Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Base: Keine Klarheit zu gekündigten…

da würd ich garnet lange rummachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: eumel 07.04.08 - 16:27

    gleich zum anwalt ..... klagen auf "schadensersatz" wegen nichterfüllung des vertages ;)

  2. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: smilingrasta 07.04.08 - 16:33

    eumel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gleich zum anwalt ..... klagen auf
    > "schadensersatz" wegen nichterfüllung des vertages
    > ;)

    Wunder mich auch gerade ein bisschen, inwiefern das ganze rechtens ist. Zumal anscheinend nicht mal ein ansatzweise passender Passus in den AGBs steht.
    Machen die das frei nach dem Motto, "Die meisten werdens schon schlucken", oder was?

  3. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: devilsadvocate 07.04.08 - 16:56

    eumel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gleich zum anwalt ..... klagen auf
    > "schadensersatz" wegen nichterfüllung des vertages
    > ;)

    Warum nicht auf Vertragserfüllung?

  4. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Hmmmmm 07.04.08 - 17:11

    Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das gleiche Recht, wie der Verbraucher einen Vertrag fristgerecht zu kündigen. Und das ist hier passiert.

    Pech für den Verbraucher.

    devilsadvocate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eumel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gleich zum anwalt ..... klagen auf
    >
    > "schadensersatz" wegen nichterfüllung des
    > vertages
    > ;)
    >
    > Warum nicht auf Vertragserfüllung?


  5. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: fragender 07.04.08 - 17:21

    Hmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und das ist hier
    > passiert.
    >
    > Pech für den Verbraucher.

    also kann ich auch einfach so, mitten in der vertragslaufzeit, ohne angabe von nachvollziehbaren gründen, meinen vertrag kündigen?

    das kann ich mir nicht vorstellen ..

  6. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 17:22

    Hmmmmm schrieb:

    > Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und das ist hier
    > passiert.

    Sicher? Ich weiß es nämlich nicht, obschon ich
    immer wieder nachfrage, welche Kündigungsfristen
    und Mindestvertragslaufzeiten laut Vertrag für
    E-Plus gelten. Das will keiner beantworten. :-)

  7. Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: _joe_ 07.04.08 - 17:22

    Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat? Keine 2 Jahre...
    Wie lang war gleich die Vertragslaufzeit? Ach ja, die war ja 2 Jahre.

    Such den Fehler...

    Hmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und das ist hier
    > passiert.
    >
    > Pech für den Verbraucher.
    >
    > devilsadvocate schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > eumel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gleich zum anwalt .....
    > klagen auf
    >
    > "schadensersatz" wegen
    > nichterfüllung des
    > vertages
    > ;)
    >
    > Warum nicht auf Vertragserfüllung?
    >
    >


  8. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 17:23

    fragender schrieb:

    > also kann ich auch einfach so, mitten in der
    > vertragslaufzeit, ohne angabe von
    > nachvollziehbaren gründen, meinen vertrag
    > kündigen?

    Welche Kündigungsfrist und welche Mindestver-
    tragslaufzeit hast Du laut Vertrag? Welche
    Kündigungsfrist und welche Mindestvertrags-
    laufzeit hat E-Plus laut Vertrag?

  9. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Kalle Grabowski 07.04.08 - 17:57

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmmmmm schrieb:
    >
    > > Habt ihr irgendwo etwas von einer
    > fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter
    > hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher
    > einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und
    > das ist hier
    > passiert.
    >
    > Sicher? Ich weiß es nämlich nicht, obschon ich
    > immer wieder nachfrage, welche Kündigungsfristen
    > und Mindestvertragslaufzeiten laut Vertrag für
    > E-Plus gelten. Das will keiner beantworten. :-)


    Doch, ich!

    Aus den Base AGBs:

