1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will Image von Windows…

Über schwächere macht man sich nicht lustig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über schwächere macht man sich nicht lustig.

    Autor: Blork 04.04.08 - 14:22

    Ich würde einfach einen Spot zeigen in dem ein Vista-Rechner gegen einen OSX-Rechner antritt.

    Während auf dem Vista Rechner alle Arbeiten erledigt werden wird auf OSX-Rechner noch nach Treibern gesucht etc …

    Am Ende des Spots geht dann der Vista-Nutzer mit fertigen Unterlagen ins Meeting, während der OSX-Nutzer noch bastelt.


    Aber: über schwächere macht man sich ja nicht lustig.





    und: dieser Spot hätte genau so viel Realismus wie alle Apple-Spots :-)

  2. Re: Über schwächere macht man sich nicht lustig.

    Autor: Bjork 04.04.08 - 16:10

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber: über schwächere macht man sich ja nicht
    > lustig.

    Stimmt Blork, stimmt ... *auf Rücken tätschel*

    > und: dieser Spot hätte genau so viel Realismus wie
    > alle Apple-Spots :-)

    Und endlich mal was wahres. Apple Spots sind nicht realistisch. Werbung ist nicht realistisch. Denn weder Meister Propper noch der General waren je zum putzen bei mir zuhause und noch keiner Hausfrau wurde von ihrem Männe fürs putzen mit Orden dekoriert. *g*

    Blork ... ich hoffe, die Pillen wirken noch ne weile ... :D

  3. Re: Über schwächere macht man sich nicht lustig.

    Autor: Blork 04.04.08 - 17:41

    Bjork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber: über schwächere macht man sich ja
    > nicht
    > lustig.
    >
    > Stimmt Blork, stimmt ... *auf Rücken tätschel*

    Geht doch …


    > > und: dieser Spot hätte genau so viel
    > Realismus wie
    > alle Apple-Spots :-)
    >
    > Und endlich mal was wahres. Apple Spots sind nicht
    > realistisch. Werbung ist nicht realistisch. Denn
    > weder Meister Propper noch der General waren je
    > zum putzen bei mir zuhause und noch keiner
    > Hausfrau wurde von ihrem Männe fürs putzen mit
    > Orden dekoriert. *g*
    >
    > Blork ... ich hoffe, die Pillen wirken noch ne
    > weile ... :D

    Sonst bestelle ich dir gerne neue nach, ok?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
  2. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
  3. Bio-Circle Surface Technology GmbH, Gütersloh
  4. Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...
  2. (u. a. Xiaomi POCO X3 6GB 128GB 6.67 Zoll für 197,10€, Xiaomi 4S 55 Zoll LED-TV für 377,10€)
  3. (u. a. Frontier Dev. Angebote (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€), Take...
  4. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti Dual Mini OC für 654€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080