1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbot von Kampfrobotern gefordert

"Mitgefühl und Empathie für Menschen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: fragro 31.03.08 - 12:42

    Das ist ja wohl voll der Hohn! In welchem Krisengebiet dieser Welt herrscht Mitgefühl und Empathie??? Hallo?! Ein Fanatiker (egal ob Relligiös oder aus Verblendung motiviert) glaubt er habe das Recht Gräueltaten zu begehen um die "gute/gerechte Sache" zu "verteidigen". So ein Individium schlitzt Frauen und Kinder auf ohne mit der Wimper zu zucken! Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen, Zivilisten mit Giftgas zur strecke bringen, Folter betreiben, u.v.m. besitzen Mitgefühl und Empathie?! Im Gegenteil der Mensch kann dabei sogar noch Spaß empfinden! Eine Maschine kann das nicht. Sie besitzt kein Ego und hat keine perversionen im "Hirn"... es liegt an dem der Sie Programmiert wie ethisch sie sich verhält. Außerdem glaube ich kaum, dass so eine Maschiene völlig autonom losgeschickt wird! Ich denke kompatante und nicht kompatante Ziele zu unterscheiden ist eine Grundvoraussetzung ohne die ein Kampfroboter Sinnlos ist.

    Ihr Landmienenhainis habt echt die falschen SF-Filme zum Thema KI und Roboter gesehen. Terminator ist echt nur eine reine Gruselstory und hat nichts mit Science Fiction, sprich einer wissenschaftlichen Fiktion, zu tun! Es ist klar dass ihr es nur gut Meint, aber es gibt akutere und vor allem reale Probleme die eurer Aufmerksamkeit bedürfen.

    Die perversesten Waffen denkt sich immer noch der Mensch aus, sollen doch die Verboten werden!

  2. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: jojjo 31.03.08 - 12:45

    fragro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die perversesten Waffen denkt sich immer noch der
    > Mensch aus, sollen doch die Verboten werden!


    Und gerade das wollen sie ja durchsetzen. Nichts anderes sind Kampf-Roboter.

  3. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: fragro 31.03.08 - 12:54

    Es wird aber so hingestellt als wären Roboter die bösartige Intelligenz!

    Wenn ein Kampfroboter eingesetzt wird um Terroristennester auszugraben ohne das Soldaten dabei umkommen oder eine zufällig dazwischengeratene Zivilistengruppe verschont, weil der Roboter dies innerhalb von microsekunden erkennt anstelle erstmal in Panik draufzuhalten, dann heißts wieder "blos gut das wir sie haben"!

    Es hängt von der "Intelligenz" ab, von der er gesteuert/programmiert wurde. In der Hand eines totalitären Regimes wären diese Waffen fatal, da sie dem Regime 100% loyal wären.

    Richtig oder Falsch muss der Mensch entscheiden/vorentscheiden, dies kann die Maschine nicht allein.

    Es ist ein schmaler Grat zwischen Fluch und Segen!

  4. Re: "Mitgefühl und Empathie für Menschen"

    Autor: Crass Spektakel 31.03.08 - 15:36

    > Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen, Zivilisten mit Giftgas
    > zur strecke bringen, Folter betreiben,

    Selbstmordattentäter töten ganz ohne elektronische Hilfe hunderte Zivilisten, ganz legal. Die JDAM die deren Bombenwerkstätten ausschaltet ist aber illegal. Zumindestens wenns nach den Friedensbewegten geht.

  5. Topic?

    Autor: friedensbeweger 31.03.08 - 16:02

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Glaubt ihr Menschen die Landmienen verteilen,
    > Zivilisten mit Giftgas
    > zur strecke bringen,
    > Folter betreiben,
    >
    > Selbstmordattentäter töten ganz ohne
    > elektronische Hilfe hunderte Zivilisten, ganz
    > legal. Die JDAM die deren Bombenwerkstätten
    > ausschaltet ist aber illegal. Zumindestens wenns
    > nach den Friedensbewegten geht.
    >

    ähem ? zum thema?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 52,99€
  3. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
    Mitsubishi
    Satelliten setzen das Auto in die Spur

    Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.

  2. Knackgeräusche: Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still
    Knackgeräusche
    Mac OS Catalina 10.15.2 macht das Macbook Pro 16 Zoll still

    Das frisch veröffentlichte Mac OS Catalina 10.15.2 soll Knackgeräusche beseitigen, die einige Besitzer von Apples neuem Macbook Pro 16 Zoll bei der Tonwiedergabe störten.

  3. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
    Car Entertainment
    BMW unterstützt bald Android Auto

    BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.


  1. 09:23

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 07:18

  5. 17:13

  6. 16:57

  7. 16:45

  8. 16:29