1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun und NSA erhöhen OpenSolaris…

Welches OS nutzt die NSA ?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: Geistiges Eigentum 14.03.08 - 16:55

    Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein schlechter Kandidat...

  2. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: ZyRa 14.03.08 - 17:02

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die
    > Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter Kandidat...


    http://www.nsa.gov/selinux/

    Also ich würde sagen SELinux ;)

  3. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: InROT 14.03.08 - 17:06

    ZyRa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geistiges Eigentum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    > Version hinzukommen, was die
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    > www.nsa.gov
    >
    > Also ich würde sagen SELinux ;)
    >
    Dir ist aber klar, dass das kein Betriebssystem ist?

  4. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: nona 14.03.08 - 17:07

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die
    > Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter Kandidat...


    Ich nehm mal an die haben mehr als einen Rechner und auch mehr als ein OS in Betrieb. Und neben den dir bekannten gibt es doch noch weitere Betriebssysteme, die sich für eine Organisation wie die NSA eignen.
    Tut mir leid, dass ich deiner Vorstellung nicht weiter helfen kann.

    nona

  5. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: Gelb und glücklich 14.03.08 - 17:30

    Die benutzen das gelbe Zeta. Das weiss ich aus gut informierten Insider Kreisen. Jawohl, so ist das!!!

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die
    > Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter Kandidat...


  6. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: Mikroweich 14.03.08 - 17:35

    Gelb und glücklich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die benutzen das gelbe Zeta. Das weiss ich aus gut
    > informierten Insider Kreisen. Jawohl, so ist
    > das!!!
    >
    > Geistiges Eigentum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    > Version hinzukommen, was die
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    >

    Nene... ich bin sicher die Benutzen noch DOS mit Windows 3.11! ;-) Oder vielleicht Amiga OS!

  7. Deins!

    Autor: jwiz 14.03.08 - 17:47

    k/T

  8. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: tigga 14.03.08 - 18:23

    InROT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZyRa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Geistiges Eigentum schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen,
    > dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows
    > Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    >
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer.
    > Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig
    > tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    >
    > Version hinzukommen, was die
    >
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre
    > kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    > www.nsa.gov
    >
    > Also ich würde sagen
    > SELinux ;)
    >
    > Dir ist aber klar, dass das kein Betriebssystem
    > ist?
    >
    >

    Das ist ihm bestimmt damit klar, aber die Aussage das NSA an SELinux deutet schon ziemlich darauf das sie ein Betriebssystem mit einem Linuxkernel einsetzen ;-)

  9. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: fuzzy 14.03.08 - 21:57

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer.

    Geld spielt da sicher keine Rolle. Nur dauert das halt, bis es mal einsatzbereit ist ;)

  10. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: Steppenwolf 15.03.08 - 07:04

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die
    > Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter Kandidat...

    An den Arbeitsplatzrechnern wird fast ausschließlich Windows (XP und teilweise Vista) verwendet. Serverseitig ist es ein buntes Sammelsurium aus Windows und verschiedenen UNIX-Derivaten.

    Das geht aus einem Bericht hervor, der von ihnen kürzlich veröffentlich wurde anlässlich eines relativ großen Einbruchsversuchs.

  11. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: Zadera 15.03.08 - 12:03

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geistiges Eigentum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    > Version hinzukommen, was die
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    > An den Arbeitsplatzrechnern wird fast
    > ausschließlich Windows (XP und teilweise Vista)
    > verwendet. Serverseitig ist es ein buntes
    > Sammelsurium aus Windows und verschiedenen
    > UNIX-Derivaten.
    >
    > Das geht aus einem Bericht hervor, der von ihnen
    > kürzlich veröffentlich wurde anlässlich eines
    > relativ großen Einbruchsversuchs.
    >
    Ja das erzählen se dir!!! In wirklichkeit läuft ausnahmslos Windows ME!

  12. Gerade mal nachgeschaut: Windows :-)

    Autor: B0ris 15.03.08 - 12:57

    ZyRa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geistiges Eigentum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    > Version hinzukommen, was die
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    > www.nsa.gov
    >
    > Also ich würde sagen SELinux ;)
    >

    Bin ich schon drin?
    http://toolbar.netcraft.com/site_report?url=http://www.nsa.gov

    B0ris

  13. Re: Deins!

    Autor: jarod1701 15.03.08 - 15:20

    jwiz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k/T
    >
    >

    LOL, YMMD :-)


  14. Re: Welches OS nutzt die NSA ?

    Autor: W 15.03.08 - 19:20

    Zadera schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Steppenwolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Geistiges Eigentum schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kann mir nicht vorstellen,
    > dass die No Such
    > Agency
    > ein Windows
    > Betriebsystem verwendet.
    > Eine
    >
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu
    > teuer.
    > Gegen
    > Linux würde sprechen, dass
    > ständig
    > tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen
    >
    > Version hinzukommen, was die
    >
    > Verifikation
    > erschwert. FreeBSD wäre
    > kein
    > schlechter
    > Kandidat...
    >
    > An den Arbeitsplatzrechnern wird fast
    >
    > ausschließlich Windows (XP und teilweise
    > Vista)
    > verwendet. Serverseitig ist es ein
    > buntes
    > Sammelsurium aus Windows und
    > verschiedenen
    > UNIX-Derivaten.
    >
    > Das
    > geht aus einem Bericht hervor, der von ihnen
    >
    > kürzlich veröffentlich wurde anlässlich eines
    >
    > relativ großen Einbruchsversuchs.
    >
    > Ja das erzählen se dir!!! In wirklichkeit läuft
    > ausnahmslos Windows ME!
    >
    >

    LoL bist du ein n00b die benutzen natürlich Windows8

  15. Keine Ahnung, davon aber reichlich

    Autor: Troll-Hasser 15.03.08 - 20:08

    B0ris schrieb:

    > www.nsa.gov
    >
    > Also ich würde sagen
    > SELinux ;)
    >
    > Bin ich schon drin?
    > toolbar.netcraft.com

    Wieder so ein Depp der noch nicht kapiert hat dass a) Netcraft KEINE Aussagekraft hat, b) Der Webserver mit den internen Maschinen reichlich wenig zu tun hat, c) man den Webserver nicht so eindeutig ermitteln kann je nach Infrastruktur und dass die NSA massgeblich an SELinux mit entwickelt hat was wohl einen Hinweis geben könnte......


  16. NSA nutzt übrigens MAC

    Autor: Fjodor9 17.03.08 - 10:53

    Geistiges Eigentum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass die No Such Agency
    > ein Windows Betriebsystem verwendet. Eine
    > vollständige Eigenentwicklung wäre zu teuer. Gegen
    > Linux würde sprechen, dass ständig tausende Zeilen
    > Code zu einer neuen Version hinzukommen, was die
    > Verifikation erschwert. FreeBSD wäre kein
    > schlechter Kandidat...


  17. Re: NSA nutzt übrigens MAC

    Autor: It's Me 17.03.08 - 19:42

    Fjodor9 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nigs

    Das benutz ich auch ;D
    http://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse

    Schönen Abend noch



    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  18. Re: Keine Ahnung, davon aber reichlich

    Autor: superdoowie 07.08.09 - 03:23

    Warum wohl die NSA an SELinux (mit)entwickelt ?

    ALSO WARUM ENTWICKELT EIN GEHEIMDIENST EINE SICHERHEITS-SOFTWARE UND VERTEILT SIE KOSTENLOS AN ALLE WARUM WARUM WARUM ICH KOMM EINFACH NICHT DRAUF UND MEIN KOPF TUT SO WEH AUA AUA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme