Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warner Music steuert auf…
  6. The…

GEGEN Kulturflat!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: Franz2000 29.03.08 - 09:58


    > Weil wir - die Mehrheit - es so wollen. Pech
    > gehabt :-D

    Sagt wer? Kompletter Schwachsinn.
    Musik kostenlos für einige Taler im Monat und keine CDs mehr kaufen, also ehrlich wo lebt ihr denn? Glaubt denn einer das die Rapper Typen auf ihre Millis verzichten. Dann wechseln die das Label und Du zahlst trotzdem doppelt.

    Das ist nur eine neue Masche an Kohle zu kommen, denn laut Gesetz ist es eh verboten Musik anzubieten.

    Außer das die Kulturflat die Lizenz zum kostenlosen anbieten und downloaden wäre. Denn dann zahle ich 5 € und verdiene mehr als die MI.
    Soll heißen, ich kaufe mir eine Domäne schalte Werbung biete die aktuellste Musik kostenlos an und das alles vollkommen legal.

    Leute wacht doch mal auf, das ist nur eine neue Masche an Kohle zu kommen.




  2. wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 11:01

    die leute die hier steil gehen sollten sich mal klar machen das sie jetzt schon hinreichend "flatrates" zahlen die sie unter umständen gar nicht nutzen.

    - pauschale abgabe auf CDrohlinge
    - pauschale abgabe auf pcs
    - pauschale abgabe auf brenner
    - pauschale abgabe auf scanner
    - pauschale abgabe auf drucker
    - pauschale abgabe auf elektroschrott
    - pauschale abgabe auf internetzugänge (GEZ)
    die 342^2 anderen pauschalen abgaben die einem als normalo-bürger so abgezogen werden mal aussen vorgelassen...

    und? hat da irgendwer schon rebelliert? geklagt? gemacht, getan?
    ich hab ausser den typischen foren-schreiereien nix mitgekriegt...

    ich bin für eine solche fla, allerdings unter der bedingung das bestehende abgaben auch mal zusammengefasst werden.

    wenn ich GEZ auf einen i-net zugang zahle und pauschalgebühren für urheberrechtlich geschütztes material, dann will ich auch sehen das andere abgaben dafür entfallen.

  3. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 11:02

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich bin für eine solche fla

    eine fla-flat wär auch cool... ;)

  4. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: AndreMadieu 29.03.08 - 11:42

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die leute die hier steil gehen sollten sich mal
    > klar machen das sie jetzt schon hinreichend
    > "flatrates" zahlen die sie unter umständen gar
    > nicht nutzen.
    >
    > - pauschale abgabe auf CDrohlinge
    > - pauschale abgabe auf pcs
    > - pauschale abgabe auf brenner
    > - pauschale abgabe auf scanner
    > - pauschale abgabe auf drucker
    > - pauschale abgabe auf elektroschrott
    > - pauschale abgabe auf internetzugänge (GEZ)
    > die 342^2 anderen pauschalen abgaben die einem als
    > normalo-bürger so abgezogen werden mal aussen
    > vorgelassen...
    >
    > und? hat da irgendwer schon rebelliert? geklagt?
    > gemacht, getan?
    > ich hab ausser den typischen foren-schreiereien
    > nix mitgekriegt...
    >
    > ich bin für eine solche fla, allerdings unter der
    > bedingung das bestehende abgaben auch mal
    > zusammengefasst werden.
    >
    > wenn ich GEZ auf einen i-net zugang zahle und
    > pauschalgebühren für urheberrechtlich geschütztes
    > material, dann will ich auch sehen das andere
    > abgaben dafür entfallen.
    >
    >

    ja! wir zahlen (fast) alle bereits die genannten abgaben das stimmt.
    jedoch liegt es bei den genannten sachen auch auf der hand warum! Bei dieser "Kulturflatrate" sehe ich eher das Warner dort auf ganz schön heftige art und weise ihr unvermögen Produkte zu fairen preisen anzubieten damit ausgleichen möchte das pauschal abgaben eingeführt werden. das ist nicht hinnehmbar.


