1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple stopft 46 Sicherheitslöcher in…

mit linux wäre das nicht passiert (kt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit linux wäre das nicht passiert (kt)

    Autor: ä 19.03.08 - 11:56

    .

  2. Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: therealGHOST 19.03.08 - 12:04

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .


  3. Windows ist viel besser und sicherer

    Autor: ö 19.03.08 - 12:08

    therealGHOST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ä schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .
    >
    >


  4. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: d 19.03.08 - 12:15

    therealGHOST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ä schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .
    >
    >
    Unix ist nicht OS X
    BSD basiert zwar auf den ursprünglichen Unix, allerdings wurde es soviel umgebaut, das heute keine Zeile mehr dem ursprünglichen Unix "gehört"

  5. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: michi2 19.03.08 - 12:36

    d schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unix ist nicht OS X
    aber OS X ist ein Unix ;-)

  6. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: nico23 19.03.08 - 12:39

    michi2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > d schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix ist nicht OS X
    > aber OS X ist ein Unix ;-)

    Genauergesagt ist es das erste BSD, das _wieder_ Unix ist.

  7. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: Uhu 19.03.08 - 12:39


    > Unix ist nicht OS X
    > BSD basiert zwar auf den ursprünglichen Unix,
    > allerdings wurde es soviel umgebaut, das heute
    > keine Zeile mehr dem ursprünglichen Unix "gehört"

    Er hat ja nicht gesagt, dass es ein reines BSD ist, sonder UNIX. Und dies würde ich mal als Laie sagen stimmt...

    Hier z.B. folgender Text (von der Apple Homepage):

    UNIX certification.
    Leopard is an Open Brand UNIX 03 Registered Product, conforming to the SUSv3 and POSIX 1003.1 specifications for the C API, Shell Utilities, and Threads. Since Leopard can compile and run all your existing UNIX code, you can deploy it in environments that demand full conformance — complete with hooks to maintain compatibility with existing software.

    Und hier noch der Link dazu:

    http://www.apple.com/macosx/technology/unix.html

    Cheers Uhu

  8. Re: mit linux wäre das nicht passiert (kt)

    Autor: quantentunnel 19.03.08 - 13:44

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .



    ah - verstehe - da wären die lücken offen geblieben *gg*

    du wirst ja nicht wirklich dem irrglauben anhängen dass linux keine sicherheitslücken hat

  9. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: Troll-Hasser 19.03.08 - 13:59


    Weil OSX ob Unix oder nicht ein Dreck ist
    Was willst du mit einem Spielzeugsystem ohne Paketverwaltung?
    Langsam ist es auch noch dazu als Server

    Und die Updates für CUPS/SSH kommen bei Apple auch sehr sehr spät
    Die GCC-Version ist STEINALT
    Die Bash-Version ist STEINALT

    Fazit: OSX ist für die Tonne

  10. Re: mit linux wäre das nicht passiert (kt)

    Autor: Troll-Hasser 19.03.08 - 14:02


    > du wirst ja nicht wirklich dem irrglauben anhängen
    > dass linux keine sicherheitslücken hat

    Aber sie werden unter Linux schneller korrigiert als Apple den Arsch hebt und ein OS ohne Paketverwaltung ist sicherheitstechnisch auch witzlos

    Die halben Anwendungen sind steinalt und alles was nicht von Apple kommt wird nicht automatisch aktualisiert bzw. genau so beschissen wie unter Windows

    Was willst du also mit dem System für Idioten die glauben das Apple auch nur irgendwas ordentlich machen würde?


  11. Re: mit linux wäre das nicht passiert (kt)

    Autor: dersichdenwolftanzte 19.03.08 - 15:27

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .

