1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phishing bei Steam-Nutzern

Clan hostet die Seite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Clan hostet die Seite

    Autor: Bulbb 21.03.08 - 11:16

    Wenn man auf http://www.steampowered.it.tc/ geht, verlinkt ein link auf
    http://213.133.101.153/bh/.www.steampowered.com/v/
    das zur Phishing seite weiterleitet.

    http://213.133.101.153/bh/ ist die Seite eines Clans.
    Ob sie es ab oder unabsichtlich hosten sei mal dahingestellt.

    Das . in .www.steampowered.com scheint aber dafuer zu stehen das da jemand das auf den server verbergen will.

  2. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: REDfly 21.03.08 - 11:22

    Also, das ist doch jetzt rechtlich gesehen Betrug und Valve könnte doch jetzt gegen die Domain Inhaber vorgehen oder?

  3. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: iKnow 21.03.08 - 11:30

    REDfly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also, das ist doch jetzt rechtlich gesehen Betrug
    > und Valve könnte doch jetzt gegen die Domain
    > Inhaber vorgehen oder?

    Es könnte aber auch sein, dass die Phishing Seite nur durch Zufall auf einer IP Liegt auf der auch eine Clan Seite liegt - bei Massenhostern nichts unübliches, oder?


    .

  4. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Moe Blackup 21.03.08 - 11:32

    >Wenn man auf [www.steampowered.it.tc] geht, verlinkt ein link auf >[213.133.101.153] das zur Phishing seite weiterleitet.

    >[213.133.101.153] ist die Seite eines Clans.
    >Ob sie es ab oder unabsichtlich hosten sei mal dahingestellt

    Tja, wer Killerspiele spielt und dabei auf Menschen schießt, mit der Absicht sie zu ermorden, wird eben auch kriminell.

    Am Besten Alles verbieten ! Wirklich Alles! Ohne Ausnahmen!

  5. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: nananananananana 21.03.08 - 11:35


    >
    > Tja, wer Killerspiele spielt und dabei auf
    > Menschen schießt, mit der Absicht sie zu ermorden,
    > wird eben auch kriminell.
    >
    > Am Besten Alles verbieten ! Wirklich Alles! Ohne
    > Ausnahmen!


    genau: http://media.www.fairfieldmirror.com/media/storage/paper148/news/2008/03/13/Entertainment/Pirating.Music.Linked.To.Drug.And.Gun.Use-3264341.shtml
    Ihr seid alle potentielle Einbrecher, Diebe, usw. Nur eine Frage der Zeit. *augenverdreh*

  6. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: tutnixzursache2 21.03.08 - 11:37

    Bulbb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man auf www.steampowered.it.tc geht, verlinkt
    > ein link auf
    > 213.133.101.153
    > das zur Phishing seite weiterleitet.
    >
    > 213.133.101.153 ist die Seite eines Clans.
    > Ob sie es ab oder unabsichtlich hosten sei mal
    > dahingestellt.
    >
    > Das . in .www.steampowered.com scheint aber dafuer
    > zu stehen das da jemand das auf den server
    > verbergen will.

    Sieht eher aus, als ob der CLAN ein wenig unvorsichtig mit pws/scripts war und deshalb gehackted und fuer diesen boesartigen dienst miessbraucht wurde.


  7. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Gast5445 21.03.08 - 11:51

    REDfly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also, das ist doch jetzt rechtlich gesehen Betrug
    > und Valve könnte doch jetzt gegen die Domain
    > Inhaber vorgehen oder?

    Valve ist in der Vergangenheit immer wieder gegen Phishing-Seiten vorgegangen und hat sie vom Provider sperren lassen. Ist ja kein neues Phenomen, das gibts von Anfang an bei Steam und ähnlichen Services.

    99,99 Prozent wissen ohnehin, dass sie Valve niemals nach ihren Accountdaten fragen wird. Aber bei 15 Millionen Accounts sind 0,01% eben auch schon eine fette Ausbeute.

