1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo will mehr Geld von Microsoft

Verständnisfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisfrage

    Autor: pool 07.04.08 - 16:14

    Bitte haut mich nicht, aber wer bekommt im Endeffekt das gezahlte Geld? Solche Firmenübernahmen stell ich mir so vor:

    ich will eine Kiste kaufen, und stecke den Kaufpreis in diese rein. Dann kaufe ich die Kiste mit dem Geld drin und schwups ist der Kaufpreis im Endeffekt wieder meins...

    D.h. wenn MS das Geld an Yahoo bezahlt, aber dadurch Yahoo am Ende in Ms' Besitz übergeht, hat Ms doch das Geld im Endeffekt an sich selbst gezahlt.

    Das es nach diesem Prinzip nicht läuft ist klar... aber wo ist meine Wissenslücke bzw. der Denkfehler?

  2. Re: Verständnisfrage

    Autor: Technikfreak 07.04.08 - 16:19

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das es nach diesem Prinzip nicht läuft ist klar...
    > aber wo ist meine Wissenslücke bzw. der
    > Denkfehler?

    Dein Denkfehler liegt doch darin, dass Yahoo den Aktionären
    gehört und zweitens, dass ein Kaufpreis nicht den nominalen
    Wert einer Unternehmung darstellst.

  3. Re: Verständnisfrage

    Autor: pool 07.04.08 - 16:22

    > Dein Denkfehler liegt doch darin, dass Yahoo den
    > Aktionären

    In diesem Fall ja... aber was ist mit Firmen, die noch nicht dem Spekualtentum zum Opfer gefallen sind?

    Wer bekommt da das Geld?

  4. Re: Verständnisfrage

    Autor: Mr. E. 07.04.08 - 16:35

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Dein Denkfehler liegt doch darin, dass Yahoo
    > den
    > Aktionären
    >
    > In diesem Fall ja... aber was ist mit Firmen, die
    > noch nicht dem Spekualtentum zum Opfer gefallen
    > sind?
    >
    > Wer bekommt da das Geld?
    >

    Solche Firmen werden dann nicht gekauft, sondern sie fusionieren. Da bekommen die Manager (und teilweise auch die Mitarbeiter) dann großzügige Abfindungen, die verkrümeln sich, oder nehmen einen anderen Posten in der neuen Firma ein, und gut is.

    Bei Fusionen müssen die Aufsichtsräte der Firmen zustimmen

  5. Re: Verständnisfrage

    Autor: PeterVonDerEcke 07.04.08 - 16:39

    hmm, ich finde mac ist besser

    mac pwnt!

  6. Re: Verständnisfrage

    Autor: pool 07.04.08 - 17:14

    > Solche Firmen werden dann nicht gekauft, sondern
    > sie fusionieren. Da bekommen die Manager (und
    > teilweise auch die Mitarbeiter) dann großzügige
    > Abfindungen, die verkrümeln sich, oder nehmen
    > einen anderen Posten in der neuen Firma ein, und
    > gut is.
    >
    > Bei Fusionen müssen die Aufsichtsräte der Firmen
    > zustimmen


    Aso... dann danke für die Aufklärung ^^

  7. Re: Verständnisfrage

    Autor: Granini 07.04.08 - 17:21

    Eine Firma gehört immer irgendjemandem. Wenns keine Aktiengesellschaft ist, wie bei Yahoo, dann gibts zwar keine Aktien, aber es gibt immer einen Eigentümer. Im Zweifelfall der, der die Firma gegründet hat, sofern er sie nicht schon verkauft hat.

    Das Geld bekommen die Eigentümer. Bei Yahoo sind die Eigentümer die Aktionäre.

    Die Formulierung vieler Newsseiten ist eh falsch, wenn sie schreiben dass MS Yahoo eine Übernahme anbietet. MS kann nur den Aktionären eine Übernahme anbieten. Wenn Yahoo nicht will, ists eben eine "feindliche Übernahme".

  8. Re: Verständnisfrage

    Autor: PeterVonDerEcke 07.04.08 - 18:18

    granini,
    das ist wirklich ein positiver beitrag, ich merke wie du dir darüber gedanken machst. aber ich muss dich leider entteuschen, deine meinung ist leider falsch

    microsoft kann yahoo kaufen wenn er genügend geld anbietet, das hast du nicht ganz verstanden denke ich

    greez

  9. Re: Verständnisfrage

    Autor: Granini 07.04.08 - 18:32

    Ja, MS kann natürlich Yahoo kaufen. Irgendwas war wohl etwas undeutlich in meinem Post.


    PeterVonDerEcke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > granini,
    > das ist wirklich ein positiver beitrag, ich merke
    > wie du dir darüber gedanken machst. aber ich muss
    > dich leider entteuschen, deine meinung ist leider
    > falsch
    >
    > microsoft kann yahoo kaufen wenn er genügend geld
    > anbietet, das hast du nicht ganz verstanden denke
    > ich
    >
    > greez


  10. Re: Verständnisfrage

    Autor: PeterVonDerEcke 07.04.08 - 19:02

    ja granini,
    dann hast du das richtig verstanden. Ich helfe gerne den leuten, auch in meinem freundeskreis sagen die kumpel dass ich gut erklären kann. bitte, habe ich dir gerne gemacht

    liebe grüsse

  11. Re: Verständnisfrage

    Autor: jarod1701 07.04.08 - 19:29

    PeterVonDerEcke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja granini,
    > dann hast du das richtig verstanden. Ich helfe
    > gerne den leuten, auch in meinem freundeskreis
    > sagen die kumpel dass ich gut erklären kann.
    > bitte, habe ich dir gerne gemacht
    >
    > liebe grüsse

    Ist dein Schreibstil Absicht?


  12. Re: Verständnisfrage

    Autor: spider 08.04.08 - 10:34

    jarod1701 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ist dein Schreibstil Absicht?
    >

    ist wohl ein Mitglied des Andreas Heitmann fanclubs.
    Schau dir nur seine Posts an, vom Inhalt her hatten sie höchstens geringfügig mit dem Thema zu tun und sind meist völlig aus der Luft gegriffene provozierende Propaganda. Und er widerspricht sich in den verschiedenen Themen. Der Typ schreit nach Aufmerksamkeit und scheint sich total zu langweilen, versuch einfach ihn zu ignorieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. INTENSE AG, Köln
  3. Hays AG, Affalterbach
  4. DÖRKENGroup, Herdecke

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 4,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10