Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenStreetMap: GPStogo - GPS-Hilfe…

Solange die kein Routing anbieten können,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange die kein Routing anbieten können,

    Autor: Du 25.03.08 - 11:12

    wird sich OSM nie durchsetzen...

  2. Re: Solange die kein Routing anbieten können,

    Autor: Ich__ 25.03.08 - 11:27

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wird sich OSM nie durchsetzen...
    >


    http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Pyroute Pyroute

  3. Re: Solange die kein Routing anbieten können,

    Autor: Sven Doe 25.03.08 - 11:33

    Routing ist schon seit langer Zeit möglich. Neben dem erwähnten pyRoute können die etablierten Routing-programme Navit und Roadnav mit OSM-Daten arbeiten. Mit PHProute ist übrigens auch eine online-lösung in Arbeit.

    Google bzw. Map24 haben sich ja auch durchgesetzt, obwohl sie kein Routing anbieten. Zumindest keins für Fußgänger und Radfahrer.

  4. Re: Solange die kein Routing anbieten können,

    Autor: Du 25.03.08 - 14:45

    Ich meinte eigentlich richtiges Routing und das kann gar nicht funktionieren, weil die Daten (z.B. erlaubte Höchstgeschwindigkeit) dafür gar nicht ausreichend erfasst werden. Klar kann man immer was hinfrickeln, was manchmal irgendwie funktioniert, aber mal abgesehen, von vernünftigen Routing-Programmen fehlt eine strukturierte Datenaufnahme. Die Freiheit, dass jeder eintragen kann (oder auch nicht), was er will, rächt sich hier... Eine brauchbare Datenbankstruktur fehlt ebenfalls...


    Sven Doe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Routing ist schon seit langer Zeit möglich. Neben
    > dem erwähnten pyRoute können die etablierten
    > Routing-programme Navit und Roadnav mit OSM-Daten
    > arbeiten. Mit PHProute ist übrigens auch eine
    > online-lösung in Arbeit.
    >
    > Google bzw. Map24 haben sich ja auch durchgesetzt,
    > obwohl sie kein Routing anbieten. Zumindest keins
    > für Fußgänger und Radfahrer.


  5. Ist eben ein Projekt mit Ehrenamtlichen

    Autor: MartinP 25.03.08 - 16:02

    Die Tags gibt es alle
    "is_in" für die Ortsangabe eines Eintrages.
    "maxspeed" etc. für Beschränkungen.
    Ist aber eben alles noch im Aufbau.
    Kannst Dich ja registrieren, und für die Straßen in Deiner Nachbarschaft die entsprechenden Einträge nachpflegen...

  6. Re: Ist eben ein Projekt mit Ehrenamtlichen

    Autor: Du 25.03.08 - 16:09

    Wollte mein Handy als Navi benutzen, hab's aber erstmal aufgegeben, nachdem ich mir die Datenbankstruktur angesehen habe. Naja, zumindest kann ich schonmal sehen, wo ich bin. Werde das Routing wohl lieber google überlassen...


    MartinP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Tags gibt es alle
    > "is_in" für die Ortsangabe eines Eintrages.
    > "maxspeed" etc. für Beschränkungen.
    > Ist aber eben alles noch im Aufbau.
    > Kannst Dich ja registrieren, und für die Straßen
    > in Deiner Nachbarschaft die entsprechenden
    > Einträge nachpflegen...
    >


  7. Re: Ist eben ein Projekt mit Ehrenamtlichen

    Autor: MartinP 25.03.08 - 18:21

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wollte mein Handy als Navi benutzen, hab's aber
    > erstmal aufgegeben, nachdem ich mir die
    > Datenbankstruktur angesehen habe. Naja, zumindest
    > kann ich schonmal sehen, wo ich bin. Werde das
    > Routing wohl lieber google überlassen...
    >

    Naja, das ist riskant:
    Zwar steht auf der entsprechenden Google-Seite:
    "Holen Sie sich Google Maps auf Ihr Handy. Klicken Sie einfach auf die nachstehenden Links und Sie erhalten weitere Informationen. Bei Verwendung eines Smartphones können Sie die Anwendung ebenso herunterladen und mit Ihrem PC synchronisieren."

    Aber unten auf der Haupt-Seite von maps.google.de dem kleingedruckten Link "Nutzungsbedingungen" folgt, erfährt man folgendes:
    "Wenn Google Ihnen keine eigene Lizenz hierzu erteilt hat, dürfen Sie Google Maps nicht mit in Fahrzeugen installierten, verbundenen oder mit Fahrzeugen kommunizierenden Produkten, Systemen oder Anwendungen verwenden, die zur Navigation, Positionierung und Abfertigung von Fahrzeugen, zur Verkehrsleitung in Echtzeit, zur Fuhrparkverwaltung oder ähnlichen Zwecken geeignet sind."

    Daraufhin habe ich darauf verzichtet, mir die Sachen aufs Handy zu laden, habe weder meine Handynummer eingetippt, noch auf den "Fortfahren" Button gedrückt.
    Oder erteilt mir Google eine "eigene Lizenz", wenn ich mit dem Installationsprozess fortfahre?






  8. NAV4ALL.COM

    Autor: ALTERNATIVe 25.03.08 - 20:36

    ich wünsche OpenStreetMap weiterhin viel Erfolg. Wenn die Komputer und Internet in Afrika ankommt (und ein bisschen Wohlstand) gehts dann auch dort vorwärts.

    Kommt Zeit kommt Rat, halt.

    alternativ, aber nicht frei, dafür kostenlos und für handys:
    www.nav4all.com



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS TECTON GmbH, Mönchweiler
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

  1. Digitalpakt: Schuldigitalisierung in den Startlöchern
    Digitalpakt
    Schuldigitalisierung in den Startlöchern

    Nach langem Streit soll nun der Weg für eine Grundgesetzänderung frei sein - und mit dem Digitalpakt die Schulen digital modernisiert werden.

  2. Google-Alarmanlage: Verborgenes Mikrofon sollte kein Geheimnis sein
    Google-Alarmanlage
    Verborgenes Mikrofon sollte kein Geheimnis sein

    Die Alarmanlage Nest Secure kann seit Kurzem auch mit Sprachbefehlen umgehen - dass in dem Gerät ein Mikrofon steckt, war zuvor unbekannt.

  3. Uploadfilter: Regierung bricht Koalitionsvertrag in EU-Abstimmung
    Uploadfilter
    Regierung bricht Koalitionsvertrag in EU-Abstimmung

    Obwohl Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag des Gegenteil vereinbart haben, stimmt die Bundesregierung auf EU-Ebene für Uploadfilter. Mehrere andere EU-Staaten lehnten die Einigung auf die "Merkelfilter" bis zuletzt ab.


  1. 18:15

  2. 17:50

  3. 17:33

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:36

  7. 16:05

  8. 15:18