1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile verkauft iPhone für 99,- Euro

T-Mobile kapiert's einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: Forkbombe 03.04.08 - 17:32

    Dass sie endlich mal einen ordentlichen Tarif wie in USA rausbringen müssen, und zwar mit FLAT. Gibts eigentlich einen verrückten, der sich das iPhone mit einem dieser 50€ Verträge gekauft hat?

    Gruß

  2. Re: T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: Maetu 03.04.08 - 17:35

    Forkbombe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibts eigentlich einen verrückten, der sich das
    > iPhone mit einem dieser 50€ Verträge gekauft hat?

    So ziemlich alle, würde ich mal schätzen. Wie werden die genannt? iLemming?

  3. Re: T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: iphonebenutzzer 03.04.08 - 17:36

    Forkbombe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass sie endlich mal einen ordentlichen Tarif wie
    > in USA rausbringen müssen, und zwar mit FLAT.
    > Gibts eigentlich einen verrückten, der sich das
    > iPhone mit einem dieser 50€ Verträge gekauft hat?
    >
    > Gruß


    türlich!
    da ist doch auch ne Datenflat dabei!!!

    ich überziehe jeden Monat die angebliche Grenze und zahle nixx mehr dazu! die haben sich nur als option nen Limit gesetzt falls es einzelne Leute total übertreiben!

  4. Re: T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: sadd 03.04.08 - 18:45

    iphonebenutzzer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > türlich!
    > da ist doch auch ne Datenflat dabei!!!
    >
    > ich überziehe jeden Monat die angebliche Grenze
    > und zahle nixx mehr dazu! die haben sich nur als
    > option nen Limit gesetzt falls es einzelne Leute
    > total übertreiben!
    >

    T-Mobile bietet keine Daten Flatrates an.
    Das sind allesamt Volumentarife,die nur in betrügerischer absicht als Flatrate verkauft werden.

    Eine Flatrate hat werde zeit noch volumenbegrenzung.
    Da helfen auch nicht solche krücken wie fair use und ähnliches.

    Wer eine flatrate hat,kann damit theoretisch rund um die uhr mit voller geschwindigkeit daten rauf und runter laden,und zwar egal ob voip,tauschbörse,online stream oder was es noch so gibt.


  5. Re: T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: Iphonehaber 04.04.08 - 02:36

    Ich habe auch ein iPhone und bin neugierig wie du es schaffst so viel Traffic anzuhäufen? Komme nicht mal über 50 MB raus ... allerdings ist es mir auch zu dumm Youtube Videos anzuschauen und ich bin auf Arbeit und zu Hause mit Wlan versorgt.

    iphonebenutzzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich überziehe jeden Monat die angebliche Grenze
    > und zahle nixx mehr dazu! die haben sich nur als
    > option nen Limit gesetzt falls es einzelne Leute
    > total übertreiben!
    >


  6. Re: T-Mobile kapiert's einfach nicht.

    Autor: SSCADX 04.04.08 - 09:55

    sadd schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Eine Flatrate hat werde zeit noch
    > volumenbegrenzung.

    Öhm... das ist genau das, was mir mein CompleteM-Tarif bietet.
    Pappnase! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JAM Software GmbH, Trier
  2. KfW Bankengruppe, Berlin
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 21,49€
  3. (-78%) 7,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
    2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47