  8. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: adba 21.03.08 - 12:04

    Gast5445 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > REDfly schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also, das ist doch jetzt rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und Valve könnte doch jetzt gegen die
    > Domain
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in der Vergangenheit immer wieder gegen
    > Phishing-Seiten vorgegangen und hat sie vom
    > Provider sperren lassen. Ist ja kein neues
    > Phenomen, das gibts von Anfang an bei Steam und
    > ähnlichen Services.
    >
    > 99,99 Prozent wissen ohnehin, dass sie Valve
    > niemals nach ihren Accountdaten fragen wird. Aber
    > bei 15 Millionen Accounts sind 0,01% eben auch
    > schon eine fette Ausbeute.

    Eine fette Ausbeute??? Was bringen einem denn die Angaben? Klar, man hat dann 1000 Spiele aber immer wieder die gleichen. So viel kann man gar nicht spielen ;-) Und die Spiele kann man ja auch nicht weiterverkaufen. Ich verstehe nicht, wer von dieser Aktion profitiert.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.08 12:04 durch adba.

  9. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Super-Admin 21.03.08 - 12:05

    iKnow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > REDfly schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also, das ist doch jetzt rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und Valve könnte doch jetzt gegen die
    > Domain
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Es könnte aber auch sein, dass die Phishing Seite
    > nur durch Zufall auf einer IP Liegt auf der auch
    > eine Clan Seite liegt - bei Massenhostern nichts
    > unübliches, oder?

    Kann auch sein, dass da mal wieder Einer einen Server so toll aufgesetzt hat, dass ein Angreifer ungefähr 5 Minuten zum Hacken gebraucht hat. Manche Admins lernen eben nur durch Schmerz. Was man da teilweise von diesen Hobby-Admins im Internet liest ist erschreckend.

  10. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Phantasie 21.03.08 - 12:07

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gast5445 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > REDfly schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das ist doch jetzt
    > rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und Valve
    > könnte doch jetzt gegen die
    > Domain
    >
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in der
    > Vergangenheit immer wieder gegen
    >
    > Phishing-Seiten vorgegangen und hat sie vom
    >
    > Provider sperren lassen. Ist ja kein neues
    >
    > Phenomen, das gibts von Anfang an bei Steam
    > und
    > ähnlichen Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent wissen ohnehin, dass sie Valve
    >
    > niemals nach ihren Accountdaten fragen wird.
    > Aber
    > bei 15 Millionen Accounts sind 0,01%
    > eben auch
    > schon eine fette Ausbeute.
    >
    > Eine fette Ausbeute??? Was bringen einem denn die
    > Angaben? Klar, man hat dann 1000 Spiele aber immer
    > wieder die gleichen. So viel kann man gar nicht
    > spielen ;-) Und die Spiele kann man ja auch nicht
    > weiterverkaufen. Ich verstehe nicht, wer von
    > dieser Aktion profitiert.

    Dann lass mal deine Fantasie spielen, die Accounts kannst du unter der Hand weiterverkaufen. Wird für den Käufer zwar wahrscheinlich ein kurzer Spass, aber der Täter freut sich über die Kohle. Oder es lädt sich jemand mit deinem Account einfach mal HL2 herunter und spielt dann offline weiter. Ein Gegenwert ist da jedenfalls schon da.

