1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft verteilt Live Search SDK

Nääää

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nääää

    Autor: screne 18.03.08 - 10:50

    Microsoft lernt zwar langsam, aber sie tun es.

    Was sie aber noch erkennen müssen ist, dass nicht jeder (Web-)Entwickler Visual Studio einsetzt oder einsetzen will und dass Produkte, die diese Software zwingend voraussetzen, sich nicht auf breiter Basis im Internet durchsetzen werden.

    PHP, Perl, Flash, XML, HTML, CSS usw. sind bestimmt nicht so weit verbreitet, weil sie nur mit einer Plattform eines Anbieters genutzt werden können.

  2. Re: Nääää

    Autor: fläschgorden 18.03.08 - 11:09

    Womit entwickelst du denn Flash-Anwendungen?

  3. Re: Nääää

    Autor: TobiasT 18.03.08 - 12:15

    fläschgorden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Womit entwickelst du denn Flash-Anwendungen?

    Touché!

    Es kann und darf (marktechnisch gesehen) doch gar nicht MSs Absicht sein alles zu unterstützen und alles anzubieten.
    Und so gesehen machen sie in letzter Zeit schon "gewaltige" Fortschritte...allerdings noch mit seehr viel Potenzial nach oben.

  4. Re: Nääää

    Autor: screne 19.03.08 - 09:03

    fläschgorden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Womit entwickelst du denn Flash-Anwendungen?

    Ich entwickle nix in Flash. Aber die Creative Suite von Adobe läuft auf Windows und MacOS. Ich wüsste nicht, dass Visual Studio auf MacOS oder Linux läuft.

  5. Re: Nääää

    Autor: screne 19.03.08 - 09:04

    TobiasT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fläschgorden schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Womit entwickelst du denn Flash-Anwendungen?
    >
    > Touché!

    Nix Touché... Flash kann man plattformübergreifend entwickeln, Visual Studio gibts doch bloß für Windows Du Nase

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15