    9. Vertragslaufzeit und Kündigung
    9.1 Der Mobilfunklaufzeitvertrag wird über die Vertriebskanäle „BASE Online Shop“ oder „BASE
    Bestellhotline“ nach Wahl des Kunden für eine Mindestvertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten
    geschlossen und verlängert sich jeweils um 12 weitere Monate, wenn er nicht von einem
    Vertragspartner mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit
    gekündigt wird. Sofern im Auftragsformular abweichende Fristen für die
    Mindestvertragslaufzeit, die Dauer der Vertragsverlängerung oder die Kündigungsfrist
    vorgesehen sind, gelten diese vorrangig.
    9.2 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt.
    Für EPS liegt ein wichtiger Grund vor, wenn
    a) der Kunde seine Zahlungen einstellt,
    b) sich der Kunde für zwei aufeinander folgende Monate mit der Bezahlung der Rechnungen
    oder eines wesentlichen Rechnungsteilbetrags oder über einen Zeitraum von mehr als zwei
    Monaten mit der Bezahlung von Rechnungen, deren Höhe den Grundpreis oder den
    Paketpreis im gewählten Tarif von zwei Monaten übersteigt, in Verzug befindet,
    c) der Kunde sich im Verzug befindet und trotz weiterer Mahnung nicht zahlt,
    d) in Hinblick auf den Kunden Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens gestellt wird,
    e) der Kunde die Leistungen von EPS in betrügerischer Absicht in Anspruch nimmt, bei der
    Nutzung gegen Strafvorschriften, sonstige Rechtsvorschriften oder die guten Sitten verstößt
    oder entsprechender dringender Verdacht besteht,
    f) eine Kreditauskunft gemäß Ziffer 5.10 negativ ausfällt,
    g) der Kunde gegen die in den Ziffern 3.13, 8.4, 8.10, 8.11, 8.12., 8.13 und 8.14 festgelegten
    Pflichten verstößt,
    h) sonstige wichtige Gründe bestehen.
    9.3 Kündigungen des Kunden und solche von EPS müssen schriftlich erfolgen.
    9.4 Kündigt EPS den Mobilfunkvertrag aus wichtigem Grund fristlos, steht ihr ein pauschalierter
    Anspruch auf Schadensersatz in Höhe von 75 % des monatlichen Grund- und/oder
    Paketpreises und/oder des monatlichen Mindestumsatzes zu, der bis zum nächsten
    ordnungsgemäßen Kündigungstermin angefallen wäre. Der Kunde kann der Pauschale den
    Nachweis, dass der Schaden überhaupt nicht oder wesentlich niedriger als die Pauschale
    entstanden ist, entgegenhalten. EPS bleibt der Nachweis eines weitergehenden Schadens
    durch EPS ausdrücklich vorbehalten.
    9.5 EPS kann den Kunden vorzeitig aus dem Mobilfunkvertrag entlassen, sofern der Kunde das
    Vertragsübernahmeentgelt zahlt und einen geeigneten Nachfolger stellt, der den Vertrag
    übernimmt und bei dessen Überprüfung nach Ziffer 2.4 keine Zweifel an seiner Kreditwürdigkeit
    nach Ziffer 2.5 bestehen.

  10. Re: Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: Hmmmmmm 07.04.08 - 18:10

    Natürlich kann EPLUS jetzt Kündigungen rausschicken, aber die wird erst gültig, wenn die Vertragslaufzeit beendet ist.

    Sollten die von der fristlosen gebrauch machen, so handeln sie unrechtmäßig und man kann widerspruch erheben.

    Sollte dieser von EPlus abgewiesen werden, ist ein Gang zum Anwalt sinnvoll. Weil für die firstlose verlangt EPlus Geld ;-)

    _joe_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat? Keine 2
    > Jahre...
    > Wie lang war gleich die Vertragslaufzeit? Ach ja,
    > die war ja 2 Jahre.
    >
    > Such den Fehler...
    >
    > Hmmmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habt ihr irgendwo etwas von einer
    > fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter
    > hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher
    > einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und
    > das ist hier
    > passiert.
    >
    > Pech für
    > den Verbraucher.
    >
    > devilsadvocate
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > eumel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gleich zum anwalt
    > .....
    > klagen auf
    >
    > "schadensersatz"
    > wegen
    > nichterfüllung des
    > vertages
    >
    > ;)
    >
    > Warum nicht auf
    > Vertragserfüllung?
    >
    >


  11. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 20:06

    Kalle Grabowski schrieb:


    >>> Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen
    >>> Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das
    >>> gleiche Recht, wie der Verbraucher einen
    >>> Vertrag fristgerecht zu kündigen. Und das
    >>> ist hier passiert.

    >> Sicher? Ich weiß es nämlich nicht, obschon ich
    >> immer wieder nachfrage, welche Kündigungsfristen
    >> und Mindestvertragslaufzeiten laut Vertrag für
    >> E-Plus gelten. Das will keiner beantworten. :-)

    > Doch, ich!

    > Aus den Base AGBs:

    Herrje, die haben aber viele Leistungsbeschreibungen
    und AGBs.