  11. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: adba 21.03.08 - 12:21

    Phantasie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gast5445 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > REDfly schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das ist doch
    > jetzt
    > rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und
    > Valve
    > könnte doch jetzt gegen die
    >
    > Domain
    >
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in der
    > Vergangenheit immer wieder
    > gegen
    >
    > Phishing-Seiten vorgegangen und
    > hat sie vom
    >
    > Provider sperren lassen. Ist
    > ja kein neues
    >
    > Phenomen, das gibts von
    > Anfang an bei Steam
    > und
    > ähnlichen
    > Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent wissen
    > ohnehin, dass sie Valve
    >
    > niemals nach
    > ihren Accountdaten fragen wird.
    > Aber
    > bei
    > 15 Millionen Accounts sind 0,01%
    > eben
    > auch
    > schon eine fette Ausbeute.
    >
    > Eine fette Ausbeute??? Was bringen einem denn
    > die
    > Angaben? Klar, man hat dann 1000 Spiele
    > aber immer
    > wieder die gleichen. So viel kann
    > man gar nicht
    > spielen ;-) Und die Spiele kann
    > man ja auch nicht
    > weiterverkaufen. Ich
    > verstehe nicht, wer von
    > dieser Aktion
    > profitiert.
    >
    > Dann lass mal deine Fantasie spielen, die Accounts
    > kannst du unter der Hand weiterverkaufen. Wird für
    > den Käufer zwar wahrscheinlich ein kurzer Spass,
    > aber der Täter freut sich über die Kohle. Oder es
    > lädt sich jemand mit deinem Account einfach mal
    > HL2 herunter und spielt dann offline weiter. Ein
    > Gegenwert ist da jedenfalls schon da.
    >
    >

    Ja klar kann man das.. aber viel kann man damit nicht verdienen. Es ist ja nicht so das das ganze Phishing gratis wäre...

    Könnte eher eine Aktion der Konkurrenz sein um die Steam-Nutzer zu verängstigen ;-)

    mfg

  12. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Sfu 21.03.08 - 12:21

    Moe Blackup schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Wenn man auf geht, verlinkt ein link auf
    > >[213.133.101.153] das zur Phishing seite
    > weiterleitet.
    >
    > >[213.133.101.153] ist die Seite eines Clans.
    >
    > Ob sie es ab oder unabsichtlich hosten sei
    > mal dahingestellt
    >
    > Tja, wer Killerspiele spielt und dabei auf
    > Menschen schießt, mit der Absicht sie zu ermorden,
    > wird eben auch kriminell.
    >
    > Am Besten Alles verbieten ! Wirklich Alles! Ohne
    > Ausnahmen!

    Man sollte Leute wie dich Verbieten, wirklich alle! Ohne Ausnahmen :P
    sch**ß troll !

  13. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Phantasie 21.03.08 - 12:24

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Phantasie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gast5445 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > REDfly
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das ist
    > doch
    > jetzt
    > rechtlich gesehen
    >
    > Betrug
    > und
    > Valve
    > könnte doch jetzt
    > gegen die
    >
    > Domain
    >
    > Inhaber
    > vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in
    > der
    > Vergangenheit immer wieder
    >
    > gegen
    >
    > Phishing-Seiten vorgegangen
    > und
    > hat sie vom
    >
    > Provider sperren
    > lassen. Ist
    > ja kein neues
    >
    > Phenomen,
    > das gibts von
    > Anfang an bei Steam
    >
    > und
    > ähnlichen
    > Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent wissen
    > ohnehin, dass sie
    > Valve
    >
    > niemals nach
    > ihren
    > Accountdaten fragen wird.
    > Aber
    > bei
    >
    > 15 Millionen Accounts sind 0,01%
    > eben
    >
    > auch
    > schon eine fette Ausbeute.
    >
    > Eine fette Ausbeute??? Was bringen
    > einem denn
    > die
    > Angaben? Klar, man hat
    > dann 1000 Spiele
    > aber immer
    > wieder die
    > gleichen. So viel kann
    > man gar nicht
    >
    > spielen ;-) Und die Spiele kann
    > man ja auch
    > nicht
    > weiterverkaufen. Ich
    > verstehe
    > nicht, wer von
    > dieser Aktion
    >
    > profitiert.
    >
    > Dann lass mal deine
    > Fantasie spielen, die Accounts
    > kannst du
    > unter der Hand weiterverkaufen. Wird für
    > den
    > Käufer zwar wahrscheinlich ein kurzer Spass,
    >
    > aber der Täter freut sich über die Kohle. Oder
    > es
    > lädt sich jemand mit deinem Account
    > einfach mal
    > HL2 herunter und spielt dann
    > offline weiter. Ein
    > Gegenwert ist da
    > jedenfalls schon da.
    >
    > Ja klar kann man das.. aber viel kann man damit
    > nicht verdienen. Es ist ja nicht so das das ganze
    > Phishing gratis wäre...
    >
    > Könnte eher eine Aktion der Konkurrenz sein um die
    > Steam-Nutzer zu verängstigen ;-)
    >
    > mfg
    >


    Warum sollte das nicht viel sein? Wenn ein fähiger Hacker seine Spuren verwischt und sagen wir 1000 Leute darauf hereinfallen und er 5 € pro Account kassiert, dann hat er 5000 € auf der Kralle, ohne viel Aufwand. Er braucht ja nur ein paar gekaperte Kisten für den Angriff benutzt zu haben, da wird die Verfolgung schwierig.