    Ich will ja nix sagen, aber die meisten der Patches betreffen Software, die bei den meisten Linux-Distributionen auch dabei ist. Apache z.B. ;-)

  12. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: nein 19.03.08 - 16:26

    Troll-Hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Weil OSX ob Unix oder nicht ein Dreck ist
    > Was willst du mit einem Spielzeugsystem ohne
    > Paketverwaltung?
    > Langsam ist es auch noch dazu als Server
    >
    > Und die Updates für CUPS/SSH kommen bei Apple auch
    > sehr sehr spät
    > Die GCC-Version ist STEINALT
    > Die Bash-Version ist STEINALT
    >
    > Fazit: OSX ist für die Tonne
    >
    >

    Warum baust Du dir nicht selber GCC/bash/etc vom source? Bist Du zu dumm um nen Compiler zu bedienen? Schade für dich...

  13. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: Troll-Hasser 19.03.08 - 21:14

    nein schrieb:

    > Warum baust Du dir nicht selber GCC/bash/etc vom
    > source?

    Weil es Aufgabe eines brauchbaren OS ist eben dieses zur Verfügung zu stellen

    > Bist Du zu dumm um nen Compiler zu
    > bedienen? Schade für dich...

    Du Trottel ich habe schon mehr Zeilen Code geschrieben als du gesehen hast, es zählt aber nicht als Vorteil für ein OS wenn man sich jeden Dreck der SELBSTVERSTÄNDLICH ist erst an diesem vorbei selber zusammenfricklen muss damit es benutzbar wird



  14. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: nein 19.03.08 - 22:38

    Troll-Hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es Aufgabe eines brauchbaren OS ist eben
    > dieses zur Verfügung zu stellen

    GCC kommt mit Xcode, weil es eben nicht jeder braucht. bash und viele andere shells sind schon dabei. Die sind deshalb nicht aktuell weil sich die alten Versionen bewährt haben. Das sieht man besonders bei GCC, was Dir nicht auffällt, weil Du ja gerade mal nen helloworld.c schreiben kannst.

    > Du Trottel ich habe schon mehr Zeilen Code
    > geschrieben als du gesehen hast, es zählt aber
    > nicht als Vorteil für ein OS wenn man sich jeden
    > Dreck der SELBSTVERSTÄNDLICH ist erst an diesem
    > vorbei selber zusammenfricklen muss damit es
    > benutzbar wird

    Ich hab schon UNIX/Linux benutzt, als Du noch Milch von der Brust getrunken hast. Niemand zwingt dich OSX zu benutzen.

  15. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: Troll-Hasser 19.03.08 - 23:40

    nein schrieb:

    > GCC kommt mit Xcode, weil es eben nicht jeder
    > braucht.

    Eine steinalte Version du Depp

    > bash und viele andere shells sind schon
    > dabei. Die sind deshalb nicht aktuell weil sich
    > die alten Versionen bewährt haben.

    Idiotische Argumentationn eines Apple-Jüngers

    > Das sieht man
    > besonders bei GCC

    Ja klar du Trottel, der alte GCC ist auch so toll wenn man Software auf einem aktuellen Multi-Core-Prozessor baut und dessen Vorteile nicht genutzt werden....

    > Ich hab schon UNIX/Linux benutzt, als Du noch
    > Milch von der Brust getrunken hast.

    Das halte ich für ein Gerücht

    > Niemand zwingt
    > dich OSX zu benutzen.



  16. Re: Wieso Linux nehmen wenn man UNIX (OS X) haben kann?

    Autor: nein 20.03.08 - 19:26

    Troll-Hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine steinalte Version du Depp

    4.0.1 ist nicht steinalt. 2.95 ist steinalt, aber die hast Du sowieso nicht erlebt.

    > Idiotische Argumentationn eines Apple-Jüngers

    Wieder falsch, kluge Argumente eines Sysadmins dem Stabilität wichtig ist.

    > Ja klar du Trottel, der alte GCC ist auch so toll
    > wenn man Software auf einem aktuellen
    > Multi-Core-Prozessor baut und dessen Vorteile
    > nicht genutzt werden....

    -mtune core2 gibts seit 4.3 und die gibt es gerade mal seit ein paar Wochen. Als unstable schon länger, aber nur als source, also unbräuchlich für Trottel wie dich.

    >
    > Das halte ich für ein Gerücht

    Geh woanders rumtrollen Du ubuntu-fanboi, der ohne Paketmanager verloren wäre...

  17. Du Ahnungsloser Fanboy

    Autor: Troll-Hasser 21.03.08 - 10:53

    nein schrieb:

    > -mtune core2 gibts seit 4.3 und die gibt es gerade
    > mal seit ein paar Wochen.

    Du Schwachkopf die gibt es im Fedora GCC schon lange genauso wie OpenMP-Unterstützung - Backports sind dein Freund

    > Als unstable schon
    > länger, aber nur als source, also unbräuchlich für
    > Trottel wie dich.

    gcc --version
    gcc (GCC) 4.3.0 20080307 (Red Hat 4.3.0-2)
    Copyright (C) 2008 Free Software Foundation, Inc.
    Dies ist freie Software; die Kopierbedingungen stehen in den Quellen. Es
    gibt KEINE Garantie; auch nicht für MARKTGÄNGIGKEIT oder FÜR SPEZIELLE ZWECKE.

    > Das halte ich für ein Gerücht
    >
    > Geh woanders rumtrollen Du ubuntu-fanboi, der ohne
    > Paketmanager verloren wäre...

    Abgesehen davon dass mich Ubuntu nicht interessiert ist es eben genau die Apple-Fanboy-Argumentation "Braucht man nicht" und "Apple wird schon einen Grund haben" gefolgt von "Wenn Apple das vorgesehen hätte häbe es eine GUI dafür"


  18. 4.0.1 IST steinalt

    Autor: Troll-Hasser 21.03.08 - 10:57

    nein schrieb:

    > 4.0.1 ist nicht steinalt. 2.95 ist steinalt, aber
    > die hast Du sowieso nicht erlebt.

    *lol* Ja klar schau doch mal auf http://gcc.gnu.org/
    Die 4.0.1 musst du regelrecht suchen so alt ist die


    > -mtune core2 gibts seit 4.3 und die gibt es gerade
    > mal seit ein paar Wochen.

    Abgesehen davon dass ich -tune=core2 schon im 4.1.2 seit Ewigkeiten habe heisst die neue Option in 4.3.0 -mtune=native


  19. Re: mit linux wäre das nicht passiert (kt)

    Autor: Imbel 21.03.08 - 10:57

    Leute Leute Leute,

    seit geraumer Zeit lese ich (vermeintlich) interessante Meinungen zu den Artikeln von Golem.de Und jedes Mal muss ich kopfschüttelnd feststellen wie niedrig das Niveau in diesem Forum ist. Statt sich sachlich und konstruktiv zu unterhalten werden hier Beschimpfungen vom Stapel gelassen die ich meinen 10jährigen Kindern versuche auszutreiben. Hier wird von langjähriger Erfahrung in diversen Bereichen gesprochen - also unterstelle ich den Benutzern eine gewisse Intelligenz und Reife - warum wird sie hier nicht angewandt? Ist das Forum hier ein Kindergarten oder eine Plattform zum Austausch von Meinungen unter Erwachsenen? Es macht keinen Spaß mehr die Beiträge zu lesen, wenn man nach der zweiten oder dritten Antwort schon die erste Beleidigung lesen muss. Also, meine große Bitte an alle - mehr Respekt und Achtung untereinander, dann macht es auch Spaß!

    Schöne Grüße
    Imbel

  20. Re: 4.0.1 IST steinalt

    Autor: nein 21.03.08 - 16:47

    Troll-Hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon dass ich -tune=core2 schon im
    > 4.1.2 seit Ewigkeiten habe heisst die neue Option
    > in 4.3.0 -mtune=native

    Nö. http://gcc.gnu.org/gcc-4.3/changes.html
    Ich hab Recht und Du nicht.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten...

    Weitere Diskussionen mit Dir sind sinnlos.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. HAUS & GRUNDEIGENTUM Service GmbH, Hannover
  4. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
    Boeing 737 Max
    Neustart mit Hindernissen

    Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
    2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
    3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing