1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kupferdiebstahl: Wenn das Telefon…

Immer diese Knappheiten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Deamon_ 02.04.08 - 18:26

    Alleine die Aussagen in den 80er Jahren:

    Das Öl wird in 20 Jahren knapp bzw. aufgebraucht sein.
    Das Gas genau so.

    Der Wald wird in 20 Jahren knapp sein.Die Bäume sterben.

    So ziemlich zur gleichen Zeit warnte man davor, das Silizium knapp wird. Bei dieser rasanten Chipproduktion, hält es noch höchstens 20 Jahre.
    Außerdem habe man mit 500nM das Ende der Fahnenstange erreicht.
    Etwas neues muss her.

    Dann hieß es das Wasser werde knapp - die Menschen werden im Jahre 2000 verdursten.

    Eine Eiszeit werde hereinbrechen, die Sonnenstrahlen werden knapp.

    Die Deutschen werden knapp. Es werden zu wenige geboren.

    Strom wird knapp... wir verbrauchen zu viel.

    Geld wird knapp: Siehe Zeile darüber.

    Fische werden knapp.Wale und Robben auch.Nicht zu vergessen:
    Die Eisbären. Es setllt sich nur die Frage: Zwecks der Eiszeit ?

    Frösche (Kröten) und Schweine auch. Bei Frösche schob man den schwarzen Peter den Autofahrern zu.Sie würden zu viele überfahren.
    (Mal eine Frage zwischendurch: How is fucking Peter ???)
    Bei der Schweine...Dezimierung... weis ich nicht.
    Das liegt höchstens daran, das damals keiner ein "Bauer" sein wollte.
    Egal. Heute kommt man dafür ins Fernsehen.Wenn man Bauer ist, meine ich.

    Das Gold wird knapp. Die Diamanten... sind sowieso knapp.
    Aluminium, Silber auch.


    u.A.

    Heute blickt man zurück und frägt sich, weshalb nur eine oder höchstens zwei Aussagen zutreffen.

    Die schuldigen sind allerdings schnell ausgemacht:
    Milch Knappheit: Chinesen ...
    Käse: Chinesen
    Eisen: Chinesen ...
    Beton: Chinesen ...
    Kupfer: Chinesen ...
    Öl: Chinesen ...
    Insekten, Schlangen, Schweine, Katzen, Hunde, etc. Na... ?
    Richtig !
    Arbeitsplätze: Chinesen ...
    Technik: Chinesen ...
    Ideenklau: ... Chinesen ...
    Fische: Chinesen ...
    Menschenrechte: Chinesen ...
    Internetstau: Chinesen ...
    Silizium: na wer wohl.
    Zu guter Letzt: Die Chinesen werden uns eines Tages alle überrennen.

    Ach, es ist so schön wenn man jemanden hat, dem man alle Schuld zuschieben kann !
    Also... ich finde das herrlich.
    So eine kleine Kupfergeschichte kann doch nur ein Scherz sein.
    Da regen sich ein paar Leute über die Oma auf und über einen Kilometer
    Kabel.
    Mensch, die Chinesen haben alle Ressourcen der Welt aufgebraucht und es gibt wirklich Leute die sich um ein Kabel aufregen ?
    So weit haben sie uns schon gebracht ? Die Chinesen ?
    Mensch, Mensch, Mensch. So etwas dummes aber auch ;-)



    Grüße....






























    ****






  2. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Keimax 02.04.08 - 18:32


    > Milch Knappheit: Chinesen ...
    nana, da hat doch irgendjemand von ganz ganz oben
    nen Riegel vorgemacht :)

  3. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Quatsch 02.04.08 - 18:50

    Bei 1% nicht Allergikern immerhin noch 11 Millionen Kunden, wobei die Milch da speziell behandelt wird. Das ist kein Problem.


    Keimax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Milch Knappheit: Chinesen ...
    > nana, da hat doch irgendjemand von ganz ganz oben
    > nen Riegel vorgemacht :)
    >
    >


  4. Re: Immer diese Knappheiten ...11elf

    Autor: chinasyndrompteur 02.04.08 - 21:00

    der chinese is(s)t
    pekinese und an allem schuld ....

    aha.

    also wird hier auch noch Schuld knapp...
    alles in buddha !

