Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Millionenschaden durch…

In 75 Prozent der Fälle sind Männer die Betrugsopfer, nur in 25 Prozent die Frauen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In 75 Prozent der Fälle sind Männer die Betrugsopfer, nur in 25 Prozent die Frauen....

    Autor: haxx0r 07.04.08 - 12:56

    Wie groß ist denn der Männeranteil im Internet?`80%? Darurch sind solche Aussagen das Männer die Dummen sind ja wohl mal voll fürn Arsch.

  2. Re: In 75 Prozent der Fälle sind Männer die Betrugsopfer, nur in 25 Prozent die Frauen....

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 13:12

    haxx0r schrieb:

    > Wie groß ist denn der Männeranteil im
    > Internet?`80%?

    Je nach Statistik 60-66%, allerdings ohne
    Wichtung der Nutzungsdauer und -intensität.
    (Zumindest kenne ich solche Statistiken nicht.)

    > Darurch sind solche Aussagen das Männer die
    > Dummen sind ja wohl mal voll fürn Arsch.

    Männer handeln im allgemeinen risikoreicher,
    somit fallen sie im statistischen Mittel auch
    leichter einmal auf die Schnauze. Welcher Nutzen
    dem entgegensteht, vermag ich nicht zu sagen,
    aber ich gehe davon aus, dass die Betrüger, die
    in den Besitz der Gelder gelangen, ebenfalls
    überwiegend Männer sind.


  3. Re: In 75 Prozent der Fälle sind Männer die Betrugsopfer, nur in 25 Prozent die Frauen....

    Autor: lol2 07.04.08 - 13:39

    ich würd mal sagen das liegt daran, dass sich frauen keine "Penis enlargement Pills" bestellen...


  4. Re: In 75 Prozent der Fälle sind Männer die Betrugsopfer, nur in 25 Prozent die Frauen....

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 14:47

    lol2 schrieb:

    > ich würd mal sagen das liegt daran, dass sich
    > frauen keine "Penis enlargement Pills"
    > bestellen...

    Unwahrscheinlich, denn die Zukurzgekommenen
    dürften sich im Falle, dass sie unzufrieden
    mit dem Produkt sind, eher nicht outen wollen.

    Es könnte aber schon damit zu tun haben, dass
    Männer vielleicht eher als Frauen dazu neigen,
    sich zu beschweren bzw. Anzeige zu erstatten?
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Neigung,
    Fehlerursachen bei sich selbst zu suchen, bei
    unverheirateten Frauen ausgeprägter ist. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. awinia gmbh, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17