  14. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: blaaaa 21.03.08 - 13:11

    Z.B. online Aimbots testen, ohne dass man seinen Hauptacc. dafuer riskieren muss..

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gast5445 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > REDfly schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das ist doch jetzt
    > rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und Valve
    > könnte doch jetzt gegen die
    > Domain
    >
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in der
    > Vergangenheit immer wieder gegen
    >
    > Phishing-Seiten vorgegangen und hat sie vom
    >
    > Provider sperren lassen. Ist ja kein neues
    >
    > Phenomen, das gibts von Anfang an bei Steam
    > und
    > ähnlichen Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent wissen ohnehin, dass sie Valve
    >
    > niemals nach ihren Accountdaten fragen wird.
    > Aber
    > bei 15 Millionen Accounts sind 0,01%
    > eben auch
    > schon eine fette Ausbeute.
    >
    > Eine fette Ausbeute??? Was bringen einem denn die
    > Angaben? Klar, man hat dann 1000 Spiele aber immer
    > wieder die gleichen. So viel kann man gar nicht
    > spielen ;-) Und die Spiele kann man ja auch nicht
    > weiterverkaufen. Ich verstehe nicht, wer von
    > dieser Aktion profitiert.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.08 12:04.


  15. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: blub 21.03.08 - 13:14

    Mies mies so ein Mi(e)ssbrauch..

    tutnixzursache2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bulbb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man auf www.steampowered.it.tc geht,
    > verlinkt
    > ein link auf
    >
    > 213.133.101.153
    > das zur Phishing seite
    > weiterleitet.
    >
    > 213.133.101.153 ist die
    > Seite eines Clans.
    > Ob sie es ab oder
    > unabsichtlich hosten sei mal
    >
    > dahingestellt.
    >
    > Das . in
    > .www.steampowered.com scheint aber dafuer
    > zu
    > stehen das da jemand das auf den server
    >
    > verbergen will.
    >
    > Sieht eher aus, als ob der CLAN ein wenig
    > unvorsichtig mit pws/scripts war und deshalb
    > gehackted und fuer diesen boesartigen dienst
    > miessbraucht wurde.
    >
    >


  16. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: bla blub 21.03.08 - 14:29

    Phantasie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Phantasie schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gast5445
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > REDfly
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das
    > ist
    > doch
    > jetzt
    > rechtlich
    > gesehen
    >
    > Betrug
    > und
    > Valve
    >
    > könnte doch jetzt
    > gegen die
    >
    > Domain
    >
    > Inhaber
    > vorgehen oder?
    >
    > Valve ist in
    > der
    >
    > Vergangenheit immer wieder
    >
    > gegen
    >
    > Phishing-Seiten vorgegangen
    >
    > und
    > hat sie vom
    >
    > Provider
    > sperren
    > lassen. Ist
    > ja kein
    > neues
    >
    > Phenomen,
    > das gibts von
    >
    > Anfang an bei Steam
    >
    > und
    >
    > ähnlichen
    > Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent wissen
    > ohnehin, dass
    > sie
    > Valve
    >
    > niemals nach
    >
    > ihren
    > Accountdaten fragen wird.
    >
    > Aber
    > bei
    >
    > 15 Millionen Accounts sind
    > 0,01%
    > eben
    >
    > auch
    > schon eine
    > fette Ausbeute.
    >
    > Eine fette
    > Ausbeute??? Was bringen
    > einem denn
    >
    > die
    > Angaben? Klar, man hat
    > dann 1000
    > Spiele
    > aber immer
    > wieder die
    >
    > gleichen. So viel kann
    > man gar
    > nicht
    >
    > spielen ;-) Und die Spiele
    > kann
    > man ja auch
    > nicht
    >
    > weiterverkaufen. Ich
    > verstehe
    > nicht, wer
    > von
    > dieser Aktion
    >
    > profitiert.
    >
    > Dann lass mal deine
    > Fantasie spielen,
    > die Accounts
    > kannst du
    > unter der Hand
    > weiterverkaufen. Wird für
    > den
    > Käufer
    > zwar wahrscheinlich ein kurzer Spass,
    >
    > aber der Täter freut sich über die Kohle.
    > Oder
    > es
    > lädt sich jemand mit deinem
    > Account
    > einfach mal
    > HL2 herunter und
    > spielt dann
    > offline weiter. Ein
    >
    > Gegenwert ist da
    > jedenfalls schon da.
    >
    > Ja klar kann man das.. aber viel
    > kann man damit
    > nicht verdienen. Es ist ja
    > nicht so das das ganze
    > Phishing gratis
    > wäre...
    >
    > Könnte eher eine Aktion der
    > Konkurrenz sein um die
    > Steam-Nutzer zu
    > verängstigen ;-)
    >
    > mfg
    >
    > Warum sollte das nicht viel sein? Wenn ein fähiger
    > Hacker seine Spuren verwischt und sagen wir 1000
    > Leute darauf hereinfallen und er 5 € pro Account
    > kassiert, dann hat er 5000 € auf der Kralle, ohne
    > viel Aufwand. Er braucht ja nur ein paar gekaperte
    > Kisten für den Angriff benutzt zu haben, da wird
    > die Verfolgung schwierig.


    die accounts bekommst du bei ebay um einen euro...

  17. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: Phisch 21.03.08 - 14:50

    Super-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iKnow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > REDfly schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also, das ist doch jetzt
    > rechtlich gesehen
    > Betrug
    > und Valve
    > könnte doch jetzt gegen die
    > Domain
    >
    > Inhaber vorgehen oder?
    >
    > Es könnte aber
    > auch sein, dass die Phishing Seite
    > nur durch
    > Zufall auf einer IP Liegt auf der auch
    > eine
    > Clan Seite liegt - bei Massenhostern nichts
    >
    > unübliches, oder?
    >
    > Kann auch sein, dass da mal wieder Einer einen
    > Server so toll aufgesetzt hat, dass ein Angreifer
    > ungefähr 5 Minuten zum Hacken gebraucht hat.
    > Manche Admins lernen eben nur durch Schmerz. Was
    > man da teilweise von diesen Hobby-Admins im
    > Internet liest ist erschreckend.
    >

    a) Hat das nicht viel mit Hacken zu tun und
    b) dauert das keine 5 Minuten :)

    Aber wie unvorsichtig einige Möchtgern-Admins sind, ist tatsächlich erschreckend.