  5. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Hardfreak 02.04.08 - 21:53

    Deamon_ schrieb:
    > So ziemlich zur gleichen Zeit warnte man davor,
    > das Silizium knapp wird.

    Klar, und als nächstes Kohlenstoff? Hallo?

  6. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Kohlenstoff 02.04.08 - 22:07

    Hardfreak schrieb:
    ------------------
    > Klar, und als nächstes Kohlenstoff? Hallo?

    Hallo!


  7. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Dexter 02.04.08 - 22:08

    Das wohl nicht, aber CO² könnte knapp werden... du solltest dir davon einen Vorrat in einer Garage anlegen und ihn bewachen!

  8. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: goldgelbesaggrokind 02.04.08 - 22:14

    Deamon_ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > (Mal eine Frage zwischendurch: How is fucking
    > Peter ???)


    Peter ist schwarz, aber wie er im Bett ist weiß ich nicht.
    Oder sollte es "Who is fucking Peter?" heißen? Naja... weiß ich aber auch nicht. Vielleicht Marianne? Oder gar Heinrich???

    =V=

  9. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: cmoder 03.04.08 - 13:51

    Deamon_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alleine die Aussagen in den 80er Jahren:
    >
    > Das Öl wird in 20 Jahren knapp bzw. aufgebraucht
    > sein.
    > Das Gas genau so.

    Eigentlich ganz einfach. Kurz zusammengefasst:
    * Man kann nicht den Zustand in einer Boom-Phase bis in alle Ewigkeit extrapolieren.
    * Wachstum erfolgt nicht immer auf die gleiche Weise; z.B. Chips: Natürlich werden immer mehr produziert, aber sie werden auch kleiner. Und es erhöht sich zwar die Taktfrequenz, aber ein Teil der Geschwindigkeitszunahme kommt aus zunehmender Komplexität.
    * Rohstoffe: Gibt es reichlich. Die Frage ist nur, ob man es wirtschaftlich abbauen kann. Beispielsweise gibt es riesige Vorkommen von Ölsanden, und auch von allen anderen Rohstoffen gibt es insgesamt extrem viel, aber größtenteils zu gering konzentriert, als dass sich ein Abbau lohnen würde.

    Christoph

  10. Re: Immer diese Knappheiten ...

    Autor: Deamon_ 03.04.08 - 18:33

    Selbstverständlich Who.
    Einer Knappheit würde ich diesem (schreib)Fehler nicht zuordnen.
    Das könnte man falsch auslegen. ;-)


    Es gibt keine Kupferknappheit. Meistens werden Waren die in der Börse
    gehandelt werden "künstlich" nach unten geschraubt, um eine sogenannte "Knappheit" künstlich herbeizuführen. Damit wird der Preis hochgetrieben.

    Mit dieser Methodik gehen u.a. Elektronikkonzerne seit Jahren vor.
    (DRAM, Platinen, Chipgehäuse, etc.)

    Es geht um Profit bzw. Gewinn. Mehr steckt da nicht dahinter.
    Wenn etwas knapp ist, wird es wertvoll. So einfach ist das.
    Es stellt sich nur die Frage, wer als "normaler" Mensch noch von der Börse etwas hat.


    Ich habe da eine radikale Meinung:
    Aktien gehören abgeschafft. Dem normalen Volk bringen sie eher Schaden als Nutzen.Es wird nur noch auf Dividende und Anstieg geachtet. Menschen geraten da schnell in den Ruf eines "Kostenfaktors" und werden zwecks der stagnierenden Aktien wegrationalisiert.
    Das alles aber... ist ein anderes Thema.


    Gruß


    ****







    goldgelbesaggrokind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deamon_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > (Mal eine Frage zwischendurch: How is
    > fucking
    > Peter ???)
    >
    > Peter ist schwarz, aber wie er im Bett ist weiß
    > ich nicht.
    > Oder sollte es "Who is fucking Peter?" heißen?
    > Naja... weiß ich aber auch nicht. Vielleicht
    > Marianne? Oder gar Heinrich???
    >
    > =V=
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Lübeck, Berlin, Erfurt, Schwerin (Home-Office)
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf, Mannheim
  3. ENERGY4U GmbH, deutschlandweit
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 382,69€ (Bestpreis!)
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 72,90€
  4. 97,90€ (keine Versandkosten!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de