Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Music steuert auf…

GEGEN Kulturflat!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEGEN Kulturflat!

    Autor: SelbstDenker 28.03.08 - 16:21

    Wenn ich deren Krempel nicht will und im Internet einfach nur das tue, wofür es geschaffen wurde - Informationsaustausch, Kommunikation -, wieso soll ich dann trotzdem für Musik, Filme usw bezahlen müssen?

    Das hat ja fast schon kommunistische Züge!

    Wenn ich doch mal EIN Lied will, dann kaufe ich mir eben dieses EINE Lied und zahle auch nur für EIN Lied.

    "Kulturflatrate" ist wie die GEZ, nur von der Privatwirtschaft! Und genau so widerwärtig wie die Urheberabgaben auf Datenträger. Es ist wahrlich unglaublich: Ich habe mein ganzes Leben noch nie eine CD oder DVD mit einem fremden Film oder mit anderer Leute Musik gebrannt (nur Eigenproduktionen und Dinge, an denen ich alle Rechte halte). Trotzdem muss ich für die Datenträger und Brenner Abgaben zahlen! EKELHAFT!

  2. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Sozialismus 28.03.08 - 16:30

    Kapitalismus = Kommunismus für Reiche !

    So wie ich das verstanden hab soll man freiwillig zahlen und darf dann im Gegenzug downloaden ohne abgemahnt zu werden ;)

  3. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Herb 28.03.08 - 16:42

    Sozialismus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kapitalismus = Kommunismus für Reiche !

    Gratuliere. Der dümmste Spruch des Tages.

    > So wie ich das verstanden hab soll man freiwillig
    > zahlen und darf dann im Gegenzug downloaden ohne
    > abgemahnt zu werden ;)

    So wie *ich* das verstanden habe ist mit Pauschalabgaben mehr zu holen als mit Stückpreisen.

  4. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: shibbY 28.03.08 - 16:48

    Also eine Kultur Flatrate finde ich doch ganz gut da ich doch viel im Internet an Musik einkaufe und somit wäre das für mich ganz ideal :)

    Also wüsste ich nicht was dagegen Sprechen sollte, natürlich muss man sehen was die da für Konditionen rausschlagen bzw. wie viel man dafür zahlen soll :)

    Aber ansonsten echt Gute Idee!!!

  5. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Herb 28.03.08 - 17:07

    shibbY schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also eine Kultur Flatrate finde ich doch ganz gut
    > da ich doch viel im Internet an Musik einkaufe und
    > somit wäre das für mich ganz ideal :)
    >
    > Also wüsste ich nicht was dagegen Sprechen sollte,
    > natürlich muss man sehen was die da für
    > Konditionen rausschlagen bzw. wie viel man dafür
    > zahlen soll :)
    >
    > Aber ansonsten echt Gute Idee!!!

    Klingt nach Schnorrerparadies, ist mir schon klar, dass da die Sozialstaat-Nettoverdiener jubeln.

    Was würdest du sagen, wenn wir - hmmm - z.B. eine "KFZ-Steuer-Flat" einführen: Für das erste Auto wird die Steuer verdreifacht, aber dafür fällt sie ab dem dritten Auto ganz weg? Na?

  6. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: shibbY 28.03.08 - 18:00

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > shibbY schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also eine Kultur Flatrate finde ich doch ganz
    > gut
    > da ich doch viel im Internet an Musik
    > einkaufe und
    > somit wäre das für mich ganz
    > ideal :)
    >
    > Also wüsste ich nicht was
    > dagegen Sprechen sollte,
    > natürlich muss man
    > sehen was die da für
    > Konditionen rausschlagen
    > bzw. wie viel man dafür
    > zahlen soll :)
    >
    > Aber ansonsten echt Gute Idee!!!
    >
    > Klingt nach Schnorrerparadies, ist mir schon klar,
    > dass da die Sozialstaat-Nettoverdiener jubeln.
    >
    > Was würdest du sagen, wenn wir - hmmm - z.B. eine
    > "KFZ-Steuer-Flat" einführen: Für das erste Auto
    > wird die Steuer verdreifacht, aber dafür fällt sie
    > ab dem dritten Auto ganz weg? Na?


