1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia bringt GeForce 9800 GX2 und…

Was bringts ?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bringts ?

    Autor: Henkelmann 18.03.08 - 15:25

    Ich frag mich manchmal echt wofür der ganze Wahnsinn gut sein soll, durch noch viel bessere Grafik werden die Spiele auch nicht besser.

    Früher konnte man auch seinen Spielspass haben ohne 500 Euro allein für die Grafikhardware auszugeben.
    Irgendwie wäre es da mal sinvoller in bessere wirklich intelligente KI zu entwickeln anstatt nur irgendwelche schießbuden Mänchen die irgendwo auf der Map rumstehen und darauf warten vom spieler umgeschossen zu werden.

    Ich hab nichts gegen gute Grafik, games wie Cryisis sind schon allein wegen der Grafikpracht recht interessant.
    Aber irgendwie entwickeln sich die Spiele in anderen bereichen kaum weiter, solange die KI dumm ist und die Story kaum abwechslung zu vorherigen titeln bietet solange werd ich mir keine neuen Games mehr kaufen.

    Z.b wäre mal eine KI nett die ein eigenes Gruppenverhalten an den Tag legt und selbstständig aktiv wird und nicht nur darauf wartet bis sie den Spieler sieht und dadurch "aufgeweckt" wird.

    Dadurch würde es auch mehr spass machen ein Spiel mehrmals zu spielen wenn man nie weis wo sich die Gegner gerade aufhalten oder was sie als nächstes gegen den Spieler unternehmen.





    .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

    Freier Film des Tages: The Memphis Belle:

    http://blip.tv/file/450807/

  2. Re: Was bringts ?

    Autor: awesom-o 18.03.08 - 15:32

    Man muss ja auch nicht so viel Geld reinstecken, für ~100 bekommt man eine schöne X1950 Pro, für 150+ eine HD 3870 512 MB... günstige ordentlich CPUs gibts auch von AMD ... oder den Pentium Dual-Core E2140, der lässt sich in 20 Sek. im Bios ordentlich beschleunigen... DDR2-RAM ist eh geschenkt.

    Der Graka-Kram mit X2 ist was für Leute die eher keine anderen Hobbies außer Overclocking oder Zocken haben... :)

    Henkelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frag mich manchmal echt wofür der ganze
    > Wahnsinn gut sein soll, durch noch viel bessere
    > Grafik werden die Spiele auch nicht besser.
    >
    > Früher konnte man auch seinen Spielspass haben
    > ohne 500 Euro allein für die Grafikhardware
    > auszugeben.
    > Irgendwie wäre es da mal sinvoller in bessere
    > wirklich intelligente KI zu entwickeln anstatt nur
    > irgendwelche schießbuden Mänchen die irgendwo auf
    > der Map rumstehen und darauf warten vom spieler
    > umgeschossen zu werden.
    >
    > Ich hab nichts gegen gute Grafik, games wie
    > Cryisis sind schon allein wegen der Grafikpracht
    > recht interessant.
    > Aber irgendwie entwickeln sich die Spiele in
    > anderen bereichen kaum weiter, solange die KI dumm
    > ist und die Story kaum abwechslung zu vorherigen
    > titeln bietet solange werd ich mir keine neuen
    > Games mehr kaufen.
    >
    > Z.b wäre mal eine KI nett die ein eigenes
    > Gruppenverhalten an den Tag legt und selbstständig
    > aktiv wird und nicht nur darauf wartet bis sie den
    > Spieler sieht und dadurch "aufgeweckt" wird.
    >
    > Dadurch würde es auch mehr spass machen ein Spiel
    > mehrmals zu spielen wenn man nie weis wo sich die
    > Gegner gerade aufhalten oder was sie als nächstes
    > gegen den Spieler unternehmen.
    >
    > .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    >
    > Freier Film des Tages: The Memphis Belle:
    >
    > blip.tv


  3. Re: Was bringts ?

    Autor: Nja 18.03.08 - 15:37

    Henkelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frag mich manchmal echt wofür der ganze
    > Wahnsinn gut sein soll, durch noch viel bessere
    > Grafik werden die Spiele auch nicht besser.
    >
    > Früher konnte man auch seinen Spielspass haben
    > ohne 500 Euro allein für die Grafikhardware
    > auszugeben.
    > Irgendwie wäre es da mal sinvoller in bessere
    > wirklich intelligente KI zu entwickeln anstatt nur
    > irgendwelche schießbuden Mänchen die irgendwo auf
    > der Map rumstehen und darauf warten vom spieler
    > umgeschossen zu werden.
    >
    > Ich hab nichts gegen gute Grafik, games wie
    > Cryisis sind schon allein wegen der Grafikpracht
    > recht interessant.
    > Aber irgendwie entwickeln sich die Spiele in
    > anderen bereichen kaum weiter, solange die KI dumm
    > ist und die Story kaum abwechslung zu vorherigen
    > titeln bietet solange werd ich mir keine neuen
    > Games mehr kaufen.
    >
    > Z.b wäre mal eine KI nett die ein eigenes
    > Gruppenverhalten an den Tag legt und selbstständig
    > aktiv wird und nicht nur darauf wartet bis sie den
    > Spieler sieht und dadurch "aufgeweckt" wird.
    >
    > Dadurch würde es auch mehr spass machen ein Spiel
    > mehrmals zu spielen wenn man nie weis wo sich die
    > Gegner gerade aufhalten oder was sie als nächstes
    > gegen den Spieler unternehmen.
    >
    > .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    >
    > Freier Film des Tages: The Memphis Belle:
    >
    > blip.tv