    > 9.2 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus
    > wichtigem Grund bleibt für beide Parteien
    > unberührt.
    > Für EPS liegt ein wichtiger Grund vor, wenn
    [...]
    > e) der Kunde die Leistungen von EPS in
    > betrügerischer Absicht in Anspruch nimmt, bei der
    > Nutzung gegen Strafvorschriften, sonstige
    > Rechtsvorschriften oder die guten Sitten verstößt
    > oder entsprechender dringender Verdacht besteht,

    Das ist ein weites Feld ...

    > g) der Kunde gegen die in den Ziffern 3.13, 8.4,
    > 8.10, 8.11, 8.12., 8.13 und 8.14 festgelegten
    > Pflichten verstößt,

    8.14.3 ist interessant, weil sehr weit auslegbar.

    > h) sonstige wichtige Gründe bestehen.

    Höhö :-)

    > 9.4 Kündigt EPS den Mobilfunkvertrag aus
    > wichtigem Grund fristlos, steht ihr ein
    > pauschalierter Anspruch auf Schadensersatz
    > in Höhe von 75 % des monatlichen Grund- und/oder
    > Paketpreises und/oder des monatlichen
    > Mindestumsatzes zu, der bis zum nächsten
    > ordnungsgemäßen Kündigungstermin angefallen wäre.

    Also nun mal "Butter bei die Fische":

    Wurde der Vertrag fristlos gekündigt?

    Wollen die dafür tatsächlich noch 75% der
    Grundpreise haben, die sie bekommen hätten,
    wenn der Vertrag ordentlich gekündigt worden
    wäre?

    Das klingt ja richtig spannend!

  12. Re: Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: Dave-Kay 07.04.08 - 20:55

    Hmmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich kann EPLUS jetzt Kündigungen
    > rausschicken, aber die wird erst gültig, wenn die
    > Vertragslaufzeit beendet ist.
    >
    > Sollten die von der fristlosen gebrauch machen, so
    > handeln sie unrechtmäßig und man kann widerspruch
    > erheben.
    >
    > Sollte dieser von EPlus abgewiesen werden, ist ein
    > Gang zum Anwalt sinnvoll. Weil für die firstlose
    > verlangt EPlus Geld ;-)

    Unfug!
    Es sind fristlose Kündigungen raus gegangen.
    http://www.heise.de/mobil/newsticker/foren/S-Re-Meinung-eines-von-base-gekuendigten/forum-135198/msg-14701351/read/

  13. Re: Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: Knarchen 07.04.08 - 20:58

    Dave-Kay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmmmmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich kann EPLUS jetzt Kündigungen
    >
    > rausschicken, aber die wird erst gültig, wenn
    > die
    > Vertragslaufzeit beendet ist.
    >
    > Sollten die von der fristlosen gebrauch machen,
    > so
    > handeln sie unrechtmäßig und man kann
    > widerspruch
    > erheben.
    >
    > Sollte dieser
    > von EPlus abgewiesen werden, ist ein
    > Gang zum
    > Anwalt sinnvoll. Weil für die firstlose
    >
    > verlangt EPlus Geld ;-)
    >
    > Unfug!
    > Es sind fristlose Kündigungen raus gegangen.
    > www.heise.de

    Ja aber muß in diesem Fall nicht auch der Grund, der zur firstlosen Kündigung führte, von E-Plus benannt werden?

  14. Re: Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: Hmmmmmmmmmmm 08.04.08 - 08:24

    Ja eine fristlose Kündigung muss ausreichend begründet sein.

    Knarchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dave-Kay schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmmmmmm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Natürlich kann EPLUS jetzt
    > Kündigungen
    >
    > rausschicken, aber die wird
    > erst gültig, wenn
    > die
    > Vertragslaufzeit
    > beendet ist.
    >
    > Sollten die von der
    > fristlosen gebrauch machen,
    > so
    > handeln
    > sie unrechtmäßig und man kann
    >
    > widerspruch
    > erheben.
    >
    > Sollte
    > dieser
    > von EPlus abgewiesen werden, ist
    > ein
    > Gang zum
    > Anwalt sinnvoll. Weil für
    > die firstlose
    >
    > verlangt EPlus Geld
    > ;-)
    >
    > Unfug!
    > Es sind fristlose
    > Kündigungen raus gegangen.
    > www.heise.de
    >
    > Ja aber muß in diesem Fall nicht auch der Grund,
    > der zur firstlosen Kündigung führte, von E-Plus
    > benannt werden?
    >


  15. Re: Denkfrage: Wie lange gibt es die Base-Internet-Flat?

    Autor: devilsadvocate 08.04.08 - 10:08

    Und ist außerdem ein absoluter Ausnahmefall, der schwer zu begründen sein wird...

    Hmmmmmmmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja eine fristlose Kündigung muss ausreichend
    > begründet sein.
    >
    > Knarchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dave-Kay schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hmmmmmm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Natürlich kann EPLUS
    > jetzt
    > Kündigungen
    >
    > rausschicken,
    > aber die wird
    > erst gültig, wenn
    > die
    >
    > Vertragslaufzeit
    > beendet ist.
    >
    > Sollten die von der
    > fristlosen gebrauch
    > machen,
    > so
    > handeln
    > sie unrechtmäßig
    > und man kann
    >
    > widerspruch
    >
    > erheben.
    >
    > Sollte
    > dieser
    > von
    > EPlus abgewiesen werden, ist
    > ein
    > Gang
    > zum
    > Anwalt sinnvoll. Weil für
    > die
    > firstlose
    >
    > verlangt EPlus Geld
    >
    > ;-)
    >
    > Unfug!
    > Es sind fristlose
    >
    > Kündigungen raus gegangen.
    > www.heise.de
    >
    > Ja aber muß in diesem Fall nicht auch der
    > Grund,
    > der zur firstlosen Kündigung führte,
    > von E-Plus
    > benannt werden?
    >
    >


  16. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: eplussel 08.04.08 - 10:54

    eumel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gleich zum anwalt ..... klagen auf
    > "schadensersatz" wegen nichterfüllung des vertages
    > ;)


    Ich denke Ihr werdet keine Rechtschutzversicherung finden die bereit ist die Kosten zu übernehmen. Und ob es sich lohnt die Anwaltskosten etc. selber zu tragen wage ich zu bezweifeln.

    E-Plus wird auf auf ihr Recht der außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund hinweisen. Das ist ein Schreiben von deren hochbezahlten Anwälten - und die Klage wird gar nicht angenommen.




  17. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: bloog 08.04.08 - 11:13

    ALso ich hatte schon einmal so einen Fall und habe geklagt.. achja und gewonnen :) und OH mein Gegner war EPlus bzw. EMinux :) denn sie haben troz ihrer ach so hoch dotierten Anwälte verloren!

    PS: Diese Kunden haben wohl einfach zulange Telefoniert bzw. gesurft so das sie die Kalkulationen der Flatrates seitens EPlus gesprengt haben....

    Ich finde die Verbraucher sollten sich zusammen tun und ne Sammelklage machen... so wie gegen die Tcom (obwohl jeder wissen MUSS/SOLLTE das Aktien immer Risikopapiere sind, wenn aber eine Firma meint mit falschen Daten / Fakten werben zumüssen, so muss sie auch dafür haften!)

    PS: Lasst euch nicht von Firmen auf der Nase rum tanzen.

    MOTD: MENSCHENRECHTE FÜR ALLE!




  18. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Youssarian 08.04.08 - 15:23

    bloog schrieb:

    > Ich finde die Verbraucher sollten sich zusammen
    > tun und ne Sammelklage machen...

    Die "Sammelklage" ist kein Instrument unseres
    Rechtssystems, Du hast zuviele Ami-Serien ge-
    schaut.

    > so wie gegen die Tcom

    Das KaPMuG wurde eigens für diesen Prozess
    "erfunden" und ist nicht auf andere Fälle,
    als die im Gesetz bezeichneten, übertragbar.

    > MOTD: MENSCHENRECHTE FÜR ALLE!

    Flatrate ist kein Menschenrecht.

  19. Re: da würd ich garnet lange rummachen

    Autor: Trios 08.04.08 - 16:25

    Hmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habt ihr irgendwo etwas von einer fristlosen
    > Kündigung gelesen? Der Anbieter hat das gleiche
    > Recht, wie der Verbraucher einen Vertrag
    > fristgerecht zu kündigen. Und das ist hier
    > passiert.
    >
    > Pech für den Verbraucher.
    >
    > devilsadvocate schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > eumel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gleich zum anwalt .....
    > klagen auf
    >
    > "schadensersatz" wegen
    > nichterfüllung des
    > vertages
    > ;)
    >
    > Warum nicht auf Vertragserfüllung?
    >
    mich wunderts allerdings ein wenig, dass so viele Kunden auf so einen Bluff-Provider hereinfallen. Wie üblich haben die nur die große Schnauze und können nie beim Wort genommen werden. Kurz, dümmliche Bluffer und wenn man bei diesen Strategen noch einen Vertrag haben sollte, sofort kündigen bei der nächsten Möglichkeit! Betroffene sollten ihre rechtlichen Möglichkeiten unbedingt ausschöpfen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 49,94€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22