re: Fastap?

    Autor: Jay Äm 14.03.08 - 12:49

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass dieser "pfiffige
    > mechanismus" tatsächlich breitere anwendung finden
    > wird. kaum einer will erst das handy auseinander
    > falten bevor er zu tippen anfängt. (bei PDAs mag
    > das was anderes sein.) das andere problem ist,
    > dass das konzept unvermeidbar eine größere
    > bauweise des geräts nach sich zieht.
    >
    > eigentlich gäbs schon eine lösung, die die oben
    > genannten probleme nicht aufweist: fastap.
    > (http://www.digitwireless.com/) durchgesetzt hat
    > sich das aber bis jetzt auch nicht. warum? sind
    > die lizenzgebüren zu hoch?

    Wieso "auseinanderfalten"? Das ist ein simpler Schiebemechanismus, wie er schon bei zig Modellen Verwendung findet.

  3. Re: Fastap?

    Autor: magic choco 14.03.08 - 12:51

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass dieser "pfiffige
    > mechanismus" tatsächlich breitere anwendung finden
    > wird. kaum einer will erst das handy auseinander
    > falten bevor er zu tippen anfängt. (bei PDAs mag
    > das was anderes sein.) das andere problem ist,
    > dass das konzept unvermeidbar eine größere
    > bauweise des geräts nach sich zieht.
    >
    > eigentlich gäbs schon eine lösung, die die oben
    > genannten probleme nicht aufweist: fastap.
    > (http://www.digitwireless.com/) durchgesetzt hat
    > sich das aber bis jetzt auch nicht. warum? sind
    > die lizenzgebüren zu hoch?

    Das seh' ich ganz anders.

    Wer nur mal schnell ne SMS tippen, oder nen Kontakt speichern will, wird das Handy dafür nicht aufschieben, klar. Für länger Texte, wie E-Mails, allerdings lohnt sich das durchaus, zumal das Display im Hochformat dann sowieso ungünstig ist. Ich finde die Idee durchaus gut und bei weitem praktikabler als alles andere am Markt.

    Was das Fasttab angeht, mag der Grundgedanke alle Buchstaben erreichen zu können durchaus gut sein, aber von Benutzerfreundlichkeit kann da keine Rede sein. Auch beschränkt sich die Tastatur auf das Alphabet und es fehlen jegliche sondertasten, während sich das Konzept von HTC eher an das einer normalen Tastatur hält.


  4. Re: Fastap?

    Autor: asd 14.03.08 - 13:23

    magic choco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blair schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube nicht, dass dieser "pfiffige
    >
    > mechanismus" tatsächlich breitere anwendung
    > finden
    > wird. kaum einer will erst das handy
    > auseinander
    > falten bevor er zu tippen
    > anfängt. (bei PDAs mag
    > das was anderes sein.)
    > das andere problem ist,
    > dass das konzept
    > unvermeidbar eine größere
    > bauweise des geräts
    > nach sich zieht.
    >
    > eigentlich gäbs schon
    > eine lösung, die die oben
    > genannten probleme
    > nicht aufweist: fastap.
    >
    > (http://www.digitwireless.com/) durchgesetzt
    > hat
    > sich das aber bis jetzt auch nicht.
    > warum? sind
    > die lizenzgebüren zu hoch?
    >
    > Das seh' ich ganz anders.
    >
    > Wer nur mal schnell ne SMS tippen, oder nen
    > Kontakt speichern will, wird das Handy dafür nicht
    > aufschieben, klar. Für länger Texte, wie E-Mails,
    > allerdings lohnt sich das durchaus, zumal das
    > Display im Hochformat dann sowieso ungünstig ist.
    > Ich finde die Idee durchaus gut und bei weitem
    > praktikabler als alles andere am Markt.
    >
    > Was das Fasttab angeht, mag der Grundgedanke alle
    > Buchstaben erreichen zu können durchaus gut sein,
    > aber von Benutzerfreundlichkeit kann da keine Rede
    > sein. Auch beschränkt sich die Tastatur auf das
    > Alphabet und es fehlen jegliche sondertasten,
    > während sich das Konzept von HTC eher an das einer
    > normalen Tastatur hält.
    >
    >

    (fast) das selbe prinzip findet doch zb beim sidekick anwendung und da scheints doch auch gut zu funktionieren

  5. Re: Fastap?

    Autor: Yeeeeeeeeha 14.03.08 - 13:59

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass dieser "pfiffige
    > mechanismus" tatsächlich breitere anwendung finden
    > wird. kaum einer will erst das handy auseinander
    > falten bevor er zu tippen anfängt. (bei PDAs mag
    > das was anderes sein.) das andere problem ist,
    > dass das konzept unvermeidbar eine größere
    > bauweise des geräts nach sich zieht.
    >
    > eigentlich gäbs schon eine lösung, die die oben
    > genannten probleme nicht aufweist: fastap.
    > (http://www.digitwireless.com/) durchgesetzt hat
    > sich das aber bis jetzt auch nicht. warum? sind
    > die lizenzgebüren zu hoch?

    Fasttab hat keine Querty-Tasta und erfordert somit eine wesentlich stärkere Umgewöhnung.
    Sowas wie bei HTC gibts schon oft, nur halt entweder als klobige immer sichtbare komplette Tasta unter dem Display oder komplett aufschiebbar. Die Idee das so zu machen und immer mindestens die Nummertasten zu haben ist tatsächlich neu und an sich sehr gut, sie kombiniert die Vorteile von beidem.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  6. Re: Fastap?

    Autor: Blair 16.03.08 - 01:46

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso "auseinanderfalten"? Das ist ein simpler
    > Schiebemechanismus, wie er schon bei zig Modellen
    > Verwendung findet.

    es ist auf jeden fall schon mal komplizierter, als ein normales klapphandy - aber selbst die nahmen in letzter zeit immer mehr ab, obwohl sie eine deutlich größere tastaur bieten als normale handys.

    wir werden sehen, ob sich das in zukunft wieder ändert. ich glaub nicht dran.

  7. Re: Fastap?

    Autor: Blair 16.03.08 - 02:05

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fasttab hat keine Querty-Tasta und erfordert somit
    > eine wesentlich stärkere Umgewöhnung.

    was für einen gwöhnungsvorteil bringt einem eine querty-tastatur, wenn sie viel zu klein ist um sie mit beiden händen zu bedienen? so wie ich das sehe, bedient man diese tastatur in der praxis wahrscheinlich mit beiden daumen, ganz anders als am pc.

    klar, fasttap hat weniger tasten, dafür hat man aber den vorteil dass man es einhändig bedienen kann. und wie gesagt ist HTCs technik wohl deutlich platzintesiver und erfordert erst ein aufschieben des handys.

    für größere smartphones wäre das HTC-konzept sicher interessanter, weil man da in der regel mehr schreibt und sicher schneller ist als mit fastap.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Ostwestfalen
  3. DRÄXLMAIER Group, München
  4. JaKuS gGmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de