    Dazu müsste man erstmal ein Auto haben um zu wissen wie das so ist mit einem Auto und den Steuern usw. :)

  7. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Franz2000 29.03.08 - 09:48

    > Dazu müsste man erstmal ein Auto haben um zu
    > wissen wie das so ist mit einem Auto und den
    > Steuern usw. :)


    Einer der es verstanden hat, denen geht es nur um Kohle. Eine Flat so wie ihr euch das vorstellt gibt es nicht. Denn es ist laut Gesetz untersagt Musik ohne Lizenz anzubieten.

    Wenn die Kultuflat die Lizenz wäre, dann würde ich mir eine Domäne kaufen und dort Werbung schalten Musik kostenlos anbieten. Wozu braucht man dann noch Shops und die anderen. Das ist alles Blödsinn, die wollen nur zusätzliche Kohle.

    Aber selbst wenn es so wäre, Musik kostenlos downloaden, wieviel müßte denn jeder Zahlen damit die nichts verlieren, jeder 500€ oder mehr.
    Auch wäre ich dagegen, da ich eh keine Musik downloade. Ich höre nur Onlineradio und das ist schon durch die Gema bezahlt.

    Es gibt auch heute mehr als genug legale kostenlose Möglichkeiten aktuelle Musik aus dem Netz zu downloaden

  8. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: ABE 28.03.08 - 23:12

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > shibbY schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also eine Kultur Flatrate finde ich doch ganz
    > gut
    > da ich doch viel im Internet an Musik
    > einkaufe und
    > somit wäre das für mich ganz
    > ideal :)
    >
    > Also wüsste ich nicht was
    > dagegen Sprechen sollte,
    > natürlich muss man
    > sehen was die da für
    > Konditionen rausschlagen
    > bzw. wie viel man dafür
    > zahlen soll :)
    >
    > Aber ansonsten echt Gute Idee!!!
    >
    > Klingt nach Schnorrerparadies, ist mir schon klar,
    > dass da die Sozialstaat-Nettoverdiener jubeln.
    >
    > Was würdest du sagen, wenn wir - hmmm - z.B. eine
    > "KFZ-Steuer-Flat" einführen: Für das erste Auto
    > wird die Steuer verdreifacht, aber dafür fällt sie
    > ab dem dritten Auto ganz weg? Na?

    Das ist doch eine tolle Idee, ich währe dafür !!


  9. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: SelbstDenker 28.03.08 - 16:47

    Sozialismus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kapitalismus = Kommunismus für Reiche !
    >
    > So wie ich das verstanden hab

    An der Stelle kann man dann wohl getrost aufhören, zu lesen.

  10. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: fgj 28.03.08 - 17:55

    > An der Stelle kann man dann wohl getrost aufhören,
    > zu lesen

    Wo er recht hat hat er recht !

    kommunsimus = Diktatur des Proletariats

    Kapitalismus = Diktatur des Kapitals

    In einer Welt in der 10% der Bevölkerung 90% der Resourcen besitzen kann man wohl getrost von der Diktatur des Kapitals sprechen.
    Es gab da mal so einen Mittelweg der nannte sich Soziale Marktwirtschaft aber das ist schon lange vorbei.....

  11. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Michelll 29.03.08 - 02:51

    fgj schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Soziale Marktwirtschaft aber das ist schon lange
    > vorbei.....
    >
    >

    Ohje, Opa erzählt wieder vom Krieg ;)

    Aber alles kein Problem, bald wird die Linkspartei zur Terror-Organisation erklärt, um Schäubles Investitionen auch mal ausnutzen zu können und Hartz4 Kinder werden von der Schulpflicht befreit, um weiter Geld zu sparen. Ein Studium könnten sie sich Dank der neuen Studiengebühren sowieso nicht leisten...

  12. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Dolin 29.03.08 - 07:26

    fgj schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es gab da mal so einen Mittelweg der nannte sich
    > Soziale Marktwirtschaft aber das ist schon lange
    > vorbei.....
    >
    Das ist Ironischer weise mit dem Sozialismus gestorben.
    Kaum war das Feindbild weg. Gab es einfach keinen Grund mehr es besser, als drüben zu machen.


