Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbot von Kampfrobotern gefordert

"Mitgefühl und Empathie für Menschen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: fragro 31.03.08 - 12:42

    Das ist ja wohl voll der Hohn! In welchem Krisengebiet dieser Welt herrscht Mitgefühl und Empathie??? Hallo?! Ein Fanatiker (egal ob Relligiös oder aus Verblendung motiviert) glaubt er habe das Recht Gräueltaten zu begehen um die "gute/gerechte Sache" zu "verteidigen". So ein Individium schlitzt Frauen und Kinder auf ohne mit der Wimper zu zucken! Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen, Zivilisten mit Giftgas zur strecke bringen, Folter betreiben, u.v.m. besitzen Mitgefühl und Empathie?! Im Gegenteil der Mensch kann dabei sogar noch Spaß empfinden! Eine Maschine kann das nicht. Sie besitzt kein Ego und hat keine perversionen im "Hirn"... es liegt an dem der Sie Programmiert wie ethisch sie sich verhält. Außerdem glaube ich kaum, dass so eine Maschiene völlig autonom losgeschickt wird! Ich denke kompatante und nicht kompatante Ziele zu unterscheiden ist eine Grundvoraussetzung ohne die ein Kampfroboter Sinnlos ist.

    Ihr Landmienenhainis habt echt die falschen SF-Filme zum Thema KI und Roboter gesehen. Terminator ist echt nur eine reine Gruselstory und hat nichts mit Science Fiction, sprich einer wissenschaftlichen Fiktion, zu tun! Es ist klar dass ihr es nur gut Meint, aber es gibt akutere und vor allem reale Probleme die eurer Aufmerksamkeit bedürfen.

    Die perversesten Waffen denkt sich immer noch der Mensch aus, sollen doch die Verboten werden!

  2. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: jojjo 31.03.08 - 12:45

    fragro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die perversesten Waffen denkt sich immer noch der
    > Mensch aus, sollen doch die Verboten werden!


    Und gerade das wollen sie ja durchsetzen. Nichts anderes sind Kampf-Roboter.

  3. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: fragro 31.03.08 - 12:54

    Es wird aber so hingestellt als wären Roboter die bösartige Intelligenz!

    Wenn ein Kampfroboter eingesetzt wird um Terroristennester auszugraben ohne das Soldaten dabei umkommen oder eine zufällig dazwischengeratene Zivilistengruppe verschont, weil der Roboter dies innerhalb von microsekunden erkennt anstelle erstmal in Panik draufzuhalten, dann heißts wieder "blos gut das wir sie haben"!

    Es hängt von der "Intelligenz" ab, von der er gesteuert/programmiert wurde. In der Hand eines totalitären Regimes wären diese Waffen fatal, da sie dem Regime 100% loyal wären.

    Richtig oder Falsch muss der Mensch entscheiden/vorentscheiden, dies kann die Maschine nicht allein.

    Es ist ein schmaler Grat zwischen Fluch und Segen!

  4. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: Crass Spektakel 31.03.08 - 15:36

    > Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen, Zivilisten mit Giftgas
    > zur strecke bringen, Folter betreiben,

    Selbstmordattentäter töten ganz ohne elektronische Hilfe hunderte Zivilisten, ganz legal. Die JDAM die deren Bombenwerkstätten ausschaltet ist aber illegal. Zumindestens wenns nach den Friedensbewegten geht.

  5. Topic?

    Autor: friedensbeweger 31.03.08 - 16:02

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen,
    > Zivilisten mit Giftgas
    > zur strecke bringen,
    > Folter betreiben,
    >
    > Selbstmordattentäter töten ganz ohne
    > elektronische Hilfe hunderte Zivilisten, ganz
    > legal. Die JDAM die deren Bombenwerkstätten
    > ausschaltet ist aber illegal. Zumindestens wenns
    > nach den Friedensbewegten geht.
    >

    ähem ? zum thema?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  4. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Coinmaster: Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an
    Coinmaster
    Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an

    Im gewohnt sarkastischem Ton hat Jan Böhmermann im ZDF Neo Magazin Royale zur Indizierungsprüfung der App Coinmaster aufgerufen. Dort können Kinder urpsrünglich ab 0 Jahren am Spielautomaten drehen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien diskutiert den Fall jetzt.

  2. Apple: iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen
    Apple
    iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen

    Seit Wochen beklagen sich Nutzer verschiedener iPhones in Apples Support-Forum darüber, dass ihre Smartphones oft Bluetooth-Verbindungen kappen - besonders betroffen scheinen die neuen iPhones zu sein. Auch zwei Updates haben an dem Problem offenbar nichts geändert.

  3. 4G: Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb
    4G
    Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb

    Die Telekom hat ihr LTE-Netz weiter verbessert. Zugleich sind 30.000 Standorte für 5G vorbereitet.


  1. 11:45

  2. 11:30

  3. 11:15

  4. 11:00

  5. 10:47

  6. 10:32

  7. 10:16

  8. 09:00