  5. Re: wir zahlen jetzt schon

    Autor: föhn 29.03.08 - 12:08

    AndreMadieu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ja! wir zahlen (fast) alle bereits die genannten
    > abgaben das stimmt.
    > jedoch liegt es bei den genannten sachen auch auf
    > der hand warum! Bei dieser "Kulturflatrate" sehe
    > ich eher das Warner dort auf ganz schön heftige
    > art und weise ihr unvermögen Produkte zu fairen
    > preisen anzubieten damit ausgleichen möchte das
    > pauschal abgaben eingeführt werden. das ist nicht
    > hinnehmbar.

    sicher.. die MI hat sich längste zeit gewehrt einzusehen, dass ihr verkaufsmodell im digitalen zeitalter nicht mehr funktioniert und man ein totes pferd reitet.
    aber wer sonst, wenn nicht die MI, kann über ein anderes modell nachdenken?
    wenn der staat hingehen würde und eine kulturflatrate einführen würde, wäre das eine enteignung der rechteinhaber...

    aber ich geb dir auch recht, so wie in dem artikel rüberkommt riecht das verdammt nach "wir machen einen deal mit den ISPs und haben ein planbares einkommen + wir müssen keinen aufwand mehr treiben halblegales zu verfolgen"



  6. Re: GEGEN Kulturflat!

    Autor: kopfschuettler 13.10.08 - 13:20

    > Das hat ja fast schon kommunistische Züge!
    >
    > Wenn ich doch mal EIN Lied will, dann kaufe ich
    > mir eben dieses EINE Lied und zahle auch nur für
    > EIN Lied.
    >
    > "Kulturflatrate" ist wie die GEZ,...


    In der Tat: Eine Welt und ein globales Wirtschafts- und Finanzsystem, in dem wir mit unseren sauer abgedrückten Steuerkröten als "Staat" über die von uns gewählte (o.k., nicht alle...) Regierung für die Dummheit und Raffgier internationaler Finanzzocker gerade stehen müssen, hat was kommunistisches... Weiß gar nicht, warum so viele Leute, die als Christen oder anderweitig Gläubige an den "Himmel", das "Paradies" oder diverse andere "Leben nach dem Tod" glauben, den Kommunismus so schlimm finden. Denn ob nun das "Endziel" (aka "Jüngster Tag") "Friede-Freude-Eierkuchen" unter dem strengen Regime der "Partei" (Kommunismus, Faschismus) oder der "Himmlischen Heerscharen" erreicht wird ("Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen..."), bleibt sich doch gleich, oder? - Aber das nur am Rande. Hier jedenfalls feiert der urdeutsche Zipfelmütz-Michel mal wieder fröhliche Urständ: "Wenn ICH doch mal EIN Lied will..." Nun, jedes ICH ist auch (freiwillig oder unfreiwillig) Teil des sozialen und wirtschaftlichen Systems. Auch wenn von unseren Steuern oft sehr unsinnige Dinge finanziert werden, ist doch kaum jemand grundsätzlich GEGEN Steuern, weil wir nämlich sonst z.B. kein Arbeitslosengeld, Hartz IV o.ä. in Anspruch nehmen oder auf unseren geliebten Autobahnen dahinrasen könnten. - Also, lieber "SelbstDenker", stell Dir mal vor, Du würdest nur von dem leben müssen, was DU in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast...
    Ein wenig mehr Weitblick als nur bis an den Rand unseres Portemonnaies stünde uns Deutschen ab und zu ganz gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  3. DÖHLER GmbH, Darmstadt
  4. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Surface Laptop 3 im Hands on: Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse
    Surface Laptop 3 im Hands on
    Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse

    Der Microsoft Surface Laptop 3 ist in der neuen 15-Zoll-Version noch immer ein sehr gut verarbeitetes Notebook, diesmal sogar ohne Alcantara-Stoffbezug. Auch das geringe Gewicht und die sehr guten Eingabegeräte gefallen uns, die noch immer zu wenigen Anschlüsse eher weniger.

  2. 5G: Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster
    5G
    Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster

    Eine Gruppe von rund 20 Politikern greift die Kanzlerin wegen ihrer Entscheidung an, Huawei trotz des Drucks der USA nicht mit einem Boykott für 5G zu belegen. Sie wollen eine Entscheidung des Parlaments erzwingen.

  3. Home und Home Mini: Google macht smarte Lautsprecher kaputt
    Home und Home Mini
    Google macht smarte Lautsprecher kaputt

    Eine unbekannte Anzahl von Google Home und Google Home Mini sind mutmaßlich durch ein Firmware-Update unbenutzbar geworden. Zumindest hierzulande können viele Besitzer eines Home Mini auf Einhaltung der geltenden Gewährleistung pochen.


  1. 09:10

  2. 09:09

  3. 08:19

  4. 07:49

  5. 07:13

  6. 19:37

  7. 16:42

  8. 16:00