  13. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Ekud 29.03.08 - 08:49


    > Kapitalismus = Kommunismus für Reiche !

    Autsch Autsch Autsch!
    Bitte, erst denken (notfalls bei Wikipedia nachschlagen) und dann posten!

  14. Full ACK

    Autor: Josefine Wiesend 28.03.08 - 16:49

    Ich kaufe gerne Musik. Allerdings nicht von Labels wie Warner.
    Wenn nun so eine Pauschalbagabe Pflicht würde, würde ich mehr zahlen, dafür, dass ich weiterhin legal CDs kaufe, die nicht von Warner sind.

  15. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: fokka 28.03.08 - 17:09

    wenn sowas wirklich kommen würde gibts revolte, ich fang an!!!

    da fällt mir ein, wir sollten schon mal ein wenig proben und gegen gez und urheberrechtsabgaben auf rohlinge etc revoltieren!!!

    ich mein, schön und gut, wenn einen dienst, ein produkt konsumiert und eben auch dafür bezahlt, aber wenn leute für etwas bezahlen, dass sie absichtlich nicht konsumieren geht mir das gegen den strich.

  16. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: nawattjetz 28.03.08 - 17:40

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich mein, schön und gut, wenn einen dienst, ein
    > produkt konsumiert und eben auch dafür bezahlt,
    > aber wenn leute für etwas bezahlen, dass sie
    > absichtlich nicht konsumieren geht mir das gegen
    > den strich.

    Witzigerweise habe ich vor ein, zwei Wochen schon ausgiebig mit jemandem über ein solches Modell diskutiert. Meine Vorschläge:

    - Auf freiwilliger Basis, man kann die KF mit dem I-Net-Anschluss bezahlen, muss aber nicht und kann dann aber auch verklagt werden wenn man saugt

    - Voting statt irgendwelcher aufobstruierter Verteilungsmoidelle. So kann ich gezielt fördern, wen ich gut finde (und wer meiner Meinung nach Förderung nötig hat), unabhängig von Popularität oder tatsächlichen Downloads. Beiträge von Usern, die nicht voten, werden auf alle gleichmäßig verteilt.


  17. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: SelbstDenker 28.03.08 - 17:42

    nawattjetz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Voting statt irgendwelcher aufobstruierter
    > Verteilungsmoidelle. So kann ich gezielt fördern,
    > wen ich gut finde (und wer meiner Meinung nach
    > Förderung nötig hat)

    Du zahlst also pauschal und bestimmst dann, wer das pauschal gezahlte Geld bekommt.

    Wo soll da der Vorteil gegenüber dem bisherigen Modell sein, bei dem Du das kaufst, was Dir gefällt, und das liegenlässt, was Dir nicht gefällt?


  18. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: nawattjetz 28.03.08 - 17:47

    SelbstDenker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > - Voting statt irgendwelcher
    > aufobstruierter
    > Verteilungsmoidelle. So kann
    > ich gezielt fördern,
    > wen ich gut finde (und
    > wer meiner Meinung nach
    > Förderung nötig hat)
    >
    > Du zahlst also pauschal und bestimmst dann, wer
    > das pauschal gezahlte Geld bekommt.

    Korrekt.

    > Wo soll da der Vorteil gegenüber dem bisherigen
    > Modell sein, bei dem Du das kaufst, was Dir
    > gefällt, und das liegenlässt, was Dir nicht
    > gefällt?

    - abgreifen von bisher nicht zahlenden Raubmordkopierern (die will man ja gewinnen, nicht die CD-Käufer, die machen keine Probleme)
    - keine Fehlkäufe (manche CDs landen nach 2 mal Hören in der Ecke)
    - spätere Umgewichtung möglich (manche CDs findet man erst nach 5 mal Hören genial, aber wer kauft sichg die CD doppelt?)
    - gezielte Förderung (Madonna kriegt weniger als ein unbekannter Künstler, obwohl gleich oft gehört)

    ...mir fällt siche noch mehr ein, wenn ich will. Ich will aber grad nicht ;-)

  19. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Lino 29.03.08 - 07:28

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da fällt mir ein, wir sollten schon mal ein wenig
    > proben und gegen gez und urheberrechtsabgaben auf
    > rohlinge etc revoltieren!!!
    >

    Wobei mit der Kulturflat müsste das ja wegfallen.

  20. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Jay Äm 29.03.08 - 00:08

    SelbstDenker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich deren Krempel nicht will und im Internet
    > einfach nur das tue, wofür es geschaffen wurde -
    > Informationsaustausch, Kommunikation -, wieso soll
    > ich dann trotzdem für Musik, Filme usw bezahlen
    > müssen?

    Weil wir - die Mehrheit - es so wollen. Pech gehabt :-D

  21. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Franz2000 29.03.08 - 09:58


    > Weil wir - die Mehrheit - es so wollen. Pech
    > gehabt :-D

    Sagt wer? Kompletter Schwachsinn.
    Musik kostenlos für einige Taler im Monat und keine CDs mehr kaufen, also ehrlich wo lebt ihr denn? Glaubt denn einer das die Rapper Typen auf ihre Millis verzichten. Dann wechseln die das Label und Du zahlst trotzdem doppelt.

    Das ist nur eine neue Masche an Kohle zu kommen, denn laut Gesetz ist es eh verboten Musik anzubieten.

    Außer das die Kulturflat die Lizenz zum kostenlosen anbieten und downloaden wäre. Denn dann zahle ich 5 € und verdiene mehr als die MI.
    Soll heißen, ich kaufe mir eine Domäne schalte Werbung biete die aktuellste Musik kostenlos an und das alles vollkommen legal.

    Leute wacht doch mal auf, das ist nur eine neue Masche an Kohle zu kommen.




  22. wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 11:01

    die leute die hier steil gehen sollten sich mal klar machen das sie jetzt schon hinreichend "flatrates" zahlen die sie unter umständen gar nicht nutzen.

    - pauschale abgabe auf CDrohlinge
    - pauschale abgabe auf pcs
    - pauschale abgabe auf brenner
    - pauschale abgabe auf scanner
    - pauschale abgabe auf drucker
    - pauschale abgabe auf elektroschrott
    - pauschale abgabe auf internetzugänge (GEZ)
    die 342^2 anderen pauschalen abgaben die einem als normalo-bürger so abgezogen werden mal aussen vorgelassen...

    und? hat da irgendwer schon rebelliert? geklagt? gemacht, getan?
    ich hab ausser den typischen foren-schreiereien nix mitgekriegt...

    ich bin für eine solche fla, allerdings unter der bedingung das bestehende abgaben auch mal zusammengefasst werden.

    wenn ich GEZ auf einen i-net zugang zahle und pauschalgebühren für urheberrechtlich geschütztes material, dann will ich auch sehen das andere abgaben dafür entfallen.

  23. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 11:02

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich bin für eine solche fla

    eine fla-flat wär auch cool... ;)

  24. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: AndreMadieu 29.03.08 - 11:42

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die leute die hier steil gehen sollten sich mal
    > klar machen das sie jetzt schon hinreichend
    > "flatrates" zahlen die sie unter umständen gar
    > nicht nutzen.
    >
    > - pauschale abgabe auf CDrohlinge
    > - pauschale abgabe auf pcs
    > - pauschale abgabe auf brenner
    > - pauschale abgabe auf scanner
    > - pauschale abgabe auf drucker
    > - pauschale abgabe auf elektroschrott
    > - pauschale abgabe auf internetzugänge (GEZ)
    > die 342^2 anderen pauschalen abgaben die einem als
    > normalo-bürger so abgezogen werden mal aussen
    > vorgelassen...
    >
    > und? hat da irgendwer schon rebelliert? geklagt?
    > gemacht, getan?
    > ich hab ausser den typischen foren-schreiereien
    > nix mitgekriegt...
    >
    > ich bin für eine solche fla, allerdings unter der
    > bedingung das bestehende abgaben auch mal
    > zusammengefasst werden.
    >
    > wenn ich GEZ auf einen i-net zugang zahle und
    > pauschalgebühren für urheberrechtlich geschütztes
    > material, dann will ich auch sehen das andere
    > abgaben dafür entfallen.
    >
    >

    ja! wir zahlen (fast) alle bereits die genannten abgaben das stimmt.
    jedoch liegt es bei den genannten sachen auch auf der hand warum! Bei dieser "Kulturflatrate" sehe ich eher das Warner dort auf ganz schön heftige art und weise ihr unvermögen Produkte zu fairen preisen anzubieten damit ausgleichen möchte das pauschal abgaben eingeführt werden. das ist nicht hinnehmbar.


  25. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 12:08

    AndreMadieu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ja! wir zahlen (fast) alle bereits die genannten
    > abgaben das stimmt.
    > jedoch liegt es bei den genannten sachen auch auf
    > der hand warum! Bei dieser "Kulturflatrate" sehe
    > ich eher das Warner dort auf ganz schön heftige
    > art und weise ihr unvermögen Produkte zu fairen
    > preisen anzubieten damit ausgleichen möchte das
    > pauschal abgaben eingeführt werden. das ist nicht
    > hinnehmbar.

    sicher.. die MI hat sich längste zeit gewehrt einzusehen, dass ihr verkaufsmodell im digitalen zeitalter nicht mehr funktioniert und man ein totes pferd reitet.
    aber wer sonst, wenn nicht die MI, kann über ein anderes modell nachdenken?
    wenn der staat hingehen würde und eine kulturflatrate einführen würde, wäre das eine enteignung der rechteinhaber...

    aber ich geb dir auch recht, so wie in dem artikel rüberkommt riecht das verdammt nach "wir machen einen deal mit den ISPs und haben ein planbares einkommen + wir müssen keinen aufwand mehr treiben halblegales zu verfolgen"



  26. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: kopfschuettler 13.10.08 - 13:20

    > Das hat ja fast schon kommunistische Züge!
    >
    > Wenn ich doch mal EIN Lied will, dann kaufe ich
    > mir eben dieses EINE Lied und zahle auch nur für
    > EIN Lied.
    >
    > "Kulturflatrate" ist wie die GEZ,...


    In der Tat: Eine Welt und ein globales Wirtschafts- und Finanzsystem, in dem wir mit unseren sauer abgedrückten Steuerkröten als "Staat" über die von uns gewählte (o.k., nicht alle...) Regierung für die Dummheit und Raffgier internationaler Finanzzocker gerade stehen müssen, hat was kommunistisches... Weiß gar nicht, warum so viele Leute, die als Christen oder anderweitig Gläubige an den "Himmel", das "Paradies" oder diverse andere "Leben nach dem Tod" glauben, den Kommunismus so schlimm finden. Denn ob nun das "Endziel" (aka "Jüngster Tag") "Friede-Freude-Eierkuchen" unter dem strengen Regime der "Partei" (Kommunismus, Faschismus) oder der "Himmlischen Heerscharen" erreicht wird ("Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen..."), bleibt sich doch gleich, oder? - Aber das nur am Rande. Hier jedenfalls feiert der urdeutsche Zipfelmütz-Michel mal wieder fröhliche Urständ: "Wenn ICH doch mal EIN Lied will..." Nun, jedes ICH ist auch (freiwillig oder unfreiwillig) Teil des sozialen und wirtschaftlichen Systems. Auch wenn von unseren Steuern oft sehr unsinnige Dinge finanziert werden, ist doch kaum jemand grundsätzlich GEGEN Steuern, weil wir nämlich sonst z.B. kein Arbeitslosengeld, Hartz IV o.ä. in Anspruch nehmen oder auf unseren geliebten Autobahnen dahinrasen könnten. - Also, lieber "SelbstDenker", stell Dir mal vor, Du würdest nur von dem leben müssen, was DU in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast...
    Ein wenig mehr Weitblick als nur bis an den Rand unseres Portemonnaies stünde uns Deutschen ab und zu ganz gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  3. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40