  18. Re: Clan hostet die Seite

    Autor: mir is da 25.03.08 - 10:08

    bla blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Phantasie
    > schrieb:
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    > -----
    >
    > adba
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > Phantasie schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > adba
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > Gast5445
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > REDfly
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > Also,
    > das
    > ist
    > doch
    > jetzt
    >
    > rechtlich
    > gesehen
    >
    > Betrug
    >
    > und
    > Valve
    >
    > könnte
    > doch
    > jetzt
    >
    > gegen
    > die
    >
    > Domain
    >
    > Inhaber
    >
    > vorgehen
    >
    > oder?
    >
    > Valve
    >
    > ist
    >
    > in
    >
    > der
    >
    > Vergangenheit
    > immer
    >
    > wieder
    >
    > gegen
    >
    > Phishing-Seiten
    >
    > vorgegangen
    >
    > und
    > hat
    >
    > sie
    > vom
    >
    > Provider
    > sperren
    >
    > lassen.
    > Ist
    > ja
    > kein
    >
    > neues
    >
    > Phenomen,
    > das
    > gibts
    > von
    >
    > Anfang
    > an
    > bei
    >
    > Steam
    >
    > und
    >
    > ähnlichen
    >
    > Services.
    >
    > 99,99
    > Prozent
    > wissen
    > ohnehin,
    > dass
    > sie
    >
    > Valve
    >
    > niemals
    > nach
    >
    > ihren
    >
    > Accountdaten
    > fragen
    > wird.
    >
    > Aber
    >
    > bei
    >
    > 15 Millionen
    >
    > Accounts
    > sind
    >
    > 0,01%
    > eben
    >
    > auch
    > schon
    > eine
    > fette
    > Ausbeute.
    >
    > Eine
    > fette
    > Ausbeute???
    > Was
    > bringen
    > einem
    > denn
    >
    > die
    > Angaben?
    > Klar,
    > man
    > hat
    > dann
    > 1000
    > Spiele
    > aber
    > immer
    > wieder
    > die
    >
    > gleichen.
    > So
    > viel
    > kann
    > man
    > gar
    > nicht
    >
    > spielen
    > ;-)
    > Und
    > die
    > Spiele
    > kann
    > man
    > ja
    > auch
    >
    > nicht
    >
    > weiterverkaufen.
    > Ich
    >
    > verstehe
    > nicht,
    > wer
    > von
    > dieser
    > Aktion
    >
    > profitiert.
    >
    > Dann
    > lass
    > mal
    > deine
    > Fantasie
    > spielen,
    > die
    > Accounts
    > kannst
    > du
    > unter
    > der
    > Hand
    >
    > weiterverkaufen.
    > Wird
    > für
    > den
    >
    > Käufer
    > zwar
    > wahrscheinlich
    > ein
    > kurzer
    > Spass,
    >
    > aber
    > der
    > Täter
    > freut
    > sich
    > über
    > die
    > Kohle.
    > Oder
    > es
    > lädt
    > sich
    > jemand
    > mit
    > deinem
    > Account
    > einfach
    > mal
    > HL2
    >
    > herunter
    > und
    > spielt
    > dann
    >
    > offline
    > weiter.
    > Ein
    >
    > Gegenwert
    > ist
    > da
    > jedenfalls
    > schon
    > da.
    >
    > Ja
    > klar
    > kann
    > man
    > das..
    > aber
    > viel
    > kann
    > man
    > damit
    > nicht
    > verdienen.
    > Es
    > ist
    > ja
    >
    > nicht
    > so
    > das
    > das
    > ganze
    > Phishing
    > gratis
    >
    > wäre...
    >
    > Könnte
    > eher
    > eine
    > Aktion
    > der
    > Konkurrenz
    > sein
    > um
    > die
    > Steam-Nutzer
    > zu
    > verängstigen ;-)
    >
    > mfg
    >
    > Warum
    > sollte
    > das
    > nicht
    > viel
    > sein?
    > Wenn
    >
    > ein
    > fähiger
    > Hacker
    > seine
    > Spuren
    > verwischt
    > und
    > sagen
    > wir
    > 1000
    > Leute
    > darauf
    > hereinfallen
    > und
    > er
    > 5 €
    > pro
    > Account
    > kassiert,
    > dann
    > hat
    > er
    > 5000
    > €
    > auf
    > der
    > Kralle,
    > ohne
    > viel
    > Aufwand.
    > Er
    > braucht
    > ja
    > nur
    > ein
    > paar
    > gekaperte
    > Kisten
    > für
    >
    > den
    > Angriff
    > benutzt
    > zu
    > haben,
    > da
    > wird
    > die
    > Verfolgung
    > schwierig.
    >
    > die
    > accounts
    > bekommst
    > du
    > bei
    > ebay
    > um
    > einen
    > euro...
    >
    >

    oben im text ist eine message versteckt. finde sie!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d)
    Consilia GmbH, verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter*in im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Software Developer (m/w/d)* für Workflowmanagement und Geschäftsprozessentwicklung
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. IT-Einkäufer (m/w/d)
    Swiss Steel Edelstahl GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung