1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Photoshop CS4 - 64-Bit-Version…

Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: Laury 03.04.08 - 13:16

    Sie bieten noch nicht einmal einen brauchbaren Arbeitsplatzrechner für CS an. Eine Workstation braucht es nicht an einem Standardarbeitsplatz für Grafiker, und den Rest kann man bestenfalls als Notlösung ansehen.

    Irgendwie scheint sich Apple aus diesem eigentlich sehr erfolgreichen Segment zurück zuziehen. Vermutlich dann doch zu klein.

  2. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: Andreas Heitmann 03.04.08 - 14:33

    Laury schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie bieten noch nicht einmal einen brauchbaren
    > Arbeitsplatzrechner für CS an. Eine Workstation
    > braucht es nicht an einem Standardarbeitsplatz für
    > Grafiker, und den Rest kann man bestenfalls als
    > Notlösung ansehen.
    >
    > Irgendwie scheint sich Apple aus diesem eigentlich
    > sehr erfolgreichen Segment zurück zuziehen.
    > Vermutlich dann doch zu klein.

    Arbeitsplatzrechner? iMac 24 Zoll und zur Not ein schöner Eizo-Monitor daneben. Ist n prima Arbeitsplatzrechner. Und die Extreme-Variante sollte für gehobene Ansprüche reichen. Wer mehr will, greift zum MacPro ....


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: Blork 03.04.08 - 15:19

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laury schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie bieten noch nicht einmal einen
    > brauchbaren
    > Arbeitsplatzrechner für CS an.
    > Eine Workstation
    > braucht es nicht an einem
    > Standardarbeitsplatz für
    > Grafiker, und den
    > Rest kann man bestenfalls als
    > Notlösung
    > ansehen.
    >
    > Irgendwie scheint sich Apple
    > aus diesem eigentlich
    > sehr erfolgreichen
    > Segment zurück zuziehen.
    > Vermutlich dann doch
    > zu klein.
    >
    > Arbeitsplatzrechner? iMac 24 Zoll und zur Not ein
    > schöner Eizo-Monitor daneben. Ist n prima
    > Arbeitsplatzrechner. Und die Extreme-Variante
    > sollte für gehobene Ansprüche reichen. Wer mehr
    > will, greift zum MacPro ....
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > A. Heitmann (Group) :-D


    Was ist dass denn für ne Apple-Logik? imac und Eizo?

    War der iMac nicht als das Kabellose Wunder vorgestellt worden?

    Nun stellt man sich einfach nen Monitor daneben und gut ist.

    Apple-Fans drehen es sich so wie man es gerade braucht.

  4. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: Ottga 03.04.08 - 15:42

    Blork schrieb:


    > Was ist dass denn für ne Apple-Logik? imac und
    > Eizo?
    >
    > War der iMac nicht als das Kabellose Wunder
    > vorgestellt worden?
    >
    > Nun stellt man sich einfach nen Monitor daneben
    > und gut ist.
    >
    > Apple-Fans drehen es sich so wie man es gerade
    > braucht.


    Sehe ich auch so.
    Dual-Monitor betrieb mit unterschiedlichen Displays ist unangenehm.
    Ein iMac ohne Bildschirm oder ein identischer Bildschirm ohne iMac waeren wohl die einzigen gangbaren Loesungen.

    Das einzige was man bei Designern noch haeufig sieht, sind Macbook Pros.
    Firmen werden wohl doch wieder auf Windows setzen. Das ist billiger und wenn man ehrlich ist, ist mit OSX auch kein Produktivitaetsgewinn zu erwarten.
    Nicht das ich Windows gut finden wuerde - aber rein pragmatisch macht diese Entscheidung durchaus Sinn.

  5. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: Laury 03.04.08 - 16:50

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Arbeitsplatzrechner? iMac 24 Zoll und zur Not ein
    > schöner Eizo-Monitor daneben. Ist n prima
    > Arbeitsplatzrechner.

    Einen Bildschirm mitkaufen, den man eigentlich nicht will, sehe ich als Notlösung an. Kann man denn zwei gleiche an das Teil anschließen? Geht denn der 30-Zöller von Apple & Co drann?

    Und die Extreme-Variante
    > sollte für gehobene Ansprüche reichen. Wer mehr
    > will, greift zum MacPro ....

    Wohl kaum. Wenn du eine Grafikabteilung in einer Agentur hast, möchtest du wohl kaum 15 MacPros kaufen, weil die Leut' dann das Aldi-Blatt und den Schraubenkatalog dran layouten.

    Agenturen, die ich kenne, arbeiten aus diesen Gründen oft noch auf G5s, aber natürlich mit exzellenten Bildschirmen.



  6. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: CuttER 03.04.08 - 18:41

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Arbeitsplatzrechner? iMac 24 Zoll und zur Not ein
    > schöner Eizo-Monitor daneben. Ist n prima
    > Arbeitsplatzrechner. Und die Extreme-Variante
    > sollte für gehobene Ansprüche reichen. Wer mehr
    > will, greift zum MacPro ....


    ähh, was ist den das für eine blödsinnige unprofessionelle Lösung?

    1. zwei unterschiedliche Monitore... nix gut
    2. ist der iMac Monit für Farbkorrekturen nicht wirklich geeignet. Auch die Ausleuchtung ist leider nix. Oder soll der zweite Monitor die Fehler des iMac Monitors ausgleichen?

    Wenn man anständig arbeiten will muß man leider auf Pro setzen. Auch wenn man die Power eigentlich nicht braucht. Aber die iMac Monitorlösung macht keinen Spass.

  7. offtopic

    Autor: Drew 03.04.08 - 18:44

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > A. Heitmann (Group) :-D


    Soll wohl heissen, du hast jetzt all deine Pseudonyme zusammengefast. Gut so, dann hat sich das ewig selber zustimmen für dich wohl erledigt. Und scheinbar warst du ja auch entzug. Aber nicht dass du einen Rückfall erleidest, das reale Leben ist dafür zu schön.

  8. Re: offtopic

    Autor: TheHeitmann 03.04.08 - 19:21

    Drew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > A. Heitmann (Group) :-D
    >
    > Soll wohl heissen, du hast jetzt all deine
    > Pseudonyme zusammengefast. Gut so, dann hat sich
    > das ewig selber zustimmen für dich wohl erledigt.
    > Und scheinbar warst du ja auch entzug. Aber nicht
    > dass du einen Rückfall erleidest, das reale Leben
    > ist dafür zu schön.

    Du bist zu clever für diese Welt, drewyboy :D ... Warts mal ab *g*



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: TheHeitmann 03.04.08 - 19:24

    CuttER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ähh, was ist den das für eine blödsinnige
    > unprofessionelle Lösung?

    Stimmt. Es fehlt tatsächlich ein "kleiner" MacPro ... Oder ein großer Mac-Mini .. je nachdem ...

    > 1. zwei unterschiedliche Monitore... nix gut

    Gibt CAD-Leute, die nutzen das so ... *achselzuck* ..

    > 2. ist der iMac Monit für Farbkorrekturen nicht
    > wirklich geeignet. Auch die Ausleuchtung ist
    > leider nix. Oder soll der zweite Monitor die
    > Fehler des iMac Monitors ausgleichen?

    In dem Fall ja. Beim iMac Monitor gebe ich Dir recht. Allerdings ist zu bemerken, dass, wer wirklich professionell arbeitet, der MacPro schon die richtige Wahl darstellt. Auch mit nur 4 Kernen. Und da der ab knapp .2.100 Euro daher kommt, ist das dann auch nicht mehr teurer als ein iMac...

    > Wenn man anständig arbeiten will muß man leider
    > auf Pro setzen. Auch wenn man die Power eigentlich
    > nicht braucht. Aber die iMac Monitorlösung macht
    > keinen Spass.

    Stimmt ... Für Amateure oder Semis mag aber auch der 24er iMac noch reichen. Ist halt immer die Frage nach dem Anspruch .... :)


  10. Re: offtopic

    Autor: Andreas-Heitmann-Group 03.04.08 - 19:28

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Drew schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Andreas Heitmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > A. Heitmann (Group)
    > :-D
    >
    > Soll wohl heissen, du hast
    > jetzt all deine
    > Pseudonyme zusammengefast.
    > Gut so, dann hat sich
    > das ewig selber
    > zustimmen für dich wohl erledigt.
    > Und
    > scheinbar warst du ja auch entzug. Aber nicht
    >
    > dass du einen Rückfall erleidest, das reale
    > Leben
    > ist dafür zu schön.
    >
    > Du bist zu clever für diese Welt, drewyboy :D ...
    > Warts mal ab *g*
    >
    > I´ll be back .. for sure ...!!! :D

    Er ist schon süß der Kleine. Wir wollen doch nur spielen *grins*


    In diesem Sinne ... :-D

    MfG: A. Heitmann (Group)
    ===================================
    An Apple a Day keeps the Kleinweich away ...
    ===================================
    www.macnews.de / www.macwelt.de / www.apple.de
    ===================================
    Join the Heitmann-Group today & mess with the nerds...
    ===================================

  11. Re: Ist ja keine Wunder, wenn Adobe Apple hinten anstellt.

    Autor: blub 03.04.08 - 20:50

    CuttER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Arbeitsplatzrechner? iMac 24 Zoll und zur Not
    > ein
    > schöner Eizo-Monitor daneben. Ist n
    > prima
    > Arbeitsplatzrechner. Und die
    > Extreme-Variante
    > sollte für gehobene
    > Ansprüche reichen. Wer mehr
    > will, greift zum
    > MacPro ....
    >
    > ähh, was ist den das für eine blödsinnige
    > unprofessionelle Lösung?
    >
    > 1. zwei unterschiedliche Monitore... nix gut
    > 2. ist der iMac Monit für Farbkorrekturen nicht
    > wirklich geeignet. Auch die Ausleuchtung ist
    > leider nix. Oder soll der zweite Monitor die
    > Fehler des iMac Monitors ausgleichen?
    >
    > Wenn man anständig arbeiten will muß man leider
    > auf Pro setzen. Auch wenn man die Power eigentlich
    > nicht braucht. Aber die iMac Monitorlösung macht
    > keinen Spass.
    >


    sorry, aber hier muss ich heitmann leider mal recht geben ;)..
    es ist durchaus sinnvoll und professionell mit so einer loesung zu arbeiten. 24" imac monitor ist der paletten monitor und ein anstaendiger kalibierbarer monitor kommt daneben. das geht sehr gut. die power vom 24" imac reicht auch aus. manchem mag ein 24" paletten monitor zwar komisch vorkommen, aber da kann man auch noch ichat, mail , finder und/oder mail aufhaben, ohne das es eng wird.

  12. Re: offtopic

    Autor: tsts 04.04.08 - 10:13

    Na, da wird einer immer peinlicher und fanatischer.

    Sagt mal, könnt ihr ned normal diskutieren?

    Heitmann, du bist kein bisschen besser wir Blork und co. Im Gegenteil. Blork trollt bewust rum.

    Aber DU beleidigst aufs übelste und scheints deine Beleidungen ernst zu meinen. In dir steckt abgrundtiefer hass.

    (Ach ja... ich tippe n ansthasentrottel wie du, der nur auf beleidigungen setzt, braucht halt viele viele Namen um sich stark zu fühlen. Und evt ein Hilferuf in einem Macforum. ABER: Dummeweise sind einige der kritischen MacUser auch in den Foren vertreten)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39