    Eine KI ist etwas sehr sehr kompliziertes, je nach Spiel kann dies auch sehr unterschiedlich sein.
    Komplizierte KIs benötigen aber auch mehr CPU Leistung.
    Es ist zwar schön wenn Computergegner eine gute KI bekommen, allerdings find ich andere Menschen (Netzwerk) viel interessanter und wichtiger

  4. Re: Was bringts ?

    Autor: Sora_ 18.03.08 - 18:40

    > Es ist zwar schön wenn Computergegner eine gute KI
    > bekommen, allerdings find ich andere Menschen
    > (Netzwerk) viel interessanter und wichtiger

    Dann spiel keine Computerspiele.
    In einer guten Geschichte reagieren eben die
    Gegner so wie sie reagieren sollen.
    Darum wird es gute Geschichten immer nur in Solospielen
    geben. Ein Buch lest man ja auch nicht zu zweit...

  5. Re: Was bringts ?

    Autor: le wasisdas 18.03.08 - 18:56

    Nja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Henkelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich manchmal echt wofür der
    > ganze
    > Wahnsinn gut sein soll, durch noch viel
    > bessere
    > Grafik werden die Spiele auch nicht
    > besser.
    >
    > Früher konnte man auch seinen
    > Spielspass haben
    > ohne 500 Euro allein für die
    > Grafikhardware
    > auszugeben.
    > Irgendwie
    > wäre es da mal sinvoller in bessere
    > wirklich
    > intelligente KI zu entwickeln anstatt nur
    >
    > irgendwelche schießbuden Mänchen die irgendwo
    > auf
    > der Map rumstehen und darauf warten vom
    > spieler
    > umgeschossen zu werden.
    >
    > Ich hab nichts gegen gute Grafik, games wie
    >
    > Cryisis sind schon allein wegen der
    > Grafikpracht
    > recht interessant.
    > Aber
    > irgendwie entwickeln sich die Spiele in
    >
    > anderen bereichen kaum weiter, solange die KI
    > dumm
    > ist und die Story kaum abwechslung zu
    > vorherigen
    > titeln bietet solange werd ich mir
    > keine neuen
    > Games mehr kaufen.
    >
    > Z.b
    > wäre mal eine KI nett die ein eigenes
    >
    > Gruppenverhalten an den Tag legt und
    > selbstständig
    > aktiv wird und nicht nur darauf
    > wartet bis sie den
    > Spieler sieht und dadurch
    > "aufgeweckt" wird.
    >
    > Dadurch würde es
    > auch mehr spass machen ein Spiel
    > mehrmals zu
    > spielen wenn man nie weis wo sich die
    > Gegner
    > gerade aufhalten oder was sie als nächstes
    >
    > gegen den Spieler unternehmen.
    >
    > .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    >
    > Freier Film des Tages: The Memphis Belle:
    >
    > blip.tv
    >
    > Eine KI ist etwas sehr sehr kompliziertes, je nach
    > Spiel kann dies auch sehr unterschiedlich sein.
    > Komplizierte KIs benötigen aber auch mehr CPU
    > Leistung.
    > Es ist zwar schön wenn Computergegner eine gute KI
    > bekommen, allerdings find ich andere Menschen
    > (Netzwerk) viel interessanter und wichtiger

    wenn die aktuellen KIs auch nur an einer dual core cpu kratzen, dann lach ich mir nen ast ab...
    bestenfalls frisst die wegfindung ein wenig leistung, aber das war vor 10 jahren auch schon so...
    die schlechte KI liegt einfach daran, dass man damit nicht auf der spielebox prahlen kann...
    hab noch kein spiel geshen, bei dem man die KI auf einem screenshot erkennen kann!

  6. Re: Was bringts ?

    Autor: Hanftierchen 18.03.08 - 21:31

    le wasisdas schrieb:
    > wenn die aktuellen KIs auch nur an einer dual core
    > cpu kratzen, dann lach ich mir nen ast ab...
    > bestenfalls frisst die wegfindung ein wenig
    > leistung, aber das war vor 10 jahren auch schon
    > so...
    > die schlechte KI liegt einfach daran, dass man
    > damit nicht auf der spielebox prahlen kann...
    > hab noch kein spiel geshen, bei dem man die KI auf
    > einem screenshot erkennen kann!

