Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Militär-Roboter soll…

asimov würd sich im grab umdrehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: multi-os user 27.03.08 - 13:56

    solche banausen, das ding i, robot zu nennen. schleust der dann wenigstens auch viren in die kriegs-computer ein oder gibt friedenstiftende fehlinformationen?

  2. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: eXodus 27.03.08 - 14:10

    Das Ding heist auch "LANdroids"
    IRobot ist der Hersteller.

    multi-os user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > solche banausen, das ding i, robot zu nennen.
    > schleust der dann wenigstens auch viren in die
    > kriegs-computer ein oder gibt friedenstiftende
    > fehlinformationen?


  3. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: wardriver666 27.03.08 - 14:48

    eXodus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Ding heist auch "LANdroids"
    > IRobot ist der Hersteller.
    >
    > multi-os user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > solche banausen, das ding i, robot zu
    > nennen.
    > schleust der dann wenigstens auch
    > viren in die
    > kriegs-computer ein oder gibt
    > friedenstiftende
    > fehlinformationen?
    >
    >
    tja willkommen in einer neuen Welt mit neuen Waffen. Wenn man als Kriegsgegenpartei nun das Lan crackt und falsche Infos verschickt (z.B. weg zum zielort frei) sterben reale Menschen.


  4. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: multi-os user 27.03.08 - 15:54

    und irobot als name für staubsauger findest du besser? :D

    eXodus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Ding heist auch "LANdroids"
    > IRobot ist der Hersteller.
    >
    > multi-os user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > solche banausen, das ding i, robot zu
    > nennen.
    > schleust der dann wenigstens auch
    > viren in die
    > kriegs-computer ein oder gibt
    > friedenstiftende
    > fehlinformationen?
    >
    >




    "Hyah! Wohoo! Hyahaa!"
    - Super Mario -

  5. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: Devon James 27.03.08 - 16:55

    > tja willkommen in einer neuen Welt mit neuen
    > Waffen. Wenn man als Kriegsgegenpartei nun das Lan
    > crackt und falsche Infos verschickt (z.B. weg zum
    > zielort frei) sterben reale Menschen.


    Jo... bist auch so ein "crack"... rauch mal dein crack weiter oder lerne DEUTSCH!

  6. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: san 27.03.08 - 18:04

    Devon James schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > tja willkommen in einer neuen Welt mit
    > neuen
    > Waffen. Wenn man als Kriegsgegenpartei
    > nun das Lan
    > crackt und falsche Infos
    > verschickt (z.B. weg zum
    > zielort frei)
    > sterben reale Menschen.
    >
    > Jo... bist auch so ein "crack"... rauch mal dein
    > crack weiter oder lerne DEUTSCH!


    "...wenn der Gegner in das Lokalgebiets-Netzwerk einbricht?" Oh je...


  7. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: Pornoroboter 27.03.08 - 18:59

    multi-os user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > solche banausen, das ding i, robot zu nennen.
    > schleust der dann wenigstens auch viren in die
    > kriegs-computer ein oder gibt friedenstiftende
    > fehlinformationen?

    Friedensstiftende Fehlinformationen? Die friedensstiftende Information, dass es im Irak keine Massenvernichstungswaffen hab? Die friedenststiftende Information, dass im Irak _vor_ der US-Invasion al Quaida keine Rolle spielte und es keine Verbindungen zu Saddam gab?

    Kriege entstehen nicht durch Mangel an Fehlinformationen sondern durch Mangel an Informationen!

  8. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: Yeeeeeeeeha 27.03.08 - 19:10

    Devon James schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo... bist auch so ein "crack"... rauch mal dein
    > crack weiter oder lerne DEUTSCH!


    Heute noch nicht gewichst oder von Mama wieder Haue bekommen?

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: Yeeeeeeeeha 27.03.08 - 19:14

    wardriver666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tja willkommen in einer neuen Welt mit neuen
    > Waffen. Wenn man als Kriegsgegenpartei nun das Lan
    > crackt und falsche Infos verschickt (z.B. weg zum
    > zielort frei) sterben reale Menschen.


    Ist garnicht so weit daneben. In der Telepolis habe ich letztes Jahr einen sehr interessanten Artikel über dieses Thema gelesen. Es wird vermutet, dass das US-Militär über Geräte verfügt und sie auch einsetzt, die iiiiiirgendwie (wie genau kann ich mir auch nicht vorstellen) in die IT des Gegners eindringt und z.B. falsche Zielinformationen vorgaukelt. Unterstützt wurde das durch eine Presseerkklärung eines Herstellers von militärischer Hardware.



    Anyway, @ Topic:
    Hmmm, bei I, Robot denk ich natürlich auch an Asimov, bei iRobot aber eher an Apple und am liebsten ist mir die Vorstellung des IroBot, dem anarchistischen Punkboter XD

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: asimov würd sich im grab umdrehen...

    Autor: Yaves 20.05.08 - 12:09

    Pornoroboter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > multi-os user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > solche banausen, das ding i, robot zu
    > nennen.
    > schleust der dann wenigstens auch
    > viren in die
    > kriegs-computer ein oder gibt
    > friedenstiftende
    > fehlinformationen?
    >
    > Friedensstiftende Fehlinformationen? Die
    > friedensstiftende Information, dass es im Irak
    > keine Massenvernichstungswaffen hab? Die
    > friedenststiftende Information, dass im Irak _vor_
    > der US-Invasion al Quaida keine Rolle spielte und
    > es keine Verbindungen zu Saddam gab?
    >
    > Kriege entstehen nicht durch Mangel an
    > Fehlinformationen sondern durch Mangel an
    > Informationen!


    wo es neue methoden gibt sich zu informieren gibt es neue möglichkeiten informationen zu fälschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49