    KI Programmierung ist allerdings auch wesentlich aufwändiger als gute Grafik. Die Wissenschaft steckt bei KIs immer noch in den Kinderschuhen, wie sollen also die Spielehersteller eine besser KI programmieren ohne dass ihnen jemand zeigt wie es geht?

    Es gibt zudem nicht gerade viele KI Profis auf dieser Welt.

    BTW: zu Crysis gabs mehrere Screens zum Thema KI, unter anderem Wegfindung ;)

  7. Re: Was bringts ?

    Autor: OG3r 19.03.08 - 13:36

    Da muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben ;)

    Nehmen wir mal an, wir wollen keine BombenGrafik und dafür aber ein sehr realitätsnahes Spielgefühl, dann müsste wie schon erwähnt die KI eigenständig aktiv werden, soweit nix neues. Aber dann sollte es bitte auch möglich sein, dass man nicht einfach nur ein GameOVer zu sehn kriegt, wenn der PC besser war, sondern vielmehr ne Alternative geboten bekommen. So in der Richtung alternatives Ende, oder Neueinstieg bei der Gegenfraktion, aber evtl. dieses Mal mit dem Ziel die "Truppe" von Innen heraus zu zerstören. So das man mindestens zwei Wege hat, wenn es mit Pro-Skill nicht klappt und eben keine Instant-Kills drin sind, dann eben auf Agentschiene.

    Oder man entscheidet sich ganz dafür den Bösen zu helfen und bekommt, das Sieger Ende der Bösen vorgesetzt und nicht "Sie konnten die bla bla nicht abwenden, bla bal ... alles schlecht" Ende Verloren.

    Wenn dann noch eine umfangreiche Datenbank angelegt wird, auf die die Software bei jedem Spielstart zurückgreifen kann, um es dem Spieler so maximal zu erschweren einfach durch zu rushen, hätte das ein übelst geiles Feeling. Ich würde mir das konkret in der Art einer Datenbank vorstellen, die evtl auch Online mit Updates versorgt werden, kann um es noch vielseitiger zu gestalten.

    Soweit meine Wunschgedanken..

    auf bald .. und hoffen wir das wir keine 100GHz je Core und 20 Cores sowie 10x SLI brauchen, weil sich die ProgrammiererInnen nicht beherschen konnten. (Mal vom eigenen Kraftwerk ganz zu schweigen).

  8. Re: Was bringts ?

    Autor: ..dasddads 19.03.08 - 16:55

    OG3r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben ;)
    >
    > Nehmen wir mal an, wir wollen keine BombenGrafik
    > und dafür aber ein sehr realitätsnahes
    > Spielgefühl, dann müsste wie schon erwähnt die KI
    > eigenständig aktiv werden, soweit nix neues. Aber
    > dann sollte es bitte auch möglich sein, dass man
    > nicht einfach nur ein GameOVer zu sehn kriegt,
    > wenn der PC besser war, sondern vielmehr ne
    > Alternative geboten bekommen. So in der Richtung
    > alternatives Ende, oder Neueinstieg bei der
    > Gegenfraktion, aber evtl. dieses Mal mit dem Ziel
    > die "Truppe" von Innen heraus zu zerstören. So das
    > man mindestens zwei Wege hat, wenn es mit
    > Pro-Skill nicht klappt und eben keine
    > Instant-Kills drin sind, dann eben auf
    > Agentschiene.
    >
    > Oder man entscheidet sich ganz dafür den Bösen zu
    > helfen und bekommt, das Sieger Ende der Bösen
    > vorgesetzt und nicht "Sie konnten die bla bla
    > nicht abwenden, bla bal ... alles schlecht" Ende
    > Verloren.
    >
    > Wenn dann noch eine umfangreiche Datenbank
    > angelegt wird, auf die die Software bei jedem
    > Spielstart zurückgreifen kann, um es dem Spieler
    > so maximal zu erschweren einfach durch zu rushen,
    > hätte das ein übelst geiles Feeling. Ich würde mir
    > das konkret in der Art einer Datenbank vorstellen,
    > die evtl auch Online mit Updates versorgt werden,
    > kann um es noch vielseitiger zu gestalten.
    >
    > Soweit meine Wunschgedanken..
    >
    > auf bald .. und hoffen wir das wir keine 100GHz je
    > Core und 20 Cores sowie 10x SLI brauchen, weil
    > sich die ProgrammiererInnen nicht beherschen
    > konnten. (Mal vom eigenen Kraftwerk ganz zu
    > schweigen).
    Eine Riesendatenbank möchtest du?
    Dann viel Spaß beim Programmieren, ist umsetzbar, aber schwer, weil du 762452625 Dinge, inkl dem Wetter in Sibieren beachten musst. Weil die KI soll sich ja weiterentwickeln, und nicht zurück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  2. Luitpoldhütte GmbH, Amberg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover, Berlin, Frankfurt am Main, Mannheim, Dresden
  4. BAHN-BKK, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro